ProSiebenSat.1 will beim Online-Gaming nach oben

Die TV-Sendergruppe ProSiebenSat.1 will im Bereich Online-Spiele deutlich expandieren und sich das schnell wachsende Segment als neue Einnahmensquelle sichern. Als Bestandteil dessen übernimmt der Konzern mit Burda:ic einen der führenden Publisher ... mehr... ProSiebenSat.1, Medienkonzerne, Media AG Bildquelle: ProSiebenSat.1 Media AG ProSiebenSat.1, Medienkonzerne, Media AG ProSiebenSat.1, Medienkonzerne, Media AG ProSiebenSat.1 Media AG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei Sat1 und Prosieben will man vorrangig doch gute Sendungen/Filme sehen und DA hapert es die letzten Jahre gewaltig. Also wie wäre es damit, erstmal am TV-Programm zu schrauben und den ganzen uninteressanten Hartz4-TV Müll und die eigenproduzierten Rotzserien und -Filme rauszuschmeissen, bevor man sich mit komisch billig wirkenden Browsergames groß beschäftigt?
 
@Slurp: Du sprichst mir aus der Seele...
 
@Slurp: hat man doch - mit 9live die übrigens mittlerweile die Segel gestrichen haben. Die haben sich den ARsch golden verdient mit der Abzockerei und für Konzepte und eigene Produktionen ist kein Geld da. Was würde ich für ne neue Staffel Kalkofes Mattscheibe geben... stattdessen kaufen die ein US Format nach dem anderen ein, egal obs Serie oder Showkonzept ist... mir grauts schon, the voice of germany kommt ja bald auf uns zu und heute abend wird das topmoppel gekrönt - wer wird wohl die ehre haben den Knebelvertrag mit Zu-Hälter Klum unterschreiben zu dürfen? das sind Fragen die die Welt bewegt...
 
@Rikibu: /sign an alle vorposter! Und wenn ich als SCI-FI Fan dann sehe das "scifi" als amerikanischer producer stargate universe absetzt muss ich weinen... für sowas is kein geld da... da sollte mal pro7sat1 reingehen. Würd mich freuen (ich weiß ist unwarscheinlich und wunschdenken ^^)
 
@Welzfisch: Die haben das abgesetzt, weil ANGEBLICH nicht genug Zuschauer da waren (kein Wunder, wenn man die Serie auf den unbeliebten Donnerstag setzt!)... Das Problem mit den Networks - die meiner Meinung nach eh schon lange allesamt zerschlagen gehören.
 
@Welzfisch: SG: Universe und Scifi in einem Kontext das geht überhaupt nicht.
 
@Zero-11: Waren des nich diejenigen, die des produziert haben oder bin ich da aufm bekannten holzweg? o.O
 
@Slurp: Also meiner Meinung nach wird das nix. Es sei denn die ganzen Hartz 4 TV Leute bzw. etwas ungebildetere Leute (ohne hier irgendjemanden diskriminieren zu wollen), denen würd ich noch zutrauen sowas zu machen.
Die würden besser mal wieder was anspruchsvolles brngen und nicht das so ne sch***** wie Popstars oder den ganzen Topmodell Quatsch...
 
@Slurp: die ganzen scheiß wie du schon sagtest hartz4 müll sollen die an rtl abgeben.. die bestehen doch eh aus dem müll
 
@Lyrex: wie recht du hast... :-)
 
leider verkennt ihr da die Sachlage. Das Fernsehen ist nicht so schlecht weil es ALG2 Empfänger gibt, - nein auch ein Anwalt oder eine Arzthelferin schaut sich Frauentausch, Wahrsagerscheiße und pseudo scripted reality doku soaps an, die mittlerweile sogar auf m öffentlich rechtlichen laufen... klar kann man es sich einfach machen - was der zuschauer verdient, das bekommt er, aber was soll der zuschauer machen? ob ich nun abschalte hat keine relevanz denn ich habe kein Quotenmessgerät - es zählen nur um die 56xx Haushalte, was quasi hochgerechnet alle gucken, und wie repräsentativ und real das wirklich ist, könnt ihr euch alle ausrechnen.. das ist ungefähr so als würde ich mit den füßen im heißen wasser stehen und den kopf ins Eisfach stecken und behaupten - im Durchschnitt angenehme Temperatur - das ist Statistik...
die lügen sich doch selber einen Ast ab. klar das die von dieser ungenauen Messmethode nicht abrücken wollen, weil sie sonst mit etwas das sich REalität nennt, konfrontiert würden - das würde die Werbeschaltenden aber aufhorchen lassen, dass man mit DSDS eben nicht wirklich 10 Mio. Leute erreicht sonden es eigentlich viel weniger sind. es ist ja ne lineare Hochrechnung, wie der tatsächliche TV Konsum zu der Zeit aussieht, wissen die doch gar nich. ich wünsch mir manchmal die 90er zurück, da waren die Sender zwar auch freaky auf ihre Art aber sie haben sich was getraut, haben teils tolle shows gebracht und da war immer was los...
 
schönes video zum Thema: http://www.youtube.com/watch?v=gJsrUVZ4TSg
 
@Slurp: Fernsehen ist tot und solange es keine zombies gibt wird es das auch bleiben.
 
holt euch doch bigpoint ins haus. die passen mit ihrer abzocker mentalität doch super zu dem verlust von 9live...
 
prosieben weiss wie man nervt. nun kommen noch hartz4 games dazu :)
 
Browsergames ... LOL? Oh man, tiefer gehts nimmer ;D Naja, am besten, die reden sich mit der GameForge zusammen (oGame, BiteFight, Ikariam) die sind am allerbesten, wenns darum geht, mit möglichst wenig Aufwand, oder möglichst wenig Unterhaltung, den grösstmöglichen Gewinn zu generi7en... Ehrlich, ich spiel Ikariam, und wenn ich alle Premiumfeatures die es gibt nutzen wollen würde, müsste ich (für 1 Woche !! ~10€/Woche) dafür mehr zahlen als wie wenn ich WoW spielen würde (~13€/Monat) *lach* Das schlimmste ist, es kommen immer wieder neue Sachen dazu, zB Turboturbinen für schnellere Handelsschiffe... 25€ um eine Stadt auf eine andere Insel zu verlegen (die auf dem selben Server liegt) erscheint mir auch etwas dümmlich... schon allein um das Geld von dem Feature könnt ich 2 Monate WoW spielen ... Premiumhändler der 1:1 Rohstoffe umwandelt, kostet auch € ... Automatische Handelsrouten => € ... o.0 Screenshots: http://goo.gl/pGFyD --- http://goo.gl/LYdNg --- http://goo.gl/IBGiU --- Gibt noch paar andere Sachen, wo ich grad zufaul bin um n Pic zu machen :) ... Ich mein LOL das ist ein BROWSERGAME ... zomfg
 
@Ðeru: als Stayalone Software Version würd ichs allein aus Sicherheitsgründen auch nicht nutzen :D :D
 
@Ðeru: Das schöne ist ja - du hast die Wahl die Premiumfeatures auch nicht zu nutzen und kannst somit auch kostenlosen Spielspaß haben. Es ist doch nicht verwerflich, wenn man als Betreiber mit seinem Game Geld machen will. Schließlich müssen die auch Mitarbeiter bezahlen wie jede andere Firma auch und haben vermutlich auch eigenes Geld in die Entwicklung gesteckt, das man jetzt wieder rausholen will.
 
@XChrome: Öhm, also wenn ein Browsergame mehr kosten kann, als ein P2P-MMO, dann ist das nicht mehr schön. Sorry, aber es ist ein Browsergame... da steckt nicht nur deutlichst weniger Code darin, sondern auch noch weniger Mitarbeiter, weniger Spass (Browsergame halt, alle paar Stunden klickst was an) ... was rechtfertigt jetzt bitte 100€ in ein Premiumfeatures zu investieren? Andere Games schaffens doch auch... spiel zB mal EarthLost, viel besser als oGame, und nebenbei noch mit weniger unfairen Premiumfeatures, die nebenbei auch nicht so dermaßen abzocken, aber man kann wirklich ALLES verteidigen, gell? ;)
 
@Ðeru: Als Spieler bin eher froh, wenn es teuer ist, dann nutzen es nicht so viele User und es bleibt fairer auf der Welt. ^^ Möcht nicht wissen, was passiert, wenn man zB das von dir angesprochene Städtebeaming für 2-3 Euro machen würde. Das wäre gerade bei den Kriegen verheerend, wenn da jeder wild rumhoppen würde nur um schnell auf der Insel des Gegners zu sein. Und wie gesagt, das Spiel funktioniert auch ohne Premium wunderbar und ist somit im Prinzip free. Und laut GameForge-Webseite haben sie über 450 Mitarbeiter in der Firma, das ist sicher nicht weniger als bei nem normalen Kaufgame. Musst ja auch mal überlegen in wie vielen Sprachen und Ländern die das Game supporten müssen. Solche Mühe macht man sich bei Kaufgames wohl kaum. Die Spiele mögen primitiv sein, aber Arbeit steckt trotzdem drin, die irgendwie bezahlt werden muss. Also sei nicht so streng mit denen. Ohne solche Games wär es im Web viel langweiliger. ^^
 
@XChrome: Nuja, ich würd das Städtebeamen auch nich machen wenns "nur" 2€ kostet, wie gesagt, es ist ein Browsergame, sollen einfach Werbung reintun und fertig. Ein Paradebeispiel ist das Spiel "Shakes&Fidget" da kann man sich für € Pilze kaufen, mit den Pilzen kann man mehr Quests am Tag machen, sie dauern aber nur halb so lang ... Wenn du ein "aktiver Pilzer" bist, zahlste da mal je nachdem wie ernst du es meinst zwischen 50€ und 100€ im Monat .... Sorry, aber für ein Spiel was darin besteht ab und an mal was anzuklicken und dann zu warten, finde ich das schon bissl abartig, noch dazu gibt es ein Haufen Browsergamer die dann meinen das P2P-MMORPGS voll teuer sind und Abzocke wären ... find ich dann wieder lustig, denn die eigentliche Abzocke sind Browsergames und F2P-MMORPGS (WEIL: in gratis mmos kauft man sich die Items im Itemshop, was wieder teuer ist als ein p2pmmorpg, aber warum kauft man sich das? weil sonst jeder stärker ist als du, da im Spiel nicht wirklich tolle Ausrüstung erspielbar ist) ... Sorry, ich kann das Preis/Leistungsverhältnis einfach nicht nachvollziehen :S Aber anscheinend lässt sich mit solchen Browsergames wirklich fett Geld verdienen, vorallem wenn se von Firmen kommen die man bereits kennt, die meisten IkariamSpieler haben ja mal oGame gespielt (zB). Naja, mal schauen wann meine Mom anfängt für ihr komisches Artyria Geld auszugeben ^^
 
@Ðeru: Über Werbung lassen sich heutzutage keine Spiele mehr finanzieren. Klicks sind kaum was wert und mehr als einmal klickt auch kein User auf die doofen Banner.. von der Verbreitung von Adblock & Co mal ganz abgesehen. Über Items, die man immer wieder kaufen muss, hat man ganz klar mehr davon als Betreiber. Der Vergleich, was jetzt wieviel kostet, spielt im Grunde keine Rolle. Ist ja jedem selbst überlassen, was und wieviel er für sein Hobby ausgibt. Wie überall auf der Welt bestimmt der Preis die Nachfrage und die Nachfrage den Preis. Viele User sind eben bereit dafür Geld auszugeben, also warum sollte sich ein Betreiber die Gewinne entgehen lassen? Hier gehts nunmal nicht um Nächstenliebe zum Spieler, sondern um Wirtschaft und da spielt es auch keine Rolle, ob du als Einzelperson das Preis/Leistungsverhältnis nachvollziehen kannst - relevant sind für den Betreiber allein die zahlungswilligen User - und davon gibt es genug.
 
sehe ich auch so, sollen sich lieber um ein vernünftiges fernsehprogramm kümmern. wenn man schon neue fernseher kaufen soll oder muss (oder halt digitales zubehör). games sollen se mal da lassen wo se schon zu hauf sind!
 
kauft die ESL und prompt seit ihr No.1
 
Diese ganzen Privatsender werden von mir mittlerweile genauso gemieden wie ARD und ZDF. Bei den einen schläft man ein, bei den anderen verblödet man nach und nach.
 
Immer wenn ich diese Werbungen sehe, muss ich als Spieler von Konsolen spielen (PS3/Wii/3DS/PSP) und als Nintendofan fremd schämen. Wer spielt so was?
Aber laut der Model und der Freak wissen wir ja sowieso, dass Leute die Qualitätsspiele spielen, total abnormale Freaks sind.
Pro 7 Sieben sollte mal das Programm verbessern und allgemein tolerantere und hochwertigere Sendungen machen.
 
amerikaner kennen keine qualität...und das ist pro7/sat1 ein us unternehmen. amerikanern ist die bereicherung wichtiger als qualität. das ist ja auch warum "made in germany" immer mehr an die qualität chinas erinnert, weil zuviele amerikaner überall mitmischen.
 
kein online game bitte! ist eh voller spyware (auch werbung zählt zu spyware/malware). und sowieso..ist das kein deutscher betreiber mehr, sondern ein us unternehmen... dem der verbraucher egal ist, solange man sich bereichern kann.
 
kein Wunder da man ja seit geraumer Zeit bei diesen Schweinesendern Hirn durch eine Randomtaste ersetzt hat....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte