Entwickler fürchten um die Zukunft von Silverlight

Die bisherigen Ankündigungen Microsofts zu Windows 8 sorgen bei zahlreichen Silverlight-Entwicklern für Unmut. Das Unternehmen sprach davon, den Fokus auf HTML5 zu legen. Das führt nun dazu, dass sich viele Programmierer, die sich auf Microsofts ... mehr... Microsoft, Logo, Silverlight Bildquelle: Microsoft Microsoft, Logo, Silverlight Microsoft, Logo, Silverlight Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm verständlich
 
Sollte dieser Versuch Microsofts, die Entwickler auf das eigene proprietäre System zu lenken, fehlgeschlagen sein?! Müssen wir die Leute, die das unterstützt haben, etwa bedauern?!
 
@Luxo: Anscheinend ist es ja nicht fehlgeschlagen, ansonsten würden ja nicht so viele Leute ihren Unmut darüber äußern. Sicher ist es gut, dass Firmen auf offene Standards setzen, aber die Verärgerung der Investoren ist sicher zu verstehen.
 
Alt. Trotzdem asozial.
 
@Lay-Z187:
Kommentieren ueberall nur noch bobs die sich nichtmal die eigentlichen presentationen ansehen, zumal D9/Computex an OEM und Presse gerichtet ist, nicht an Entwickler...

Ihr werdet zu 100% in .NET (jedoch muesst ihr fuer ARM extra compilieren), Silverlight, und HTML5/Javascript/CSS combo <echte> win8 apps schreiben koennen, man leute denkt doch mal nach bevor ihr schreibt, jegliche limitierung waere kuenstlich :\.

Was gezeigt wurde ist das neue 'start' menu, App's die man hier startet sind nicht 'gebunden', heisst auch solang man seine App hier entsprechend einfuegen kann, wird man auch seine app ans Immersive Design anpassen koennen

Silverlight war noch nie tot...

http://www.winsupersite.com/article/windows8/microsoft-hits-park-windows-8-start-screen-136393 fuer leute die windows8 immernoch nicht kapiert haben
 
na wenn das so ist tut es mir leid. die zeit und das geld was sie reingesteckt haben sind enorm, weiß ja jeder das nix umsonst ist bei ms.
 
@Odi waN: Oder bei Apple...
 
Wer nutzt schon Silverlight? 1%? Solange die großen Portale (YouTube etc...) auf Flash bzw auf HTML5 setzen hat Silverlight glaub kaum eine Chance sich noch am Markt zu behaupten. Aber die Zukunft ist nunmal HTML5.
 
@Blubbsert: Vergleich doch mal Senf mit Solarkollektoren...
 
@Blubbsert: Silverlight ist für Businessanwendungen gedacht nicht für Videospielereien u.ä.
 
@Blubbsert: Setzen 6!
 
@Necrovoid: Sinnloser Kommentar! Erkläre es mir doch wenn ich es falsch verstehe. Aber soweit ich es mitbekomme nutzt kaum einer Silverlight. Ok die Windows Phone 7 Apps nutzen es. Aber die Smartphones liegen ja wohl auch wie Eisen in den Regalen der Läden. Ja, sie werden verkauft, aber nicht so gut wie iPhones und Android Smartphones.
 
@Blubbsert: XBOX, WP7 und vernünftige Web Apps. Der BMW Konfigurator verwendet auch Silverlight. Und für's Streaming gibt es auch nichts Besseres. Flash ist für Streaming im Vergleich zu Silverlight Müll. Mit Silverlight können richtig Desktop-Anwendungen entwickelt werden, die dann im Browser ausgeführt werden. Web Apps, Cloud, etc. das ist die Zukunft. Vor allem im Business-Bereich. Eine App, auf die alle Mitarbeiter zugreifen. Und wenn man will, hat man mit OutOfBrowser das Feeling einer echten Desktop-App. Und überhaupt ist Silverlight dank WPF-Technologie eh unschlagbar was DataBinding, Animationen und Design/Layout und Code-Trennung anbelangt. Silverlight ist KEINE Alterantive zu Flash und hat auch nicht vor Flash zu ersetzen!
 
@sushilange: Der Vergleich generell hinkt. Silverlight ist eher mit Adobe AIR vergleichbar als mit Flash.
 
@Blubbsert: silverlight spielt eher in anderen bereichen eine rolle.
 
@Blubbsert: Maxdome nutzt z. B. Silverlight ;)
 
@MiezMau: Ein Grund, warum ich kein Maxdome nutze.
 
Und genau deshalb wird die Tablet-Oberfläche von Win8 scheitern. Es ist nur ein Aufsatz und kein komplett touch-optimiertes OS und die Apps sind nur WebApps in HTML5. Mit Silverlight hätte man viel mehr Möglichhkeiten gehabt und man hätte sofort auf WP7 Apps und Spiele und XBOX Live Arcade Spiele zurückgreifen können. MS hat es leider total verbockt. Aber immerhin kann man ja trotzdem Silverlight in der HTML5-Seite verwenden.
 
@sushilange: ich denke nicht das es ein aufsatz ist sondern eine zweigleisige entwicklung angepasst an die input devises.. ich zb moechte nicht auf meine vielen optionen verzichten die ich bei windows habe die man sicherlich ohne touch besser hinbekommt.. fand es auf meinem smartphone zb immer nervig die registry zu durchforsten.. geht doch optimal in die dockingstation richtung.. du hast dein win8 .. nimmst tablet mit und hast touch oberflaeche - dockst es in der uni ein und hast dein keyboard maus und monitor und kannst in gewohnter umgebung von windows arbeiten
 
@-adrian-: Ja aber man hat nur wieder Entweder, Oder. Und das hat noch nie bisher geklappt. Wieso sollte es jetzt klappen? Solche Oberflächen (ExoPC Asus, Gigabyte, HP, etc.) gibt es seit Jahren und werden vom Kunden nicht angenommen. Wenn ich Windows bewusst haben möchte, dann möcht eich nicht ständig hin und her wechseln müssen um zwischen Word und einer Touch-App wechseln zu können. Zumal es sehr frustrierend ist, im Hintergrund dann wieder nur das normale Windows zu haben, was nicht touch-optimiert ist und überall diese winzigen Menüs, etc. hat. Also wenn, dann hätte man ein komplettes Ökosystem schaffen müssen. Für ARM muss eh alles neu entwickelt werden, also warum nicht gleich wie bei WP7 alles neu mit Apps, die auch zu 100% touch-freundlich sind. Wer das normale Windows brauch, kann Win8 dann ja normal wie Win7 installieren. Also bisher ist lediglich FrontFace von mirabyte in der Lage Touch-Apps und normale Windows in EINER Oberfläche unterzubringen, ohne dass der User ZWEI Systeme nutzen muss. Der DAU kommt mit sowas überhaupt nicht klar.
 
@sushilange: genau das ist doch der punkt .. die apps werden nicht entwickelt.. office etc geht doch schon in die touchfaehige bedienung mit ribbons .. win7 geht richtung der bedienung mit riesen symbolen in der taskleiste .. aber der rest wird nicht nachgezogen .. hier wuerde es sicherlich jahrzente dauern bis der enduser alle programme touchorientiert zur verfuegung hat.. und wie willst du sowas erst im business bereich durchziehen
 
@-adrian-: Eben und daher hätte man auf ein komplett touch-optimiertes OS setzen sollen, für die spezielle Apps entwickelt werden. So wie bei Windows Phone 7. Das ganze OS ist auf touch ausgelegt und man kann dafür nur touch-optimierte Apps entwickeln. Aber MS ist nur hingegangen und belässt es bei den Win7-Touch-Features und klatscht ne kleine MediaCenter-Oberfläche im Metro-Style drüber, für die es dann ein paar HTML5 Web Apps geben wird. Deswegen sagte ich ja, das ganze ist schon bereits jetzt zu 100% gescheitert. Da verwette ich meinen Hintern drauf :D Windows 8 ansich wird auf jeden Fall erfolgreich sein. Aber im Tablet-Markt wird Windows weiterhin nicht an Android und iPad anknüpfen können.
 
@sushilange: ich denke schon das windows anknuepfen koennen wird .. und zwar alleine aus dem grund weil es ein standhaftes OS ist .. nicht wie der rest .. schon alleine das prinzip von apps fuer webseiten ist total hinfaellig .. wieso sollte ich etwas in eine app packen wo eine webseite am dektoppc alle features bietet und noch mehr .. du kannst die leute von windows nicht umgewoehnen und du kannst auf windows nicht verzichten weil im prinzip fast die gesamte geschaeftswelt damit arbeitet..
 
@-adrian-: Wir reden aber vom Consumer-Markt. Im Business-Bereich wird Windows nach wie vor auf Tablets Marktführer bleiben. Aber da ändert sich nichts im Vergleich zu Windows 7. Der Konsument hingegen will ein komplett touch-freundliches OS. Und das ist bei Win7 und 8 immer noch nicht gegeben. Er hat weiterhin einen irssinig großen Pool an Anwendungen, da es keinen festen App Store gibt. Und die allermeisten Anwendungen sind nicht touch-optimiert. Und das alles verwirrt den normalen User. Glaub mir, ich bin exakt in dem Bereich tätig und weiß daher, was die Masse / der DAU will und wo es Probleme gibt. Für uns ist Win8 sicherlich toll und bietet uns alle Freiheiten (normales Windows oder Media Center Oberfläche).
 
@sushilange: der consumer market welcher genannt wurde bezieht sich aber nur auf musik schauen filme gucken und surfen .. vllt so nen komsiche touc hspiel spielen .. wird aber alles weitere nicht betreffen .. die meisten spiele kann man einfach nicht mit dem touchscreen spielen .. andere arbeiten am pc kann man auch nicht gescheit mit touchscreen durchfuehren . liegt aber jetzt nicht an der umsetzung sondern weil man mit dem screen einfach beschraenkt platz hat zum arbeiten eine kleine maus und tastatur ist halt nicht zu ersetzen
 
@-adrian-: Dass der Konsument kaum etwas macht, ist richtig. Nur will der Konsument aber auch, dass eine Anwendung XYZ ausgeführt wird. Und die ist weiterhin nicht touch-freundlich und wird es auch weiterhin nicht sein, weil MS weiterhin nichts erzwingt und somit jeder sein eigenes Süppchen kochen kann. Das schadet leider. Das war bei Windows Mobile genauso. Super OS und alle Freiheiten. Aber Apps gab es überall verteilt und nur 0,1 % der Entwickler haben sich die Mühe gemacht ansprechende und touch-optimierte Apps zu entwickeln. Liesschen Müller versteht das aber nicht. Sie hat das Tablet vor sich und fragt sich, wieso sie einmal so ne schicke Oberfläche hat, die leicht zu bedienen ist und touch-freundlich ist und dann auf der anderen Seite ein stinknormales Windows, was sich ohne Maus kaum bedienen lässt. Wir werden es ja in ca. 2 Jahren sehen, wie sich der Markt bis dahin entwickelt hat. Wie gesagt, ich bin mir persönlich 100%ig sicher, dass Win8 da keinen Einfluss hat. Nichtzuletzt auch deshalb, weil Intel unfähig ist Tablet-Hardware bereitzustellen. Ein Windows-Tablet im Formfaktor eines iPad2, der Akkulaufzeit vom iPad2 und Leistung des iPad2 wird es in den nächsten 2-3 Jahren defintiv nicht mal annähernd geben, was eigentlich sehr Schade ist, da ich Windows ja selbst auch allem bevorugen würde :)
 
@sushilange: Was hat intel damit zu tun, dass Win8 angeblich keinen Einfluss im Tabletmarkt bekommt, wenn Win8 doch auch auf ARM läuft? Und irgendwie ignorierst du, dass Microsoft nicht mal eben "etwas touch-optimiertes erzwingen" kann. Da sie weder den Consumer-, noch den Business-Bereich fallenlassen und auch sicher nicht zwei komplett unterschiedliche Windows entwickeln wollen, müssen sie nunmal einen Übergang schaffen. Wäre fast schade, wenn du Haus, Hof und deinen Arsch verwettest und am Ende alles verlierst.
 
@ouzo: Weil es Win8 nicht nur für ARM geben wird. Für ARM muss ALLES neu entwickelt werden. Daher hätte man so oder so ein völlig neues OS machen können, was mit dem normalen Windows nichts gemein hat. Die Chance hat man aber vertan. So gibt es einmal WINTEL und WARM. Die Entwickler dürfen nun doppelt und dreifach (wenn man für die Touch-Oberfläche auch Apps machen will) entwickeln. Werden sie aber nicht. Wozu auch. D.h. im Tablet-Markt wird wenn nur WARM eine Chance haben, weil man damit iPad2-ähnliche Tablets entwerfen kann. Im Business-Bereich wird man nach wie vor auf WINTEL setzen. Einen Übergang gibt es ja nicht, wenn man nur ein Windows Media Center im MetroStyle drauf klatscht, was man übrigens auch für XP, Vista ud 7 anbieten könnte, da es nichts mit Windows 8 zu tun hat. Speicher dir diese News-Seite in den Favoriten und komm in 1-2 Jahren wieder. Sollte Win8 auf Tablets erfolgreich sein und einen nennenswerten Marktanteil erobern können, vermache ich dir alles, was ich habe ;-)
 
@sushilange: Du kannst mir doch nicht erzählen, dass bei Microsoft alles neu gemacht wird, nur weil ARM nun unterstützt wird. Im Hintergrund muss ganz sicher sehr viel herumgeschraubt werden, aber alles was auf dieser Kommunikation aufbaut wird weiterhin verwendet. Und wenn du ein "völlig neues OS" gemacht hättest "was mit dem normalen Windows nichts gemein hat", dann müsstest du erst recht alles neu entwickeln. Und natürlich gibt es einen Übergang, weil du mit Win8 sowohl Desktop- auch auch Tablet-Eigenschaften hast. Erst danach mit Win9 wird man sich weiter vom allgemein Desktop entfernen können. Und zu deinen Sachen, die will ich gar nicht haben. Da ist mir ein Bookmark schon zuviel Aufwand.
 
@ouzo: Von MS war nicht die Rede. Alle bisherigen Windows-Anwendungen können nicht mal eben für Windows ARM übernommen werden. Und da man hier diesen Cut hat, hätte man gleich auch vorgeben können, wie man touch-freundliche Apps macht (so wie bei WP7).
 
@sushilange: Es ist keine "Oberfläche" den Desktop wie du IHne kennst, wirst du auf Tablets nie zu gesicht bekommen.
 
@Edelasos: Doch, es ist nur eine Oberfläche, wie es sie seit Jahren von allen möglichen Anbietern und Tablet-Herstellern gab. Den Desktop kannste ganz normal aufrufen. Schau dir bitte mal die Windows 8 Videos und Präsentationen an.
 
@sushilange: kannst du nicht auf einem Tablet! Habe die Demo auch gesehen und sah nichts davon...und 1. war das eine Beta und 2. war das zum Zeigen gedacht und da waren viele begeistert :)
 
@Edelasos: Na klar, auf der zweiten Seiten der Metro-Oberfläche, also einmal nach links wischen und schon haste da einen Hub für den Windows-Desktop! Man kann sogar die Apps mit den Windows-Apps vermischen. Sprich links am rand nen Streifen von der Twitter-App und rechts daneben Word.
 
Im Prinzip sind die tollen appx bisher auch nichts anderes als die schon verfügbaren Gadgets. Das sich die Silverlighter da verscheissert vorkommen kann ich aber nachvollziehen.
 
Ich bin sicher nicht der Einzige, der an einem längerfristigen Erfolg von Silverlight gezweifelt hat. Nicht, dass man damit nicht sinnvolle Sachen machen kann, aber ich bezweifle, dass man diese Sachen nicht auch anderweitig umsetzen kann.
 
Ich meine jeder der ein klein wenig sein Gehirn benutzt sollte klar sein das das über kurz oder lang eingestellt wird.
Es war klar das auch wie Flash oder Shockwave auch Silverlight irgendwann Verschwindet bzw Verschwinden wird.
Seit ettlichen Jahren liest mann auf Einschlägig bekannten Seiten für Programmierung das HTML5 der Top Favorit ist oder aber auch AJAX als Alternative dazu gehandelt wird genauso wie auch PHP sicher in der Zukunft noch viel genutzt werden wird.
Wenn mann Plant auf dem Sektor Aktiv zu werden bzw sich dort etwas Aufzubauen gibt es im Grunde nur HTML5 oder AJAX wobei ich Persönlich nach der Aktuellen Situation ganz klar zu HTML5 Raten würde.
 
@walker1973: Sry, aber kannst du mir erklären weshalb du AJAX wie eine Programmiersprache behandelst? Du musst dich ja auch nicht zwischen Kirschen und deren Kerne entscheiden, oder?
 
@gorko122: Also ich entscheide mich immer zwischen den Kirschen und deren Kernen. Die Kerne verlieren nur immer, da ich die nicht essen will.
 
@ouzo: Wieso, Kerne kann man doch nie genug haben? xD
 
@walker1973: Klar, irgendwann verschwindet alles mal, nichts währt ewig. Aber Flash zb gibt es schon sehr lange, und es wird es auch noch sehr lange geben, ob eine Minderheit da anders hofft ist unwichtig. Wenn Silverlight von Microsoft genug gepusht und verbreitet würde, hätte es trotz HTML5 gute Chancen für Jahre und sogar Jahrzehnte zu leben, hauptsache es gibt genug Innovationen. HTML5 hat begrenzte Funktionalität, neue Standards brauchen Jahre bis sie umgesetzt werden. Nicht standardisierte Frameworks haben da eine wesentlich schnellere technische Entwicklung und sind somit für viele interessant. Witzig finde ich ja dass du von Silverlight & Co das Ende beschwörst, PHP hingegen, einer schon seit langem untergehenden Stern, überlebensqualitäten zuordnest. Und wie kannst du zu etwas raten, ohne zu wissen, was jemand überhaupt umsetzen will?
 
Ich bin ehrlich: Wenn solche Sachen stimmen, wie " Entwickler drückten ihre Verärgerung darüber aus" dann frage ich mich echt, wie gut, weitsichtig, oder wieviel Interesse an Technik wirklich bei solchen Entwicklern vorhanden ist! Also jeder, der sich mit der Materie auseinander gesetzt hat (ich persönlich ein wenig), der weiss, dass Silverlight es schon immer schwer gegen FLASH oder andere Technologien hatte!
 
@AlexKeller: Silverlight war klar gegen Flash positioniert. Das wird bald aussterben und somit verliert auch Silverlight seinen Sinn. Es war schon immer richtig, sich von beidem fernzuhalten!
 
@Luxo: Wie lange dauert es noch, bis die Leute endlich merken, dass der Sinn von Flash und auch Silverlight nicht aus YouTube-Videos besteht..
 
@2-HOT-4-TV: Wie lange dauert es noch, bis die verwendenden Mitschuldigen endlich merken, daß mindestens 60% der jetzigen Anwendung von Flash & Co. unnötig und inkompatibel betreffs der Plattformen ist?!
 
@Luxo: Also ich wage mich mal weit aus dem Fenster und stelle in dem Raum das Flash deutlich verbreiteter ist als HTML5. Alternative Betriebsysteme sind ja auch vollkommen unnötig, die sind ja auch nur extra (evtl. schöner oder besser) und inkompatibel zum Rest! :D
 
Mal sehen wie lange das mit HTML5+JS+CO gut geht, und was MS denn dann so macht. AJAX, VML (was dann später SVG wurde), ActiveX usw. sind alle aus der Not geboren, das irgendeine MS Anwendung irgendetwas brauchte, was es so vorher noch nicht gab. Später wurden diese Dinge, bis auf ActiveX, zwar, in anderer Form, von HTML übernommen, und MS hat sich in der Vergangenheit dann nicht um den aufgedrückten "Standard" für diese Dinge geschert, aber wie wird das in Zukunft aussehen? Was macht MS z.B. wenn für Office16 irgendetwas HTML mäßiges benötigt wird, was es aber gar nicht gibt? Google könnte irgendwann vor einem ähnlichen Problem stehen. Wie auch immer, wie lange das mit Win8+9 und dem HTML5 "Standard" gut geht, ist für mich ebenfalls nur eine Frage der Zeit.
 
@Lastwebpage: Wenn da etwas benötigt wird, sollte man mit allen Beteilgten einen allgemeinen Standard anstreben und nicht etwas eigenes in den Markt drücken.
 
@Luxo: wenn ich als letzten "offiziellen Standard" mal HTML 4.01 betrachte, war das, laut Wikipedia Dezember 99 fertig. Ich gehe mal davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt begonnen wurde and HTML5 zu denken. HTML5 soll laut Wikipedia 2014 fertig sein. Nach meiner Rechnung sind das also zwischen 2 Versionen mindestens 10 Jahre.
 
@Lastwebpage: Der HTML Standard wird immer erst offiziell, wenn dieser flächendeckend eingesetzt wird. Daher diese langen Zeiten zwischen den Versionen.
 
@Lastwebpage: Wenn du schon bei Wikipedia recherchiert hast, dann hättest du auch lesen können, dass das W3C nach HTML4.01 an XHTML 1.1 und XHTML2.0 gearbeitet hat. Erst 2007 hat man sich darauf geeinigt den Vorschlag der WHATWG als neuen Startpunkt für HTML zu nehmen. Und ebenfalls in dem Artikel wird erklärt, dass nur das W3C einen festen Termin in 2014 für eine Fertigstellung sieht. Die WHATWG sieht HTML als einen Living Standard an, in der einzelne Funktionen fertigstellt werden, nicht HTML selbst.
 
@ouzo: Ja, und wer ist in diesem WHATWG und wer eben, zufälligerweise(???), nicht?
 
@Lastwebpage: Habe dir das mal aus Wiki zusammenkopiert: Anders als das anbieterunabhängige World Wide Web Consortium (W3C), das von Tim Berners-Lee geführt wird, wird WHATWG von mehreren Unternehmen betrieben, darunter Mozilla Foundation, Opera Software ASA und Apple Inc.. Die Teilnahme an der Mailingliste steht jedermann offen, und es nehmen auch Mitglieder des W3C daran teil. Die WHATWG setzt jedoch das W3C nicht außer Kraft, da die vorgeschlagenen Standards, die von der WHATWG geschaffen werden, beim W3C zur Zustimmung oder Nachbesserung eingereicht werden. Zukünftig plant die WHATWG, noch enger mit dem W3C zusammenzuarbeiten. Ansonsten könnte http://www.whatwg.org/ dir helfen.
 
ich frag mich ja immer noch was das für menschen sind die wirklich spass daran haben in java-script zu "entwickeln" :)
 
@iSUCK: Ich frag mich ja immernoch was das für Menschen sind, die versuchen JS herunterzuspielen.
 
Ich verstehe es genau so wenig...mit Silverlight hat MS eine Technologie die sich durch Web+Desktop+Phone erstreckt und auf allen Platformen (trotz unterschiedlicher Basis) die gleichen APIs bereit stellt. Wieso dies mit Windows 8 nicht mehr der Fall ist, ich verstehe es echt nicht. Als Silverlight (und WPF) Entwickler mit relativ viel Erfahrung in dem Bereich ist es sehr enttäuschend da ich .NET eindeutig Javascript vorziehen würde...
 
Silverlight war doch schon tot als es herauskam. Mich wundert es nicht. Wer das immer noch nicht verstanden hat ist selbst schuld.
 
@janeisklar: Wie kommst du darauf?
 
Ist schon erstaunlich, dass die Entwickler und auch scheinbar alle, die hier Kommentare schreiben, daraus, dass Microsoft nicht groß über Silverlight spricht, den Tod von Silverlight voraussehen. Ist es den so verwunderlich, dass (vor allem in dieser frühen Entwicklungsphase) die neuen Features bekanntgegeben werden statt über die alten immer wieder und wieder zu reden und so den Eindruck vermitteln, dass nichts neues kommt? Ist doch bei allen anderen Tools usw., die mit Windows mitgeliefert werden, auch nicht anders und zum Reden über Verbesserungen bzw. Weiterentwicklung der bestehenden Sachen kann man ja noch genug Zeit, bis die RTM kommt.
 
Dem Ärger und der Verunsicherung kann mich mich nur anschließen! Unverständlich ist vor allem das alles darum, weil Silverlight die Entwicklungsplattform für WP7 ist. Und von WPF erst gar nicht mal zu sprechen, dass sich schön langsam aber sicherlich zu einem guten und sehr mächtigen Ersatz von Winforms entwickelt hat. Nur mehr reines HTML und Javascript ist aus Sicht der Programmierung wohl ein Rückschritt in die Steinzeit.
 
Die sollen endlich mal Stellung nehmen, auch für mich ist das ein Ärgernis...
 
Silverlight war von Anfang an eine Totgeburt. Wie so oft wollte Microsoft damit einem seit langem am Markt befindlichen Produkt (hier Flash) Paroli bieten. Ehrlich gesagt bedauere ich keine Silverlight-Entwickler. Jeder gute Entwickler musste wissen das Silverlight keine Zukunft hat.
 
http://www.winrumors.com/silverlight-isnt-dead-its-the-heart-of-windows-phone-windows-8-and-xbox/
 
http://www.zdnet.com/blog/microsoft/microsoft-needs-to-tell-windows-8-developers-now-about-jupiter-and-silverlight/9608
 
Ich kenne wenige Seiten, die Silverlight nutzen! Also ist es mehr als verständlich.
 
@Ichisouke: gibt genug, aber silverlight ist nicht nur fürs web gedacht...
 
MS kriegt im Moment nichts auf die Reihe. Deshalb würde ich, wenn es um strategische Entscheidungen geht, im Moment nicht auf MS setzen. Die Leute sind also meines Erachtens selbst schuld.
 
Ich als erfahrener Entwickler kann mit gutem Gewissen sagen dass es für viele Zwecke keine Alternative zu MS Silverlight gibt. Wir bieten unseren Kunden zb. eine Web-Version unseres RichClients an, der praktisch sämtliche Funktionen der Desktop-Version beinhaltet.
Klar ließe sich dies auch in anderen Sprachen schreiben, allerdings nicht mit vergleichbarem Aufwand (zb. wiederverwenden von Klassen aus der WPF-Anwendung, strukturiertes Programmiermodell etc).

Fazit: Alles ließe sich auch anders realisieren, doch das Entwickeln einer richtig komplexen Applikation mit Flash oder HTML5 macht definitiv keinen Spass...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles