Kino.to: SPD erhofft eine Abschreckungswirkung

Die filmpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Angelika Krüger-Leißner sieht in der gestrigen Schließung des Video-Portals Kino.to durch die Polizei und die Verhaftung einer Reihe von Betreibern eine gute Gelegenheit, um dem "mangelnden ... mehr... Streamingportal, kino.to, Videostreaming Bildquelle: kino.to Streamingportal, kino.to, Videostreaming Streamingportal, kino.to, Videostreaming Kino.to

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und die piratenpartei hat MEINER meinung nach, wie so oft, mal wieder recht!
 
@towatai: spd macht doch eh nur mist.
 
@xerex.exe: bin absolut deine Meinung!!!!!!!!
 
@towatai: Was soll deiner Meinung nach eine Reform des Urheberrechts bringen? Bin nicht gegenteiliger Meinung, wüsste jetzt nur nicht was genau geändert werden sollte ...
 
@raketenhund: Es sollte z.B. rechtlich klargestellt werden dass man als Privatperson auch CD's oder DVD's gebraucht verkaufen darf ohne dafür eventuell belangt zu werden. Die Contentindustrie will ja den Second Hand Handel mit digitalen Medien (Filme, Musik, Programme und Spiele) unterbinden indem sie aktiv mit Lobbyismus dafür sorgt dieses als illegalen Handel hinzustellen. Es muss also klargemacht werden dass der Erwerb einer CD oder DVD auch automatisch bedeutet dass die Person die sie erworben hat auch das Recht auf den Content auf dem Datenträger hat der es zumindest ermöglicht es zu veräussern wenn man es nicht mehr haben will. Viele AGB's besagen dass Softwarelizenzen nicht weiterverkauft werden dürfen, was absolutes Unrecht bedeutet. Ausserdem sollten Sie sich mal fragen warum es in einem Land wie Deutschland mit 80 Millionen Einwohnern immer noch keinen legalen Streamingdienst gibt. Ist doch klar dass die Konsumenten dann auf illegale Anbieter ausweichen. Angebot und Nachfrage sollten eigentlich hier für klare Verhältnisse sorgen. Tun sie aber nicht wegen Lobbygesetzen. Desweiteren ist auch die fast unbegrenzte Gierigkeit der Content Industrie daran schuld dass sie sich hierzulande nicht einigen konnten. In den USA ist das Rechte und Abgabeverfahren simpel geregelt. Hier kan jeder Rechteinhaber einfach fordern was er will und das würde die Streamingdienste teurer machen als die Videothek und Flatrates so gut wie unbezahlbar machen. Die sind also selber dran schuld dass es so gekommen ist wie es jetzt ist.
 
@Traumklang: Keinen Streaming Dienst für Filme meinst du? Weil, für Musik gibt es das schon etwas länger. simfy.de zB.
 
@nodq: Ja für Filme meinte ich. Sorry. Hatte ich vergessen zu differenzieren. :-D
 
@Traumklang: Das ist ja ähnlich wie mit den Musik Angeboten, hat in Deutschland ja auch alles länger gedauert als in anderen Ländern meine ich mich zu erinnern. Oder HDTV und das ganze Zeug, Deutschland hinkt da immer hinterher irgendwie. Zensur von Spielen und Filmen usw. Naja, in der Hinsicht taugt Deutschland einfach nichts, echt traurig.
 
@nodq: Das liegt daran dass die contentindustrie fest dran glaubt dass jede runtergeladene CD oder jedes Lied ein potenzieller Kauf gewesen wäre. Das machen sie ja auch mit ihren sogenannten Experten die die Contentindustrie in die Bundesministerien eingeschleust hat immer wieder deutlich. So lange bis die Minister und Konsorten das wirklich glauben und der ungeheuerlichen Ungerechtigkeit namens Verbraucherrecht einen Riegel vorschieben. Gepaart mit einer Abmahnkultur die ihresgleichen in Europa sucht, wird so ein ganzer Wirtschaftszweig am Leben gehalten der eigentlich nur am schmarotzen ist und Jugendlichen und Studenten das Leben versaut indem sie sie zu abertausenen bedrohen und Unsummen fordern die in keinem verhältnis zu dem stehen was abgegangen ist. Da die Abmahnindustrie und die Contentindustrie sich gegenseitig stützen und von der Gesetzeslage profitieren könnte man das auch als Synergieeffekt bezeichen der sich im Gesetzt verankert hat und dadurch geschützt wird. Deshalb wollen die zumindest in Deutschland nichts an der jetzigen Situation geändert wissen.
 
@Traumklang: Standardsoftware kaufen gilt seit Jahrzehnten als Sachkauf, da darf man sich von der hohen kriminellen Energie der Firmen, die mit ihren "Eulas" rechtsbeugen wollen auch nicht ins Boxhorn jagen lassen! http://goo.gl/G6G6V
 
@Feuerpferd: Es geht ja unter anderem darum zu verhindern dass vor allem Spieledistributoren gesetzlich daran gehindert werden bei gebrauchten Sielen nochmal abzukassieren. Wir hatten hier ja auch auf Winfuture schon News darüber. Sowas sollte per Gesetz ausdrücklich verboten werden. Es gibt Bestrebungen der Musik- und Filmindustrie ähnliche Verfahren per Gesetz in Deutschland durchzudrücken. Das würde bedeuten dass du für jede DVD oder CD die du kaufst auch die Quittung mit Namen aufheben musst sonst könntest du rechtlich wegen illegalem Besitz von Musik und Filmen belangt werden. Der Gebrauchthandel auf Flohmärkten Annoncenseiten oder über die Second Hand Zeitungen wäre dann illegal und viele Plattenläden die sich mit An und Verkauf über Wasser halten müssten dann schliessen weil es dann rechtlich illegal wäre soetwas zu verkaufen. Rein theoretisch bedeutet dass wenn du eine bereits grosse Sammlung von CD's hast könntest du dafür verurteilt werden. Natürlich wäre es wahnwitzig, denn im grunde genommen hat ja Jeder seine CD-Sammlung im Regal stehen und die Quittungen nicht mehr dafür. Aber was passiert wenn sie dich wegen dem kauf einer CD an den Haken bekommen und bei dir dann 100 weitere CD's finden. Dann könnte das ein Problem werden. Nicht gut oder?
 
@towatai: Ja da hast du recht. Meiner Ansicht nach steht die Piratenpartei hier im Recht und außerdem kommen bald die Konkurenten von Kino.to nach oben und dann werden die mit super Besucherzahlen prahlen können. Ändern tut sich nur die Seite !
 
@towatai: Solange an ACTA gearbeitet wird, braucht man über Unrechtsbewusstsein beim Urheberrecht nicht zu reden.
 
"Die Anbieter von legalem Streaming oder Download sollten ihre Geschäftsmodelle endlich so weiter entwickeln, dass sie gerade für den jugendlichen Nutzer eine wirklich komfortable Alternative sind"
wird es nie sein, solange es auch kostenlos geht... wenn auch illegal...
 
@Escobar2006: Wobei ja noch durch die Gerichte zu klären wäre, ob sich die Konsumenten durch den Besuch der Webseite überhaupt illegal verhalten haben. Ich glaube der Fund von Kinderpornographie auf den Rechnern eines gewissen ehem. SPD-Bundestagsabgeordneten hatte in Deutschland auch nicht wirklich eine abschreckende Wirkung... Leider war die SPD in den letzten 50 Jahren nie an der Regierung dieses Landes beteiligt, sonst hätten die ja damals schon entsprechend der heutigen Forderungen für Reformen sorgen können... jede Kritik an der aktuellen Regierung ist doch nur ein Armutszeugnis für eigene Versäumnisse in der Vergangenheit.
 
@Escobar2006: kommt auf die Komplexität und das entgegenkommen der Musik und Filmindustrie an... je komplizierter es ist sich illegal und je einfacher (auch in finanzieller hinsicht) sich legal zu bedienen, wird der Trend in die richtige Richtung laufen.
 
@Escobar2006: Natürlich wird das gehen. Wenn man auf der anderen Seite nicht die Einschränkungen hinzunehmen hat, die mit dem illegalen Erwerb inkauf genommen werden müssen (teilw. schlechte Qualität, langsame Server, viel Werbung)
 
@moe.: vergiss nicht die Einschränkungen der legalen Angebote: DRM, gekaufte Datenträger sind mit Kopierschutz, Zwangstrailern, Raubkopiererwerbung und zig Copyrighthinweisen zugemüllt und HD2DVD-Releases werden auch nicht nur aus Langeweile erstellt (Stichwort: Qualität). Die Einschränkungen der illegalen Angebote sind dagegen vernachlässigbar: Qualität ist identisch (Untouched) oder sogar besser (HD2DVD), für Werbung auf den Webseiten gibts ABP und langsame Server... naja, JD an, kann mir egal sein, ob der ein oder zwei Tage für ne DVD braucht, muss nicht jeden Tag eine haben.
 
@Escobar2006: Wer sagt das? Als es mit itunestore die Einfache möglichkeit gab, sind die Verkaufszahlen nach oben geschossen, seit es kein DRM mehr gibt ist Digitaler Musikverkauf eine Erfolgsgeschichte. Ich möchte eine kleine Box wie zB den WD-TV und der soll an einer Onlinevideothek hängen wo alle labels mitmachen, da möchte ich mir den film für 3 Euro leihen und wenn ich es möchte in SD oder HDTV runterladen und innerhalb von 3 Tagen unbeschränkt ansehen können. Warum soll ich dann noch Festplatten voll mit Filmen vorhalten? Aber ich zahle kein Geld für reines Straming, ich habe DSL16 000 und während ich nen Film sehe möchte ich die Leitung auch mit Up- oder Downloads auslasten können und das geht beim Streaming eben nicht. Ausserdem gehört endlich dieser "Kino zuerst" Schwachsinn aufgegeben, Ich will meinen film nicht mit 500 anderen ansehen, wer das will kann es tun, aber ich will es nicht, also gebt ihn mir für meinen TV oder lebt mit den Oneklickhostern als beste Videothek der Welt
 
@Maik1000: Apple TV und iTunes. Nutze ich jetzt seit Weihnachten und ich bin sehr zufrieden. Die Filme sind in HD mit 1a Qualität, keinerlei Werbung oder Zwangstrailer, man kann sie wenige Sekunden nach Bezahlung ansehen. Man hat 30 Tage Zeit den Film zu starten und wenn man ihn einmal startet kann man ihn 48h lang beliebig oft angucken. Das Filmangebot ist größtenteils sehr gut, aber was wie hier schon gesagt wurde super wäre, wenn Filme gleichzeitig mit dem Kinostart auch bei iTunes zu finden wäre. Hier ist aber die Filmindustrie gefragt.
 
Blödsinn! Wenn Firma X sagt es sei verboten, dann ist der Reiz größer es wieder oder zum ersten mal zu machen. Vorallem in diesem Bereich. Da wird es keine Ende geben!!!
 
@DerMitDemWolfTanzt: man sollte nicht die Unwilligen bekämpfen, das bring nichts. man sollte lieber die Wünsche der Zahlungswilligen ernstnehmen und erfüllen damit die nicht auchnoch die seite wechseln.
 
Auch wenn es Sarkasmus ist, dazu passt folgender Beitrag wirklich gut: http://tinyurl.com/postillonkinoto
 
@Jamie: Ja, sehr gut geschrieben habe gelacht :D .
 
@Jamie:
genialer artikel
 
@Jamie: Wirklich zum schmunzeln. Aber der gestrige Tag war mal wieder ein schönes Beispiel wie sich unsere Medien nur noch lächerlich machen. Kam doch in fast jeder Sendung das das ein grosser Schlag gewesen sei und sich nun alle Nutzer in die Hose machen müssten.
 
Abschreckwirkung und SPD? hab ich schon, seitdem ich den halbtoten Steinmeier im so genannten Wahlkampf gesehen habe... DAS hat abgeschreckt, dieser nichtssagende Knicklichtaugust der ohne Biss und Herzblut quasi blutleere Schachtelsätze vom Stapel gelassen hat... DAGEGEN sollte man mal was tun, weg mit Phrasenschweinen :-)
 
@Rikibu: "Man" sollte was gegen tun. Tu DU doch was dagegen.
 
muhhaaa, die blickt halt nix. das war sicher das einzigste portal im netz? oh man, da wird sich nie was ändern, so lange das preis leistungsverhältnis nicht stimmt. warum soll man für nen film haufen geld ausgeben, sieht man meist nur einmal und gut ist. es gibt wenige filme die es wert sind öffters zu schauen. die sollen sich lieber mehr auf das wesendliche orientieren: verbot und durchsetzung gegen kinderpornographie. da habens ja kläglich versagt!
 
@snoopi: ganz deiner meinung! aber bis die deutschen politiker sich um wirklich wichtige sachen kümmern... bis dahin könn schweine fliegen *g*
 
Lehrer für Medienkompetenz? WTF? Wo gibts die denn?
 
kino.to gespert aber sexkino.to läuft weiter
 
@Fr34k: Die Pornoindustrie hat wohl noch nicht so viele Lobbyisten wie die Filmindustrie.
 
@Hoodlum: Im Gegenteil, die meisten Abmahnungen kommen von der Pornoindustrie zur Zeit wegen Crap, den kein Mensch freiwiilig ansehn würde und wahrscheinlich auch niemals gesehn hat. Man kanns halt nicht nachprüfen, da die Abmahnungen erst verschickt werden, sobald der Provider die Datens chon gelöscht hat.
 
Der Kabarettist Dieter Hildebrand hat mal einen sehr passenden Satz gesagt. Wenn früher einer von der SPD geredet hat, hat man sein Essen anbrennen lassen. Wenn heute einer von der SPD redet, koch ich mir in der Zeit was... tja, wie sich Zeiten ändern...
 
Mit dem Recht halte ich es so, dass sich das als sinnvoll erachte, was meine Oma verstehen kann. Dass man eigentlich in den Knast müsste, weil man ein Stück Papier kopiert hat, oder man einen Film aus dem Web angesehen hat, oder man einem Freund ne CD gebrannt hat, gehört da garantiert nicht dazu. Mich wundert, wie lange es noch dauert, bis die Contentindustrie aufgibt - durchsetzen wird sie sich nämlich 100%ig nicht.
 
Na hoffentlich knasten die demnächst als Abschreckung keine GEZ-Verweigerer ein. Aber sind CDU, FDP und SPD nicht Abschreckung genug? In der Frage um Gebühren bzw. Beiträge sind diese Herrn sich immer schnell einig. Abschfreckung heisst nur, dass sie alle anderen Fälle nicht verfolgen und nur ein Exempel statuieren, um andere möglichst von ihren Tun abhalten sollen.
 
mangelndes Unrechtsbewusstsein + EURO + Harz4 = SPD
 
@Teuro: genau, an allem ist nur der Gasmann aus Hannover schuld, Clement das Loch hat uns die Zeitarbeit gebracht, der Finanzhirnie von damals hat Hedgefonds gebracht, die alles nur mit Schulden machen - tja, und wo stehn wir nu? aber als Opposition kann man natürlich die Fresse aufmachen. Wenn man dann aber die Zügel in der Hand hält, kann man natürlich großzügig scheiße bauen und Unrecht einfach nicht sehen wollen.
 
@Teuro: Den Euro gibts dank Kohl und Weigel. Btw.: Hartz4, mit t. ;-)
 
wie weiter oben schon geschrieben... je schwieriger es ist illegalen und je einfacher es ist legalen content zu bekommen wird sich der trend in Richtung Legal bewegen. Die Medienindustrie sollte von den illegalen Plattformen lernen. Einfache Handhabung, günstige Tarife und gescheite einfache Zahlmodelle (a la appstore) entwickeln.
 
Ausgerechnet jmd. aus der Politik erzählt etwas von mangelndem Unrechtsbewusstsein, da fehln mir auch die Worte... Schon dass jmd. damit Geld verdient, dass er "filmpolitischer Sprecher" einer nicht-Regierungspartei ist, ist m.E. schon Unrecht ;)
 
@ReBaStard: +++++++++++
 
Ja, jetzt kommen die mit irgendwelchen Lehrern im Fach Medienkompetenz. Ich hoffe, der lehrt dann auch den Schülern, dass die aktuellen absatzwege für Medienangebote schon seit Jahren überarbeitet gehören. Und auch das Urheberrecht selbst. Das sind doch wieder irgendwelche Phrasen von grauhaarigen Menschen, die außer Google keine weitere URL nennen können... Und auch genau solche Leute erlassen in dem Zusammenhang Urteile oder entscheiden Verfahren. DAS ist lächerlich! Ich finde, abgesehen von ausgewiesenen Experten (also keine Politiker, denn die haben ja heute noch Ahnung vom Krankenwesen und morgen sind sie Finanzminister) sollten in IT-Fragen Leute herangezogen werden, die unter 45 Jahre alt sind. Dann gibts wenigstens eine halbwegs realistische Chance auf fundierte Stellungnahmen.
 
@Lay-Z187: Damals haben wir von Angebot und Nachfrage gelernt. Die Industrie rafft nun mal so einfach Beispiele wie schlechter Flim, keine Nachfrage nicht und schiebt dass dann auf illegale Downloader um die Produktionskosten doch irgendwie reinzuholen. Früher hätte man den Film einfach abgeschrieben. Heute is alles anders. Mit dem Volk, dass keine Rechts hat und nur zum Geld machen gut is, kann manns ja machen.
 
@Haggi20: + ;)
 
Wir dürfen also weiter gespannt sein. Lächerlich das gerade die bildungsfeindliche SPD sich zu Wort meldet. Was die in NRW Jahrzehnte verhunzt haben....von Berlin oder Niedersachsen mal zu schweigen...aber Naja...die sollen lieber still sein. Abschreckend war das sicher nicht. Waren die Quärelen um Pirate Bay auch nicht. Ich bin entschieden gegen Uhrheberrechtsverletzungen. Jedoch das so in dieser Form zum Politikum zu machen ist genauso schwachsinnig wie die "Killerspiele" Diskussion. Vor allem die SPD sollte sich ganz ruhig verhalten wenn die Worte "Bildung", "Lehrer", "Schule" und "Unterricht" fallen. Den genau davon haben die gar keine Ahnung. Was kino.to angeht: Naja...richtig das sie die zugemacht haben. Was ist aber mit den Streamingplattformen auf die Kino.to verlinkt hat? Soweit ich weiss haben die ja nur auf Streams verlinkt. Zum anderen frage ich mich, wieso nur in Deutschland das Argument "Urheberrechtsverletzung" für Preiserhöhungen an der Kinokasse und bei DVDs/BlueRAys7CDs/Spielen geführt hat? Hierzulande kostet ein Kinobesuch 14 Euro Eintritt. In den USA 7 Dollar (1 Euro = 1,40 USD). Ich meine...wir in Deutschland werden mal wieder zus Kasse gebeten. In den USA machen sie srichtig und halten die PReise um Leute zu locken...inklusuve unbegrenzeter Refills bei den Softdrinks...sorry...armes Deutschland. Wir nutzen Ausreden zur Preistreiberei. Das gegen Plattformen wie Kino.to vorgegangen wir dist richtig. MAcht man anderswo auch. Aber als Ausrede Preise zu treiben, DAS sollte man vom Staat bestraft werden. Und da muss man bei den Kinobetreibern und beim Staat selber anfangen....und die Energiebranche gleich mal mit verklagen...
 
@miccellomann: Sehe ich ähnlich. Man sollte sich aber immer vor Augen führen, dass die Medienschaffenden keinerlei Geldeinbußen durch Filesharer haben. Denn diese gelten eigentlich auch als kommuniktive Multplikatoren für die (aktuelle) Medieninhalte (sie machen Mund-zu-Mund-Werbung bei Leuten, die gern ins Kino gehen). Zum anderen hat sich das Erlösmodell bei Medienschaffenden einfach verschoben. Es ist richtig, dass früher mehr Leute ins Kino gegangen sind. Doch diesen Ausfall kompensieren sie durch den ansteigenden Verkauf von Merchandising-Artikeln... Die ganze Hetze, die gegen Filesharer betrieben wird, ist letztlich nichts anderes, als eine Maßnahme der Medienschaffenden, um NOCH mehr einzunehmen bzw. die Gesetzeslage im Urheberrecht unangetastet zu lassen (das ist mit einem kriminellen Bild von Filesharern leichter).
 
@miccellomann: "Hierzulande kostet ein Kinobesuch 14 Euro Eintritt. In den USA 7 Dollar (1 Euro = 1,40 USD). " LoL... das der Unterschied so pervers ist wusst ich nicht. Für mich sind absurde Preise der Grund warum ich Filme sauge statt ins Kino zu gehen/DVDs zu kaufen. Ja ich bin schlicht und ergreifend zu geizig.
 
@Aerith: Ja. Mich hat das auch geschockt als ich das im Geiste mit Deutschland verglichen habe. Und das war kein Kleinstadtkino. Im Mai war ich in Miami FL. Und eines der größten Kinos war das dort. Das hat mich nachdenklich gemacht und mich zu meiner These oben kommen lassen. Die verarschen uns hier und nehmen die "Rechteverletzungen" tatsächlich als Ausrede. Die Deutschen sind nur doof und lassen sich das gefallen. Ach ja...die Kinos in USA sind ahc nachmittags voll...Preise sind nachmittags und Abends gleich. Und die Sache mit den Gratis Refills....die gibts in den USA in jedem Restaurant...für Softdrinks zahlste überall nur einmal.....@lay: Ja....so ist es. Wobei die Medienindustrie auf dme Papiert tatsächloch einbußen hat....theoretisch. Aber nicht in dem Maße, das die Preise sich dermaßen erhöhen müssen. Und da sind wir wieder beim USA Beispiel...die ja noch Preise haben, wie bei uns vor der Euroumstellung....einer der schwärzesten Tage der jünderen deutschen GEschichte in meinen Augen.
 
@Aerith: Mit dem Kinoeintrittspreis ist es ja längst nicht getan, das kostet ja auch noch Wegstrecke, freche Parkgebühren, und dann ist da noch der Wucher bei Cola und Popkorn.
 
@Feuerpferd: Ja....aber nur bei uns hier....in Usa habe ich nix fürs parken gezahlt und hatte bei der 1 Liter Cole freies Nachfüllen dabei...wie eigentlich in jedem amerikanischen Restaurant...
 
Das Versagen der Filmindustrie: Guter Artikel: http://goo.gl/cCRZ1
 
"Der Vorgang ist eine ideale Vorlage für alle Lehrer für Medienkompetenz. Ich würde mir wünschen, dass die Schulen dies zum Anlass nehmen, im Rahmen der Medienerziehung mehr Sensibilität für die Bedeutung geistigen Eigentums bei den jungen Menschen zu schaffen"

1. 95% der Lehrer haben soviel Ahnung vom PC wie Fische vom Baumhaus.
2. Die Lehrer kriegen nichtmal ihren eigenen Stoff durch, wie sollen die dann noch über Uhrheberrecht schwätzen.
3. Wer keine Ahnung hat..
 
@quaX123: Ja, seh ich absolut genauso. Vor allem sollen sie den Kindern keine Shice beibringen. Denn bis das Urheberrecht reformiert wird, ist hoffentlich nur eine Frage der Zeit. So wie es ist, kanns jedenfalls nicht bleiben... (hatte schon ein ähnlichen Kommie 3-4 Beiträge über dir gepostet;))
 
@Lay-Z187: "Nur eine Frage der Zeit" Solange die gleiche Regierung an der Macht ist und die gleichen Lobbyisten was zu sagen haben, wird sich nix ändern. Erst wenn die Regierung abbgesägt wird, z.B. durch ein Mißtrauensvotum UND Lobbyismus unter Todesstrafe gestellt wird UND Politiker sich für ihre Vergehen gegen das Volk während und nach ihrer Amtszeit verantworten müssen. Erst dann gibt es eine Chance, dass sich etwas ändert.
 
@Haggi20: Ich glaube, es muss sich nur genug Wut anstauen im Volk. Und da sind wir auf einem gutem Wege. Nicht nur in Urheberrechtsfragen. Es hat schon seine Gründe, warum dir BRD keinen Volkentschied (in egal welchem Punkt) zulässt. Ich gehe auf die 30 zu und sehe meine Generation in einer schwierigen Lage. Unter normalen Voraussetzungen sehe ich das wie du. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Deutschland nur aus Lemmingen besteht. Es muss doch noch mehr Leute wie uns hier geben, die sich eigene, sinnvolle Gedanken zu dem Thema machen. Ich kriege jedenfalls immer Sodbrennen, wenn ich die Trottel hier Phrasen der deutschen Regierung schreiben sehe. Da sieht man, wie wenig sich manche mit der Thematik überhaupt auseinandersetzen, sich aber als Meinungsmacher einbringen. Da schwillt mir der Kamm an... Gerade die Kids sind heute so uninformiert. Die denken gar nicht mehr. Die haben eine Frage, googlen, lesen dann den ersten Satz in Wikipedia und fühlen sich informiert. Da sie aber überhaupt keine Zusammenhänge mehr checken, kann man mit denen eigentlich machen, was man will. Alles eine Frage der politischen Kommunikation. Wie auch hier bei der Dame der SPD...
 
@Lay-Z187: Du Glücklicher, ich muss mir des schon mehr als 30 Jahre ansehn.
Hast Du eine Ahnung was so etwa 60 Millionen Vendetta-Masken ungefähr kosten?
Wikipedia und google sind meiner Meinung nach ergänzende Medien. Sie können hilfreich sein, aber nur wenn vorher schon ein gewissen Vorwissen hat um sich weiter zu informieren.
 
@Haggi20: Ja, aber den Kids geht das so: Strg+F, einen Satz suchen, und glauben zu wissen, was der ganze Artikel bedeutet. Darum haben die heute alle nur noch gefährliches Halbwissen... Ich finds auch erschreckend, dass die Kids zwar den ganzen Tag vor der Kiste sitzen, aber überhaupt keine Ahnung mehr haben, was da drin passiert. Das war zu meiner Zeit mit Win95 ff. anders... Aber vielleicht bin ich auch nur ein Nerd :)
 
Habe eigentlich damit gerechnet, dass die SPD noch vor Kino.to zumachen muss - so kann man sich täuschen.
 
@noComment: Die SPD mach doch nix falsches? Genauso wie die CD/CSU. /IronieOff. Das Problem ist, dass es diesen Parteien egal ist was das Volk denkt. Oder habt ihr schonmal von einer Umfrage dieser Parteien gehört mit der diese herausfinden wollen was das Volk von ihnen denkt bzw. von ihnen erwartet?
 
@Haggi20: Solche Umfragen gibt es, aber nur aus Eigennutz. Aktuell hat die CSU mit Umfragen Probleme bekommen (mit den sogenannten Resonanzstudien).
 
Thx Jamie der Beitrag is echt witzig.... würde die ein + geben aber irgendwie spinnt WF
 
@Xiu: yeeeeeehaaaaa!!!!!
 
Also wenn die SPD jetzt schon neuerdings rechtlich nicht einwandfreie Abschaltungen als Vorzeigefall für die Indoktrinierung deutscher Schüler zu gunsten der Contentlobby bezeichnet will ich nicht wissen was diese Frau im Allgemeinen von Rechtssicherheit und verbindlichem lehren von Rechtswissen hält. Es ist noch garkein Urteil gesprochen und auch noch überhaupt nicht klar ob Kino.to sich durch verlinkung schuldig gemacht hat oder nicht. Das gilt es ja noch zu klären. Das wäre in etwa so als wenn ich jetzt in Jubel ausbreche weil jemand 2+2=5 anfängt seinen schülern zu lehren obwohl ich noch nichtmal nachgerechnet habe ob er mit dem Ergebnis nicht falsch liegt. Aber na ja wer Abiturienten im Land Berlin ein ganzes Jahr stiehlt nur um das Abi um eben dieses Jahr zu verkürzen hat nicht wirklich Ahnung von Bildung. Und was es heisst bereits auf dem Gymnasium lernend auf einmal stoff von 5 Jahren in nur 4 Jahren durchzuziehen kann euch der eine oder andere Schüler erzählen der aus dem Lernen und ausaufgaben machen nicht mehr raus kommt. Ich kenne da eine die hat garkeine Zeit mehr für Privates weil sie ein Jahr weniger Zeit hat als noch der Jahrgang vor ihr._____________________________BTW warum sind die Antworten, Editieren, Plus und Minus Buttons weg?
 
@Traumklang: Du sprichst mir aus der Seele! Danke! Es gibt noch normale Menschen! PS: Der Bug hier auf WF ist schon seit ner guten Stunde da...
 
@Lay-Z187: Das schlimmste ist ja, die kleine muss ständig pauken und pauken und dann noch nach dem Abschluss mit dem Jahrgang vor ihr zusammen abgehen und sich um die gleichen Arbeits- ausbildungs- und Studienplätze kloppen. Wie soll das denn funktionieren? Sie hat ein ganzes jahr weniger Zeit gehabt fürs Abi den stoff zu pauken. Klar dass da die Noten dann auch ein bisschen schlechter sind. Von Chancengleichheit keine Spur. Warum haben sie das System nicht bei den Erstklässlern eingeführt? Das hätte man über die Jahre viel besser verteilen können. Aber nein man muss ja mit der Holzkeule auf die Bildung eindreschen bis sie kollabiert.___________ Seltsam jetzt sind die Buttons wieder da.
 
@Traumklang: Ja, die Bildung in Deutschland ist ein Thema für sich. Ich kann das auch nicht nachvollziehen. Ich finds allein schon witzig, dass sich Leute aus Baden-Würth. über Abiturienten aus bspw. NRW lustig machen, weil der Bildungsunterschied so gravierend ist. Nicht nur die Verkürzung des Abis ist eine Katastrophe, sondern auch die Zweiklassengesellschaft, die schon bei Schülern aus unterschiedlichen Gebieten anfängt. Ich hab gerad meinen Bachelor gemacht. Und selbst der ist ein Witz! Was hätt ich für einen Diplom-Studiengang getan. Aber man muss auch irgendwann mal anfangen, Geld zu verdienen. Den Master muss ich also irgendwann neben dem Job machen... Ich bin da mitten in diese Reform geschliddert. Kann man nichts machen. Aber da hören die Ungerechtigkeiten noch lange nicht auf. Der blinde Aktionismus der deutschen Politik lässt grüßen... Deren Devise ist doch "erst machen, dann denken". Und hier sieht man mal wieder die Schattenseite der Demokratie. Jeder hat ne Meinung, auch wenn keiner von irgendwas Ahnung hat. Ätzend.
 
@Lay-Z187: Ja und wenn du dann mit studieren fertig bist wirst du in die Generation Praktikum umgeschichtet und darfst für Nullkommanix malochen bis du durch einen anderen Praktikanten erstetzt wirst.
 
@Traumklang: Abolut! Ich hab glücklichweise vorgesorgt und meinen Arbeitgeber schon während des Studium gefunden. Aber hier siehts letztlich nicht anders aus, wie du es beschreibst. Ich frag mich auch immer, wo die ganzen Arbeitslosen hin sind, wenn ich von den neusten Tiefstständen der Arbeitslosigkeit lese/höre. Machen die alle Hiwi-Jobs? Wenn man mal auf Jobportalen guckt, werden doch nur Hochspezialisierte, Praktikanten oder Call-Center-Agents gesucht... Naja, auf den billigen Praktis kann man halt den ganzen Müll abladen, auf die ein Etablierter keinen Bock mehr hat ;) PS: So, Feierabend :D
 
@Lay-Z187: Man könnte diese Jobkrise wirklich lösen indem man für Zeitarbeiter +10% des Bruttotariflohnes einführen würde. Hat Schweden auch so gemacht. Mit dem Argument dass die abverlangte Flexibilität auch finanziell kompensiert werden muss. Dort verdient man als Leiharbeiter halt mehr als der fest Angestellte. Dadurch ist die Leiharbeit in Schweden noch das was sie einmal sein sollte. Nämlich eine Überbrückungslösung für die Produktion und nicht Dauerversklavungsmöglichkeit der Bevölkerung zu Dumpinglöhnen mit Aufstockerzwang. Desweiteren würde ich für Unternehmen eine Reglementierung einführen dass sie nur einen Praktikanten auf 500 Mitarbeiter für höchstens 2 Monate im Jahr haben dürfen. Studienpraktikas natürlich ausgenommen. Und einen flächendeckenden Mindestlohn für Alle die noch nicht von ihrem Vollzeitjob leben können. Desweiteren würde ich es rechtlich unmöglich machen Leiharbeiter als Helfer anzustellen wenn sie qualifizierte Arbeit leisten sollen damit sie auch den Tariflohn plus eben die 10% bekommen können.
 
@Traumklang: Hört sich gut an. Wird nur niemals so kommen. Dafür ist die Politik zu schnelllebig und inkompetent. ;)
 
@Traumklang: Das mit den Buttons ist bekannt. Wir arbeiten dran. Kleines workaround: Gehe in die "Threadansicht". Klicke dazu auf das Datum des Beitrages welcher bewertet werden soll. Dort findest Du die Buttons.
 
@wieselding: Super. Dann ist es ja bekannt. Mir ist aufgefallen dass wenn ich einen Post gemacht habe stehen mir auch die Buttons zur verfügung. Aber wenn ich auf eine News gehe und dann direkt auf einen Comment antworten will geht das nicht. Müsste dann erst mal einen Comment ganz unten schreiben bevor ich auf einen Post antworten kann. Aber super dass ihr dran arbeitet. Viel Erfolg :-D
 
@Traumklang: Sollte wieder funktionieren!
 
@wieselding: Ja das tut es. Seit ca 10 Minuten. Danke :-D
 
Hätte die "filmpolitische Sprecherin" (wtf?!) der SPD sich selbst mal in Sachen Medienkompetenz unterrichten lassen, anstatt dies nur bei anderen zu fordern, dann wüßte sie vielleicht, dass es neber kino.to noch zig weitere populäre Streamingseiten gibt, und abertausende normale Downloadseiten und Portale für Filme & Co. Durch die Schließung Kino.tos sind jedenfalls mit Sicherheit weit weniger die Jugendlichen vom Schwarzkopieren abgeschreckt worden, als von der weltfremden Politik und einer Polizei die droht und einschüchtert. Ganz abgesehen von einem maroden Rechtsstaat der ohne gerichtliche bzw eindeutige rechtliche Grundlage Leute im Namen des Lobbyismus verhaftet, Internetseiten schließt und manipuliert und so weiter.
 
@lutschboy: Ob sie sich darüber überhaupt Gedanken machen, oder sich nur für potentielle Spender schön machen wollen? Wer weiss das heutzutage noch.
 
@noComment: Tja der Weg von der Demokratie über einen Polizeistaat zur Diktatur durch die Medienindustrie. Was denkt ihr wie weit wir da inzwischen sind auf einer Skala von 1 für Demokratie bis zur 10 für die Diktatur? Ne 11?
 
@Haggi20: Ja, geht in Richtung 11.... Traurigerweise. Das Volk ist nur noch zum Schröfen gut...
 
@Haggi20: Erst muss aber die Frage geklärt werden "Welche Stufe wurde als Einstieg zur Demokratie bei der Gründung der BRD gewählt?". Eine Eins oder Zwei erreichen sowieso nur Basisdemokratien - und davon bewegen wir uns eher weiter weg. Ein Grund auch, warum die Nichtwähler bei den Wahlen immer mehr werden. Es fehlt aber auch an einer Partei, die die verkrustete Parteienlandschaft aufbrechen kann. Somit kann die alte Politikerriege und ihr Nachwuchs weiterhin ungestört über unser aller Wohl bestimmen.
 
Keine Filme mehr kaufen, keine Filme mehr anschauen, Fernseher auslassen. Was meint ihr was dann hier los ist.
 
@Sesamstrassentier: ....und was machen die Hartz 4 Empfänger dann?
 
@AirWulf: Lies nicht so viel Die Bild, hirnloser Stammtischsülzer. Ach stimmt, du bist jung und hast deine Familie bzw. Eltern am Arsch kleben und dazu noch gesundheitlich topfit. Na dann hast du ja nichts zu befürchten. Dann ist HartzIV ein Fremdwort für dich und deine Meinung kommt von der Bild, die dir sagt, dass jeder HartzIV Empfänger ein Arno Dübel ist. Wie mich solche Hetzer nerven. Euch wünsche ich mal, dass ihr einen Unfall habt und dann nicht mehr bzw. kaum arbeiten könnt.
 
@ephemunch: Der geht doch noch zur Schule. Da lernt man vielleicht Schreiben und Lesen.
 
@ephemunch: Danke! Wenn schon Witz, dann witzig. - Du hast es auf den Punkt getroffen.
 
@Sesamstrassentier: So machen es viele doch schon, soviele, dass die Contendmafia das Geld über Klagen wieder reinholen muss.
 
Tja, können sie von mir aus hoffen. Außer es werden auch Tausende der Besucher in den Knast für längere Zeit gesteckt ist die abschreckende Wirkung = 0. Die einzige Unannehmlichkeit für den User bei der Schließung einer solchen Seite ist das Löschen des zugehörigen Bookmarks im Browser.
 
die hat wohl bockwurst schon vergessen.
 
@ephemunch: Das war auch mein erster Gedanke. Das einzige Phänomen ist die Popularität in der breite des Volkes. Aber "Schläge", Razzien oder Festnahmen in der Warez-Szene, kennt man länger, wenn man sich, wie du z.B. sagst, an die Bockwurst-Ära (und viele Weitere) errinert.
 
"Die filmpolitische Sprecherin der SPD" Haben die Kapitalisten (Content-Mafia) auch schon die SPD mit Lobbyisten unterwandert ?
 
@marcol1979: Mach dir keine Illusionen. Die SPD der vorschröderischen-Ära ist Vergangenheit und es hat trotz Münteferings abgang auch noch keine Kurskorrektur, wieder mehr hin zum "S", stattgefunden, weil immer noch die Seilschaft um den Ex-Bundeskanzler die Partei im Griff hat.
 
@marcol1979: Nicht nur die SPD. Alle Parteien, naja von den Piraten mal abgesehn sind inzwischen von der Contendmafia gekauft worden.
 
Jobs gibts: filmpolitische Sprecherin. Sollte vielleicht auch in ne partei eintreten
 
die spd hat genau ab jenem moment verloren, wo sie ihr eigenes statut, geschrieben von karl liebknecht und rosa luxemburg, ermordet von schergen des regimes damals, in form von schröder mit füßen getreten und somit den sozialabbau im sinne der wirtschaft eröffnet hat...
 
"filmpolitische Sprecherin" hört sich irgendwie nach 3. Reich oder der DDR an!
 
@bigprice: ja, klingt nach Goebbels und seiner Gehirn-Wäschi-Waschi-Propaganda-Truppe. Typischer Abschreckungsberuf ohne Gehalt.
 
@bigprice: Und wieder sind wir bei der Dikataur, siehe 22 re:2.
 
SPD soll lieber mal auf die abschreckende wirkung ihrer partei achten!! so macht man sich mit zukünftigen Wählern keine Freunde
 
@firefox4.0: Das Problem ist das unsere Gesellschaft zunehmend überaltert und die alten Wählen wählen immer die gleiche Partei wie damals, die denken nicht drüber nach dass sich was ändern könnte oder sollte. Nur deswegen sind SPD/CDU/CSU noch in der Regierung. Ohne diese alten Leute würde denen heute keiner mehr nachkrähen.
 
@Haggi20: es gibt im moment kein partei die man mit guten gewissen wählen könnte das ist das problem
 
SPD, CDU, Grüne, PDS und alles was noch so rechts und links rumkriecht. Die Mediensprecher der Parteien haben doch wirklich keine Ahnung was im Netz abgeht. Die kennen den An/Aus Schalter am Rechner, ihre eigene Homepage und vielleicht noch youtube, das war es auch schon. Wie schon hier öfters erwähnt, die Mitbewerber sind schon dabei die Lücke zu füllen. Schaut euch doch YT an, Arbeitskollegen und viele Freunde benutzen schon lange einen Proxyserver um Musikvideos auf YT anzuschauen die hier nicht gezeigt werden dürfen wohl aber in anderen Staaten. Wer von euch hat es nicht auch schon probiert?
Es muß dringen in Deutschland eine umfassende Reform des Urheberrechts her. Das Problem ist nur das die Politiker und Ihre Berater keine Ahnung und die Hosen voll haben.
 
@Foxyproxy: die Politiker und deren Berater brauchen ja auch gar keine Ahnung oder eigene Meinung dazu zu haben, beides kommt zusammen mit einem Scheck von der Content-Industrie.
 
@Foxyproxy: Naja ich danke eher, dass sie das Bankkonto voll haben von den ganzen Spenden der Contendindustrie.
@Link: Huch überlesen. :) +
 
"Der Vorgang ist eine ideale Vorlage für alle Lehrer für Medienkompetenz. Ich würde mir wünschen, dass die Schulen dies zum Anlass nehmen, im Rahmen der Medienerziehung mehr Sensibilität für die Bedeutung geistigen Eigentums bei den jungen Menschen zu schaffen"

Ich glaub die Schüler überzeugen dann die Lehrer vom Gegenteil :D
 
@Ninos: Genau das denke ich auch, bezüglich des Internets können die Lehrer wirklich nur von den Schülern lernen... und die Politiker von den Bürgern. Es ist und bleibt ein Kampf gegen Windmühlen... für die Contentmafia und den Unrechtsstaat. :P
 
@Ronny@Home: Tja, wenn die Politiker nur nich so schrecklich arrogant wären und sich von keinem der nicht mindestens nen paar tausend Euro "spendet" was sagen lassen.
 
Egal ob CDU, SPD, oder sonst wer, alle machen letzt endlich Mist.

Ich wähle niemanden. Zum Glück. Mir reichen alle Parteien schon so.
 
@Googlewolf: die volksparteien: cdu/csu, spd,grüne,fdp...sind mitlerweile parteien, die gegen das volk arbeiten, um sich persönlich zu bereichern (in form von spenden, jobs nach der politik usw). es muss endlich eine reale/unabhängige kontrolle für politiker geben. auch muß es eine strafandrohung geben, wenn man was verspricht und nicht einhält! ausserdem solten spenden nur möglich sein, wenn diese von bürgern sind, die keinem internationalen konzern angehören oder eine solche besitzen (auch aktioen müssen dazu gezählt werden). die politik ist zu koruppt und bestechlich geworden und ihre arbeit ist nicht mehr reell und ist nicht für den bürger.
 
@Googlewolf: Du kannst auch wählen gehen und kein Kreuz machen, indem Du zum Ausdruck bringst, dass keiner der Kandidaten Dein Vertrauen bekommt.
 
Dasssss war nur eine "politische Aktion"??? Oh mann, die sollten vorher mal nachdenken, bevor so ne Muppetshow aufgezogen wird. Welche "Betreiber" wurden denn verhaftet? Wenn das ne politische Aktion für die Medien war, dann wurde nur eine Briefkastenfirma geschlossen... und die Öffentlichkeit soll denken, es wurden natürliche Personen verhaften.
 
Fakt ist: Es benutzen soviele diese Dienste, dass es zu spät ist dagegen etwas rechtliches zu Unternehmen (Ahh Geldeinnahme). Dementsprechend muss man halt Alternativen erzeugen...
 
medienkomitenz, indem man die verbraucher benachteiligt per gesetz, um den parteien "spenden" zu sichern? was für ein arrogantes getuhe! die neueren politiker (seit anfang der 80er), arbeiten leider für ihre macht und geldbeutel, aber nicht fürs volk!
 
@MxH: Komitenz?
 
@S.I.C.: Klugscheisser. Er meint natürlich Kompetenz. Aber das weiss man ja als gebildeter Mensch. :P
 
Jetzt bin ich erfolgreich abgeschreckt worden und zwar davor die SPD zu wählen... die sind ja mittlerweile fast so schlimm wie CDU und FDP!!!
 
@BeveStallmer: Du hast die Stasi aus Bayern - auch bekannt als CSU - vergessen.
 
http://www.der-postillon.com/2011/06/razzia-bei-kinoto-zwingt-millionen-user.html
 
So weit ich gelesen habe, wurde auch die Webseite der GVU vom Netz genommen. Es könnte natürlich auch sein, dass sich die GVU einfach nur tot stellen will, aus Angst vor ihren Gegnern.
 
@Feuerpferd: Wenn die GVU endlich geschlossen würde durch die Polizei anch einer Razzia, dann wär das wenigstens schonmal nen Anfang in die richtige Richtung.
 
Die sollen sich mal um andere Sachen kümmern, wie Schwerverbrecher, Mörder, Vergewaltiger und Kinderschänder finden und einlochen. Lasst die Leute doch die Filme gucken. Die Filmindustrie verdient doch so auch genug Geld. Und wenn die Leute es in bessere Qualität und Athmosphere gucken wollen dann gehen die so oder so ins Kino oder gucken es später auf BR!
 
@lalla: All die Genannten sind doch laut unserer aktuellen Regierung nur Kleinkriminelle. Nen Vergewaltiger kostet die Medienindustrie doch kein Geld. Deswegen werden nur die wirklich schlimmen Raubmordkopierer verfolgt. Und deswegen ist die Aufklärungsquote bei diesen Verbrechen auch bei über 1000%. Die ganzen Unschuldigen, die sie da auch einlochen sind ja nur Kollateralschaden.
 
lol was will bei dem Thema auf einmal die SPD? wtf? Die sollen sich erstmal dazu bekennen das ihre Hartz4 "Reformen" kompletter Humbug und falsch waren! Alles sofort rückgängig machen! Dann kann man weiter reden.
 
@legalxpuser: Ha. Da kannste lange warten. Der Politiker, der zugibt einen Fehler gemacht zu haben und diesen rückgängig machen will muss erst noch geboren werden. Er könnte ja seine teuer erkaufte Glaubwürdigkeit verlieren. Oder seinen Nebenjob bei der Contendmafia.
 
Wie gut dass ich in der Schweiz lebe. Hier ist das Runterladen legal, solange es beim Runterladen bleibt. Eine Kopie für den privaten Gebraucht ist hier (noch) nicht illegal! :)
 
Zitat:"Sie sei davon überzeugt, das der Vorgang eine breite psychologische Abschreckungswirkung entfalten wird."

Jaja... und an Gott glaubt Sie warscheinlich auch noch...
Ich weiß schon warum ich "Pirat" wähle!
 
Lol jetzt weiß auch der letzte Honk das es Moviestreamseiten gibt.
 
"mangelnden Unrechtsbewusstsein besonders auf Seiten der jugendlichen Nutzer entgegenzuwirken". ... und das sagt eine Politikerin?
 
@Remotiv: Psst, net so laut, sonst könnte auch der letzte Politiker noch auf die Idee kommen, dass da was nicht stimmt.
 
Die kommen eh wieder.. Und andere Seiten werden jetzt eben in den Vordergrund rücken. In paar Tagen sind die wieder online, bis die n neues RZ gefunden haben
 
oh man.. der artikel ließt sie wie ein bezahlter werbespot für die Film und Musikindustrie.. thss.. allein "Medienerziehung in schulen" was für ein ding? wenn denen das internet so auf den sack geht, dann sollen sie es abschaffen.. jetzt erst reagieren statt früher zu agieren.. ist klar das denen das über den kopf gewachsen ist.
 
Daß Kino To geschlossen werden mußte, sollte jedem einleuchten.
ABER:
Ob CDU,SPD - können die sich nicht mal jemanden in die Reihen holen, der Ahnung von der ganzen Materie haben?
Die Krüger-Leißner weiß doch bestimmt nicht mal was ein Browser ist.
Die Piratenpartei ist auf gerade auf diesen Gebieten wie Copyright, ect. deutlich besser aufgestellt.
 
Fräulein Leißner hat Recht :D Mit ist das fehlende Unrechtsbewusstsein der SPS der CDU und der FDP schlagartig bewusst geworden.
Gott sei Dank! Denn ich war schon fast dran bei den Bundestagswahlen 2013 meine Stimme möglicherweise der SPD zu geben. Tja.
Jetzt bekommen die Piraten meine Stimme und ich trete in die Partei ein.
Also Fräulein Leißner. Danke ;)

Die größte Macht der Politiker ist das Vergessen des Volkes. Regierende und nicht regierende Partei macht Mist, aber es ist ja erst 2011... so haben wir, die Wähler Zeit den Mist zu vergessen und uns kurz vor der Wahl bezirzen zu lassen, damit wir den gleichen Mist wieder wählen, der ohne Einschränkungen für 4 Jahre Regieren kann. Der dann wieder 3,5 Jahre Scheiße macht und dann, kurz vor der Wahl, etwas halbwegs Sinnvolles.
Also, liebe Wähler, denkt nach bevor ihr wählt! Entscheidet nicht nach dem, was die Parteien sagen, denn reden können sie gut. Reden und nichts tun. Entscheidet nach den Taten der Politiker, die sie vollbracht haben und zwar nach den Taten der ganzen 4 Jahre. Gebt diesen Hochstaplern keine Macht euch wieder uns wieder zu verarschen!

MK
 
@Mialo: Klasse, klasse. klasse. Schade dass man nur ein Plus vergeben kann. :)
Es gibt aber ein Heilmittel. Nennt sich Mißtrauensvotum. Es muss nur ein mutiger Politiker - schließen sich die Worte mutig und Politiker normalerweise nciht gegenseitig aus? - gefunden werden, der es einreicht und schon sind wir den Dreck los.
 
Dann müssen wir es machen. Nur reden bringt nichts.
Die, die diesen Hochstaplern jetzt abschwören müssen sich zusammentun und es unterschreiben. Ich würde es selbst starten aber wie? Wie kann man eine "Onlinerevolution" starten ohne als "Politischer Staatsgegner" verfolgt zu werden? Ich sehe nur die Hoffnung diese Sache nicht zu vergessen, die Piraten zu wählen und andere für die Partei anzuwerben.
 
Das grössere Problem in dem Zusammenhang ist, dass die Politik und die Industrie noch nicht bemerkt haben, dass der Bürger nicht jedes Gesetzt als legitim akzeptiert, nur weil es in irgendeinem Gesetzesbuch steht. Durch den ganzen Filz von Politik und Industrie sieht der Bürger sich nicht mehr moralisch an diese gebunden und durch den Lobbyismus und Korruption (die teilweise sogar legal ist) vom politischen Prozess ausgeschlossen und alleingelassen. Also scherrt er sich nicht mehr um Recht und Gesetz wenn es ihm von Vorteil ist, schliesslich leben ihm Manager und anderen Industrielle vor, wie nicht für jeden das Recht gleich ausgelegt wird. Stuttgart 21 etc, sind nur die Spitze des Eisberges.
 
Damit schreckt die nur Wähler ab...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles