IBM zeigt Graphen-Chip mit 10 Gigahertz-Taktung

Der Technologie-Konzern IBM konnte den ersten integrierten Schaltkreis vorstellen, der aus einer Graphen-Schicht in der Größe herkömmlicher Silizium-Wafer hergestellt wurde. Dieser arbeitet mit einer Taktfrequenz von 10 Gigahertz und stellt einen ... mehr... Forschung, metall, Graphen Bildquelle: University of Manchester Forschung, metall, Graphen Forschung, metall, Graphen University of Manchester

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Damit wurde ein schöner Schritt nach vorne gemacht, freut mich
 
@Destex: Die 10Ghz sagen absolut gar nichts über die Leistung aus, vor 4 Jahren gab es OCs Pentium 4 die mit 8,5Ghz liefen, trotzdem ist dieser einem aktuellen intel SB 2600k in jeder Hinsicht hoffnungslos unterlegen.
 
@klink: hier gehts aber nicht um eine cpu sondern um einen frequenzmixer...
 
@klink: ...und auch nicht um Leistung sondern um Taktfrequenz!
 
@klink: Es wurde allgemein ein großer Schritt nach vorne gemacht und nicht in der Taktfrequenz an sich. Man sollte bei Mhz und Ghz an CPU oder GPU denken. Wenn die ersten Schaltungen auf Graphen-Basis laufen kann man gucken wie es mit CPU etc. aussieht. Durch das Silizium ist der Entwicklung eben irgendwann ein Ende gesetzt und daher braucht man bessere Materialien.
 
@2-HOT-4-TV: Silizium ist defakto endlos vorhanden, dachte ich!?
 
@!Mani!: Ja aber es hat nun in der Leisutngsausbeute seine Grenzen gefunden. Bei Hitze ist es nicht mehr stabil genug und viel kleiner kann man nicht mehr bauen, ohne das 80% der Chips schrott sind..
 
Ein Frequenzmixer ist aber noch eine vergleichsweise primitive Schaltung. IBM sollte sich daran machen auch komplexere Schaltkreise damit zu entwickeln. Mir ist klar das man nicht von heute auf morgen CPUs auf Basis von Graphen bauen kann aber es gibt sicher jede Menge Anwendungen wo kleinere komplexe Bauteile gebraucht werden, die vor allen auch auf die hohe Taktfrequenz angewiesen sind.
 
@X2-3800: Wie sieht denn die Schaltung aus? Hast einen Link?
 
@Bernini: Bist du in der Lage google und Wikipedia zu bedienen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Mischer_%28Elektronik%29 Das ist nur ein Beispiel, es gibt viele verschiedene Schaltprinzipien aber alle sind relativ simpel.
 
@X2-3800: Bin ich. Versuche es mal =) Leider nichts brauchbares dabei: http://goo.gl/RkW82 bzw. http://goo.gl/UsgCg PS: Danke.
 
@X2-3800: also erst hier so sarkastisch sein und dann einen link posten der null information enthält find ich dreist. hauptsache mal wen angemeckert?
 
Das weckt Erinnerungen an PLL Synthesizer :-D Aber zum Testen der robustheit bestimmt ideal. Denn solche Schaltkreise kann man bis zum durchbrennen hochtakten und schauen wieviel Prügel dieses Verfahren einstecken kann.
 
@Traumklang: "bis zum durchbrennen hochtakten " kann man jede Schaltung...
 
@pubsfried: Wir könnten uns auf fast alle Schaltungen einigen. Viele Schaltungen haben mit Frequenzen nichts zu tun. Da geht es dann um Volt und Ampere. PLL Synthesizer eignen sich aber hervorragend weil du nach belieben die MHZ Zahlen erhöhen und senken kannst. Da ich davon ausgehe dass die im Gleichstrombereich arbeiten kommt hakt nicht wirklich jede Schaltung in Frage wenn es um Frequenzen geht.
 
Wirklich sehr beeindruckend. Die Temperatur erinnert mich irgend wie an meine Nvidia 480 GTX beim Battlefield zocken :)
 
@Sam Fisher: BF2 oder BFBC2? Denn BF2 fordert ja nicht wirklich viel für heutige verhältnisse. Ich hab ne 7800GTX und die ist nicht besonders ausgelastet mit BF2 Selbst wenn ich den Singleplayer Mod mit grosser Karte und 64 Bots anschmeisse hab ich selten über 85 Grad auf der Pixelschleuder.
 
@Traumklang: BF2 ist Engine Technisch ja auch schon Großvater ;) Denke mal er meint BC2, wobei das meine 4870er mit max. Settings nicht wärmer als 70°C zaubert (Kühler sei dank), dabei aber leider auch nur 30FPS hinbekommt ... muss mal was runterschrauben damit das Bild nicht so Laggy erscheint!
 
@DUNnet: Wenn du einen TFT mit 1980 Pixeln in der Breite hast schalt doch mal die Kantenglättung aus. Die braucht man bei der Auflösung nicht mehr wirklich. Das bringt ne Menge. Ich persönlich kann BFBC2 auf meinem Rechner nicht wirklich spielen. Dafür ist er zu alt. Aber BF2 läuft einwandfrei. Na ja wenn BF3 rauskommt werde ich eh einen neuen Rechenknecht bauen. Denn dieses Game lass ich mir nicht entgehen.
 
@Traumklang: Hab leider keine 1980 px ... nur 1920, aber seis drum... Und doch, Kantenglättung braucht man auch bei der Auflösung, obwohl ich sogar eine extrem erhöte DPI habe, denn ich habe einmal im Laptop (IBM Panel 1920 x 1200 auf 15,6") und am Dekstop (1920 x 1080 21,5") eine hohe Auflösung. Trotzdem sind Treppeneffekte nunmal vorhanden - und - die Farben/Formen wirken wie aufgesetzt wenn es keinen Übergang gibt, sondern nur eine harte Kante! Solange bis nicht ca. 3000 Px. auf 20" Diagonale kommen wird man AA auch noch brauchen...
 
@Traumklang: BF1942 is noch das beste und läuft überall.
 
@JacksBauer: Ich spiele das auch gerne aber mein Favorit ist BF2.
 
@Sam Fisher: Die Temperatur entsteht sicher nicht durch den Betrieb des chips. Die haben sicher nur getestet ob der chip bei den Temperaturen noch arbeitet. Quasi Fremdheizung.
 
Bin ich der einzige, der bis zum Wort "Graphit" bei dem Wort "Graphen" an Mathematik gedacht hat?
 
@touga: Könnte sein.
Die meisten werden sich wohl noch an die meldung heir erinnert haben:

http://winfuture.de/news,58881.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.