Simfy geht beim Kartellamt gegen Apple vor

Das Musikportal Simfy wirft Apple vor, seine marktbeherrschende Stellung auszunutzen und Applikationen konkurrierender Angebote den Zugang zu seinem iOS-AppStore zu verwehren. Nach Ansicht des Unternehmens verschaffe sich Computer-Konzern damit ... mehr... Musik-Streaming, Simfy, Webanwendung Bildquelle: simfy Musik-Streaming, Simfy, Webanwendung Musik-Streaming, Simfy, Webanwendung simfy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Viel Glück :)
 
war ja eigentlich abzusehen und ich muss sagen, ich als M$ fanboy bin schon etwas schadenfroh :p edit: wobei sie ja noch garkeinen schaden haben, ich drück jedenfalls die daumen ^^ nochmaledit: wie bei nem tsunami oder 9/11, es geht garnich um die gerechtigkeit, es geht nur um schadenfreude und sensationsgeilheit. könnte gut zum nächsten medienereigniss werden und zack is ehec vergessen. kranke, kranke gesellschafft...
 
"Dagegen hat Simfy heute offiziell Beschwerde beim Bundeskartellamt eingereicht" - Caschy hatte diesen Umstand am 6. Juni in seinem Blog geschrieben: http://tinyurl.com/66jqtea Entweder er war ein Hellseher oder ein winfuture Redakteur macht es sich mal wieder ganz einfach.
 
Wird so langsam Zeit, dass man dem angebissenen Apfel auf die Füße tritt.
Andererseits ein Grund mehr Apple Produkte zu meiden ;-))
Ich drücke ebenfalls die Daumen!
 
@Hermes_01: Lustig, lustig, denn als MS sich gegen die Browserwahl gewehrt hat, da sah ja alles gaaaanz anders aus... Ist klar.
 
@LostSoul: würd ich nich so sagen, apple soll auf einem mac betriebssystem auch einen brauser mit liefern, das gehört ja nunmal dazu, meiner meinung nach zumindest. aber apple sperrt ja bekanntlich sehr viel aus und möchte bei drittanbieter software immer mit verdienen. du musst doch zugeben, dass das schon etwas zweifelhaft ist. ich würds nicht so kritisch sehen wenn sie einerseits das apple portal hätten mit bezahl apps, aber trotzdem dem user die freiheit lassen sich jeden mist zu installieren. gibt natürlich noch mehr aspekte. ist aber schon ein gewalltiger unterschied im vergleich zu den streitigkeiten bezüglich windows media player, email client, virenscanner, brauser oder was sonst noch alles bei ms bemängelt wurde. in dem aktuellen fall wird ja nichtmal das os oder die mitgelieferten programme kritisiert, nichtmal die zulassungskriterien, sondern nur die grundlose herauszögerung, der nach apple vorschriften rechtmäßig programmierten app
 
@DataLohr: Ich finde es vollkommen richtig, dass Simfy hier, soweit sie der Meinung sind rechtswidrig behandelt zu werden, das Recht vor den zuständigen Stellen sucht. Womit ich hingegen ein Problem habe ist, wenn es bei Apple heißt, dass diese ihr Marktmacht mißbrauchen würden und das ja alles unglaublich ungerecht ist, es aber bei MS heißt, dass es ja alles ihr Produkt ist und sie daher tun und lassen können, was sie wollen. Diese Bigotterie ist albern.
 
@LostSoul: aber das macht doch hier garniemand... ums mal richtig zu vergleichen, auf einem windows system kannste nunmal software von jedem installieren und nicht nur ausm msstore.
 
@DataLohr: Lies dir bitte nochmal die Argumentation von damals durch - hier schlägt sie genau ins Gegenteil. Und damit sind wir genau an dem Punkt: Es geht hier nicht darum, ob man technisch oder tatsächlich alles installieren kann/darf, sondern es geht um die Frage, ob ein Anbieter ein beliebiges Produkt - aus welchen Gründen auch immer - aus seinem Store verbannen darf. Als Besitzer eines normalen Ladengeschäfts würdest du jemandem, der dir vorschreiben will bestimmte Produkte in deinen Laden zu platzieren, wohl den Vogel zeigen oder wenn es um das Beispiel geht, dass Amazon Produkte rechter Gruppierungen aus dem Programm nehmen kann/soll, dann ist diese Selbstbestimmung nach eigenem Gusto auch ok. Wenn es aber um Apple geht, dann hat es sich mit jeder Rationalität und Sachlichkeit.
 
@LostSoul: apple sperrt aber nicht nur die anwendungen aus ihrem shop, das ist nämlich total ok, sie lassen den user ja nichtmal die porno app von der pornoapp homepage installieren. das problem ist also das diese firma ohne den appstore überhaupt keine chance hat das produkt den kunden zugänglich zu machen, ob die kunden nun wollen oder nicht, sie dürfen nicht. die alternative wäre ein gerät zu nutzen was nicht von apple kommt, ist genauso als wenn man sagt "wenn du den ie nicht willst nimm halt linux!"
 
@LostSoul: Stichwort Browserwahl hinsichtlich IE8 auf XP, Vista und 7: Wenn ich die News richtig verstanden habe, kriegt Simfy hier den Weg regelrecht von Apple versperrt. Das hat Microsoft nicht getan, jeder konnte auch schon vor dem tollen Browserauswahlschirm den Browser seiner Wahl installieren. Microsoft wehrte sich bloß dagegen, für die anderen Browser auch noch regelrecht "werben" zu müssen. Opera- und Mozilla-Browser (und natürlich auch andere) konnte man aber vorher trotzdem schon installieren, auch ohne Browserauswahldialog. Und dies haben viele getan, war an der Verbreitung des Mozilla Firefox deutlich zu sehen.
 
@DataLohr: Ja, aber das ist doch der Punkt: Bei MS heißt es dann, wenn sie etwas nicht integrieren, anbieten oder verbieten: "Ja, ist ihr Produkt und damit ihr gutes Recht, sollen die Leute doch was anderes nehmen". Bei Apple ist es ebenso bekannt, dass es Software (üblicherweise) nur über den AppStore gibt und es keine weiteren Alternativen gibt. Da heißt es dann aber nicht, dass alles ok sei, weil es ja deren Produkt ist. Man kann sich da auch gerne drüber streiten, ob das in der Sache ok ist oder nicht und zwar sowohl moralisch wie auch juristisch, nur geht es eben darum, dass man dann auch damit leben muss, dass das für alle gilt und nicht nur für den erklärten Feind, den man nicht mag. Recht und Moral können nicht beliebig nach reiner Opportunität angewendet werden.
 
@LostSoul: eben drum beschwert man sich im aktuellen fall ja auch. wenn man mal guckt ist es bei keinem hersteller üblich software nur aus dem hauseigenen bezahlshop mit strengem regelwerk zu beziehen. nach art und güte eines betriebssystems gehört das auch nicht dazu, das wurde bei microsoft prozessen schon festgelegt und auch apple muss sich daran halten.
 
@departure: Der Weg war nicht technisch nicht versperrt, jedoch führt die marktbeherrschende Stellung von MS zu einem eindeutigen Ruck im Markt (was mit Netscape passiert ist etc. ist bekannt und auch die später technisch besseren Browser hatten tatsächlich unter der Vorinstallation des IE unter Windows zu leiden). Bei Apple/iTunes ist die Situation eigentlich sogar noch entspannter, denn Apple ist nicht marktbeherrschend: Weder im MP3-Player-Markt, noch bei Telefonen, noch bei ihrem Musikangebot.
 
@LostSoul: Hab' ja auch nicht behauptet, daß Apple bei den genannten Produkten Marktführer, marktbeherrschend oder gar Monopolist ist. Auch habe ich der Fa. Simfy keineswegs Recht gegeben, daß ihr Ansinnen O.K. ist. Nein, ich wollte nur den Unterschied verdeutlichen, ob jemand etwas nicht zuläßt (Apple läßt Simfy gar nicht "hinein"), oder jemand nicht gern Werbung für andere macht, obwohl er ein eigenes Produkt dazu (hier: Browser IE) hat. Apple sperrt aus, Microsoft wollte nicht auf andere aufmerksam machen müssen. Diesen Unterschied kann man nun erkennen oder eben nicht. Erkennt man ihn, kann man ihn bewerten. Das ist jedoch jedem selbst überlassen, selbstverständlich auch Dir. Grüße
 
@DataLohr: Appel schaft halt über den appstore auch eine gewisse Qualitätssicherung. Unabhängig vom sinn mancher app, kommt kein technischer schrott auf das eigene iPhone etc.. Ich finde die unbegründete verzögerung auch nicht gut. mMn. müsste sich apple verpflichten den Grund der Verzögerung anzugeben um einen künnstlichen Aufschub zu verhindern. Apple darf ja ruhig seine Kriterien für einen release vorgeben wie sie wollen aber es sollte eine art verpflichtender Veröffentlichungprozess herschen. Schließlich kostet die Entwicklerlizenz ja auch.
 
@Welzfisch: jo, genau so seh ich das ja uach nur mit dem zusatz das man als user trotzdem die möglichkeit haben sollte sich apps von "nicht vertrauenswürdigen" quellen zu installieren. von mir aus auch mit warndialog vorher oder sonstwas
 
@DataLohr: Ganz Deiner Meinung!
Die Apple Bosse haben nur noch $ in den Augen (Abzocke) und sonst nicht.
Ich finde es nur bedauerlich, dass so viele Leute auf Apple reinfallen und sich die Ausperrungen und die teuren Preise gefallen lassen. Darüber mault komischerweise kein Apple Freak!!!!
 
@Hermes_01: Ich finde es bedauerlich das Menschen scheinbar nicht verstehen das ALLE Firmen Bosse (nicht nur Apple, nicht nur Google, nicht nur Microsoft) $$$ in den Augen haben tja so sind Firmen sie wollen Überleben, von Abzocke finde ich kann man nicht reden man macht es ja Freiwillig und weiß auf was man sich einlässt. Aber Hey, Google lässt ja auch alles rein in ihre tolle Store, inklusive Emulatoren *HUST*. Money Talks, don't like it then don't spend it.
 
@SpeedFleX: Da hast du schon recht, besonders wenn Sie an der Börse sind dann ist ganz aus.
Aber nochmals zu Apple zu kommen, ich finde es einfach unverschämt, wenn Apple der Herr des Betriebsystem nur Sachen laufen läßt was Sie für richtig halten und wo am meistens Knete rüber kommt.
Stell dir vor Microsoft würde nur gewisse Programme installieren lassen was denen passt, wo kämen wir dahin!
Zum Glück gibt es immer mehr Open Source Software und auch OS.
 
@LostSoul: Das eine hat doch mit dem anderen rein GARNICHTS zu tun? o.O
 
@Hermes_01: Junge, aus welchem Wald der Trolle kommst du denn? Ehrlich, Simfy soll ein Grund sein Apple zu meiden???? Das is doch nicht dein Ernst oder? Dieser Laden gehört geschlossen.
 
Als ob die App was rausreißen würde. Simfy... was für ein Müll ;D
 
@PowerRanger: Es geht doch nicht darum was Simfy für ein Laden ist, es geht um faire Wettbewerbsbedingungen.
 
Gefährlich Apple, das ist Universal...wenn die dann auch anderswo aussteigen wird iTunes einiges weniger an Musik beinhalten...
 
@bluefisch200: Ja ne ist klar... Universal verzichtet auf einen Anbieter wie Apple/iTunes ?! Dann kann Universal komplett einpacken. Die kämpfen doch schon so mit den Verkaufszahlen. Die würden niemals aussteigen und vorallem nicht aus iTunes!
 
@PowerRanger: Wer zuerst untergeht...wenn die Musik auf ein Mal bei Amazon und Google verfügbar ist würden die Kunden einfach wechseln...wüsste nicht was die bei iTunes halten sollte...
 
@bluefisch200: Stimmt... warum sollte man auch beim größen Musikmarkt bleiben, ne? Warum verkauft HP noch Rechner bei MediaMarkt? Wenns die da nicht gibt, dann wirds halt woanders gekauft (Ja ich weiß, MediaMarkt ist nicht der größe PC-Händler..)
 
@PowerRanger: Weil es für einen Teil dieses Kundensegmentes kaum einen besseren Zugang gibt, als über iTunes. Es geht nicht darum, dass man den Kram nicht auch woanders beziehen könnte, aber Mac- und iDevice-Nutzer kaufen zu einem großen Teil ihre Sachen nun mal direkt über iTunes ein. Darauf zu verzichten ist unternehmerisch, nunja, riskant.
 
@PowerRanger: PCs mit Musiktiteln zu vergleichen, was ein Witz...wenn es ein bekannter Künstler bei iTunes nicht mehr gibt fängt man nicht an einen anderen zu hören...ne, man sucht ihn anderswo...
 
@bluefisch200: Und wenn es das Modell "HP XYZ23" oder die Logitech Maus "G9" nicht bei Media Markt gibt, du es aber unbedingt haben willst, dann tust du was? Bingo! Wo anders danach suchen, wa?
 
@PowerRanger: Solange ich genug Bezugsstellen habe mache ich das, dann werde ich eine Alternative kaufen...aber ganz ehrlich, wieso Argumentierst du jetzt gegen dich selbst?
 
Dieser Haufen soll lieber die Klappe halten. Finde diese Dienste richtig zum Kotzen. Diese Gülle, die sie anbieten will ich nicht ein mal umsonst haben. Decken grad mal die oberen 50 Plätze der Charts. Das zeug würd ich nicht mal betrunken anhören, aber gut, Geschmäcker sind verschieden. Ich zahle doch nicht für etwas was nicht besitze, da hör ich lieber Radio. Und wenn ich im Zug sitze, und wie so offt, keine Verbindung habe oder nur schlechtes gprs, guck ich in die Röhre. Zahlen muss ich aber.
 
@Laika: Ja, deinen Festnetzanschluss zahlst du auch, wenn du nicht zu Hause bist. Und die Autoversicherung wird auch fällig, wenn du gar keinen Kilometer gefahren bist. Merkst du was? Richtig: Der Bezug dazu ist gänzlich unsinnig.
 
@LostSoul: Ja, mein Festnetzanschluss befindet sich nicht irgendwo auf einem Platz wo grad Verbindung gut ist. Ich bin zum telefonieren nicht darauf angewiesen gute verbindung zu haben. Hallo? das ist der gleiche Misst wie Last.fm Ein musikalisch sehr eingeschränkter weil für die Masse Dienst, der das für Geld bietet was ich in jedem Radio hören kann, umsont (GEZ nicht mit berechnet). Und mein Auto besitze ich auch. Wer für diese Dienste zahlt, dem ist ja wirklich nicht zu helfen, scheinbar haben die zu viel Geld.
 
@Laika: Trotzdem ist es nicht richtig, was Apple da veranstaltet. Simfy ist doch nicht wirklich eine Konkurrenz für Apple von schon allein wegen der Größenordnung. Gegen Apple/I-Tunes sieht Simfy aus wie ein abgekauter Zehennagel... :D Naje jedenfalls finds ichs nicht richtig dann sollten sie diese Art von Apps grundsätzlich nicht zulassen und nicht so ein Rumgeeiere mit dem Zulassungsprozess.
Aber zum glück kann mir das alles egal sein, Simfy hat meine Musik nicht I-Tunes auch nicht! :P
 
@Laika: 1. Simfy hat 8 Mio Songs. Da ist schon mal einiges dabei. 2. Es gibt für zahlende Kunden für alle Geräte (PC, Mac, iOS, Android) einen Offlinemodus, für den man GAR KEINE Verbindung zum Service braucht. 3. Man zahlt dafür, dass man LEGAL Zugriff auf 8 Mio Songs hat und diese simpelst als Playlist abspeichern kann und per Offline Modus "fühlt es sich an" wie eigene Musik.
 
@Thunderbyte: Wo liegt den das Problem? Wenn du gerne für etwas zahlst, was ich im normalem Radio umsonst bekomme. Ich bekomme im Radio sogar sehr viel mehr, Biografien der Musiker, Interviews, usw. Ich habe über 400 Alben in meinr Sammlung, und habe versucht by Simfy wenigstens 30 Titel zu finden. Tja, nix. 8 mio vor 20 Jahren, das wäre eine Zahl. Heute sind mindestens 90% davon nichts als Gülle. Jeder soll hören was er mag, aber Simpfy und Konsorten haben für mich kein Wert. Was Apple angeht, natürlich nutze sie ihre Stellung aus, würde ich auch machen. Diese Position is den nicht vom Himmel gefallen.
 
kann mir einer mal sagen inwiefern apple eine marktbeherrschende stellung hat? der anteil von ios geräten ist doch nicht über 50%. microsoft hat doch z.b. zune .. klagt simfy da als nächtstes?
 
apple gehört bestreikt von den kunden! sie nutzen sehr wohl in betrügerischer absicht, ein image aus, dem sie nichtmal halbwegs bestehen...bei realer unvoreingenommener betrachtung. das viele leute wegen eines "netten" aussehen etwas kaufen was um ein vielfaches mehr drm beschrenkt ist als technisch gleichwertige geräte.
 
@MxH: Und deine Betrachtungsweise ist natürlich real und unvoreingenommen, gell?
 
@ZappoB: natürlich .. er schreibt doch real und unvoreingenommen .. wie kannst du daran nur zweifeln :P ?
 
@MxH: Kan ich nur zustimmen, nur wegen dem Design soviel mehr bezahlen. Unglaublich wieviel darauf reinfallen. Sonst ist jeder EUR zu viel.... aber bei dem angebissenen Apfel da darf etwas mehr sein ;-))))
 
apple ist ein elefant, simfy eine ameise, was wollen die schon anrichten...
 
apple sind betrüger..ich habe noch nichts von denen gesehen was ihrem preis wert wäre. apple ist überteuerter schrott (technisch) mit design. apple ist nichtmal wert, ihre technik hightech zu nennen, da meist veraltete technik beutzt wird.
 
@MxH: Ob solche "Meinungen" im Gerichtssaal gelten?
 
@MxH: Du bist sowas von verblendet, da will ich noch nicht einmal Argumentieren, warum du Stuss schreibst...
 
@ZappoB: jetzt hackt doch nicht auf dem kleinen rum.. er hat zum ersten mal im leben sowas wie eine meinung
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles