iPhone Explorer 0.9.23.0 - Einfacher Zugriff auf iOS

Wer ein iPhone, iPad oder einen iPod touch besitzt, kennt zwangsläufig auch die von Apple für die Synchronisation vorgesehene Software iTunes. Nicht jeder kann sich mit dem ungewöhnlichen Verwaltungskonzept anfreunden. Die kostenlose Software iPhone Explorer bietet ... mehr... iOS, Tool, iPhone Explorer Bildquelle: Iphone Explorer iOS, Tool, iPhone Explorer iOS, Tool, iPhone Explorer Iphone Explorer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich gut an. iTunes ist der Grund wieso mein Nano in der ecke liegt.^^
 
@refilix: es löst itunes nur bedingt ab ... es braucht es immernoch auf dem system um auf die libs zugreifen zu können ...
 
@refilix: da gibts genug andere tools für nano, die ohne itunes auskommen: sharepod, floola.
 
@ayin: Wollte eigentlich nur einen MP3 Player. Aber das Ding zwingt mich dazu mich mit sachen zu beschäftigen von denen ich garnichts wissen will. *Kotz*
 
@refilix: Was machts denn bitte für einen Unterschied, ob du die Dateien von Hand kopierst oder ob ein Tool für dich erledigt? Ein Tool hat sogar den Vorteil, dass du dich nicht um die Ordnerstruktur kümmern musst. Aber wenn du dich gerne mit solchen Sachen beschäftigen willst....
 
@Big_Berny:
Ich versteh das auch immer nicht. iTunes funktioniert genau so per Drag & Drop hat aber gleichzeitig noch ne ganze Menge praktischer Automatisierungsfunktionen. Das einzige, was viele abschreckt, ist doch nur, dass man einmal im Leben Ordnung in seine Mp3s bringen muss indem man alle ID Tags auf Vordermann bringt. Wenn man allerdings viel Mist von dubiosen Quellen kopiert, kann das natürlich schnell zum Ärgernis werden...
 
@Big_Berny: Ich hab nen iPod Touch und ein iPhone. Ich hatte letztens erst das Problem dass ich den iPod gesynct hatte mit neuen Hörbüchern und Hörspielen. Als ich dann eine Woche später mein iPhone ranhänge löscht mir iTunes auf einmal mein TomTom runter und löscht auch alle Bilder. Warum????? Für das TomTom hab ich damal jede menge Asche bezahlt. Das stand irgendwas von geänderten einstellungen und schwupps war alles weg. Ich hab fast ne Stunde gebraucht um die TomTom App wieder in die iTunes Bibliothek rein zu bekommen und iTunes dazu zu bringen das wieder auf mein iPhone zu laden. Muss das so sein? Was für bekackte Einstellungen wurden denn geändert? Ich hab da in den Settings nichts rumgespielt. Ich wollte einfach nur bein iPod die Hörbücher austauschen und ein paar Apps aktualisieren und syncen. Beim iPone wollte ich nur neue Musik raufpacken, Apps Syncen und aktualisieren und sonst nix. Und der löscht mir unter anderen TomTom Navi weg einfach so und meine Bilder die ich drauf hatte sind auch im Nirvana. Scheisse sowas. Was ist daran als einfacher oder gut zu bezeichnen?? Wenn ein Player oder Handy als USB Massenspeicher erkannt wird, zieht man halt einfach die Dateien in ihre demensprechend dafür vorgesehenen Ordner und Fertig ist der Mist. Wenn ich dann abgleichen will was runter und was rauf soll muss ich ja eh auch im iTunes anbocken oder abbocken. Wo ist also nochmal der Vorteil bei iTunes zwecks betanken von iDevices? Ich hab ihn wahrscheinlich aus intelektuellem Defizit noch nicht verstanden.
 
@Traumklang: Also ich will ja nicht sagen, iTunes ist perfekt. Aber von solchen Problemen bin ich bis jetzt verschont geblieben. Synchronisierst du an mehreren PCs? Zu TomTom: Ist natürlich scheisse, aber bezahlen musst du nur für jede App nur einmal - auch wenn sie gelöscht wurde.
 
@Big_Berny: Ja ich Syncronisiere an meinem Schlepptopp der in Schweden steht und an meinem PC hier in Berlin. Ich grause mich jedes Mal davor die iDevices an den Rechner zu docken weil ich schon wieder mit dem Worst Case rechne. Warum muss das alles immer so Kompliziert sein? iPhone und iPod Touch sind ja allererste Sahne von der Bedienung. Aber iTunes ist mit Abstand das schlimmste Reglementierungsprogramm was ich auf dem Rechner hatte. Ich hab ja die TomTom App wieder runterladen und installieren können. Aber seitdem fordert er von mir alle Apps die ich auf meinen beiden Geräten habe separat ein Backup anzulegen. Das bedeutet ich hab auf dem Rechner jetzt zweimal die TomTom App und alle Anderen Apps auch. Lösche ich eines der Verzeichnisse um den Platz zu sparen löscht er mir auch die Apps vom Gerät runter. Jenachdem welches Backup ich gelöscht habe. Beide Geräte werden auch unter einem iTunes Account betrieben und ich kaufe auch immer meine Apps mit beiden Geräten über einen iTunes Account. Warum also alle Apps 2 Mal abspeichern? Das ging vorher auch ohne Probleme. Jetzt bekomme ich iTunes beim Besten willen nicht mehr dazu das zu akzeptieren. Selbst ne deinstallation und eine Löschung aller verbliebenen Dateien brachte keinen Erfolg.
 
@refilix: Also ich kann dich sehr gut verstehen. Ich schiebe lieber meine Musik direkt auf meinen Player. Zusätzliche Programme müsste man erst starten und das braucht oft auch Zeit. Außerdem kommt von iTunes alle zwei Wochen ein Update das einem weitere Software aufdrängen möchte. Außerdem macht iTunes automatische Backups jedes mal wenn ich dieses Teufelsgerät anschließe. Auf so Programm kann ich auch gerne verzichten. Außerdem sieht iTunes hässlich aus, aber das nur so nebenbei.
 
@Wohlstandsmüll: Ich weis garnicht was die alle haben. Als ich den Nano gekauft habe, musste ich mich erst mit der Serial Registrieren mit Vollständigen Namen. iTunes wahr damals Pflicht. Andere Plugins oder Tools gab es damals nicht. Und wir reden hier über einen MP3 Player. Nur um einen MP3 Player. Das kann nicht sein. Wenn ihr auf iTunes steht oder irgentwelche anderen Tools benötigt werden um einen MP3 Player zu füttern. Hallo? Sagt mal hackt ihr noch richtig?
 
@refilix: sharepod ;)
 
Es mag vll. den Zweck erfüllen, aber das UI ist schrecklich!!
 
HaT das Programm schon Jemand getestet? Welche Vor- und Nachteile bietet es aus Eurer Erfahrung?
 
Soweit gut, aber SMS und Mail klappt nachwieovr nicht. Der Zugriff wird weiterhin verweigert.
 
@mirkopdm: Bei mir klappt es problemlos...
 
Und das soll einfacher als iTunes sein? Leute, ihr solltet euch mal ein bisschen mehr mit iTunes beschäftigen. Die Software ist einfach zu bedienen und perfekt für alle i-Geräte.
 
@alh6666: Sehe ich ähnlich auch wenn iTunes recht lahm läuft unter Windows (Intel i5 2,6 Ghz, 4 GB DDR 3 Ram). Hatte das erste mal vor so 7 Jahren mit iTunes zu tun wegen meinem iPod, war anfangs nicht gerade begeistert aber habe mich recht schnell dran gewöhnt. Mit dem iPhone finde ich iTunes dagegen richtig gut, iPhone anstöpseln auf Sync klicken und es wird ein Backup erstellt, meine Kontake, Musik, Fotos, Apps und Mails werden synchronisiert und fertig. Der Sync Vorgang selber dauert auch nicht länger als 5 Minuten.
 
@alh6666: [ ] ich habe verstanden, wozu ein Dateimanager dient.
 
@Corleone: Das Teil ist aber kein vollwertiger Dateimanager fürs iPhone, er ermöglicht lediglich einen erweiterten Zugriff. An die MP3´s, Mails oder SMS kommt mit man iTunes nicht ohne weiteres ran. Du kannst aber z.b. nicht über den Explorer Ordner für Bilder auf dem iPhone erstellen, bzw du kannst es vermutlich schon aber das iPhone kann damit nichts anfangen, du musst den ursprünglichen Ordner vom iPhone nutzen, das gleiche gilt für Musik. Schau dir den ersten Screenshot an, da steht Oben ja sogar ein Warntext. Und an die Fotos/Videos komm ich auch ran ohne iTunes oder sonst was zu benutzen, einfach per USB anstöpseln.
 
@I Luv Money: Doch, die SMS-Datenbank (sowie auch Notizen, etc) kannst du problemlos mit diesem Tool backupen. Ist gar kein Problem.
 
@Big_Berny: Die werden auch gesichert wenn ich das über iTunes synce. Oder per Exchange auch über die Cloud, also die Notizen. Für mich ist das Teil jedenfalls kein Vollwertiger iPhone Explorer, sonst könnte ich damit z.B. verschiedene Ordner für meine Bilder anlegen ohne das iPhone unbrauchbar zu machen, um nur mal ein Beispiel zu nennen.
 
@I Luv Money: Klar. Wollte nur sagen, dass man das Tool schon auch für Backups nutzen kann - sollte iTunes mal versagen.
 
Hört denn hier niemand den iPhone Fans zu? Steve Jobs hat sowas von vornherein nicht mitgeliefert, deswegen wird es auch kein iPhone Nutzer brauchen. Es sei denn, Steve würde demnächst das Gegenteil behaupten.
 
@Corleone: Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber ich brauch das Teil in der Tat nicht. Die einzige praktische Funktion ist wohl der Zugriff auf die MP3´s. Das würde ich aber eher bei Kollegen benötigen als bei mir Zuhause (meine Mukke hab ich ja eh auf dem Rechner). Und der Kollege müsste dann auch zusätzlich iTunes installieren. An Bilder/Videos kommt man auch ohne irgendwelche Tools ran.
 
Und nochmal: Only Windoof, megafail...
 
@xkoy: "Windoof"? Hast Du noch ein paar dumme Ausdrücke parat? "M$" zum Beispiel? So schreiben das jedenfalls 13jährige.
 
@xkoy: Läuft hier unter Mac OS X und gibt es schon lange. http://www.macroplant.com/iphoneexplorer/
 
erinnert mich dezent an sharepod
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich