Kino.to: Die Video-Plattform ist offenbar Geschichte

Zahlreiche Internet-Nutzer haben heute ihre beliebeteste Online-Videothek verloren. Die Kriminalpolizei hat die Plattform Kino.to geschlossen. Einige der Betreiber wurden festgenommen. mehr... Streamingportal, kino.to, Videostreaming Bildquelle: kino.to Streamingportal, kino.to, Videostreaming Streamingportal, kino.to, Videostreaming Kino.to

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gibt ja zum glück noch 100 andere. die auch nicht in Deutschland sondern der Schweiz sind
 
@wolle_berlina: z.b.?
 
@xerex.exe: stream4u, loads7.com und zig andere..einer schlechter als der andere ;) oder ein anderer aus folgender list http://toplist.raidrush.ws/dir/sonstiges/
 
@wolle_berlina: kino.to war in deutschland wohl so verbreitet wie keine andere plattform fuer streams von kinofilmen ..
 
@-adrian-: Der König ist tot, es lebe der König. Werden halt die Konkurrenzseiten von kino.to den Platz übernehmen. Es ist ein ewiger Kreislauf.
 
@-adrian-: kann gut sein, wobei ich für meinen teil sagen muß. Ich habe diesen Dienst nie genutzt. Die Auswahl an funktionierenden Streams ohne Reg. war einfach zu gering. In jedem File wurde Werbung angegeben der einen über 1000e von Seiten führte. Kino.to ist geschlossen worden und schlimm ist es auch nicht. War halt nur eine Frage der Zeit. Soooo GANZ legitim war ihre Presänz eh nicht.
 
@KlausM: die praesenz war kein meter ligitim .. sowie pirate bay .. oder die boerse .. ich halte von streams eh nicht viel und wenn ich scho ngebeten werde ne datei runterzuladen .. da isses bei mir aus .. zumal es ja eher deutschlastig war oder?
 
@-adrian-: die praesenz war kein meter ligitim...was anderes hab ich auch nicht behauptet. Des weiteren finde ich Stream Seiten sehr sinnvoll, somit lässt sich so mancher Streit aus dem Weg gehen, wenn man nur ein TV Gerät daheim hat. Über die Inhalte der Streamanbieter lässt sich bekanntermaßen streiten.
 
@KlausM: ich wollte es nur noch mal deutlicher niederschreiben :)
 
@-adrian-: Dies auch nur deshlab weil Kino ein rein Deutsches Wort ist. In den meisten romanischen Sprachen ist es, wie im Englischen, Cinema oder Cine.
 
@-adrian-: Was nicht gerade für das Qualitätsempfinden der Deutschen spricht. Die Qualität war oft wesentlich grausamer als die 2 Überstunden, von deren Erlös man sich eine Woche später die KinoKarte oder (1 Jahr später) die Original-DVD kaufen konnte.
 
@wolle_berlina: In der Schweiz wird das auch nicht mehr lange Tolleriert! Jetzt wo die Filmindustrie die ersten Erfolge verbuchen konnte, wird sie genau da weitermachen.
 
Trifft doch eh nur die 0815 User die mal was von kino.to gehört haben. Alle anderen haben kino.to he kaum genutzt und werden sich ihr Zeug von anderen Quellen beschaffen. Ein Tropfen auf den heißen Stein.
 
@Schnubbie: "Die Website hatte rund vier Millionen Besucher täglich. Die Hauptbeschuldigten sollen siebenstellige Gewinne damit erzielt haben." Quelle: Spiegel
 
@Intenso: "siebenstellige Gewinne" sind genauso übertrieben wie die Verluste die die Contentmafia hat von den Raubkopierern.
 
@Utoko: Warum übertrieben? Wenn jeder der 4 Millionen besucher da ein ABo macht oder für den Flash player bezahlt ist das schon möglich...4 Mio mal 365 ergibt eine grosse Zahl von Besuchern pro Jahr
 
@Edelasos: Die Kino.to Betreiber werden aber kaum alle 30 Streamingdienste selbst betrieben haben, vielleicht haben sie an 2-3 mitverdient aber ansonsten hätten sie mit Sicherheit die Werbeeinblendungen auf der Hauptseite weggelassen, weil solche Werbebanner mit nackten Frauen schrecken eher neue Nutzer ab und wird nicht die Welt einbringen. Es sei denn auch diese Seiten gehören den Betreibern von Kino.to oOOO...
 
@Utoko: Laut eingen Newsportalen wurden aber auch einige Hoster vom Netz genommen d.h. nicht nur Kino.to wurde dichgemacht! alle bestimmt nicht aber einige wie es heisst
 
@Utoko: rechne doch mal. die seiten sind ja zugepflastert mit werbung bis oben hin. wenn sie pro user auch nur 0,01 cent verdienen, sind das bei 4 millionen besuchern schon 40.000 euro am tag. was wiederum über 1 million euro im monat wären. selbst wenn man da hohe traffic und hosting kosten abzieht, bleibt unterm strich noch ein dickes plus.
 
@Intenso: Na wenn das kein Zeichen dafür ist, dass es sich für die Content-Provider lohnen würde so ein Streaming-Angebot selbst bereitzustellen weiß ich auch nicht. Gut, ich hab kino.to nie genutzt also weiß ich nicht wie die Qualität der Seite und der Streams war. Aber ich finde das sieht doch sehr stark nach einem potentiellen Markt für Content-Provider aus.
 
@Intenso: Falsch die Website hatte 4 Millionen Nutzer IM MONAT !
 
@Intenso: @Intenso: Propaganda, die Mafia hat die Kohle, das Parlament macht die passenden Gesetze - wir werden verarscht - Bsp.: Warum können wir die von den GEZ-Gebühren bezahlten Produkte nicht beliebig aus den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sendern herunterladen? Das entsprechende Gesetz wurde auf Veranlassung der Content-Mafia verfertigt. - Atom-GAU, Gen-GAU, braucht es auch noch den Kultur-GAU? Ist bei dem geistigen Gefälle der Herrschenden überhaupt noch von Lernkurve zu sprechen? Die historisch beispielose Kapital-Konzentration bewirkt eine historisch beispielose Machtkonzentration - In voller Fahrt gegen die Mauer,
nevertheless
Allen weiterhin ein schönes, gnadenlos ewiges Leben in der bedingungslosen, grenzenlosen Liebe der Goettin !
 
@Intenso: Dann haben die wenigstens genug für die Anwalts und Gerichtskosten. Immerhin.
 
@Schnubbie: Ich würde Lava anstatt heiser Stein sagen.
 
@Schnubbie: Eben aber genau die 0815 User waren wohl die grösste Gruppe! Ein Kinofan kauft sich die Filme! Die seite war die bekannteste unter allen und daher würd ich sagen ein sehr grosser schritt
 
Ich befürchte das nur die Streaming Anbieter die in Deutschland liegen von unseren Behörden belangt werden können.
Falls Kino.to auf Deutschen Boden sitzt widerspricht die Verhaftung der Aktuellen Rechtslage in Deutschland. Und nachträglich Gesätze ändern ist nicht möglich. Informationen auf einer Webseite preis zu geben wo im Internet etwas Illegales zu finden ist, ist nach Deutschen Recht zwar zwiespaltig, aber im bereich von Raubkopien völlig Legal, solange derartiges Material nicht auf den Eigenen Servern Lagert. Ich sehe den Einzigen Verstoß nur in "verteilen von Geschützten Bildern" (Film Banna)
 
Ich dachte immer das ist eine rechtliche Graunzone, wie kommt es dazu dass nun so ein krasser "Schlag" gegen die Betreiber erfolgt ist? Vor allem deswegen weil die Seite nur auf Links verweist und selbst keine Streams zur Verfügung stellt.... Gut, angeblich gibt es "enge Verflechtungen" zu den Stream-Hostern, aber reicht das schon für so eine Aktion?
 
@Turk_Turkleton: Naja, die kino.to Betreiber sind die selben, die die Streamingangebote auch angeboten haben, samt Premiumaccounts. Das Projekt ist ja auch kein Ding von 16jährigen kleinen Kindern, sondern von Leuten die schon was auf dem Kerbholz haben und sich daran ne goldene Nase verdient haben.
 
@Turk_Turkleton: tja eine rechtliche graunzone ist kein freischein .. nur weil es nicht illegal ist heisst es ja dann nicht das es legal ist ..es ist eine grauzone .. und jeder .. oder sagen wir 99% der nutzern wissen wohl bescheid was das alles angeht ...
 
@-adrian-: ja, rechtliche grauzone heißt aber auch nicht das es illegal ist. Der Gesetzgeber muss erstmal ein Gesetz dafür schaffen. Ansonsten kann man nicht für etwas belangt werden, schließlich hat man keine Straftat begangen, wie auch ohne ein Gesetz gebrochen zu haben. Leuchtet ein, oder?
 
@Schnubbie: geklaute ware zu verkaufen oder zu verschenken ist auch illegal wenn du davon kenntnis hast.. und wenn ich einen markt fuer geklaute ware aufbaue .. dann sollte mir klar sein dass ich da nicht ganz ohne probleme raus komme
 
@-adrian-: Es geht hier darum was auf dem Papier geschrieben steht. Und solange kein Gesetz gebrochen wurde, da auch kein Urteil. Alles andere wäre Willkür. Nur weil der Gesetzgeber seit Jahren die Thematik verschläft und die Gesetze nicht anpasst.
 
@Schnubbie: Wenn du dich schon mal mit dem Gesetzt beschaeftigt hast, wirst du merken das selbst beim geschriebenen Wort so viel spielraum zur Interpretation gelassen wurde um genau sowas zu umgehen
 
@-adrian-: Und genau darauf pochen auch die Betreiber der Seite bzw deren Anwälte. Ein Gesetz das so schwammig geschrieben ist, ist für den Arsch...
 
@-adrian-: zun hundersten mal: es wird nix geklaut! Klauen wird definiert das man jemanden sein Besitz/Eigentum entwendet! Das ist hier nicht geschehen! Es wurde kopiert und das hat nicht Kino.to getan sondern User die es auf Streamingportale geladen haben. Uploader und Streamingbetreiber kann man Bestrafen (wenn der Streaminganbieter Kenntnis davon hatte).
 
@Nero FX: wenn du geklaute ware wissentlich anbietest und verkaufst kannst du dafuer auch belangt werden .. und guess what.. du hast sie nicht selbst geklaut
 
@Nero FX: zum 250. Mal: physikalisch geklaut natürlich nicht, es geht um geistiges Eigentum und die Vergütung dafür in klingender Münze... raschelnder Scheine... blinkender Kontostände... Die Frage ist einfach, hat man fremdes Eigentum verwendet (konsumiert, geguckt, angehört), ohne den Urheber mittels Lizenzabgaben etc dafür zu entschädigen oder eben nicht. Die Rechtslage ist da recht eindeutig, und natürlich werden die Übeltäter nicht wegen Diebstahls, sondern der einschlägigen Spezialregelungen belangt.
 
@Schnubbie: ich werf mal hehlerei in den raum - passt zwar nicht 100% aber es passt grob hinein
 
@Ludacris: Für Hehlerei muss es erstmal Diebesgut geben... Verletzung des Urheberrechts ungleich Diebstahl.
 
@Schnubbie: ja nur kann der gesetzgeber das gesetz interpretieren wie er will... die steuerhinterzugs cd war ja auch nur eine kopie der daten ;)
 
@Ludacris: Das sind doch vollkommen verschiedene paar Schuhe. Auf der CD waren die Hinweise die zu den endgültigen Beweisen der Steuerhinterziehung und ein komplett anderer Sachverhalt.
 
@-adrian-: Als Jurist kann ich Dir sagen: Für eine Tat, die laut Gesetzesbuch nicht strafbar ist, kann man nicht belangt werden. Und genau so ein Fall war Kino.to. Bin auch gespannt, wie die das begründen werden - wenn sie es beweisen, dass die Seitenbetreiber auch die Streambetreiber waren, dann ist es natürlich illegal. Aber eine reine Verlinkung, wie Kino.to sie gemacht hat, ist weiterhin straffrei.
 
@SpiDe1500: Die Zureigenmachung von strafbaren Inhalten ist schon seit langem strafbewährt. Nichst anderes hat kino.to getan.
 
@LostSoul: haben sie auch nicht, die Betreiber haben lediglich verlinkt. Ob sie die Streamingangebote auch betrieben haben oder gar selber hochgeladen ist ein anderes Thema. Die reine Existenz und die Funktion von kino.to ist nicht strafbar.
 
@Schnubbie: Zureigenmachung umfasst, juristisch betrachtet, nicht nur das Einbinden von fremden Inhalten auf der eigenen Seite, sondern auch die billigende Inkaufnahme oder sogar die explizite Absicht auf rechtswidrige Inhalte. Lustigerweise: Würde es hier um eine Seite gehen, die ausschließlich Links zu Kinderpornos "sammeln" würde, wäre das Geschrei nach "Schw*nz ab" wieder ganz groß und jeder würde einsehen, dass es sich hier klar um etwas rechtswidriges handelt. Geht es hingegen um ein Thema das einem selbst opportun ist und bei dem es gegen die "böse" Contentindustrie geht, dann sieht das natürlich gaaanz anders aus. Übrigens: Eines der ältesten und bekanntesten "Interneturteile", nämlich das sagenumwobene Urteil des LG Hamburg zum Thema Linkhaftung, hat schon damals exakt einen solchen Fall beurteilt, nämlich wenn sich jemand nur durch Verlinken auf anderen Seiten die Inhalte dort zu eigen macht (damals: Schmähungen). Das Urteil wurde dann später nicht mehr rechtskräftig (weswegen das bis heute immer noch übliche Zitieren auf jeder dritten Webseite totaler Humbug ist), weil man sich dann doch noch anders geeinigt hat, nachdem Berufung eingelegt wurde, aber in der Folge wurden im Tenor immer wieder genau die Argumente des LG HH aufgegriffen und gestützt.
 
@LostSoul: Das Totschlagargument KiPos musste natürlich kommen. Man muss sich seit Jahren fragen warum die Filmindustrie nicht in der Lage ist vernünftige Angebote zu machen. Warum werden Kinotickets immer teurer? Sind die Vertriebsfirmen echt so, tschuldigung, dumm? Warum soll ich für eine Serienbox 50€ und mehr hinblättern, teilweise Staffeln in Box 1 und 2 aufgeteilt um gleich 80-100€ abzusahnen. Alle meine Serienboxen hab ich mir mühsam in ebay ersteigerungen bzw Foren zusammengekauft für einen fairen Preis. Würden die Preise fair sein, würden solche Plattformen wie Kino.to oder die Premium Streaming Dienste keinen Erfolg haben. Würden die Filmfirmen 5,99 - 9,99€ pro Monat oder meinetwegen eine Jahrespauschale verlangen für einen Streamingdienst, alles legal, die Kunden würden denen die Bude einrennen.
 
@Schnubbie: Nein, es verdeutlicht nur etwas, da dort jeder das "plötzlich" genau so sieht - die Situation (Verlinkung auf andere Seite) aber exakt die gleiche ist. Zu dem gesamten Rest deines Beitrages: Spielt bei der rechtlichen Bewertung keine Rolle. Wenn einem das Angebot am Markt nicht passt, kann man einfach nicht konsumieren. Es ergibt sich aber weder ein Anspruch auf die Teilhabe an dem Angebot der Industrie, noch hat die persönliche Unzufriedenheit auch nur irgendwas damit zu tun, dass deswegen ein subjektiver Rechtsanspruch entstehen würde.
 
@Schnubbie: nur zum punkt kinotickets (bei den anderen quellen gebe ich dir größtenteils recht): Die Kinoticket-Preise sind ja nicht nur allein von den Vertriebsfirmen abhängig, ich denke mal das es hier ähnlich wie bei Musik-CD's sein wird, wo jeder sagen wird "boah voll teuer" aber da mischen ja auch noch einige andere mit
 
@Schnubbie: zu deinem letzten Satz [re12]: Volle Zustimmung. Am Beispiel von diesen ganzen Streamingseiten sieht man ja auch, dass es finanziell kein großer Aufwand wäre, die ganzen Streams bereit zu stellen. Und wenn sich das ein paar Privatleute leisten können, dann kanns die Filmindustrie doppelt und dreifach... 10-20 Euro im Monat und eine Filmflatrate auf ALLE Filme. Von mir aus auch in SD, HD muss gar nicht sein (zumindest nicht für den Preis) Aber da sieht man mal wieder dass nur daran gedacht wird die Gewinne zu maximieren & aus neuen Technologien möglichst viel Ertrag rauszuholen, und das auf Kosten des Konsumenten (für den die Filme ja ursprünglich mal produziert wurden) Ich bekomme so eine Wut wenn ich sehe, wie dieses raffgierige Pack versucht noch mehr Kohle zu scheffeln, und das ohne jede Rücksicht auf die Konsumenten. Um wen ging es denn eigentlich nochmal bei einem Film? Unterhaltung für die Menschen, die ihn sich ansehen? Nee, das war mal vor langer langer Zeit, mittlerweile sind wir Menschein einfach nur noch Mittel zum Zweck, wir zahlen für (immer schlechter und lieblos produzierte Filme) damit die FI sich eine goldene Nase verdient.
 
@LostSoul: Richtig, aber verlinken ist nicht Zureigenmachungen, da man für die verlinkten Inhalte keine Haftung übernehmen muss...
 
@SpiDe1500: ... was exakt zwei ganz andere Themen sind. Aber als Jurist weißt das ja.
 
@mighty0n3: Also Musik CDs sammel ich. Ich habe zZ etwa 1900Stück bei mir stehen und importiere sie größtenteils über Amazon Marketplace für 6,99$ aus den USA. Dazu kommen dann noch 3€ Versandkosten. Also sind hier CD Preise von 15-20€ vollkommen übertrieben, daran wird ordentlich mitverdient.
 
@Schnubbie: ja das meinte ich ja auch, ich wollte nur darauf verweisen das nicht nur die Vertriebsfirma allein an den Preisen schuld ist ;)
 
@LostSoul: zu re:11 :So eine seite würde das BKA begrüßen, dann müssen die nicht so lange suchen bis die die drecks dinger gefunden haben und damit wären die auch schneller wieder down :)
 
@SpiDe1500: "Aber eine reine Verlinkung, wie Kino.to sie gemacht hat, ist weiterhin straffrei" ... Dann wäre ein Verlinkung auf eine bestimmte sehr bekannte DVD- und BluRay-Entschlüsselungssoftware auch legal. Ist sie aber nicht. Frag mal Heise.de. Ich würde mich da also nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Ich weiß nicht mehr den genauen Wortlaut warum das illegal ist, aber es war irgendwas mit "bewerben von Produkten zur Umgehung von Kopierschutzmaßnahmen" oder so.
 
@-adrian-: Was halt fest steht, das leute wie die betreiber von solchen Seiten ganz GENAU wissen was sie da tun, und das es nicht legal ist bzw. man sich in einer ewigen grauzone bewegt. es ist halt alles mit purer absicht. das kauft denen auch niemand ab wenn man sagen wuerde, wir verlinken ja nur, und hosten nicht bla und blub, oder wir wussten es nicht besser etc. unwissenheit schützt vor strafe nicht, oder wie sagt man so schön? Was mir aber ehrlich gesagt nicht bewusst war, das die ganzen streaming angebote dann auch wvond en selben leuten war wie die, die die Seite betrieben haben... das ist dann halt schon extrem dreist. :)
 
Nun kreuzigt mich, aber ich finde es gut. Fand die Seite seit jeher grottig und schaue doch lieber Filme aus meinem Lovefilm Abo in HD und das noch legal.
 
@UreshiiTora: gesegnet seist du der anscheinend nicht nur über eine 2k-Leitung verfügt...
 
@Tracker92: Warum, da ich mir die BluRays nach Hause kommen lasse wäre es völlig egal ob ich nun die Filme über meine 64Mbit Leitung schaue oder nur 384kbit DSL light hätte.
 
@UreshiiTora: sry verwechselt mit online-streamdienst
 
@Tracker92: ähm lovefilm sendet auch per post... hauptsach dahergeschwafelt oder?
 
@UreshiiTora: wenn ich nen film nur gesehen haben will dann will ich den gsehen habe nwenn er rauskommt und nicht 100 tage spaeter
 
@-adrian-: Wenn ich mir meine Leihliste mir über 100 Titeln ansehe und dann noch Prioritäten setzen kann ist das doch Okay. Bisher hatte ich jedenfalls fast immer den Film den ich auch sehen wollte. Und wenn ich mir eine Leihliste zusammenstelle mache ich mir doch auch Gedanken was ich sehen will und klicke nicht stumpf drauf los und ärgere mich dann wenn ich nicht bekomme was ich will.
 
@UreshiiTora: gekreuzigt wirst du sicher nicht, aber evt. gesteinigt ^^ Was zum Geier ist ein LoveFilm ABO und wo bekommt man das?
 
@KlausM: muss man 18 fuer sein :)
 
@-adrian-: also nichts für dich, oder was möchstest du mir mit deinem Comment mitteilen?

Danke für die konstruktiven Beiträge. OnlineVideothek ist auch was feines, allerdings wüsst ich nicht wie ich das stream Bild auf den TV bekomme. Am TFT macht es doch weniger Spaß.
 
@KlausM: Nein - ich wollte bei dem Titel unterschwellig auf "ab 18" Filme verweisen. Aber nun gut. Es ist auch nichts fuer mich
 
@KlausM: Ich denke er assoziert LOVEfilm mit Filmen die eine eindeutige Handlung des Liebesaktes verbinden. Gut man kann auch FSK18 Filme leihen, aber das bezieht sich ausschliesslich auf Horrorfilme und nicht auf Erotikstreifen minderer dafür aber eindeutiger Qualität.
 
@UreshiiTora: Seltsam ich hab an LoveBoot gedacht. Naja. So schlecht scheint die Seite nicht zu sein, wird schließlich von Amazon betrieben. Nichts desto trotz, nix für mich, da ich wenig Lust habe mir einen guten Film auf meinem 28 Zoll TFT anzuschauen. Dann doch lieber schön auf dem Sofa, und in die Röhre schauen ;)
 
@KlausM: Damit hab ich keine Probleme, da ich einen PC via HDMI am TV hängen hab. So ist mir das Medium egal, kann bei allem auf dem Sofa gammeln. Mit Frau am 19" 5:4TFT würde das auch nicht richtig Spaß machen ^^
 
@UreshiiTora: da geb ich dir Recht. Mein Rechner hängt nicht am TV. Anderseits, ich mit meiner alten Röhre (ps: keine Hose) wär wohl eh Out of Time ;)
 
@KlausM: Denke er meint das hier: http://www.lovefilm.de
 
@KlausM: Ein Lovefilmabo ist wie eine Onlinevideothek. Paar Filme aussuchen und per Post kommen lassen. Preise find ich fair und die Möglichkeit jederzeit mal "Urlaub" zu machen auch (Kunde bleiben aber keine Filme bekommen und dann auch nichts zahlen).
 
@UreshiiTora: Zum einen geb ich dir recht. Zum anderen waren ein paar gute alte Serien da drauf, die so nicht mehr zu sehen sind. Auf das die "legalen Angebote" mal nachlegen. Die Portale in den Grauzonen sind oft um Welten besser aufgebaut und durchdacht
 
@wertzuiop123: Das mit den alten Serien mag sein. Wobei ich einfach nicht die Zeit habe Filme und Serien zu schauen. Mach mit meiner Frau an 2 oder 3 Tagen die Woche einen Filmabend. Ansonsten frisst Arbeit und Familie doch einiges an Zeit.
 
@UreshiiTora: Hab auch ein Lovefilm-Abo, ist einfach das beste was man videothekenmäßig haben kann. :D
Nur den Video-on-demand-Service haben sie bildqualitätsmäßig total verbockt finde ich, aber gut, als kostenlose Dreingabe ist das akzeptabel. Aber es geht einfach nix über bequemes Blu-Ray geliefert bekommen
 
@mh0001: Mit der Bildqualität muss ich dir Recht geben, aber wie du schon sagtest, als kostenlose Dreingabe absolut okay. Wobei ich es bisher noch nicht genutzt habe nur getestet.
 
gut so. Ein kleiner Anfang. Jetzt nur noch boerse bezet und co schließen
 
@ProSieben: Nein! Dann würden mir meine 3 Premiumaccounts ja nichts mehr bringen^^
 
@ProSieben: Boersen schließen find ich auch gut und nehme an mit "und co" meinst du unsere Regierungen sowie die Banken und Versicherungen? In dem Fall natürlich vollste Unterstützung :p
 
@monte: Ich denke eher er meint boerse.bz
 
@monte: Hab ich für dich ein bisschen geändert ;). Unsere Regierung mag zwar ihre korrupten haben und viele Fehler, aber dennoch, guck dir an wie wir leben und guck dir an wie die Menschen in anderen Ländern leben dürfen...
 
@ProSieben: Wieso denn boerse schließen?
 
@ProSieben: und dann? dann sind die ganze probleme gelöst?
 
@Mezo: Man kann nicht erwarten das auf einen Schlag Probleme gelöst werden, aber es ist ein kleiner Anfang, wenn man die größten Betreiber auflöst.
 
@ProSieben: Stört dich Börsze und co? Oder einfach nur "Nörgeln" und gegen alles sein?
 
@ProSieben: boerse.bz schließen... ja man merkt das du voll Ahnung hast. Das ist auch nur ein Linkforum wie eines von tausenden...
 
@Schnubbie: stimmt. Aber sie ist wohl die bekannteste. Von daher wäre das schon mal ein kleiner Anfang.
 
@ProSieben: sie ist nicht bekannter als andere Seiten. Da gibt es Plattformen die Bekannter sind. ;)
 
@Schnubbie: schön, aber die meisten die ich kenne, kennen diese Plattform ;). Und ich gehe halt von einem sehr hohen Bekanntheitsgrad aus...
 
@ProSieben: schön das du davon ausgehst, aber deine Meinung ist dadurch noch kein Fakt.
 
@Schnubbie: und? Wer sagt denn das meine Meinung Fakt ist?
 
@ProSieben: als ob man als ehrlicher kunde was davon hätte. billiger wirds nicht, kopierschutz wird auch nicht entfallen.. und mehreinnahmen für die industrie? ich bezweifel, dass auch nur 5% der stammkunden jetzt legal die filme beziehen. also von daher.. entsteht halt ne neue plattform, das grundproblem wird trotzdem bleiben.
 
@He4db4nger: ich weiß bescheid um die Bedenken und um die Machenschaften der Firmen, aber es gibt Regeln und Gesetze an die man sich halten sollte. Wenn einem etwas nicht passt, muss man laut werden. Und einfach illegal Downloaden bringt halt nicht viel. Man muss die Industrie stärker schaden, damit die etwas ändern oder auch überhaupt davon mitbekommen
 
Als ob der Text auf kino.to von der Kripo stammt.. Zudem ne Tabelle und ne feste Seitenbreite von 1200px für des bisschen Text?
 
@TamCore: Jup, die wurden eh gehackt oder so. Mehr nicht. Alles Panikmache.
 
@TamCore: Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Text von der Kripo stammt. Sind die vielleicht gehackt worden oder planen die einen grossen Relaunch. Eine bessere Mundpropaganda können die ja nicht bekommen.
 
@TamCore: arbeiten die immer noch mit Tabellen? :D
 
@TamCore: selbst wenns nen Hack war oder einer mit ftp/cms zugriff ist ausgerastet, ich bin froh, dass die seite weg ist. wenn man schon dinge illegal machen muss, dann wenigstens mit nem bisschen qualität und anspruch und nicht so ner pixel rotze, wie es sie dort gab.
 
@wuddih: der text kommt bestimmt nicht von der kripo.. die hätten in Bundeschrift ARIAL 10 und linkbündig geschrieben.. mit vielen kleinen rechtschreibfehlern.. und irgendwo dann noch ein 10mb großes logo.bmp eingebunden..
 
@TamCore: Hier der Link zur Pressemitteilung von der GVU: http://tinyurl.com/6kdkrea - Wenn die Polizei nachliefert wird es wohl kaum ein fake sein.
 
@TamCore: Genau das wollt ich auch grad kommentieren. Selbst wenn es nicht so billig wär, es kann doch nicht sein dass die Kripo den Inhalt einer Webseite ändert, und diese mit dieser Manipulation inkl Drohung an die Besucher weiterführt. Also wenn das wirklich so geschehen ist wie im Artikel erläutert, dann find ich das wirklich erschreckend. Muss ich dann damit rechnen dass die Polizei bei der nächsten Alkoholkontrolle die Autos besprayt "Der Fahrer dieses Autos wurde wegen Alkohol am Steuer zu einem Bußgeld verdonnert. Alle die diese Zeilen doppelt sehen müßen ebenso mit Kontrollen und Strafen rechnen". :O Die festgenommen kino.to-Betreiber bezahlen jetzt also die Provider- kosten für die Drohung und Bloßstellung auf ihrem Server?!
 
@lutschboy: die US-Behörden gehen bei "Take downs" seit langem so vor, mit Logo usw, offensichtlich ist das nun auch in D angekommen
 
@TamCore: das waren die 17 computer-spezialisten
 
@andlor81: Peter Huth.
 
Es ist keine Grauzone sondern absolut korrekt was die Seite macht...möchte sehen wie die da durch kommen...
 
@bluefisch200: voellig korrekt was die seite macht.. so ein dummes gelaber muss von voellig weltfremden menschen kommen
 
@-adrian-: Ein Rechtsverstoss bitte...
 
@-adrian-: gesetzlich "korrekt" ist es schon ;)
 
@bluefisch200: Man lädt die Filme runter, was nicht wirklich erlaubt ist, soweit ich weiß. Dass die Filme dabei nur temporär im Cache des Browsers gespeichert werden, spielt dabei eine Nebenrolle, da die Daten ja trotzdem heruntergeladen werden.
 
@noneofthem: Mir geht es darum was Kino.to verbrochen hat...die Downloads sind je nach Land anders strafbar, dürfen jedoch nicht auf Kino.to abgewälzt werden, da diese Seite keine Inhalte hostet...
 
@bluefisch200: Verlinken ist in manchen Fällen auch schon strafbar. "Ich hafte nicht für verlinkte Inhalte" zählt nicht mehr generell.
 
@bluefisch200: Selbst wenn es keine Gesetze gäbe, Moralisch gesehen ist es nicht korrekt und wenn es Down geht können Piraten wenigstens die Eier haben und nicht als auf irgendwelchen kack UN Resolutionen bla bla bla eingehen. Man macht was falsch, man wird erwischt und dann geht man zum andere Technologie hin. Fertig!
 
@SpeedFleX: Moral ist in unserer Welt Auslegungssache. Und das Gesetz ist damit wohl nur in den seltensten Fällen vereinbar
 
@bluefisch200: Wenn du Raubkopien verwendest um Umsatz zu generieren ist das eine Urheberrechtsverletzung. Die Betreiber von Kino.to haben dies getan. Wer das Märchen glauben will die User hätten den Content hochgeladen, bitte schön. Es geht hier indirekt um das auflisten der angebote. Schwerwiegender sind die Dinge die im Hintergrund liefen. Topsites gehostet um Content aus der Scene abzugreifen und ähnliches...
 
hrhr so ein Blödsinn das haben die Betreiber selber geschrieben die machen halt einfach Schluss mit der Seite.
 
@LariBum: Siehe [10]
 
Aloa, mich würde es ehrlich gesagt nicht wundern wenn kino.to bald wieder online ist wenn auch unter anderer domain... bei the pirate bay war es ja fast genau so, die hälfte die festgenommen wurden wird man denk ich eh nichts nachweisen können und selbst wenn sie strafen zahlen müssten wird es noch lange nicht das maß sprengen was sie eingenommen haben dadurch.
Einerseits schade irgendwie... wenn man eben schnell nen film kucken wollte war kino.to eigentlich recht gut.
 
An alle die denken, dass die Meldung ein Fake wäre:

http://bit.ly/mglmEm

Haha!
 
Eine wird geschlossen.. 2 machen auf.. wie bei einer grippe.. wenn du eine überstanden hast, kommt die nächste heftiger und größer ;) .. .. ach ja.. GVU wenn ich dat schon lese.. diese verbrecher.. Gemeinschaft der Video Produzierenden Unternehmen sollte das eher heißen.. die arbeiten doch auch nur weil die Firmen denen dementsprechend geld in den Arsch jagen.
 
So und was soll der letzte Satz "Internetnutzer, die widerrechtlich Raubkopien von Filmwerken hergestellt oder vertrieben haben, müssen mit einer strafrechtlichen Verfolgung rechnen." Also keiner? Weil alle Nutzer der Seite sie wieder hergestellt noch vertrieben haben, was ein Schwachsinn....
 
@citrix: jap.. seh ich auch so.. auf Kino.to war man ein Konsument. Und das wort Internetnutzer ist ja mal sowas von Deutsch. thss.. bald gibt es Staatlich geprüfte Internetnutzer.. oder sowas.. beim DSL anschluss beantragen muss man seinen INTERNETBENUTZERSCHEIN vorzeigen.. ^^ rofl
 
@dergünny: "beim DSL anschluss beantragen muss man seinen INTERNETBENUTZERSCHEIN vorzeigen." .. naja.. wenn ich mir so ganz allgemeine einige Kommentare im Internet ansehe, dann würde das schon Sinn machen .. Was leider manche von sich geben, bzw wie sich manche verhalten zeigt schon nicht von geistiger Reife . Leider lässt sich sowas nicht umsetzen .. Selbst an Netiquetten halten sich einige nicht.. und wenn man dann als Foren-/Chatadmin oder Mod was unternimmt heisst es gleich Zensur.. Naja.. wie man es macht, macht man es verkehrt ..
 
movie2k.to ist mir ohnehin lieber …
 
@krusty:
Dann lies mal Absatz 4:
http://img7.imagebanana.com/img/fx7x8672/Unbenanntddddd1.jpg
 
@Escobar2006: Der Link geht net.
 
@Escobar2006: Neuer Link: http://goo.gl/wiFYA
 
@Bitte.Ein.Minus: Danke. Merkwürdig, über die Short-URL kommt exakt derselbe Link heraus, den ich auch so eingegeben hatte, nur dass dieser immer Broken ist. Dabei ist der 1:1 identisch, da ist kein Fehler drinnen!
-#€dit:Ein Verglich in Notepad++ gab den "nicht sichtbaren" Fehler zum Vorschein: >>>> Unbenann%C2%ADtddddd1 <<<< das war allerdings erst beim Vergleich der beiden Strings sichtbar. #- Mhhh, war das sonst nicht immer gleich im Browser (Chrome) schon sichtbar? *confused*
 
Eine Plattform geht, die nächste kommt.
Aber zig Hoster sind down, da werden sich manche Leute, die ohne Proxy geuppt haben, bald über Post freuen dürfen.
 
Zeigt nur mal wieder, dass keiner "sicher" ist und sie früher oder später alle schnappen. Von daher wäre ich, wenn ich ein solcher Betreiber wäre, jetzt in den Arsch gekniffen und würde auf das scheiss Geld pfeiffen und meine Seite dicht machen... hier wurden ja schon andere Alternativseiten genannt... diese sind als nächstes dran... auch wenn die Betreiber es nicht merken, man ermittelt bereits gegen alle dieser Seiten....
 
@citrix: Warum soll es das zeigen? Wie oft liest du Nachrichten "Betreiber von zigtausenden illegalen Seiten nicht geschnappt."? Es wird nur über Festnahmen berichtet, nicht über nicht geschehene Festnahmen. Die Fangen absolut nicht alle, weder früher noch später. Bei 5 geangelten Fischen pro Jahr kann man wohl kaum davon reden dass ein Karpfenteich bald entvölkert wäre. Aber dir scheint es wohl eh nur um irgendeine wunderliche Form der Polemik zu gehen, wenn man sich deinen Ton mal genauer anhört :) Als wärst du selbst Bulle.
 
War doch sowieso bloss Nepp mit Usenet ....
 
Ich mache mir da gar keine Platte..ab zur nächsten Seite und fertig.!
Mir kann man in diesem Fall doch ehh nichts,
weil ich durch den Steam keinen "direkten" Download habe
und der Zwischenspeicher des Flashvideos,
ist nicht der, der als illegaler Download gilt..
Auch, wenn die GVU das gerne sagt und so haben will
ist es aber nicht so.!!!

>>> § 44a UrhG <<<

Also Leute, lasst euch nicht verrückt machen,
denn illegal ist der Download bzw. Upload
aber nicht das gucken..
 
@hbc2000: Ob direkt oder nicht direkt, Fakt ist das der gestreamte Inhalt zumindest temporär komplett auf den Rechner heruntergeladen wird. Gibt ja auch genügend Tools um den Film dann dauerhaft zu speichern.
 
Zitat von einen Forum:

Demnach soll auch der Duckload-Betreiber ausfindig gemacht worden sein. Weitere Streamhoster sind derzeit nicht erreichbar:

speedload.to
filebase.to
freeload.to
quickload.to
bitload.com
ebase.to
archiv.to
 
@Golum1289: hatte duckload nicht was mit 1337 und speed-link zutun ?
 
@dzdz: Kurz, Ja. Ich werde jetzt aber nicht den ganzen Kram hier reinschreiben. Siehe [25] finde es wird jetzt interessant ob er nicht doch (nochmal & härter) verurteilt wird. Hat ihm ja einiges an Strafe erspart, da er nach seinem Bust mit den Behörden zusammen gearbeitet hat und einige andere hochgehen hat lassen bzw. es versucht hat.
 
Ich persönlich finds schade, kino.to war halt wohl die größte/übersichtlichste dieser Seiten. Filme waren dort für mich eh nie nen Thema, jedoch konnte man sich verpasste Serien anschaun oder diese eben zeitlich wann anders anschaun.
 
Kein großer Verlust für Leute die Filme gerne in einer guten Bild- und Tonqualität sehen wollen. Kino.to streams auf nem 40 Zoll HD TV machen einfach keinen Spass, AC3 oder gar DTS gibts dort natürlich auch nicht. Fürn Laptop reicht es wohl aber das wars dann auch.
 
@I Luv Money: Könnt auch mein Beitrag sein. Genauso seh ich dass auch. Für verpasste Serien ok, ansonsten naja...wems halt gefällt...
 
*klick auf kino.to"
"NEEEIIIIINNNN!"
*klick auf movie2k.to*
"Ahh... Besser..."
 
@nighthammer: [re:1] Escobar2006 am 08.06.11 15:02 Uhr
(+1)
@krusty: Dann lies mal Absatz 4: http://img7.imagebanana.com/img/fx7x8672/Unbenann­tddddd1.jpg
 
@-adrian-: NEEEIIIIINNNN! DAMIT!
Naja... Ist ja auch egal. Hol ich mir die Filme eben aus der Videothek. Kinofilme anzushehen die mit Handy aufgenommen wurden ist eh nicht lustig.
 
@nighthammer: wer aktuelle filme in der qualitaet CAM und TS schaut ist selbst schuld -.-
 
Nun, eine Noob-Seite weniger. Solange Netload.in noch existiert, passt doch alles :-)
 
"Deren Erkenntnisse zum System "kino.to" deuten auf ein arbeitsteiliges parasitäres Geschäftsmodell hin, hieß es. " Wurde dies wirklich derart geäußert - denn damit zeigt die Justiz, daß sie sich des nationalsozialistischen Sprachgebrauchs bedient.

Meine Frage ist: was ist der Reiz daran, Filme anzusehen - dabei geht doch Zeit verloren, für die man so oder so bezahlen muß (der Rechner verbraucht Energie), während man nichteinmal rekreativ war und sich das Hirn mit lauter übertriebenen Bildern vollstopft - um dann so durch die Gegen zu rennen und darüber enttäuscht zu werden, daß die Realität nicht so ist, wie die Bilder der Filme (natürlich gibt es diejenigen, die leugnen, daß das überhaupt einen Effekt auf einen hat ;-) ).
 
@kroflin: Leider, arbeiten in der Justiz bis heute noch einige Alt-Faschisten bzw. Nazi Sympathisanten - natürlich äußern die ihre Meinung niemals - aber manchmal, rutschen dann eben solche Zeilen durch, da ihnen ihr eigenes Gehirn einen Streich spielt :)
 
@Bitte.Ein.Minus: Wenn dem nur Ansatzweise so wäre dann hätten wir kein so gigantisches Problem mit kriminellen Ausländern die hier Schaden anrichten. Dann wären die ja von den NaziRichtern ja schon alle abgeschoben worden. Ich glaube eher dass das meistens multikultibekloppte Sozirichter sind die immer noch tausend Chancen vergeben wollen wo keine verdient wurde.
 
@Traumklang: Stimmt. Vertreten sind so oder so beide "Rassen". Ich sehe beide Ansichten als falsch an - von Richtern & Staatsanwälten würde man sich mehr Neutralität wünschen. Weniger Abhängigkeiten von politischen Motiven in bestimmten Urteilen, weniger eigene Meinung in das Urteil einfließen lassen (bspw. wenn die Person welche Richter ist als _sehr_ gutmütig gilt - aber auch bei zu harten Urteil wo die Person welche als Richter arbeitet einfach nur sadistisch veranlagt ist)
Das Problem liegt am Mensch - manche "können" ihren Beruf "richtig" ausüben, manche lassen ihre eigenen - ich nenne es mal Dümmlichkeiten - mit einfließen.
 
@Bitte.Ein.Minus: Das ist ja das Problem. Viele die ständig Straftaten begehen werden zu milde abgeurteilt aber jemand der vielleicht aus notwehr seinem Angreifer das auge rauskloppt wird zu Schadenersatzzahlungen verurteilt die ihm das ganze Leben ruinieren. Kenne da so einen Fall. Manchmal verstehe ich einfach die Justiz nicht mehr.
 
@kroflin: Definiere nationalsozialistischer Sprachgebrauch. Ist es nationalsozialistisch Autobahn zu sagen? Woran machst du sowas fest?
 
Armer speedtest - ob er jetzt auch nochmal in die Linsen der Grünen bzw. in AT blauen Cappy Träger kommt? (Insider wissen warum) | ES FOLGT KOMPLETTES OFFTOPIC = Ich, hatte NIE verstanden, WARUM Polizisten (abgesehen von der "normal" Uniform) eine Polizeikappe tragen müssen?! Anfangs dachte ich aus Autoritätsgründen. Ich, fand immer schon Kriminalpolizisten in Zivil sehr viel effektiver was Ermittlungen angeht. Als ich letztens, wegen einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle angehalten wurde, habe ich höflich die selbe Frage dem Polizisten gestellt, anfangs war er etwas genervt und verdutzt danach jedoch gab er mir zu verstehen, das er das selbst nicht all zu toll findet. Weiters, kenne ich einen Polizisten privat und wir haben uns schon öfters über seinen Beruf unterhalten - seit damals, bin ich eigentlich auf dieses Thema gekommen - er erklärte mir, das Tragen der Kappe, ist aufgrund der Dienstvorschrift/Kleidungsordnung "muss", zumindest in den jeweiligen Bereichen Stichwort: Schutzpolizei oder Verkehrspolizei - damit ein Autofahrer nicht "versehentlich" einen Polizisten überfährt, während er den Verkehr regelt, da die Ampel ausgefallen ist. Soweit, versteht er es auch, aber er kennt Fälle, wo Kollegen, aufgrund des Nichttragens, der Polizeikappe, angezeigt worden sind - Strafzahlungen bis 1000€ keine Seltenheit... Nach der Berufung wurde die Strafe aber verworfen und es blieb bei einer Verwarnung. Die (oft alten) Vorgesetzten sind es übrigens - wie er mir erzählte - welche diese penetranten Forderungen nach Kappen so extrem Ernst nehmen (auch bei über 30 Grad). Laut Dienstvorschrift ist zwar das Tragen der Kappe Pflicht aber sie kann aus taktischen Gründen abgekommen werden bzw. man kann (mit ärztlichem Gutachten) davon "befreit" werden... Glaube dazu muss man nichts mehr sagen. Außerdem, ist man bereits mit Dienstausweis zu Amtshandlungen befugt. Und jetzt der Oberhammer: Immer mehr Polizisten, wollen jetzt in den Innendienst, um sich das zu ersparen, da es ihnen die Frisur versaut & es im Sommer zu warm ist - es handelt sich bei diesen übrigens oft um Nachwuchspolizisten (Stichwort Gelfrisur), manch andere wiederum, finden es "witzig", so eine Kappe zu tragen, da sie glauben das wäre was tolles - bis sie dann zu Karneval sehen, das man diese Kappen, auch als Nicht-Polizist kaufen kann | Abschließend: Polizeikappen sind lächerlich und die Dienstvorschrift gehört geändert / ist aber (wieder mal) Ländersache...
Quelle: Meinungen von Bekannten die im Polizeidienst arbeiten.
PS: Hat einer evtl. Ahnung oder einen Link zur Geschichte der Polizeikappen bzw. Uniformierung (Entstehung, Bedeutung, Notwendigkeit etc.) ?
 
@Bitte.Ein.Minus: die entstehung? weil du unter freiem himmel bist musst du eine kappe aufziehen . auch zb auf bahnhoefen .. deutschland ist naemlich nicht ueberdacht ..
 
@-adrian-: Wieso? Reagiert der Regen bzw. die Sonnenstrahlung mit dem speziellen Haargel was bei der Polizei verwendet wird? btw, das mit "Deutschland ist nämlich nicht überdacht" hat mir gefallen. Deswegen: Sofern die EHEC Verdachtsfälle steigen, empfehle ich der Regierung von Hamburg, die Komplettüberdachung, in Form einer Kuppel - Ausfuhrgenehmigungen, werden nur erteilt, wenn die dort produzierte Ware bzw. deren Einwohner nach Griechenland müssen. Wir zeigen Griechenland Solidarität, also sollten auch sie uns ein Mindestmaß an selbigem zeigen! Freundschaft, Genossen.
 
R.I.P Kino.to - Werde dich vermissen... haben so viele schöne Stunden zusammen verbracht... T-T
Ich hasse Bullen... die sind richtig doof....
 
@rolemodel91: Ich glaube du möchtest nicht erleben was hier los wäre wenn es keine Polizei geben würde.
 
@I Luv Money: ANARCHI!!!
Die Bullen sollen sich doch lieber mal um ernsthafte Gefahren kümmern, als sone Link sammel Seite wie kino.to.
 
@rolemodel91: Es heißt "Anarchie" und die letzte verbleibende Regel in einer Anarchie lautet "Chaos". Ich z.B. möchte nicht zu Fussball Bundesliga Spielen fahren wenn dort keine Polizei vor Ort wäre, ich hänge an meiner Gesundheit. Natürlich gibts auch Arschlöcher unter den Polizisten, ist aber eher eine Minderheit und die gibt es auch in jedem anderen Beruf.
 
@I Luv Money: immer amüsant die antworten zu lesen, die man hier so auf einen kommentar erhält. nichts für ungut leute.
 
@rolemodel91: Nicht alle hier sind halt Jahrgang 91 ;) .
 
@rolemodel91: Klar, jeder hasst die BÖSE Polizei, aber wenn du Opfer eines Gewaltverbrechen wirst und "grade noch" von einer Streife "gerettet" wirst oder du als Geißel von ihnen befreit wirst, dann sind sie plötzlich Helden. | Ja, ich polarisiere. Ja, ich vergleiche Gewaltverbrechen mit gewerblichen Urheberrechtsverletzungen. Nein, ich denke nicht das man das vergleichen sollte, ich finde nur solche Aussagen wie "Ich hasse Bullen" einfach dumm & realitätsfremd.
 
@Bitte.Ein.Minus: ach kommt schon leute. hier darf man ja nicht mal einen witz reisen, ohne das man von allen seiten auseinander genommen wird. -.-'
 
@rolemodel91: Die machen meistens auch nur ihren Job, hass lieber die Politiker oder so.
 
@rolemodel91: genau super richtich, gesetze sind der grund, die polizei nur das werkzeug, die machen nur ihre arbeit ( ob sie gefällt oder nicht ) wie jeder andere auch, oder ist der kassiere auch doof weil er an der kasse dein geld will ;-)
 
@Sir @ndy: klar is der auch doof, aber ihm kann ich es verzeihen. anders komme ich ja nicht an meine kekse. ;)
 
Hier gibts den Durchsuchungsbeschluss: http://www.xrel.to/uploaded_images/attachments/97539060-Unbenanntddddd1.jpg sowie http://www.xrel.to/uploaded_images/attachments/97538970-6apuclku.jpg
 
@citrix: Und hier noch die Namen der Beschuldigten: http://www.suckmypic.net/dN2ejJ0L.jpg
 
@citrix: Haha sucht mal den ersten Namen bei Facebook :D Der war selbst bei der Bundespolizei beschäftigt haha..
 
@citrix: Ja, weil natürlich alles 100% stimmt was auf Facebook steht. Wird amtlich geprüft, nehme ich an.
 
@citrix: warum gibts da nicht direkt den 4chan maessigen facebook abgleich? :)
 
Tja, auch wer nicht selber klaut, aber mit Hehlerware handelt, macht was falsch. Ob das miese Angebot wirklich einer vermissen würde?
 
@mcbit: Nur diejenigen: Menschen, welche eigentlich wenig Ahnung davon haben, das Streams, Streams sind (ja, "so" dumm mein ich) | Menschen, welche genau wissen, wo sie suchen müssen (zb. im Kino oder auch im Internet in geschlossenen Benutzerkreisen), jedoch wollen sie alles sofort & gratis deswegen ist ihnen die Qualität egal und sie sehen sich einen grottenschlechten Stream an und beschweren sich danach in öffentlichen Film-Diskussionsforen über die schlechten "Special Effects".
 
@Bitte.Ein.Minus: Jepp, bestes Beispiel "Avatar", was ich an "Beschwerden" gehört habe, worauf ich dann immer sagte, schaut euch das Teil im Kino an und gut ist. Und die wenigen, die den Geiz überwunden haben und dem Tip folögten, haben es nicht bereut.
 
Ja Mann, endlich wurde Kino.to geschlossen. Verstehe sowieso nicht, warum viele die so toll fanden. Habe nicht einen Film zum laufen bekommen, da die Seite immer nen neueren Flash- bzw. DivX-Player haben wollte und ich das so nicht eingesehen hab... Ich schaue meine Filme seit einem Jahr wieder im Kino, TV oder via Zune. Ist einfacher und ich spare letztendlich mehr Geld, als wenn ich mir die Filme irgendwo lade und im Endeffekt irgendwann geschnappt werde. Reicht doch, dass ich aktivierte Software über 1-Click-Hoster lade und mal 1 -2 Lieder, die ich auf Youtube, Zune, etc. nicht finde.
 
@TheBNY: ich bin mir nicht sicher ob das jetzt ironisch gemeint sein soll oder nicht :C musste aber bei " da die Seite immer nen neueren Flash- bzw. DivX-Player haben wollte und ich das so nicht eingesehen hab" lachen
 
@Niyo: Das mit dem Flash Player bzw. DivX-Player war nicht ironisch gemeint. Ich hatte schon immer die aktuellsten Versionen der beiden Plugins installiert, doch Kino.to wollte, dass ich den Flash- bzw Divx Player installiere. Klickte ich auf die jeweilige Meldung, schlug mein Virenscanner (MS Security Essentials, davor AntiVir) an. Deswegen warte ich, bis ich die Filme bei Zune bekomme oder sie im TV laufen, oder wenn sie wirklich gut sind, dann hole ich sie mir evtl für einmal gucken über nen 1-Click-Hoster.
 
Vor einigen Tagen erst hab ich zu einer Kino.to-News gesagt, warum die "nur die Seite sperren, statt Kino.to gleich ganz zu schließen" und dafür (wahrscheinlich von Usern) massig Minus bekommen... Tja, ein Blindes Huhn pickt eben auch mal ein Korn ^^ Fand die Seite auch extrem grenzwertig, gibt kaum schlimmere Sachen Urheberrechtsverletzung betreffend im Netz...
 
@Joebot: Die Qualität, der dort angebotenen od. verlinkten Filme - sowie Serien - war schlimmer als jegliche von denen begangene Urheberrechtsverletzung. Für diese Qualität "lohnt" es sich doch gar nicht gegen einen § zu verstoßen - genauso wie es sich nicht lohnt von KIK Kleider zu stehlen. |EDIT:| Bzw. was heißt "lohnt sich nicht" - bei dem erwirtschafteten Geld, weiß man genau, welche Konsumenten hier bedient worden sind, nämlich hauptsächlicher junge Teenager, die wenig bis kein Geld - aus welchen Gründen auch immer - für Kino od. DVD haben (wollen) & dennoch jeden noch so schlechten Film sehen wollen -> Konsumwahn. Aber die Industrie sollte dennoch umdenken - dieser Betrag beweist doch das Teile der Gesellschaft dieses "Modell" bzw. diesen Konsumwahn wollen.
 
@Bitte.Ein.Minus: Lol, netter Vergleich. Strafbar isses leider dennoch, bei egal wo zu klauen.
 
@Joebot: Jop, aber ich könnte mir dennoch vorstellen das der erhebende Beamte bei einem Diebstahl Delikt den Dieb zumindest gedanklich auslacht od. auch bemitleidet ;) - Natürlich, ist der Vergleich dennoch unangebracht, da hier (viel) mit verdient worden ist - moderne Hehlerei wäre passender - denn der Dieb bei KIK handelt womöglich aus finanzieller Notlage heraus ;)
 
Müssen sich die Nutzer der Streams nun Gedanken machen im Bezug auf Log-Dateien? :D
 
@v4yu: Kriegst Hosenflattern?
 
@mcbit: Google doch mal den Begriff Interesse (: Anschließend das ganze noch lesen.
 
@v4yu: Mein Interesse ging in die Richtung: Kriegst Hosenflattern? Und so oft, wie ich das von Dir lese, kann man hineininterpretieren, dass Dir die Muffe geht oder Dich das einfach nur interessiert. Vielleicht solltest Du Deine Wortwahl überdenken?
 
@v4yu: Interesse, in bestimmten Dingen, wird von unserem Verstand priorisiert - wenn es mich als Individuum betrifft, ist das Interesse an Informationen od. Lösungen zum vorliegenden Problem höher, als das Interesse daran, wie viel Schaden, für die Wirtschaft entstanden ist, wenn in China ein Sack Reis umfällt. Insofern, bist entweder du oder ein näherer Bekannter betroffen, der sich - evtl. öfter - auf Kino.to die Zeit vertrieben hat ohne VORHER darüber nachzudenken - falls, du nachgedacht hast, haben deine Bekannten dir gesagt "ach da passiert nichts" oder dir war es schlichtweg egal.
PS: Keine Angst, du wirst schon nicht verurteilt und bekommst auch keine Vorstrafe (Notiz für mich selbst: Man muss ja aufpassen, wenn man das nicht explizit dazu schreibt, dass der betroffene Nutzer nicht in Depression verfällt, da er tagelang Angst hat einen Brief von der Sta. oder einen Hausbesuch zu bekommen).
 
@v4yu: nur wenn du ne drohne über dich fliegen siehst .. dann bist du vom bka geaddet worden
 
Hm....da ist auch von Hostern die rede...welche Hoster sollen das sein ? Bei Megavideo und Kim Schmitz wird ja keiner in Hong Kong auflaufen. Duckload vielleicht (Niederlande) oder was gabs da noch *grübel
 
Mir eigentlich egal , die Quali war dort sowieso viel zu schlecht als dass man dort einen Film genießen konnte.
 
iload.to ist nicht schlecht....und noch mal, wenn es endlich eine Plattform geben könnte, bei der ich auch in Deutschland legal familyguy,american dad und simpsons auf ENGLISCH sehen könnte, bin ich dabei..auch gerne ohne Ad-Block.
 
@Kartoffelteig: Die EU, streitet ja lieber über die Bananenkrümmung bzw. die Gefahren Kennzeichnungen auf Sprays anstatt wirtschaftlich, fortschrittliche Gedanken zu verfassen - und zwar nicht nur WischiWaschi für einzelne privilegierte Länder der EU, sondern für alle der beigetretenen Länder. Entweder die EU versagt in nächster Zukunft komplett oder es wird (irgendwann) eine REALE Union. Wird noch lange dauern, da sich in den verschiedenen Nationen, die Bundes.- u. Landesregierungen bzw. deren Opposition speziell Alt-Nationalisten quer stellen werden. Die nächsten Jahre werden in jedem Lebensbereich interessant, da sie uns alle betreffen werden - ob gut oder schlecht bleibt offen (derzeit zeigt die Waage nach unten)
 
@Bitte.Ein.Minus: stell Dich darauf ein, daß es wie in den Vereinigten Staaten wird. Bestimmte Gruppierungen innerhalb Europas profitieren von dieser Fusion der Länder, während die Mehrheit dadurch verliert - das jedoch ein ganzes Land profitiert, während andere Länder verlieren, das ist ein fehlerhaftes Bild - denn die Profiteure wie auch die Verlierer sind europaweit verteilt. Zudem: gerade die, die gegen den Kommunismus waren, bilden jetzt eine Union. Sehr interessant - besonders, wenn sie versuchen, Dinge wie Planwirtschaft = Nachhaltigkeit, umzubenennen und zu behaupten, daß dies alles gar nicht so sei wie im Kommunismus.
 
Find ich lustig was da abgeht, aber diese "Scene" wird nie untergehen, bevor nicht die eigentliche Scene drauf geht. Sprich, solang Material geliefert wird, wird auch genügend gehostet.
 
Warum bekommts die Filmindustire nicht hin uns User mit selbigen Material legal zu versorgen ?
Kinos mit 3D und Entertainment pushen, dazu ein Downloadangebot aktueller Filme und Serien in SD/HD 2-4 Wochen nach Kinostart.Aber nicht wie Dato 6 Monate.Von mir aus auch nur zum einmaligen anschauen.
Wir sind im Jahre 2011 aber die Filmindustrie ist in den 80ern stehengeblieben als die ersten SVHS und Betamax Kassetten 6 Monate nach Kinostart in den Videotheken erschienen.
Es geht wirklich nur noch ums Geld. Filme werden nicht mehr Produziert um die Leute zu unterhalten sondern um Geld zu verdienen. Dennoch bin ich überzeugt das ein gutes Downloadangebot dem in nichts nachsteht. die Leute würden einem legalen und bezahlbaren Streamingangebot die Bude einrennen.
Davon bin ich überzeugt. In diesem Sinne
 
@neis1: Es geht wirklich nur noch ums Geld. Nahrungsmittel werden nicht mehr Produziert um die Leute am Leben zu erhalten sondern um Geld zu verdienen. (abgesehen vom kleinen Bauern die immer mehr von großen vertrieben werden / pleite gehen) | Was ich eigentlich damit sagen will ist folgendes: Warum soll eine Industrie ihren Vertrieb bzw. die Herstellung ändern wenn sie nun durch Investitionen Ausgaben haben & dadurch weniger Gewinn? Warum ändert die Nahrungsmittelindustrie nicht die Zusammensetzung der Lebensmittel (Stichwort Gesundheit)? Warum ändert die Filmindustrie nicht ihren Vertriebsweg? - Weil die Einbußen durch Raubkopien immer noch geringer sind als es eine Änderung des Vertriebs wäre. Man kann das nun von 2 Seiten betrachten: Entweder, es gehen noch weniger ins Kino - dann muss jedoch anfangs mit noch mehr Klagen & Strafen gerechnet werden, danach werden Kinos zu gesperrt & Arbeitsplätze gehen verloren. Wenn nun der Gewinneinbruch, höher ist als eine Änderung des Vertriebsweges gekostet hätte, ist der Zeitpunkt gekommen, wo sich was ändert. | Oder man geht nicht ins Kino & nutzt auch die diversen illegalen Plattformen nicht. --- Ich bevorzuge letzteren Weg. Wenn ein Film schlecht ist ist er nunmal schlecht - warum sollte ich ihn mir dennoch auf einer illegalen Streaming Plattform ansehen oder herunterladen? Die häufigste Begründung wird wohl sein "ich muss mich doch vergewissern, ob die Kritiken das dieser Film schlecht sei stimmen - schließlich ist Geschmack verschieden" - Blödsinn, es gibt Trailer & die Kritiken sind meist nach der Erstvorstellung nachzulesen. Ich wage zu bezweifeln, das jeder der Kinofilme illegal streamt bzw. herunterladet, sie im Kino angesehen hätte, nur um sich zu vergewissern das der jeweilige Film schlecht ist. Diese Plattformen, werden nun genutzt weil es sie gibt, das WC wird auch nur genutzt weil es das gibt - ansonsten scheisse ich eben in einen Busch. Wenn es diese Plattformen nicht geben würde, würden (berechtigterweise - in manchen Fällen auch "leider") mehr Menschen ins Kino gehen oder DVDs kaufen. Warum leider? Weil manche Menschen mit Geld nicht richtig umgehen und somit vom vielen Kino gehen in der 4. Woche des Monats kein Geld mehr über haben, um sich ausreichend zum Essen kaufen zu können. Der Film war für diesen Menschen wichtiger - er musste sich ja vergewissern ob die Kritiken an dem Film korrekt waren ;) bzw. er MUSS JEDEN Film sehen, weil er den Alltag nicht (mehr) erträgt - Schuld, wären dann aber womöglich wieder die anderen - die Filmindustrie, mit den Wucherpreisen (die nicht überall gleich sind - auch nicht in jedem Kino gleich). - freie Marktwirtschaft: Wenn Filme schlecht sind und nicht mehr angesehen werden, werden diese auch nicht mehr produziert = bessere Filme werden produziert & auch von mehr Konsumenten im Kino angesehen. Illegale Downloads bzw. Streamingangebote fließen in diesen Kreislauf aber NICHT ein, denn die Filme wurden von den jeweiligen Anbietern NICHT produziert - die Serverkosten, sind weitaus geringer, als eine Filmproduktion, glaube das sollte jeder wissen. Es verzerrt das oben genannte Prinzip. Insofern, sollte sich jeder Mensch der ins Kino geht, herunterladet, streamt & auch die Industrie selbst an die Nase fassen. Das Problem ist in diesem Fall nicht Kino.to gewesen bzw. deren Betreiber _alleine_ sondern diese Massen von Nutzern, welche das Angebot genutzt haben. - Diese These lässt sich auf viele Bereiche übertragen.
 
@Bitte.Ein.Minus: der Kunde bestimmt es. Und dem Kunden ist nicht viel daran gelegen, das zu ändern, schliesslich arbeitet er auch in einem Unternehmen, in dem es nur um's Geld geht (wobei Geld nichts bedeutet - denn nur der bedarf des vielen Geldes, der so gar nichts alleine kann und daher für alles bezahlen muß, was ein anderer selber machen kann - ober er hat einen Freund, der es kann - und der wiederum bekommt auch was zurück. Geld spielt real nur eine untergeordnete Rolle.

Was jedoch klar ist, daß bestimmte Unternehmen erst den Bedarf schaffen. Man nehme die Versicherungen als Beispiel - diese schüchtern den Kunden erst mit apokalyptischen Bildern zu, damit er dann noch dankbar ist, daß er "versichert" wird - jedenfalls, bis ein Versicherungsfall eintritt - dann wehrt sich die Versicherung natürlich damit, daß es den "Kunden" mit Papiermüll zuschüttet, so daß es diesem in vielen Fällen zuviel wird (wieviel Prozent der Kunden ablassen, wissen diese Versicherungen ganz genau). Mit Filmen und sonstigen Nutzlosigkeiten ist es nicht anders - durch die Rezeption ändert sich die Vorstellung des "Kunden" - er geht dann raus in die Welt und sieht, daß sie im Vergleich zu diesen Bildern "öd" ist - deswegen flüchtet er sich wie der übliche Comicleser in weitere Filme - was die Welt ausserhalb dieser Filme noch öder werden lässt.
 
Übrigens haben die Kunden es selbst in der Hand. Jamendo bietet viele Künstler umsonst an. Der Kunde kann auswählen, ob er dann doch etwas zahlen will oder nicht. Daß dieses Angebot vielen nicht koscher vorkommt liegt darin begründet, daß viele Bürger Geld wirklich einen eigenen Wert zusprechen (was ja auch für Marken gilt - mittels derer der Kunde am einfachsten getäuscht werden kann, da die Unternehmen bereits übergegangen sind, qualitativ verschiedene Produkte unter dem selben Namen herzustellen (hierzu muß man nur mal die Marke "Nike" bei Deichmann unter die Lupe nehmen...). Für Geld alleine bekommt bei mir keiner ein Produkt oder eine Dienstleistung - ich muß wissen, was er oder sie macht, mit wem er oder sie verkehrt und woher das Geld stammt. Bleibt dies offen, kann ich aus Gewissensgründen keinerlei Produkt herstellen, verkaufen oder eine sonstige Dienstleistung erbringen. Diese Zeiten sind nun vorbei - offensichtlich haben nämlich manche nicht verstanden, was McLuhan damit meinte, daß die Welt zum globalen Dorf wird. Eher leiste ich einer Person aus Pakistan, die hier her kommt und von der ich einige Hintergrundinformation habe, eine Dienstleistung und gebe ihr ein Produkt, als wildfremden Menschen, bloß weil sie "aus Deutschland" kommen. Das spielt keine Rolle mehr.
 
@kroflin: Bravo! (+) Selten liest man solche Meinungen die 1 zu 1 die Realität widerspiegeln. Zitat: "Daß dieses Angebot vielen nicht koscher vorkommt liegt darin begründet, daß viele Bürger Geld wirklich einen eigenen Wert zusprechen (was ja auch für Marken gilt - mittels derer der Kunde am einfachsten getäuscht werden kann, da die Unternehmen bereits übergegangen sind, qualitativ verschiedene Produkte unter dem selben Namen herzustellen (hierzu muß man nur mal die Marke "Nike" bei Deichmann unter die Lupe nehmen...). Für Geld alleine bekommt bei mir keiner ein Produkt oder eine Dienstleistung - ich muß wissen, was er oder sie macht, mit wem er oder sie verkehrt und woher das Geld stammt. " - Nach einigen Jahrhunderten hat man es wohl geschafft das Menschen in Geld einen realen, eigenen Wert sehen, obwohl es nur bedrucktes Papier ist - die Einstellung "woher das Geld stammt und ob ich jemandem überhaupt ein Produkt verkaufe oder ihn berate oder ihm in irgendeiner Sache "helfe" " ist lobenswert, denn so was ist Moral & Charakter! Zunehmend, werden eben diese tatsächlich realen Werte, durch die Meinung "Geld ist alles" verdrängt - die Globalisierung erledigt das von ganz alleine. Welches Unternehmen "kennt" heute ihren Handelspartner (und damit meine ich gründlich kennen) - ich bezweifle das es mehr als 20% sind, solange die Bilanz bei beiden Unternehmen stimmt ist alles weitere egal. Aber nun ja "wir" wollen es ja so - die Schafe denken nicht, sie lassen für sich denken. Den Hunden geht es immer gut ;)
 
Kein Verlust. Auf Kino.to gingen doch eh nur Leute drauf, die von nichts eine Ahnung hatten, aber Hauptsache kostenlos Filme gucken wollten.
 
@ephemunch: Krasser Typ- Bist also der perfekte Einbrecher! Mal schauen bis wann deine ftp oder https Option funktionieren wird.
 
@Sydney: Einbrecher ? Krasser Typ ? Ist was mit dir ? Bist du gegen eine Wand gelaufen ? Und ftp ? Was interessiert mich ftp oder https ? Hast du noch irgendwelche Geschichten ?
 
@ephemunch: Entschuldige Mr Geek, mein Airbag hat nicht funktioniert.
 
Vielmehr sollte man sich fragen, wie gerade staatliche (öffentliche, kommunistische, alles Synonyme) Einrichtungen bewußt unterlassen,
bei Prüfungen die Fehlerbandbreite mit anzugeben, der jedes Testergebnis unterliegt. Hier wird mir klar, wieso auch bisherige Naturwissenschaftler die Wahrscheinlichkeit nur auf bestimmten Maßstäben für real halten - sie würden einer stärkeren Konkurrenz unterliegen, da so recht viele Schüler, Auszubildende und Studenten
nicht mehr "ausgeschaltet" werden könnten. Hier wird auch klar, welche Denke dahinter steckt, daß die Hauptschule abgeschafft
werden soll - und besonders, daß die Verteilung verschiedener Intelligenzgrade in der Hauptschule anders als im Gymnasium sei (ich war auf dem Gymnasum und muß erkennen, daß jemand, der forschend oder entwickelnd vorging als dumm eingestuft wurde, während der pure Auswendiglerner, welcher seine "Kenntnisse" nicht anwenden konnte (=Rezitationswissen) Bestnoten bekam). Reiner Aberglaube, dem nicht einmal die Astrologie mehr das Wasser reichen kann.
 
@kroflin: Nicht nur sie haben das so erlebt - ich hab es selbst genau so erlebt (AT), vorgekautes Wissen wurde auswendig gelernt & dann bekam man gute Noten. Sobald, man eigenes erlangtes (neues) Wissen mit einbringen wollte, wurde man verhöhnt und dann auch noch mit schlechteren Noten abgestraft als die "braven" Nachplapperer, die ihr Wissen aber nicht mal umsetzen konnten - es blieb bei der Theorie.
In der Grundstruktur unserer globalen Gesellschaft läuft (derzeit) so ziemlich alles falsch. Und warum? Wegen der Regierung bzw. deren Abgeordneten die wir wählen - nennt sich Demokratie. Sobald regiert wird haben wir (fast) keinen Einfluss mehr. Den einzigen Einfluss bzw. Druck den man erzeugen kann entsteht dann bei Demonstrationen, Revolutionen & abschließend Bürgerkrieg bis die Gesellschaft im totalen Chaos versinkt. Das Gesamtbild ist so unerträglich absurd - leider verstehen es die meisten nicht & sie tun auch nichts dagegen. Dennoch, die Menschheit hatte in der Vergangenheit immer "Aufwachphasen", danach wieder Unterdrückung, in einer "Neuen, Umbenannten evtl. Schön geformten aber im Prinzip selben Form.
 
Nothing of value was lost. Gut zu sehen das diese lästige Seite weg ist.
 
Genau richtig so! So muss eine Seite geschlossen werden, und nicht durch Stopp-Schilder oder irgendwelche Verfügungen! (aber bestimmt auch schade, dass es ausgerechnet diese Seite erwischt hat)
 
wurd ja auch endlich mal zeit, die kiddie seite. mensch mensch mensch! :-)
 
Sollen sie sich freuen, das ende solcher Seiten steht lange nicht bevor. Ich benutze solche Seiten zwar nicht weil ich meine gekaufte Blu-Ray Sammlung bevorzuge, aber die Leute, die es benutzen gehen einfach zu einer anderen Seite.
 
endlich der erste Erfolg der angeblichen Kinderpornositelöschorgie....die Steuergelderpresser und versorgte auf Jahrhunderte (Beamte ) laufen zur Hochform auf......aber nur weil Kino.to naiv genug ist oder wahr ihren Server in EU zu betreiben......selber Schuld.......
 
@LaBeliby: wie war das noch mit tausendjährigen Reichen {Digital Millennium Copyright Act (DMCA)}? Ist nicht Weltherrschaft das wahre Ziel der Herren des Kapitals?
Allen weiterhin ein schönes, gnadenlos ewiges Leben in der bedingungslosen, grenzenlosen Liebe der Goettin !
 
Da ich nicht zu Unterstützern der Contentmafia gehöre besitze ich seit 8 Jahren auch keinen Fernseher mehr. Das Internet bietet mir alles was ich benötige. Kino.to hatte einen gewissen Unterhaltungswert.Wenn man einen TV hat, wäre die Plattform perfekt gewesen für User die verpasste Sendungen (Wenn man Spätschicht hat und die Wiederholung gleich im Anschluss läuft bringt einem das auch nichts) trotzdem noch einmal sehen wollen. Von interessanten Dokumentation mal ganz abgesehen. Wer bitte kennt die Dokus von Kino.to aus dem TV? Soviel Zeit hat man doch garnicht die Fernsehzeitschriften nach sehenswerten dokumentationen zu durchsuchen. Und wer steht bitte um 2:00 Nachts auf um sich die gute Doku von N24 anzugucken? Sender wie Kabel1 gehen mit gutem Beispiel vorran und bieten Liebhaber von Achtung Kontrolle ne 7-tägige Möglichkeit, die Sendung auch Nach Feierabend noch zu gucken. Man darf daher auch nicht vergessen dass außer dem illegalem Aspekt auch nützliches und beispielhaftes an Kino.to zu finden war. Ins Kino ging und gehe ich trotzdem noch. Dokumentationen die als Lückenfüller zu niedrigen Einschaltquptzeiten auch im TV liefen, werde ich auch noch woanders finden. R.I.P Kino.to
 
@Recruit: sehr schade! besitze z.B. auch die kompletten Staffelboxen Stargate (original, liegen zu Hause!), kam gestern vonner Uni heim und schaute mir eben ne Folge an. (auf kino.to, da Staffeln wie gesagt zu Hause, und nicht im Uni-Ort liegen. Hatte heute das selbe vor: Fehlanzeige! Klasse.... R.I.P kino.to
 
@Trimmi: Solltest du in der Uni nicht was lernen anstatt dort Serien zu schauen?
 
Turn piracy into profit und ja genau das machen sie auch. Aber die meisten denken ja sie sind so schlau und gibt so viele andere bei denen denen nichts passiert.... Naja meinetwegen sollen sie denn ich gebe mein hart verdientes geld für meine sachen auch aus. Nicht umsonst habe ich eine riesige musiksammlung die ich mir hart erarbeitet habe.
 
@Carp: maybe profit is piracy?
A Joyful, Relentless Eternal Life In Goddess' Limitless Love
 
Ich befürchte das nur die Streaming Anbieter die in Deutschland liegen von unseren Behörden belangt werden können. Falls Kino.to auf Deutschen Boden sitzt widerspricht die Verhaftung der Aktuellen Rechtslage in Deutschland. Und nachträglich Gesätze ändern ist nicht möglich. Informationen auf einer Webseite preis zu geben wo im Internet etwas Illegales zu finden ist, ist nach Deutschen Recht zwar zwiespaltig, aber im bereich von Raubkopien völlig Legal, solange derartiges Material nicht auf den Eigenen Servern Lagert. Ich sehe den Einzigen Verstoß nur in "verteilen von Geschützten Bildern" (Film Banna)
 
@C.K.Nock: Der Mix Plattform und Hoster machts.
 
Egal ob die Betreiber der Homepage daraus Gewinn erzielt haben oder

nicht, trotz alle dem tun sie mir sehr Leid. Sie wollten ebend gute

Unterhaltung verbreiten. Ok sicherlich ist das mit legal oder illegal immer

so eine Sache. Aber wegen sowas gleich verhaftet zu werden ist schon

wirklich bitter. Aber dachte mir ja gleich das auch die Domänen

Änderung damals nur für kurze Zeit Bestand haben dürfte.

Als Kino.to schon gesperrt worden ist, hätten sie das Projekt beenden

sollen, wäre besser gewesen. Auch dies ist mal wieder ein Beispiel

dafür, für die eine Seite ein Sieg und für die Andere eine Niederlage.

Bleibt eigentlich nur noch eines zu sagen, viel Glück denen die jetzt

festgenommen worden sind, dass sie da wieder halbwegs raus

kommen und die Strafe nicht der Art hart ausfällt.

In dem Sinne...
 
@Googlewolf: "gute Unterhaltung" + Abofallen, wo viele Stress mit haben, also in meinen Augen, haben sie das gute im Vordergrund gesetzt, aber hatten trotzdem das schlechte mit eingespielt. Finde ich nicht so toll. Desweiteren, haben die Admins immer damit geprallt, das sie nichts illegales machen und eh nie geschnappt werden. Und nun? Pech.
 
Wie sieht die rechtliche Zone aus beim Streamen von Filmen/Serien die bereits im Fernsehen waren? Ist das auch illegal?
 
Keine Angst leute.
Lieber Nutzerinnen und Nutzer,

Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt wurden welche von uns gebustet . Es kam auch bei mir zu einer HD und ich bin gerade in einem Internet Café Eure visits bzw eure IP wurde NICHT gespeichert alles was verbreitet wird oder wurde ist gelogen . Es wurden zwar Server beschlagnahmt , diese waren aber mit Truecrypt verschlüsselt , Ich war nicht in Untersuchungshaft bzw noch nicht es wurden auch meine HDD’s und Computer mitgenommen und mit extra anzeigen weil sie andere dinge gefunden haben. Diese Überwachungsaktionen wurden nicht im Rahmen des Gesetzes unternommen unter anderem wurden Telefone abgehört , Leute beschattet nur wegen der “Vermutung”
Ich denke ich habe noch mal Glück gehabt da mein Rechner auch gecryptet war. Die gerüchte sind war das Kino.to Kontakt zu Speedtest , dies sollte nur klar gestellt werden aber Speedtest hat nichts verbrochen . Gelder sind vorhanden , Kino.to kommt bald wieder aber wahrscheinlich unter neuer Leitung . Zur Info, der Hoster hat uns nicht sitzengelassen sondern einer der Team Mitglieder hat sich verplappert und wurde erpresst . Nein wir haben nie etwas mit Kinderpornographie am Hut gehabt . Und nein killu ist nicht der Boss oder hat damit etwas zu tun .
Zudem wird unser Rechtsbeistand gegen klagen wegen ungesetzlicher Beschattung auf Grund von Vermutungen ohne Beweisen . Ich wiederhole es besteht keine Gefahr für euch.

Kino.to kommt bald wieder.
 
@Niyo: Sry, kann nicht mit dem blauen Pfeil antworten.... Das mit dem Flash Player bzw. DivX-Player war nicht ironisch gemeint. Ich hatte schon immer die aktuellsten Versionen der beiden Plugins installiert, doch Kino.to wollte, dass ich den Flash- bzw Divx Player installiere. Klickte ich auf die jeweilige Meldung, schlug mein Virenscanner (MS Security Essentials, davor AntiVir) an. Deswegen warte ich, bis ich die Filme bei Zune bekomme oder sie im TV laufen.
 
Hier in Deutschland braut sich was zusammen und das wird schlimmer wie die STASI zu DDR Zeiten. GEZ, GVU und wie sie sich alle nennen existieren im Grunde nur weil einige Leute daran verdienen und ich rede hier nicht von Menschen wie du und ich, man spricht von Regierungsmitgliedern bis hin zur Justiz und deren Richter. Man möchte vieles im Leben nicht war haben oder daran Glauben wollen, aber es ist wie es ist ... Deutschland ist längst keine Demokratie mehr ... Anarchie und Willkür regiert in unserem Lande und das wir ein Grundgesetz und seit Jahren immer noch keine Verfassung haben, sollte uns ernsthaft zu Denken geben.
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
So steht es im Grundgesetz und es wird Zeit das der Bürger sich im klaren wird, dieses zu Vollstrecken....
 
@SilverIII: Hier in deutschland scheinen die ganzen sauger wohl auch kein gehirn mehr zu haben und denken sich es ist zwar alles mist was so an musik oder filmen kommt aber ich will sie komischer weise trotzdem sehen und hören. Aber immer schön die anderen beschimpfen wenn man eine rechtfertigung sucht ;). Ich muss da immer wieder lachen. Meine musikalben kosten komischerweise nicht mehr und ich kaufe mir immer wieder welche. Und nein ich höre keine chart musik. Aber trotzdem stehle ich nicht sondern kaufe. Und nur weil es das internet ist legitimiert das keinen diebstahl jeglicher sachen so einfach ist das doch.
 
ANONYMOUS schaltet GVU Website ab !!!!

QUELLE: http://1dl.us/kDH

Zur Facebook Gruppe http://www.facebook.com/pages/RIP-KINOTO/162257163840365
Wir schreiben den 8.6.2011: Erneut wurde Deutschland heimgesucht durch einen Eingriff in das Medium Internet. Die Video-Suchmaschine www.kino.to wurde durch Razzien in ganz Deutschland stillgelegt. Das BKA hat daraufhin die Web-Präsenz vom Netz genommen und so maßgebend in das freie Medium Internet eingegriffen. Kämpfe auch du mit uns gegen solche Art von Zensur weitere Informationen auf www.du-bist-anonymous.de

Weitere Seiten, welche daraufhin nicht mehr erreichbar waren:
speedload.to
filebase.to
freeload.to
quickload.to
bitload.com
archiv.to
duckload.com
 
Jetzt wird halt auf die Konkurrenz umgestiegen^^
Natürlich macht die Filmindustrie Verluste und das ist ärgerlich, aber wenn man mal bedenkt, wie viele von den 4 Millionen User von Kino.to überhaupt imstande waren einen Film herunterzuladen und auf DVD zu brennen, dann bleibt nur ein kläglicher Rest übrig. Die Meisten bekommen doch noch nicht mal die Player zum Laufen. Ich habe mich in meinem Freundeskreis mal umgehört und die Meisten haben mir gesagt, dass sie sowieso nicht ins Kino gegangen wären, die Filme waren halt da und ein schöner Zeitvertreib für zwischendurch aber nicht mehr.
Außerdem ist es lustig mit anzusehen, dass so viel Zeit benötigt wird, um die Betreiber ausfindig zu machen und hochzunehmen.
Es gibt unzählige Möglichkeiten Filme online anzugucken oder sich Musik herunterzuladen, das wird NIE verhinderbar sein. Und das Beste ist ja auch noch, in Zeitschriften, wie der ComputerBild oder Chip wird bespielsweise der Converter angepriesen, um sich Musik von Youtube zu ziehen^^ Das soll dann angeblich in der Grauzone liegen.. Nur wozu sollte man soetwas verbieten, allein durch Auftritte und Konzerte werden Millionen in die Kassen gespült...
Mich stört es jedenfalls nicht und meiner Meinung nach ist es nur verständlich, dass sich Menschen einfachere Wege suchen, um an neue Medien heranzukommen, auch wenn es nicht immer die richtigen sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles