Spanien: Anonymous-Unterstützer verhaftet

Die spanische Polizei hat drei Personen festgenommen, die mit dem Anonymous-Netzwerk in Verbindung stehen sollen. Bei diesen soll es sich nicht um einfache Nutzer handeln, die sich an den DoS-Angriffen auf Webseiten anschlossen, sondern um User, die ... mehr... Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Bildquelle: Anonymous Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn die wirklich dazu gehören, finde ich es ma megageil, das die ersten gekascht wurden. Weiter so !!!!
 
@onlineoffline: Du raffst es genausowenig wie diese Politiker, dass hinter Anonymous eine Idee steckt und Ideen sind kugelsicher, bzw. bringt die Bestrafung von Einzelpersonen hier Null, ausser das man sich dran aufgeilen kann, dass jemand bestraft wurde.
 
@Shiranai: Man könnte auch dir unterstellen, dass du nichts begriffen hast. Es kann nicht angehen, dass selbstgerechte Aktivisten das Gesetz in die eigene Hand nehmen und alles mit ihrer Ideologie rechtfertigen dürfen. Es gibt durchaus genügend legale Mittel seinem Anliegen Gehör zu verschaffen, aber solche die eine Minderheit darstellen und den demokratischen Weg nicht beschreiten wollen/können, weil ihre Anliegen keine Mehrheit findet, finden für alles eine Ausrede und Rechtfertigung. Der Beweis wirst du wahrscheinlich in den Antworten auf meinen Beitrag finden. Gesetze sind geschaffen worden damit eine Gesellschaft nicht im Chaos und Anarchie leben muss und jedes demokratische Land hat die Möglichkeit geschaffen bei einem Mehrheitsentschluss diese anzupassen.
 
@Rumulus: Ja Gesetze sind wohl deswegen irgendwann mal geschaffen worden. Mittlerweile sind Gesetze aber nicht mehr der Wille der Mehrheit, sondern man kann sie sich, vorausgesetzt man hat genügend Geld, einfach zurechtbiegen, bestes Beispiel ist Sony und die Musikindustrie.
 
@Shiranai: Ja, ja das ist die Ausrede die man immer zu hören bekommt. Schau dich mal in der Welt um was gerade jetzt geschieht, wie viel macht ein Volk haben kann, wenn es nur will. Es kann sogar Diktatoren stürtzen ......
 
@Shiranai: Welches Gesetz hat denn Sony und die MI gekauft und welchen Nachteil hast Du davon?
 
@Rumulus: Was die Legalität solcher Aktionen betrifft, so ist es aber auch eine Definitionsfrage. Im Grunde sind doch DDos-Attacken nicht viel was anderes als eine Cyber-Sitzblockade und das seh ich durchaus nicht als Illegal an. Es wird der Zugang zu einer Domain temporär eingeschrenkt, aber es wird nichts beschädigt, gehackt, etc. Da Staat und Unternehmen sich ja mit ihren Interessen dem Internet zuwenden muss es doch umgekehrt auch die Möglichkeit des Protestes geben. Was ich lediglich bei Anonymous kritisch betrachte ist, dass sie durch ihr anonymes Vorgehen sich jedweder kontrolle entziehen und man eben nicht weiß, wer kontrolliert das ganze und wieviele sind es da überhaupt, die allgemeine Meinungen dort vertreten wollen. Anders formuliert, es könnte auch evtl. schnell missbraucht werden und dann kann das auch gefährlich werden.
 
@Ramose: So sehe ich das auch. Was das lahmlegen von Servern angeht, ist dass einfach nur ziviler Ungehorsam und in meinen Augen ist dieser urdemokratisch. Und wenn eine Gruppe Menschen Recht und Gesetz nicht akzeptieren will, dass von der Industrie und von machthungrigen und kontrollwütigen Politikern in den letzten Jahrzehnten zersetzt wurde, kann ich dass auch nachvollziehen. Ich find es lächerlich, wie Rumulus alles ins Extreme zu ziehen. Nur weil man Sympathie mit jemandem hegt, der versucht zu verhindern dass Menschen kriminalisiert werden (wie eben in Spanien durch das verschärfte, von Lobbyisten erzwungene Gesetz zur härteren Verfolgung von Filesharing), muss man noch lange nicht die Anarchie und das totale Chaos und den Weltuntergang prophezeien. Und wie es ist in einer "Demokratie" mit legalen Mitteln sich zu wehren, dass kann der gute Rumulus ja mal Geohot fragen, oder die Erblindeten von Stuttgart 21, oder all die totgeknüppelten und erschossenen bei Studentendemos usw. Wir leben halt nicht in einer Friede-Freude-Eierkuchen-Demokratie wie 1960, sondern in einer, die seitdem Jahr für Jahr mehr am verwesen ist. Wie soll man denn sonst groß im Internet Protest zeigen? Globalisierung von Industrie und Kapitalismus ja, Globalisierung von Protest nein? Klar, dass nicht alle Menschen einfach so abnicken. Für mich persönlich geht es erst zu weit wenn geraubt und geplündert wird, also Firmendaten entwendet werden usw. Aber ein, zwei Tage ne Webseite oder ein Portal lahm zu legen, ist doch echt nur Symbolik.
 
@Ramose: Dem Unternehmen entstehen aber Kosten bzw Gewinneinbuße. Was meinste wieviel Geld Amazon "verliert" wenn die Seite mal ne Stunde down ist. Oder für Sony die Sache mit dem PSN, das ist einfach ein riesiger Image Schaden. Wenn Sony könnte würden die bestimmt liebend gerne eine Million zahlen um die Sache ungeschehen zu machen. Und es ist keine Definitionsfrage ob DDos Attacken rechtens sind, sie sind illegal.
 
@I Luv Money: Das entwenden von Datensätzen finde ich auch nicht OK. Wenn aber eine Website vorübergehend blockiert wird, klar mag es Verluste für das Unternehmen darstellen. Wenn man andererseits eine Sitzblockade vor deren Werkstoren veranlasst, so dürfte es auch einige Verluste darstellen und ohne Verluste oder drohende Verluste wird man so ein Unternehmen schwer zum Einlenken bewegen können. Was die Illegalität von DDos-Attacken betrifft, so ist es durchaus eine Frage der Definition, denn sie sind ja nur durch eine juristisch per Gesetz als illegal definiert worden. Schreib ins Gesetz sie sind als Protestform zulässig, schon sind sie legal. Außerdem, wenn selbst das unzulässig ist, in welcher Form soll man seine demokratischen Grundrechte im Netz nutzen können, wenn nicht durch so eine Form des Protestes? Klar, man kann einen Blog schreiben, Gruppen in Social networks gründen, in Foren diskutieren, etc. aber allein dadurch wird es nicht wirklich einen Konzern oder Politiker wirklich interessieren.
 
@Rumulus: @onlineoffline: Absolut richtig! Dem muss man nichts mehr hinzufügen!
 
@Shiranai: Naja,... die Raffung ist bei dir aber auch eher dünn angesiedelt. Robin Hood ist eine Fantasiefigur und hat im I-Net nichts verloren. Besonders wenn der Online-Robin-Hood meint, er könne alle Gesetze brechen um sein eigenes Weltbild mit aller Macht an den Mann zu bringen. Zum Glück bin ich mit meiner Meinung nicht alleine.
 
@Shiranai: nicht aufgeilen! Aber einen finden auf den man alles abwälzt...
 
@Shiranai: Die Idee hinter Anonymous ist in dem Moment gestorben, in dem die ersten Teilnehmer Terroristischen Aktivitäten nachgegangen sind, heute ist Anonymous nichts weiter als ein Radikales Extremes Terror netzwerk. Und nichts anderes!
 
@Necrovoid: Na ja, sie sind kriminell. Aber Terroristen sinds nun wirklich nicht!
 
was denn momentan los, erst kino.to jetzt die nächsten, wollen die staaten momentan zeigen wer hier der boss ist?
 
@Iceblue@C4U: Staat = Volk! Das kann es wohl nicht sein! Eher ein paar profilneurotische Innenminister.
 
@The Grinch: hehe, sorry Staat = Volk :D, der is gut. Im eigentlichen Sinne stimmt das wohl aber sein wir mal erlich wann haben Politiker was für uns gemacht? Und jetzt kommt mir nicht mit dem Atomausstieg :D, naja immer her mit den -
 
@Iceblue@C4U: ne du kriegst +. was in den letzten tagen, monaten, jahren abläuft zeigt ja wohl deutlich, dass staat ungleich volk ist.
 
@Iceblue@C4U: Das der Staat (Volk) nichts gegen Lobbypolitiker und Unfähige unternimmt ist doch nicht meine Schuld! Und nein, ich werde nicht mit dem Argument des Ausstigs aus dem Austieg kommen.
 
@The Grinch: Und genau da liegt dein Fehler. Es ist deine Schuld. Du als Bürger bist eigentlich in der Pflicht dich zu wehren, wenn es dir nicht passt. Es steht dir ja frei wen du wählst und du könntest ja auch selbst in die Politik gehen.
 
@funny1988: es gibt aber leider keine wirksamen möglichkeiten sich zu wehren.als hartz4ler z.b. kann man es sich nicht leisten ne demo zu veranstalten oder vor gericht zu gehen.
 
@xerex.exe:Ausreden, als hartz4ler hast du genügend Zeit dir etwas einfallen zu lassen. Du kannst z.B. eine Blog schreiben, dein Anliegen den Abgeordneten direkt mitteilen, dich politisch aktiv einsetzen usw.! Es gibt unzählige Möglichkeiten auch ohne Geld sich nach den Gesetzen für etwas einzusetzen, aber es gibt noch mehr Ausreden nichts zu machen und für alles immer den anderen die Schuld zu geben.
 
@Rumulus: ich bin ja kein hartz4ler.gut gehn wir davon aus ich bin azubi.kein geld, keine zeit.blog liest eh niemand mehr, abgeordnete allein können doch auch nichts groß machen und politisch aktiv einsetzten?wie denn?
 
@xerex.exe: Siehst du, wie ich geschrieben habe, Ausreden gibt es genügend! Hast du es schon mal versucht?
 
@Rumulus: nope, weil ich genügend andere probleme hab.außerdem hab ich keine kontakte zu irgendwelchen politikern.hast du es etwa schon probiert?
 
@xerex.exe: Ja ich habe mich schon aktiv für eine Sache eingesetzt die ich für notwendig gehalten habe und habe Unterschriften gesammelt und mein Anliegen Aufmerksamkeit verschafft, es hat mich kaum etwas gekostet nur etwas Zeit.
 
@Rumulus: tja ich habs auch schon mit einer petition versucht. als antwort bekam ich zurück, dass es in dem sinne schon mehrere petitionen gab und ich als "berater" oder was weiss ich ... zu rate gezogen werde, falls es mal vor den bundestag kommt. oder auf gut deutsch " uns ist es egal ... der papierkorb freut sich"
 
@funny1988: Nö, nicht meine Schuld wenn die ganzen Petitionen, die ich unterstütze, alle samt gnadenlos vor die Wand laufen, meine Mails an Politiker alle samt inhaltlich GLEICH beantwortet werden, Demonstrationen nur als sportliche Betätigung zu betrachten sind. Greift man hier in DE zu drastischeren Maßnahmen hat man den Verfassungsschutz am Pop (anders als in Frankreich, wo schon mal Tankstellen brennen). Ich hab was getan - Wirkung gleich N U L L.
 
@xerex.exe: abgeordnetenwatch.de - da fängste mit dem Abgeordneten Deines Wahlkreises an. Alles immer schön öffentlich, um mal nur EINE Möglichkeit zu nennen.
 
@Rumulus: das schöne Papier!!!!!!!!!!!!!! Armer Baum!!!!!!!!
 
@Iceblue@C4U: Wundern muss man sich nicht. Nachdem gvu.de nun auch von Anonymous geplättet wurde und in der Türkei wohl auch einige Regierungsseiten nicht mehr erreichbar sind, wunderts mich nicht wirklich das sich da eine ganze Menge Leute langsam richtig auf den Schlips getreten fühlen. Naja jetzt befasst sich ja wohl auch noch die Nato mit dem Thema und ich denke das unsere kleinen DoS-Kids bald ordentlich Feuer unterm Hintern haben werden. Quelle: http://goo.gl/ihqBG (Punkt 24+25)
 
Kommt einem so vor als gäbe es keine anderen Probleme auf der Welt, rettet erst mal Griechenland, Portugal und Spanien vor der Staatspleite, schafft ein paar Arbeitsplätze, schaltet die Atomkraftwerke ab, sorgt für frieden in Lybien, Syrien usw. und bekämpft den Ehec und wenn den Staaten dann immer noch langweilig ist könnten Sie erstmal das Urheberrecht überarbeiten anstatt ein Exempel nach dem anderen an ein paar unbedeutenden Raupmordkopierhackerscriptkiddis zu Statuieren
 
@SimpleAndEasy: "rettet erst mal Griechenland, Portugal und Spanien vor der Staatspleite,", da haben die sich selbst rein geritten die sollen das gefälligst selbst in den Griff kriegen, wir haben das auch merhfach geschafft.
 
@Knerd: das Problem ist wir haben diese Staaten damals in die Eurozone gelassen und sind somit selbst daran schuld und falls wir Griechenland pleite gehen lassen wird es unsere Banken sehr hart treffen und somit haben wir wieder ne Finanzkrise in DE.
 
@SimpleAndEasy: das problem ist, wir mussten in die eu ;)
 
@SimpleAndEasy: wir nicht , aber unsere Politikermarionetten!!!!!!
 
@Knerd: Falsch, mach Dich mal schlau, wer vor allem an den Staatspleiten verdient hat, z.B. Deutsche Bank ;)
 
@mcbit: Die Griechen haben über ihre Verhältnisse gelebt und Geld ausgegeben für Dinge die sie sich nicht leisten konnten. Daher haben sie meiner Meinung nach selbst Schuld.
 
@Knerd: Blödsinn, das ist nur das, was Dir die Nachrichten weismachen wollten. Nach Deiner Geschichte wäre D schon lange Pleite.
 
@SimpleAndEasy: Griechenland retten. Lol. Waren das nicht die die sich mit falsche zahlen in die eu reingeschmuggelt haben und nun 200 Milliarden verpuffen? Die Kredite sind bullshit. Nennt man verschleppte Insolvenz, ist übrigens sogar strafbar, wenn du das als selbstständiger machst.
 
@balini: und wer hat die falschen Zahlen nicht genau nachgeprüft sondern einfach durchgewunken? das waren wohl wir (Rest der EU), also sind wir selbst dran schuld an dem ganzen Fiasko und müssen für unser eigenes Unvermögen nun gerade stehen
 
@SimpleAndEasy: also ich kann behaupten, dass ich die zahlen nicht durchgeprüft habe.und weiterhin dass ich die typen die es geprüft habe nicht gewählt habe und auch nicht beauftragt.aber so ist es nunmal in der "schönen" demokratie.
 
@SimpleAndEasy: Sehe ich ganz anders. Oder sieht du einen von und zu Guttenbergs noch wo im Amt? Außerdem hilft du Griechenland nicht wenn du ihnen Milliarden zuschießt, das verpufft nur. Die neuen sparversprechen die eingehalten werden sollen vernichten alle kleineren Geschäftsleute, Rezession kommt dann mit dazu. Wie gesagt, Griechenland muss insolvent gehen, damit können sie dann auch was anfangen, alles andere bringt nichts und schiebt die Sache nur temporär vor sich her.
 
@balini: Nur zu Blöd dass unsere Banken dann 50 Milliarden Euro abschreiben müssen und am Ende wieder der Staat einspringt und das Geld unseren Banken statt Griechenland in den hintern schiebt da ansonsten unsere Wirtschaft in Liquiditätsnöte kommt, da diese keine Kredite mehr von den Banken erhalten, bzw. das angelegte Geld nicht mehr ausgezahlt werden kann. So oder so verpufft unser schönes Steuergeld egal wie man das Blatt dreht oder wendet.
 
@SimpleAndEasy: Ah die Banken. Sind übrigens die Ganz großen Gewinner der Griechenland Geschichte. Auch die hre hat super Geschäft mit denen gemacht.
 
@SimpleAndEasy: lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende. Der "kleine" Steuerzahler ist sowieso der Dumme; da kann man das Land auch direkt einschläfern und nicht noch künstlich am Leben halten. Das Kind ist in den Brunnen gefallen, ertrunken und TROTZDEM wird noch Geld reimgeworfen. WARUM? Weil eine Pleite angeblich teurer wird? Nur durch probieren werden wirs erfahren. Also warum nicht mal probieren?
 
@SimpleAndEasy: Ihr linken demütigen Äffchen werdet es auch noch irgendwann raffen, das Länder wie Griechenland verloren sind, und Länder wie die Türkei seit Jahren "Beitrittshilfe" kassieren und trotzdem nichts gebacken bekommen ... Aber najo ... bück dich noch tiefer, irgendwas wirds auch dir klar werden ^_^
 
@Ðeru: was hat das mit links zu tun?
 
@xerex.exe: Der "Mittlere" und der Rechte sind schlau genug um mittlerweile verstanden zu haben, dass dieses unterwürfige bücken für unsere tollen EU-Mitgliedsländer, oder für "Ausländer" (Türkei zB) wenig Sinn macht.
 
Aahh Alicante - Toller Ort!
 
Die spanischen Behörden können zur Zeit jede positive Presse gebrauchen. Ich glaub denen kein Wort.
 
Ich sag nur ein Wort : AYYILDIZ TEAM !!!
 
@mafia65: Das sind 2 Wörter:D
 
@Knerd: hehe das stimmt . du verstehst aber was ich meine ^^
 
@mafia65: das sagt uns jetzt was?
 
Ich hoffe die erwischen alle von diesen Verbrechern!10 Jahre Gefängnis ist noch zu wenig.
 
@albertzx: Jep, hast Recht. Am besten Lebenslang.
 
@albertzx: Sind sie [X] für Einführung der Scharia. -|oder|- [ ] gegen die Einführung der Scharia. Bitte geben sie ihre Stimmkarte bei dem nächsten ihrer Gemeinde zugeteilten Rahbar ab.
 
Wie hoch ist der Wahrscheinlichkeitsgrad, daß es sich hierbei um eine "Attrappe" handelt?
 
"Cyber" klingt immer so 90er Jahre. Aber viele von denen sind ja auch da stecken geblieben.
 
wieder dumm gelaufen für die Mörder in Uniform.....Anonymus.org war kurz vom Netz aber ist wieder da........und ohne solche Seiten sollte man sich von jeder Zukunft verabschieden.....gibt dann nur noch Scheisse für alle(Werbung und Abzug).....aber wer darauf steht sollte nicht heulen wenn er dicke Pestbeulen am Körper im Spiegel sieht.......
 
Scheint wohl eine neue Gefängnis- Era auszubrechen.

Alle müssen einmal sitzen wegen Computer Mißbrauch. *GGG*
 
Als wenn man willkürlich mitmachende User von über 50 Millionen 4chan Stamusern als Gruppe bezeichnen könnte........ das ist wie bei Flashmobs..... keiner ist der Anführer jeder macht mit wenn er will.

Oder anders gesagt........ jeder ist oder kann Anonymus sein.
 
Nun heulen sie wieder auf, die mit ihrer Doppelmoral! Wehe wenn eine (z.B. Sony-) Seite nur vorübergehend geschlossen wird wegen eines Hacker-Angriffes, dann wird gemeckert und gemurrt, weil man nicht mehr Spielen kann und die bösen Hacker sowas machen. Und sie blockieren ja nicht nur Seiten, sie KLAUEN auch Daten! Wenns aber Behörden, Institutionen usw. trifft wird gejubelt gemäß dem Motto "es lebe das freie Internet". Das es den Hackern, Anonymus und Co. zunehmend egal ist wo und bei wem sie das machen, wird mal eben übersehen wie ebenso die Tatsache, dass diese Typen immer selbstherrlicher werden und sich für über alles und jeden stehend betrachten. Deshalb ist es richtig, dass diese Typen erwischt und bestraft werden! Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein! Nicht bei Straftaten, nicht bei Mobbing, nicht bei Daten-Klauen und auch nicht bei Seiten-Blockaden!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles