Epic Games: Forum und Webseite übernommen

Die Webseite und das zugehörige Community Forum von der Spieleschmiede Epic Games wurden offiziellen Bekanntmachungen zufolge von bisher unbekannten virtuellen Angreifern übernommen. mehr... Epic Games, Spieleentwickler, Entwicklerstudio Bildquelle: Epic Games Epic Games, Spieleentwickler, Entwicklerstudio Epic Games, Spieleentwickler, Entwicklerstudio Epic Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Epic Games gehört also auch zu Sony? ;)
 
@Slurp: What about: no
 
@W4RH4WK: What about humor?
 
@Slurp: Das war einfach nicht witzig...
 
Nicht nur per Beitrag... auch per Mail wurden die Nutzer informiert und zum ändern des PWs aufgefordert :)
 
@Shakal.hh: "Our Epic Games web sites and forums were recently hacked. After some downtime, they're back up and running now.

The hackers may have obtained the email addresses and encrypted passwords of forum users. Plaintext passwords weren't revealed, but it's possible that those passwords could be obtained by a brute-force attack on the encrypted passwords. Therefore, we have reset all passwords. Your new password at the bottom of this message.

The Unreal Developer Network (UDN) hasn't been compromised. Thankfully, none of our web sites ask for, or store, credit card information or other financial data.

We're sorry for the inconvenience, and appreciate everyone's patience as we wrestle our servers back under control."
 
@Shakal.hh: Angesichts dieser ganzen Angriffe auf Netzwerke und Kundendaten vermisse ich eine Diskussion über die automatische Löschung "zu alter" Daten. Wenn ich denke, in wie vielen Online Shops, Diskussionsforen etc. ich registriert bin, die ich aber bestimmt schon länger als ein halbes Jahr nicht mehr besucht habe ist das schon erschreckend. Vor Augen geführt bekommt man das eigentlich nur, wenn man sich irgendwo registrieren will und die Nachricht erhält: Diese e-Mail Adresse existiert bereits. Zum Schutze aller iNet Nutzer würde ich mir z.B. von der BITKOM eine Vorlage zur generellen Löschung aller Datensätze älter als ein Jahr Wünschen.
 
Also "übernommen" klingt in diesem Zusammenhang ein wenig arg harmlos, oder etwa nicht?
 
Ich glaub das wird langsam zum Volkssport. Treffen sich ein paar Kiddies aufm Schulhof: Ey ich hab gestern HP gehackt und denen alle Treiber gelöscht!! Boah ey. Ich finds einfach nur mist!
 
@Fintsch86: Treiber? Oo
 
@I Luv Money: Vielleicht werden durch solche Aktionen, die Verantwortlichen den Datenschutz ernster nehmen. Es gibt ja auch ein Spruch: Es muss Krieg geben,damit es lange Frieden gibt.
 
@sersay: Laut Google gibt es das Sprichwor nicht, aber vermutlich meinst du "To secure peace, prepare for war!" Aber wen hat Epic Games schon was getan das man sie hacken sollte, gut manche mögen deren Spiele vielleicht nicht, ist das aber schon ein Grund?
 
hab auch letztens gelesen,dass ein Bildschirm in einem Rewemarkt von hackern übernommen wurde und ein porno abgespielt wurde. Langsam werd ich noch paranoid an meinem Notebook. Ich muss wahrscheinlich meine .doc-dateien mit 1024-Bit-Verschlüsslung speichern -.-
 
@sersay: jap..hier http://www.bild.de/news/leserreporter/porno-film/porno-panne-im-supermarkt-18319186.bild.html :D
 
@sersay: Nicht nur das. Nicht nur das man bald einen Netzwerklosen Organizer braucht um verschiedenste seltsam verkryptete Passwörter für jede erdenkliche Seite zu nutzen, es kann bei den ganzen Attacken auch dazu führen dass sich immer mehr Nutzer dafür entscheiden sich auf Webseiten überhaupt nicht mehr anzumelden. Das hat nicht nur Auswirkungen auf meine Informations- bzw. Diskussionsmöglichkeiten sondern auch auf die Werbeeinnahmen die für den Erhalt solcher Seiten notwendig sind. Um die Sicherheit weiter zu erhöhen sollten nicht nur die Seitenbeitreiber reagieren. Die ganzen Hacks werden meiner Meinung nach massive Spamwellen nach sich ziehen.. Was mir z.B. fehlt (oder ich nicht kenne) ist ein Auto-Header-Analyzer der mir bei E-Mails sofort anzeigt woher die E-Mail tatsächlich kommt, also ohne dass ich noch wo klicken muss oder ein technik studium brauche um zu kapieren was so ein Mail-Header ist.
 
Sony sollte sich meiner Meinung nach eine Scheibe von Epic Games abschneiden. Warum, sollte eigentlich klar sein.
 
Meiner Meinung nach, gut so. Totaler drecks Laden, abzocker Verein wie sonst keiner. So wie die mit den Fans umgehen ist das allerletzte. Das debakel während der UT3 beta und davor/danach war einfach lächerlich. Eine BETA Demo releasen, dann sämtliche Kritiken in deren Foren löschen ohne Kommentar etc. dann das Spiel so releasen wie es in der BETA Demo war, nur das alle Maps dann verfügbar waren. Sprich, endlose Bugs usw. usf. Der Verein + deren vorzeige Kopf, Mark Rein und sein gelogenes gelaber können von mir aus Pleite gehen.
 
@nodq: Und dann noch über nen Publisher veröffentlichen, der danach pleite ist (Midway).
 
@nodq: Nur so am Rande: Das Entwicklerstudio hat heutzutage eher selten was mit verbugten Spielen zu tun. Einziges Beispiel fällt mir da Gothic 4 (war das das mit dem Addon aus Indien?) ein, denn in der Regel liegt das am Termindruck des Publishers. Klar gibt es auch schimmelige Entwickler, aber wenns nicht "Sniper 'Commander Killer Deluxe" oder sowas ist, dann werden Bugs schon vermieden.
 
@Joebot: Die lügen die erzählt worden sind und das getue in deren Foren, hat nichts mit dem Publisher zu tun. Das hat was mit denen zu tun. Vorallem, Mark Rein, ist zwar sein job, okay... aber andere schaffen es auch etwas an die Leute zu bringen OHNE scheisse zu erzählen und die Leute zu verarschen. Danke an die trolle und epic games fanboys die nicht mal wissen wahrscheinlich welche Spiele EG zu dem gemacht haben was sie sind bzw. waren... weil man zu der Zeit wohl noch in die Hosen gekackt hat, nicht wahr?
 
@nodq: Ich kenne Epic Games, falls du einen Beweis willst - mit 11 hab ich One Must Fall 2097 gezockt...
 
Ob das wieder die lulsec Leute waren? Die haben ja bereits nen Release für die nächsten Stunden angekündigt gehabt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.