Admeld: Google plant Zukauf für 400 Mio. Dollar

Der Suchmaschinenkonzern Google führt derzeit Übernahmeverhandlungen mit dem Online-Werbevermarkter Admeld. Dabei ist von einem Kaufpreis von 400 Millionen Dollar die Rede, berichtete die Tageszeitung 'New York Times' unter Berufung auf eingeweihte ... mehr... Google Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin froh wenn endlich alles noch mehr mit Werbung zugemüllt wird. Allein bei Youtube find ichs schon so lästig die Werbebanner wegzuklicken. Die meisten Android Apps sind auch schön mit Werbestreifen verziert. Da zahl ich lieber 0.79 EUR für ne gute App und muss mir dafür keine Werbung ansehn.
 
@macwin: Daher find ichs gut, dass es oft zwei Versionen von Apps gibt. Der Eine bezahlt lieber um keine Werbebanner zu sehen, der Andere schaut sich lieber Werbung an und spart sich die 0.79 EUR. So wird das System jedem gerecht.
 
@macwin: viele apps gibts auch als bezahlversion. Wieso sollte deiner Meinung nach noch mehr Werbung kommen? Das Unternehmen gab es doch bereits vorher. Die Youtube Werbung ist lästig, wird aber von den Uploadern geschaltet. Ausserdem gibts auf Android wie auch auf dem PC die Möglichkeit Werbung abzuschalten. Ist nicht die feine Art, ist aber dein Recht.
 
@macwin: Nimm einfach das hier https://market.android.com/details?id=com.bigtincan.android.adfree und die Werbebanner in den Apps sind weg....
 
@macwin: ich sehe das wie IceSupra, super, dass Leute wie du für die Apps zahlen, um keine Werbung zu sehen, dadurch kann ich mehr kostenlose Apps laden und die Werbung übersehen :D die stört mich mal ganz und garnicht, ich warte nur drauf, dass es hoffentlich bald ein Online-Fernsehen gibt ähnlich Netflix (bei dem man jeden Film schauen kann, den es schon auf DVD/BlueRay gibt) und man aussuchen kann ob man jetzt 1€ fürs leihen ohne Werbung zahlt oder lieber alle 30min für 5-10min werbung bekommt wie im fernsehen, das wäre ein totaler durchbruch da bin ich mir sicher.
MFG D4rk3n3mi3
 
Das Interessante an Werbung ist ja, ich spreche mal für mich: Man guckt die sich garnicht mal wirklich an und entscheidet dann, dass man mit dem Produkt nichts anfangen kann, sondern sie ist allein durch ihre Anwesenheit einfach nur nervtötend. Ob die Werbungskosten und die dadurch erzielten Mehrgewinne des Werbenden überhaupt in Relation stehen? Naja, Google kanns ja egal sein, die kriegen ihr Geld ^^
 
@Joebot: das produkt bleibt dadurch dann trotzdem im gespräch und nur darum gehts :)
 
War noch gar nicht in meiner Filterliste drin, gleich mal ändern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check