Facebook-Nutzerzahlen: Irritation um Trends

Das Social Network Facebook soll in den USA über seinen Zenit hinaus sein. Angeblich verliert es dort inzwischen mehr Nutzer, als neu hinzukommen. In Kanada soll es einen ähnlichen Trend geben, berichtete das Magazin 'Inside Facebook'. mehr... Facebook, Social Network, Logo, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Logo, Social Media Facebook, Social Network, Logo, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komisch soviel negativ Berichte kurz vor dem Börsengang.Bestimmt Rainer Zufall
 
@MarZ: Und wenn sie dann die Aktien verteilt haben wird der Irrtum mit den Nutzerzahlen dann entsprechend nach unten korrigiert... das Geld hat man dann ja schon eingesackt.
 
@MarZ: Also ich wusste nichts von Börse, da ich mich nicht für sowas interessiere, und dennoch habe ich erst vor 4 Tagen beim Fratzenkonto geschlossen. Mir ging es gegen den Strich, das die ständig irgendwas ändern das standardmäßig aktiviert wird, und es jedes mal Kreuz ist diese "Features" abzustellen. (Das beste, ich habe mein Konto nur deaktiviert. Wenn man es löschen möchte, kommt ne 404 Seite......)

Im Übrigen sehe ich in Facebook nichts anderes, als den Trend einer kurzes Epoche. Vorher waren alle bei StasiVZ, da ist jetzt kein Mensch mehr aktiv den ich kenne. Danach kam FB.. Ich bin gespannt, was als nächstes kommt.

Und btw.. Viele die ich kenne, sind dort nur beiläufig angemeldet und nicht aktiv, der Rest ist dort wegen der Spiele. Ich denke das wird sich schnell wieder legen mit dem Wahn.
 
@touga: Irgendwo zwischendrin war auch mal MySpace oder so mit drin. Aber das geht so schnell daß ich jetzt schon verdammt lange hirnen mußte um auf den Namen zu kommen. ;)
 
@Johnny Cache: Nenene Myspace ist super für Bands :)
 
@Muplo: Genau, mit der Änderung haben sie dann auch echt die letzten User vertrieben. Wenn dann wenigstens richtig. Jawoll!
 
@MarZ: Das ist aber schon ein paar tage älter, wf war hier nur ziemlich langsam
 
Ist doch logisch - irgendwann ist jeder Markt mal voll. Und erst dann sieht man, dass Facebook nicht nur Zugänge hat. Business as usual eben.
 
@DasFragezeichen: Irgendwann ist halt jedes Feld bestellt und jedes Huhn gefüttert.
 
@touga: Es geht um Wachstumszahlen und nicht um absolute Zahlen.
 
Mal so mal so. Je nach dem wofür man eine Statistik braucht. Man findet immer die richtigen Daten für die eigene Meinung.^^
 
"geht es um aktive Nutzer, die mit Tracking-Modulen in Werbeanzeigen angemessen wurden."...naja, so gut ist diese statistik aber nicht...vielleicht haben die fehlenden 1,52 Millionen Nutzer einfach Adblocker und die Möglichkeit Tracking zu verbieten entdeckt...
 
Ich hab mich einmal bei StudiVZ angemeldet, das reicht. Ich hab keinerlei Interesse an facebook, Twitter und Co. Zudem fehlt mir Zeit und Lust jedesmal meine Daten einzugeben, das Profil einzustellen und Bilder hochzuladen. Ich schreibe auch so gut wie nie was in den Buschfunk....geht keinen was an wo ich wann einen gelassen hab!!!
 
@Fintsch86: wenn du keine Informationen ueber dich teilen willst - wieso meldest du dich ueberhaupt bei einem Social Network an.
 
Vielleicht liegts auch einfach daran, dass immer mehr Leute die Werbung und Tracer Sachen blocken.
 
OHHH Zynga hat 4 Millionen CityVille Spieler verloren,,,. zweit, dritt und viert-Accounts, ich habe arge Zweifel an den Gesamtbenutzerzahlen.
 
@Lastwebpage: he he habe auch ein paar
 
Ich denke sowieso das Facebook nur ein "Hype" ist, der in ein paar Jahren wieder vorbei ist... Und sei es nur weil es etwas anderes, besseres gibt... Ist ja bei den VZ Netzwerken ähnlich denen laufen die User ja auch alle zu Facebook über.
 
@BEBFS: Facebook war nur ein Muster. Denkst du in Zukunft gehen wir ein paar große Schritte zurück? Klar der Mensch ist jetzt vielleicht misstrauisch aber der Mensch ist in einem großen System..Ist schon beängstigend, muss es aber nicht!
 
dieses gelaber hört sich so surreal an, was zeigt wie overhyped facebook ist. eine blase kann auch aus überzogenen erwartungen bestehen.
 
@iammaac: "was zeigt wie overhyped facebook ist." - Ooooch, Du kannst ausländisch! Overhyped - mann, bist du indellent!
 
@jüki: ???
 
Ich teile die Meinung der Mehrheit hier nicht. IMO facebook ist ein fester Bestandteil des internets, ob Manns mag oder nicht.
 
@DopeJam: In wie fern ist denn Facebook (bereits) ein fester Bestandteil des Internets? Worauf beziehst du diese Aussage? Hast du dazu eine Quelle?
 
@seaman: Die Seite, wo du gerade drauf bist z.B. ganz oben ist ein Link zum Facebook-Profil dieser Seite. Er meint nicht, dass Facebook Bestandteil von HTML oder PHP ist, sondern der Erscheinung der meisten internetseiten. Ich sehe nur noch laute Gefällt mirs!
 
@s3m1h-44: Trotzdem verstehe ich den Zusammenhang noch nicht. Ok, WinFuture und viele andere Seiten haben eine Präsenz auf Facebook, aber wie hängt das ganze mit der Aussage zusammen, dass Facebook ein fester Bestandteil des Internets ist? Kann mir das jemand erklären?
 
@seaman: Nicht für alles gibt es eine Quelle, DopeJam hat recht und s3m1h-44 hat es schon richtig erklärt, Facebook ist schon fester bestandteil des Internets, wenn ich daran denke wie oft man sich irgendwo auf Fremdseiten schon mit seinem Facebook account einloggen kann...
 
@M. Rhein: Toll. Ich käme nie im Leben auf die besch... Idee und würde mich mit meinem Facebook-Account auf anderen Seiten einloggen. Wozu bzw. wieso sollte man das machen, wenn man ein gewisses Interesse an Datenschutz und Privatsphäre hat? Aber diesbezüglich kann ich noch keinen Zusammenhang zu der Aussage "fester Bestandteil des Internets" feststellen? Wo und in wie weit ist das ein "fester Bestandteil des Internets"? Wo ist der Zusammenhang? Sorry, vielleicht bin ich auch zu blöd, aber ich verstehe es einfach nicht.
 
@DopeJam: "IMO facebook ist ein fester Bestandteil des internets, ob Manns mag oder nicht" - Vollkommen klar. Und wenn fangen wir an, über Datenschutz zu faseln, wenn eine Volkszählung gemacht werden soll?
 
Gesichtsbuch? Muß man das?
Nein. Muß nicht.
Mir genügt es schon, das (dem Vernehmen nach) die Zeiten der STASI vorbei sind - die haben auch (mögliche) Zusammenhänge zwischen Personen ausgeforscht.
Die Einladungen, die ich voll automatisiert im Namen anderer erhielt, genügten mir schon.
Nee, ohne mich und meine Familie - Striptease (seelisch oder "personaldatisch") im Internet muß nicht unbedingt sein.
 
diese ganzen Sachen wie Facebook und Co sind nur temporär und dienen nur dazu in irgend einer Art und weise Geld zu generieren.
So wie diese aufgetaucht sind werden die meisten auch wieder verschwinden. Man wird auch nie die wirklichen Nutzerzahlen erfahren gerade soziale Netzwerke unterliegen einer starken Schwankung wie die anderen Angbote auch.
Es sind nur andere Möglichkeiten Geld zu generieren mehr auch nicht
die einen bleiben länger am Markt die anderen verschwinden schneller.
Alles Risiko Anlagen für die Spekulanten die schenll auch mitverdienen wollen.
Einfach mal schauen was dabei raus kommt wenn Facebook an die Börse geht und sich nach einiger Zeit der wirkliche Wert der Firma darstellt.
Bis dahin wird die Aktie eine der besten Spekulationsobjekte werden die bis dahin da waren.
 
Wie schützt man sich vor diesen Facebook Spinner?

Hallo bist du schon in Facebook? (sicher nicht du Spinner)
Hallo ich möchte dich als Freund adden. (Freunde werden wir sicher nie)

Natürlich denke ich mir das nur was in Klammer steht.
Um diese Leute nicht zu beleidigen muss ich lügen und mir diverse Gründe einfallen lassen warum ich noch immer nicht in Facebook bin und sie nicht als Freunde adden kann.
 
@Apfelbitz: wie wärs mit gar nicht antworten...bzw zu sagen das du keinen grund siehst nach facebook zu gehe...so wie ich^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check