Skype-Quellcode für den russischen Geheimdienst?

Aus einem Bericht der russischen Zeitung Vedomosti geht hervor, dass Microsoft im Zusammenhang mit dem kürzlich aufgekauften Dienst Skype möglicherweise mit dem russischen Geheimdienst FSB zusammenarbeiten könnte. mehr... Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Internettelefonie Bildquelle: Skype Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Internettelefonie Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Internettelefonie Skype

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ein Schwachsinn...
 
zeit das mal was besseres als sykep gibt ^^
 
@Chrisber: Eigentlich absolut plausibel. MS liefert an alle Regierungen (die das wollen) den Quellcode ihrer Produkte zur Untersuchung. Das ist ganz offiziell. Und wenn ihnen jetzt Skype gehört wird es da sicher auch so sein. Dass sich über den Code dann die Geheimdienste hermachen ist eigentlich nicht überraschend. Außerdem gab es schon als Skype noch eigenständig war Gerüchte, dass sie Regierungen Möglichkeiten zum Abhören bieten...
 
@Hades32: Skype koopiertert schon länger mit Behörden. Das kam doch vor ca. 2 Jahren raus. Steht mittlerweile auch auf Wikipedia und Co.
 
@Shadow27374: Was auf Wikipedia steht muss ja auch Hand und Fuß haben... [/sarkasmus]
 
@Schnubbie: Man kann im Jahre 2011 davon ausgehen das die Informationen korrekt sind. Bei wichtigen Themen kann und sollte man natürlich dennoch Google oder eine beliebige andere Suchmaschine nutzen um weitere Informationen zu erhalten. Im Fall von Skype decken sich aber alle Infos. Demnach muss man als Demonstrant o.ä. davon ausgehen das Skype unsicher ist und auf andere Kommunikationswege zurückgreifen.
 
@Shadow27374: Wusste gar nicht das die Wahrheit irgendwas mit einer Jahreszahl zu tun hat. Aber offenbar hab ich die News übersehen das Verschwörungstheorethiker o.ä. ab 2011 Sendepause haben.
 
Richtig so. Ich wünsche mir eine flächendeckende Überwachung, damit ich mich wieder sicher fühlen kann. Es ist sinnvoll den Geheimdiensten die Möglichkeit des Abhörens zu erleichtern, schließlich denken diese nur an unsere Sicherheit und das Böse muss sich warm anziehen. Diese Welt ist nur noch Comic, wenn nicht so viele Menschen leiden würden...
 
@Sesamstrassentier: Beruhig dich mal, die Rede ist hier von Russland ^^
 
@Sesamstrassentier: Inet, die beste Erfindung zur Überwachung eines Volkes. Alle mögen es und wissen nicht was sich dahinter verbirgt.
 
Wenn Microsoft das machen würde, mit welchem Ziel ? Sich die Gunst der Regierung zu sichern oder wie ?
 
@Suchiman: Darf ich auch so naiv werden ? ;) "Geld und Macht, mehr brauche ich nicht zu schreiben ;)
 
Auch ohne MS gab es viele News - Skype inkl. "Abhör-API" für Regierungen.
 
@MarZ: Ja, aber nach der Übernahme durch MS lässt es sich leichter Bashen;)
 
From Russia with love..powerd by Microsoft :-)
Was ein Schwachsinn....Sommerloch macht sich eben überall bemerkbar.
 
nur zur info - das normale telefon konnte man technisch gesehen, schon immer abhören ... ;) - beschwerd sich nun jemand dagegen?
 
@krusty: Es ist ein fetter Unterschied, ob du unverschlüsselst kommunizierst (also weißt dass du belauscht werden kannst), oder ob du verschlüsselst kommunizierst, und ohne deine Kenntnis Hintertüren zum mitlauschen vorhanden sind. Und es gibt genug die sich gegen sämtliche Überwachung beschweren.
 
@lutschboy: ich denke bei skype wusste man schon länger dass der polizei eine hintertür offen steht. verschlüsselt wird ja nicht zur sicherheit der benutzer - das wurde auch nie behauptet. es gibt andere projekte wie z.B. "zfone" vom pgp erfinder phil zimmermann welche wirkliche verschlüsselung "ohne hintertür" anbieten.
 
Wenn das stimmt, verfehlt es auf Grund der Bekanntmachung im Netz das Ziel. Ebenso wenns nicht stimmt . Ein Geheimdienst bei dem durchsickert welche Spionagemethoden er anwenden will, dass nenne ich mal Transparenz.
 
@Zwerg7: ...reiner Ablenkungsversuch von den tatsächlichen Aktionen der Gruppe Staat.
 
@Zwerg7: Wenn's nicht stimmt, verfehlt es nicht das Ziel, dass dann wohl das ist, die Leute davon abzubringen, verschlüsselt zu kommunizieren - in dem (Falsch-)Glauben, abgehört werden zu können.
 
Und so reiht sich eine Spekulation an die andere - bis die Bürger, die auch was anderes zu tun haben, außer Spekulationen in die Welt zu setzen, somit etwas verzögert, daß die angeblichen "Nachrichten" nichts anderes machen, als es Hitler tat: versuchen, die Bürger mittels derartiger Spekulationen zu Handlungen zu treiben - und sei es nur, daß sie darüber diskutieren. Dabei müssen sie sich nur anschauen, was die Nachrichtenmacher sonst so tun - nichts. Sie sind somit gezwungen entweder Kleinigkeiten aufzubauschen, über die Vergangenheit zu philosophieren oder abstruse Zukunftsszenarios auszulegen.
 
Man soll sich kein Bild von Gott machen, sagen manche, wobei schon das Wortbild "Gott" ein Bild ist. Sehen einige also Hitler als Gott an, daß sie versuchen, es im öffentlichen Bereich zu tabuisieren, wie man alles Heilige tabuisiert?
 
Ich finde es eigentlich gar nicht mal so schlecht, wenn Regierungen eine Möglichkeit haben, Skype-Telefonate abzuhören. Eines muss nur klar sein. Falls ich meiner Freundin durch Skype erkläre, wo sie den neuesten Film runter laden kann, darf das nicht gegen mich verwendet werden.
Abhörung der Telefonate soll der Terrorbekämpfung dienen, gegen die organisierte Kriminalität. Gegen jemanden der im Geschäft ein Handy geklaut hat oder illegal einen Film runtergeladen hat, darf das nicht verwendet werden. Ich denke aber auch nicht, dass ein Geheimdienst mit solchen Leuten zu tun hat.
 
Ich fasse mal zusammen: "Aus einem Bericht [...] möglicherweise [...] könnte. [...] zugehörigen Bericht [...] Angeblich soll [...] könnte [...], vermuten [...] würden [...] könnte [...]. Glaubt [...] wäre [...] würde." - Also ich sehe hier keinen wirklichen Bericht, eher eine Reportage oder reine Spekulation. Es wird wohl langsam mal Zeit der Headline mehr Zeichen zu geben.
 
EEkaaaaattt!!!!! ich gloob die Russen kommen!!!!
 
Diese sogenannten öffentlichen Stellungen der Unternehmen oder sonstigen Einrichtungen kennt man ja. "Nein, so was wird es nicht geben!". In 14 Tagen gibt es eine News mit dem Titel "Microsoft macht Deal mit KGB klar". - oder um etwas abzuschweifen, "es wird keine Mauer gebaut"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte