Marktforscher rechnen mit ARM-Chips in der Xbox

Der britische Chipdesigner ARM wird zukünftig wohl auch im Bereich der Spielekonsolen eine wachsende Rolle spielen. Davon geht zumindest das Marktforschungsunternehmen Semicast Research aus, dass die Entwicklung des Unternehmens eng verfolgt. mehr... Arm, Tegra, Nivdia Bildquelle: Nvidia Arm, Tegra, Nivdia Arm, Tegra, Nivdia Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Blödsinn. ARM CPUs haben zur Zeit etwa 1/6 der Leistungsfähigkeit eines Atom Prozessors von Intel. Natürlich werden die ARM CPUs auch weiterentwickelt, aber die anderen Hersteller schlafen ja auch nicht. Dazu ist ARM RISC basierend und dort sagen die Entwickler das es schwierig ist darauf zu programmieren. Also wieso sollten die Konsolenhersteller sowas machen?
 
@Schnubbie: wo hast du dass denn her dass ARM CPUs nur 1/6 der Leistungsfähigkeit haben? Hier mal ein vergleich: http://goo.gl/SOufI und noch hier: http://goo.gl/vceeV
 
@zoeck: Ändert aber nicht viel daran das ein ARM-Prozessor aktuellen PC-CPUs um längen hinterher hinkt. Die XBox360 läuft mit einem 3.2Ghz TriCore Prozessor. Wie soll da ein ARM mit 1.6Ghz die nächste Generation bilden?
 
@Mudder: Es ändert sehr wohl etwas an der Sache, nämlich dies, dass @Schnubbie seine These nicht belegen kann! lg.
 
@Mudder: Ich weiß es natürlich nicht, aber mit ARMs könnte man sehr günstig sehr viele Prozessoren koppeln.
 
@Ebukadneza: Naja schau dir nach all den Jahren den Multicore-Support bei Spielen und Programmen an ;)
 
@Mudder: Hm, da hast du schon Recht. Aber man kann ja zumindest zu physikalische berechnungen auslagern. Ach, ich weiß es nicht, hab noch nie ne Engine programmiert ;-)
 
@zoeck: ARM ist wirklich noch langsammer als ein ATOM, natürlich sind die dualcore schneller ein singlecore atom, aber der dualcore atom ist dann wieder schneller. Aber den atom sollte man nicht zum vergleich heranziehen. die 1Ghz coretex A9 sind das besste was aus dem hause arm kommt (jaja, sie geben nur das cpu design weiter). wogegen der atom wirklich das billigste vom billigen ist. Der atom soll als erstes günstig sein, vom energieverbrauch ist ein core i3 nicht viel schlechter. Ich sehe eine große zukunft für ARM, dafür wird es aber noch eine menge entwicklungsarbeit brauchen. Denn die verbrauchen ja nicht umsonst so wenig energie - irgendwo wird man sie ja einsparen müssen. und das sind dann wohl funktionen oder geschwindigkeit.
 
@Schnubbie: und wozu nochmal Prozessorleistung? beim Spielen? kauf die mal ne gute Festplatte, Grafikkarte, und viel schnellen Speicher... zock ein gut Programmiertes (GPU-Basierendes-) Spiel und schau dann auf die Auslastung deiner CPU,... und siehe da,... die Langweilt sich eh! wie Sagte NVIDIA vor ca. 1,5 Jahren ... die CPU wird nach und nach von den GPU´s abgelöst,... naja ohne gehts nicht, weil man ja noch was braucht das die Hauptverwaltung macht,... aber die Arbeit macht dann die GPU (und das besser als jede CPU) -> bedenke hier geht es um die Zukunft,... aktuell lohnt sich n guter Prozessor noch,... aber nicht mehr lange!
 
@JesusFreak: Die einzige Arbeit, die die GPU in einem PC (beim Spiele) evlt noch verrichtet ist Physik. Das schluckt aber extrem viel Leistung der GPU, was (wenn man nicht gerade im Geld schwimmt...) bei vielen Spielen dann schon knapp werden kann. Und sobalt ein Spiel sehr komplex wird (ich denke da in richtung Simulationen etc) fängt die CPU sehr wohl zu schwitzen an. Im Moment haben beide absolut ihre Daseinsberechtigung und mehr Leistung ist bei beiden nicht verkehrt. Ich erwarte nicht dass bei jedem Spiel meine CPU über 70% kommt, aber sollte ein Spiel es doch mal brauchen (FSX z.B.) dann ist die Leistung da! Und auf das Marketinggeblubber von Nvidia (von mir aus auch ATI, sollten sie die selbe Ansicht vertreten) würde ich in der Richtung nicht alzuviel geben.
 
@JesusFreak: Wenn das Wort wenn nicht wäre... dann spiele mal ein gut programmiertes CPU lastiges Spiel. Und da nvidia jetzt PhysX 3.0 auf den Markt geworfen hat mit CPU Multicoreunterstützung wird evtl. die CPU wieder deutlich wichtiger.
Und eine GPU Prozessor braucht einen anderen Prozessor um überhaupt die Daten zu bekommen die er verarbeiten soll. Ist dieser zu langsam kann auch die GPU nix machen. Das schwächste Glied in der Kette bestimmt die Geschwindigkeit. Gut programmierte Programme / Spiele stürzen sich nicht auf eine Komponenten, sondern lasten das ganze System sogut wie möglich aus.
 
@Schnubbie: nunja ARM hat leider durch die smartphones einen "langsamen ruf" weg ... aber es sind RISC-prozessoren - man kann es nicht so einfach vergleichen - schon gar nicht über die taktung imho ... schon ein 6510 (RISC aus dem C64) mit 1 MHZ war einem 4 Mhz Z80 (CISC, x86-oldie) überlegen / oder performance-mässig ähnlich. hier ein bisschen cpu-architektur-history http://www.bernd-leitenberger.de/cisc-risc.shtml ;)
 
@McNoise: Und x86 hat sich weiterentwickelt, ebenso wie die Softwareanforderungen. RISC ist toll wenn es bestimmte Dinge machen soll, aber es ist eben keine Eierlegende Wollmilchsau.
 
"Bisher setzt Microsoft bei seiner Spielekonsole auf Power-CPUs aus dem Hause IBM." dachte die xbox 1 und 2 laufen mit intel cpus? verwechsel ich da gerade was?^^
 
@neuernickzumflamen: Xbox: Intel Pentium III mit 733 Mhz + nVidia NV2A mit 233 Mhz, Xbox 360: PowerPC Tri-Core mit 3.2Ghz + 500 MHz ATI Xenos (R520 aka ATI Radeon X1900/X1950)
 
@bluefisch200: ah alles klar, hab bei der 360 immer an core2duo gedacht warum auch immer^^
 
@neuernickzumflamen: ber der ersten gabs den noch nicht...
 
@bluefisch200: Fast richtig. Die Xenos GPU der 360 ist ein Hybrid aus X1000- und HD2000-Generation. Im Xenos sind schon einige Neuerung im Bereich der Shaderarchitektur, Tessellation usw. enthalten, die es bei der X1900-Serie noch fehlen.
 
mit einer ARM-CPU sind die auch noch Arm dran
 
@frust-bithuner: Besser ARM dran als ARM ab
 
@frust-bithuner: Auch ARMe haben Beine
 
Die neue Nintendo Konsole heisst Wii U (dUh)
 
@Mutantenstadl: Und das hat was mit einem möglichen ARM Prozessor in der zukünftigen X-Box zu tun?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich