Nach Sony nun Nintendo Opfer von Hacker-Angriff

Nintendo hat laut einem Bericht der Nachrichtenagentur 'Reuters' mitgeteilt, dass die US-Server des Unternehmens vor einigen Wochen angegriffen wurden. Allerdings konnten die Verantwortlichen keine Kundendaten entwenden. mehr... Logo, Nintendo, Videospiel Charaktere Bildquelle: Nintendo Logo, Nintendo, Videospiel Charaktere Logo, Nintendo, Videospiel Charaktere Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nintendo: +1
 
@KGuy:
nix nintendo+1

News fehlerhaft. Auf twitter wurde bekannt gegeben das man Den N64 zu sehr liebe um das unternehemen zu schaden. Wieviel zuckriff sie haten ist nie bekannt gegeben worden.

auch nachzulesen auf shortnews.com
 
@Mathew595: Um Gottes Willen! Shortnews.com?
 
@Mathew595: Diese Webseite und dein Text schmerzen meinen Augen....
 
@Mathew595: "nachzulesen auf shortnews.com" HAHAHA der Montag morgen ist gerettet.
 
@M3o: der Montag morgen ist fürn Arsch...^^
 
"Der Angriff auf Sony sorgte für die meiste Aufmerksamkeit, da einige Millionen Kundendaten gestohlen wurden. Allerdings bekennt sich keine Gruppe zu diesem Angriff. Im Fall von Nintendo erklärte sich die Hacker-Gruppe Lulzsec via Twitter verantwortlich." Kann es sein, dass sich hier jemand am Montagmorgen etwas vertan hat? Lulsec hat sich zum Angriff auf SONY bekannt, nicht zum Angriff auf Nintendo.
 
@noneofthem: Nein, wer Sony angegriffen hat, ist nicht bekannt. Lulzsec hat den Angriff auf Nintendo bestätigt.
 
@xylen: das muss man trennen. Lulzsec hat sehr wohl SONY Pictures "angegriffen"; aber (wohl) nichts mit dem PSN-Hack zutun.
 
@TurboV6: Stimmt, also Luzsec hatte nichts mit dem PSN-Hack zu tun, wohl aber mit dem Angriff auf Sony Pictures.
 
@xylen: Das sieht Lulzsec anders: https://twitter.com/#!/LulzSec/status/75489095371079680 UPDATE: Lulzsec scheint wirklich beide Unternehmen angegriffen zu haben: http://www.digitaltrends.com/computing/nintendo-hacked-by-lulzsec-no-harm-done/
 
"Zudem wurde die Sicherheitslücke bereits geschlossen. "
nice, wenns üebrall (und bei jedem...) so schnell gehen würde..
 
@DaHaiz: vor einigen wochen ist aber nicht besonders "schnell"
 
Hey! Lasst Mario da raus, klar? Der hat euch nichts getan.
 
@redParadise: Ja, aber die MasterHand warscheinlich schon :( Ich find ja noch immer das die Person die DAFÜR http://goo.gl/nZy2J verantworlich ist, GENIUS ist ^^ <3
 
Naja, mal sehen wie Nintendo und die Hacker aufeinander losgehen, wenn der 3DS erstmal offen gelegt wurde. Ob sich das Drama von Sony dann wiederholen wird oder ob Nintendo aus dem Fehler der Konkurrenz gelernt hat. Der Angriff auf Nintendo war ja jetzt angeblich nur "Spaß" und Lulz Security hat nach eigenen Angaben nichts gegen Nintendo. Trotzdem doofe Aktion.
 
@Memfis: Soweit ich weiss braucht man beim 3DS nix mehr offen legen
 
@FAGabriel: Bislang ist der 3DS lediglich im DS-Mode homebrewfähig und man braucht so eine bescheuerte Flashkarte. Mit "offen gelegt" meine ich erstens, dass man die Hardwarepower im 3DS-Mode für Homebrews nutzen kann und zweitens Homebrew über die handelsübliche SD-Karte abspielen kann. (Achja: Mit Homebrew meine ich ausdrücklich nicht Rom/ISO.)
 
@Memfis: ist er bereits. die M3Real kannst du bereits mit einem 3DS Fähigen Rom Flashen, nur gibt es noch keine spiele rom rips vom 3DS
 
@Ludacris: Doch es wurden bereits 3DS Roms gedumpt, wie aus einem einschlägigen Forum bezüglich NintendoDS/Wii Homebrew hervorgeht. evtl einfach mal einen Blick auf Quelle 1: http://goo.gl/sfi0x oder Quelle 2: http://goo.gl/MnAAa werfen =)
Da die ROMs allerdings verschlüsselt sind bleibt offen was damit anzufangen ist.
 
@Ludacris: Mir egal, ich bin an praktischen Lösungen interessiert und das bedeutet in dem Fall Homebrew via SD-Karte. Flashkarten sind out. So lange das nicht möglich ist, gilt der 3DS für mich auch nicht als offen oder gehackt. Ob Roms/ISOs jemals spielbar sein werden ist mir wie gesagt egal, die Hacker sollten sich auf das Wesentliche konzentrieren. (Btw: Wenn die Spiele wirklich verschlüsselt sind, wäre das doch ein guter Kompromiss. System homebrewfähig, Raubkopien aber trotzdem nicht möglich. Finde ich die ideale Lösung und Nintendo braucht dann auch nicht rumgheulen, weil angeblich dann keiner mehr Spiele kauft.
 
Schlau, dies auf Twitter zu schreiben nach dieser News von Ende Mai... "Gerichtsurteil: Twitter gibt Nutzerdaten preis"
 
@wertzuiop123: Ja und weil die Nutzer von Lulz Sec dumm sind und ohne jegliche Sicherheitsvorkehrungen einfach lostwittern von ihren privaten Clients, werden sie gepackt ne? Obwohl sie doch ganze Milliarden-Konzerne teilweise lahmlegen.
 
Faszinierend! Der Cyberkrieg hat wohl begonnen
 
Ich frage mich immer, was denn solche Hackergruppen damit bezwecken wollen. Wollen sie cool sein? Die Daten verkaufen? Oder auf Sicherheitslücken aufmerksam machen? Ich mein, ich wüsse nicht warum ich Nintendo angreifen sollte. Die haben sich doch nichts zu Schulden kommen lassen oder?
 
@ox_eye: natülich! wenn man wen hackt oder eien ddos veranstaltet ist man cool und die leute laufen einem in scharen hinterher! was hat sich sony zu schulden kommen lassen? die haben völlig legitim gehandelt, denn reverse engeneering ist nicht erlaubt und daher haben sie g. hotz verklagt
 
Wäre lustig gewesen, hätten sie persönliche Daten entführt und Mario hätte sie dann retten müssen. :P
 
@KGuy: Cool :D
 
@KGuy: Haben sie doch! Jetzt ist die wahre Identität von Mario bekannt. Er ist kein Weltenretter, sondern arbeitet bei: "Sanitäre Anlagen, Heizungsbau, Klima- und Schwimmbadtechnik ...Röhrich!"
 
@KGuy: Thank you, Mario! But our data is in another castle! ;-D
 
@KGuy: Sie waren wahrscheinlich aufm Server aber hatten nicht genug Powersterne um Bowsers Passwort knacken zu können.
 
Jedes unternehmen kann angegriffen werden - nur das eben nintendo seine hausaufgaben gemacht hat, und kundendaten versucht zu schützen, und sony das ganze recht locker sieht, und alles unverschlüsselt herum liegen läst... gut gemacht sony...
 
Nintendo rudert aufgeregt mit den Armen, schlägt weit ausholend die Hände vors Gesicht, geht in die Knie, springt hoch, trifft mit dem Kopf Sony von unten und stößt so einen Stern aus Sony den es fängt...100 Bonus-Points...gut gemacht Nintendo :)
 
an die Hacker - ES WIRD LANGWEILIG!
 
@schmidtiboy92: Die Nachricht hättest du jetzt auch auf ein Blatt Papier schreiben und in den Mülleimer werfen können - gleicher Effekt!
 
@klein-m: Genau das könntest du mit deinem Kommentar auch machen.
 
@schmidtiboy92: Weglassen, weil er 0 Effekt zeigt, weil du nicht in der Lage bist, den Inhalt zu verstehen? Das stimmt. Da gebe ich dir ausnahmsweise mal Recht.
 
@klein-m: ehrlich gesagt, mir ist es schei* egal was ihr über mich haltet. Beleidigen kannst du mich so viel wie du willst, bringen tut es nur nichts. Ist es eigentlich Normal das du jedem User ein Dummes Kommentar gibtst?
 
@schmidtiboy92: 1. Du brauchst mich nicht in der Mehrzahl anreden, da komme ich mir so komisch vor. 2. Wenn es dir doch so ******egal ist, da frage ich mich, warum du dann nicht weiter unter deinem Spitzenaccount "christi1992" weiter geschrieben hast, sondern danach noch "Hammerfall4Real" und jetzt nun "schmidtiboy92" angelegt hast. 3. Habe ich nunmal mit re:3 Recht, oder kannst du mir das Gegenteil BEWEISEN (neben der Behauptung, dass ich JEDEM User eineN dummen Kommentar gebe)? Die Wahrheit tut weh, neben eine Menge deiner Kommentare.
 
@schmidtiboy92: Vielleicht kann man es auch anders schreiben: Es ist mir (und sicher auch 99,9% der User hier) völlig egal, was für dich langweilig ist. Es wird einfach keiner sein Verhalten ändern, nur weil es dir nicht unterhaltsam genug ist.
 
@zing: Davon abgesehen, wird Hackern NIEMALS langweilig, weshalb sein unüberlegter Kommentar so entstellend wirkt ;) Klingt er auch noch so, als würde er für mehr, als sich selbst, sprechen, was angesichts der Tatsache vermessen ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles