Electronic Arts startet Steam-Konkurrenten Origin

Der Spielehersteller Electronic Arts (EA) hat heute seinen Online-Spieleservice Origin gestartet. Dabei handelt es sich um ein Konkurrenz-Angebot zu Valves Steam. Zum Start stehen rund 150 PC-Titel zum Download bereit. In den kommenden Monaten soll ... mehr... Electronic Arts, Ea, Logo, Origin Bildquelle: Electronic Arts Electronic Arts, Ea, Logo, Origin Electronic Arts, Ea, Logo, Origin Electronic Arts

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei dem namen Origin musst ich zwangsweise an Wing Commander (Origin Systems) denken und mit einem weinenenden auge sehe ich auf 1992 zurück als EA mal wieder jemanden aufgekauft und getötet hat.
 
@n!vader: bei dem Namen kamen mir zuerst auch diese Erinnerungen... Wing Commander, Strike Commander, Ultima! ;-)
 
@Givarus: wenn man sich das neue Logo ansieht ist es auch eine leichte anlehnung an das alte Origin Systems Logo
 
@n!vader: Ob das nicht mal von Dragon Age kommt? ^^ Wie auch immer, können sie behalten ihren Mist. Als download werden die Spiele auch nicht vollständiger oder besser. Solange sie nur Termine forcieren und Druck auf die Entwickler ausüben können, damit ja die Bilanz einen Monat früher noch stimmt, können die mich gern haben. Aber Ubisoft/Activision sind ja noch schlimmer!
 
@marex76: wohl eher nicht da Origin Systems ja zu EA gehört nach dem kauf von 1992 also hält EA auch noch die rechte an diesem Namen.
 
@n!vader: ich denke an Silent Hill Origins ... eigentlich ein oft gebrauchtes Wort im Englischen
 
@Der_da: aber in bezug auf EA (Origin Systems) kommt doch kein mensch auf Silent Hill das von Konami ist o_0 noch dazu wo Origin Systems von EA aufgekauft wurde.
 
@n!vader: Und die Ultima Reihe. Origin - we created Worlds... rip :(
 
Da bin ich mal gespannt. Steam hat ja schon bei vielen nen schlechtes Standing - warum auch immer. Ich persönlich finde Steam gut, denke jedoch, dass "Origin" floppen wird.
 
@CologneBoy1989: dafür hat bei mir EA ein schlechtes Standing.. Das wird nix, der müll.. Fast alles was EA raus bringt, ist unvollständig und verbuggt. Andere Firmen sehen anders aus..
 
@dani4u: Genau das denke ich auch. Das schlechte Standing von EA gepaart mit den Kritikpunken an Plattformen wie Steam ergibt vermutlich einen Reinfall. Zumal ich befürchte, dass der Online-Zwang mit Origin in eine zweite Runde geht ...
 
@CologneBoy1989: Nicht unbedingt. Wenn EA Top Titel nur in Origin anbietet bzw. EA Titel ein Tick Günstiger anbietet, waere es bestimmt für viele Interessant. Ich Persönlich hab auch nichts gegen Steam, das einzige was ich schade finde an Steam ist, das offt Titel spürbar teurer sind und das auch alte Games "Classic Games" gegenüber zum Ladenpreis wesentlich teurer sind. Würden Sie viele ältere Titel für den "echten" Straßenpreis anbieten, würde ich dort auch mehr Kaufen.
 
@refilix: Du glaubst doch wohl kaum, dass EA einen Titel günstiger anbieten wird, nur weil er nicht auf einen Datenträger gepresst und weniger Transport-, Lager- sowie Marketingkosten verschlingt ... Nein, nein! Gewinnoptimierung ;)
 
@CologneBoy1989: Naja, wenn EA diese Plattform Etablieren möchte muss es einen Vorteil haben. Schließlich verdient Valve durch Steam an EA Titeln mit. Wenn aber Valve als "Zwischenhändler" Weckfällt, werden Praktisch Automatisch die Spiele günstiger. Also eigentlich der reale Preis. Ohne den Valve Aufschlag. Bsp.: Crysis2 Steam 50€, Amazon oder wo anders 40€. Bei Neuerscheinung. Duke Nukem bei Steam mommentan 45€ inkl der 10% Rabatt, Amazon 43€. Ist ja nur eine Vermutung von mir. :)
 
@refilix: Glaub ich nicht dran .. :D Eher darfst du deine PlayStation3 modifizieren ohne dafür von Sony verklagt zu werden!
 
@refilix: du verwechselt da ganz arg was: Steam ist so dumm und passt für den deutschen Kunden die Preise nicht an! Das sind doch alles USD in Euro Umwandlungen... Aber, Steam startet sehr oft Rabattaktionen wo man günstig TOP Titel kaufen kann, wenn man die Zeitlich immer abpasst kann ein 100€ Steam Account schon mal leicht 15 Games ala FarCry, Crysis, CS, CoD, TF, BF und Co. beinhalten, und nicht nur 2-3 Spiele wie im Regal!
 
@refilix: Wenn sie ihre Top Titel nur noch so anbieten wird das für sehr viele eher eine Motivation sein sich eben nicht mehr das Spiel zu kaufen, sondern es sich irgendwoher zu kopieren.
EA hat so schon einen verdammt miesen Ruf, ihn aber noch mit einen bei vielen Leuten ebenfalls schlechten wie Steam zu vereinen ist schon gewagt. Dumm, aber gewagt.
 
@refilix: also wenn man nicht immer alles sofort haben muss wenns rauskommt gibts bei steam echte schnäppchen (z.B. vor ca 1 woche assassinscreed 1 u 2 um jeweils 10,20 erstanden), naja so funktioniert wirtschaft eben, is die nachfrage groß (alle wollen sofort haben, haben, haben) , ists halt teurer, mir persönlich ists wurscht ob ich ein tolles spiel jetz oder in einem jahr erst zogge :)
 
@brnd: j
a ist bei mir ja genauso, nur viele titel hat steam erst garnicht. gehöre auch zu denen die es erst kaufen wenns bezahlbar wird.^^
 
@refilix: Das mit dem "Teurer als im Laden" ist auch völlig klar. Überleg mal wie die ganzen Spielehändler auf die Barrikaden gehen würden, wenn EA oder Steam direkt bessere Preise machen würde als die Händler. Klar hat EA dadurch keine Zwischenhändler mehr und "verdient" mehr, aber die Infrastruktur die Games 24/7 anbieten und verkaufen zu können frisst auch einiges. Direkte konkurrenz - in dem Sinne - gibts auch keine, deshalb bieten die ihre Spiele auch zum "UVP" an. Zudem empfinde ich 24/7 (aktuelle) Spiele kaufen zu können, die man quasi sofort ohne Versandzeit oder ohne zum Laden zu fahren herunterladen und spielen kann, als gewissen "Luxus".
 
Es ist ähnlich dem Apple AppStore ... einer rennt vor, andere wollen nachrennen ... nur ist steam in seiner art schon so viele jahre erfolgreich im rennen, da wird es EA mit Origin schwer haben ...
 
@Rumpelzahn: Hmm, unterm Strich kommte es aber einfach auf das Angebot und den Preis an. Ich denke, wenn EA dort einige Titel zu sehr günstigen Sonderangeboten anbietet und ich diese zufällig gerne spielen würde, dann ist es mir egal, ob ich nun auch noch Steam nutze oder nicht. Am Ende ist es wie überall im Online Handel: Der günstigste ist nur einen Klick entfernt und gewinnt.
 
@Givarus: nur das man bei Origin nur Titel von EA bekommt, hingegen bei Steam Titel von vielen anderen Publishern ...
 
@Rumpelzahn: ea hatte doch schon lange einen download-dienst über den store.... - aber der lieft garnicht. inzwischen sind die meisten games über steam zu haben... aber gut, bekommt steam eben konkurrenz. ich werd' vorerst dabei bleiben. Da ich die beta-version von EA nicht mehr kaufe.
 
nicht noch einen download marktplatz. das macht den pc als spieleplatform kaputt
 
@phips85: Äh... lol? Begründe deine Aussage. Hier wird doch nicht explizit von Konsolen-downloads gesprochen? Wenn es Steam zb. nicht gäbe, wäre der PC Markt quasi nicht mehr existent. Wo also macht das downloaden den PC Spielemarkt kaputt. Ich finde EA zwar auch nicht so doll aber das ist die Konsequenz aus dem Erfolg der ganzen DLCs.
 
@marex76: Ich könnte dir vermutlich auf der Stelle ein Duzend Spiele nennen die ich gekauft hätte wenn es sie nicht nur bei Steam gegeben hätte. Ich weiß, meine Meinung interessiert keinen, mein Geld offensichtlich auch nicht... und das finde ich mal wirklich seltsam.
 
@Johnny Cache: Ich könnte dir auch genug Spiele nennen, die ich ohne Steam nicht gekauft hätte. Ansichtssache.
 
@Johnny Cache: Seltsam ist es nicht, es gibt genug andere die scheinbar mit Steam zufrieden sind das sie weiterhin Gewinne machen. So funktioniert es in der Kapitalismus.
 
@SpeedFleX: Wirklich? Bisher war ich immer der Meinung daß es um die Maximierung von Gewinnen geht und da würde mein Geld sicher helfen. Aber hey, ich hab in BWL und VWL damals so gut geschlafen... denen verdanke ich einen Großteil meiner Schönheit. ;)
 
@Johnny Cache: Es ist in der Wirtschaft ein unerreichbares Ziel, mit einem Produkt, 100% der Konsumenten zu erreichen. Aber bei 200% Marktwachstum ist Steam bzw. Valve bestimmt nicht darauf angewiesen, ob Leute wie du auch zur Käuferschaft zählen oder nicht. Und wie aerouser schon anmerkte, gibt es ebenfalls viele Konsumenten, die ein Spiel ohne Steam-Unterstützung eben nicht gekauft hätten. Demnach gilt wiedermal der Spruch: Allen kann man es halt nicht recht machen!
 
Ja ja, Minus reindrücken, aber keine Argumente bringen können, das haben wir immer wieder gerne! ^^
 
@Johnny Cache: Ich hätte z.B. The Witcher oder Just Cause 2 nicht gekauft, falls die Weihnachtsaktion auf Steam nicht stattgefunden hätte.
 
@3-R4Z0R: Ich gehe mal davon aus daß diese Spiele bei der Aktion besonders günstig waren? Und als reguläres Spiel hättest du sie für dieses Geld nicht kauft?
 
@Johnny Cache: Günstig waren sie, folglich hätte ich sie vielleicht auch im Laden gekauft, wenn ich denn an einem Laden vorbeischauen würde. Steam habe ich hauptsächlich wegen Half-Life (1/2/Ep1/Ep2), CS (1.6/Source) und Portal (1/2).
 
@Xlj: Falsch ab 2013 wird die GEZ jeden haushalt erreichen, also 100%...
 
@Horstnotfound: "Äpfel mit Birnen"-Verlgleich...
 
die Preise sind echt unverschämt!
 
@ProSieben: 100% ack
 
@ProSieben: http://is.gd/c9SFQf vs. http://geizhals.at/eu/a606069.html - bzw im steam wirds noch garnicht angepriesen. - der Shop schaut aus wie der alte ea-shop. unübersichtlich, die preise nicht sofort zu sehen. wenn die nicht ein komplettes redesign machen, geht er unter, wie der ea-store.
 
ob da genug platz für einen 2. neben steam ist? ich glaube nicht
 
Sauber...Battlefield 3 für 59,99 €...da bleib ich lieber bei Steam. Aber vielleicht wird die Konkurrenz ja mal die überteuerten Preise drücken.
 
@Calamera: Battlefield 3 kostet aktuell in der Limited Edition überall 60€. Bei Steam wird es noch garnicht angeboten. Die "normale" Version wird wohl billiger.
 
@Mister-X:
Hm...bei Okaysoft.de kostet BF3 LE 47 €
 
EA cannot beat Gaben
 
kann mir jemand sagen was der unterschied zum ea download manager ist? dort kann ich mir mein fifa 11 zb auch runterladen ... wird das ganze nun nur unter einem neuen namen aufgezogen, weil der alte download manager so über hässlich war und nicht gut ankam? scheint mir irgendwie so. viel glück ea
 
Naja, das es nichts wird wenn eine Etablierte Marke einen Fantasie Namen für ein neues nachgemachtes Produkt raushaut haben wir ja jüngst bei Nokias OVI Store gesehen. EA hätte das Ding lieber "EA" nennen sollen, oder zumindest in den Namen einbauen sollen wie "EA 4 ALL" oder "EA Connect",... .
 
Star Wars exklusiv. Ich denke das ist keine gute Idee von Lucasarts. Was wenn Origin flopt? Und vor allem schränkt man den Verkauf doch dadurch ein
 
Ich hab mir die Beta gerade mal geladen und installiert. Die Oberfläche sieht ja absolut identisch zum EA Downloader aus. Nur das neue Logo in Orange oben ist anders. Kann es sein, das das Kind einfach nur einen neuen Namen bekommen hat und nun mehr Spiele verfügbar gemacht werden? (Zumindest was die PC Version angeht) Einen Unterschied erkenn ich da zumindest nicht.
 
@General_Skynet:
Wen Wunderts ? haste gedacht die nutzen die Alten Ressourcen nicht ?
War doch klar das die das so machen.
 
@walker1973: Naja, ein bisschen frischen Wind auf der Oberfläche hätt ich denen schon zugetraut... Sprechen vom Start des neuen Dienstes und kleben nur in die Ecke ein neues Logo. Hurra :-)
 
Wenn die auch so gute Angebote bieten, wie Steam mit bswp. dem Valve-Gesamtpaket für knapp 90€...
 
@NikiLaus2005: Das Valve Gesamtpaket gabs Weihnachten für 24,95 ;) Top Angebot
 
@fatherswatch: Nett. Schade, dass ich's verpasst hab. Ich finde es so auch ein Top-Angebot, auch wenn ich Steam nicht nutze..
 
@NikiLaus2005: Dann würd ich dir vorschlagen: Lad dir Steam runter und guck ab und an mal in den Store. zB letzte Woche war das glaub ich hatten die jeden Tag neue Deals (zB Tom Clancy Teile mit - 66 % oder ähnlich (weiß nichtmehr genau). Und zu Weihnachten ist es sowieso ein MUSS ;) hab vor 2 Jahren Red Faction Guerilla für 12,50 statt 50 euro gekauft ;)
 
Was zum...?! Star Wars Old Republic EXCLUSIV bei Origin??? Ich wollt das Spiel spielen und nicht boykottieren!!
 
@staatiatwork: geht mir genauso...bis vorhin wollt ichs noch spielen...nach der meldung hat sich das ganze erledigt -.-
 
Hmm ... Fussballmanager 2011 bei Amazon: EUR 27,30, bei Origin ALS DIREKTER DOWNLOAD VERFÜGBAR 49,99 € inkl. MwSt.
 
@Rumpelzahn: Nutzen Sie Ihre Nachteile. ;)
 
Crysis 2 £ 14.64 amazon uk
€ 54,99 EA
 
Wer aus dem Sony Datendesaster immer noch nichts gelernt hat haut seine persönlichen Daten auch an EA, Microsoft und Valve Gedankenlos raus.
 
@bullii: Steam existiert seit 8 Jahren in der jetzigen Form. Bis auf vereinzelte Account-Übernahmen die Steam auf Nachweiß wieder zurückstellt, ist es zu keinem Großen GAU gekommen. Valve geht hier ständig neue Wege der Account-Sicherheit, nicht zu letzt mit dem Steam Guard https://support.steampowered.com/kb_article.php?ref=8232-WSGZ-8021
 
@Rumpelzahn: Kleine Korrektur: Vor einigen Jahren (einige Monate nach dem HL2-Release) gab es bei Steam in der Tat eine massive Sicherheitslücke, durch die man fremde Accounts übernehmen und entsprechend auch deren Daten auslesen konnte. Dies war auch der Grund, warum das Community-System von Steam (Damals noch einfach "Steam Friends") für sehr lange Zeit außer Betrieb war und dann, von Grund auf überarbeitet, Re-releast wurde. Ich denke aber trotzdem, dass Valve hieraus und auch aus Vorfällen wie dem HL2-Leak gelernt hat, immerhin gab es in den letzten Jahren keine ernsten Sicherheitsprobleme.
 
@bullii: Wo gibt man bei Steam persönliche Daten an? Bei der Registrierung sind es gerade mal x-beliebiger Nutzername und x-beliebige E-Mail. Einkaufen kann man auch Retail oder anonym via PaySafe-Card.
 
Prinzipiell hast du Recht. Jedoch macht sich Valve in der Internetcommunity am wenigsten unbeliebt. Nur die unbeliebtesten Softwarehersteller werden gehackt oder lahmgelegt.
 
Können Sie behalten es reicht schon was mann von EA gehört hat.
Nicht nur Lahme Server und das Server abgeschaltet werden weil Sie nicht mehr Ressourcen Anschaffen wollen bzw aufschalten wollen...
Die sollen lieber mal die Sachen fertig Patchen wie Battlefield Vietnam was nie Fertig gepatcht wurde, oder aber auch ältere Sachen lauffähig halten dann würden auch noch Ältere Titel verkauft werden.
Dazu kommt das das ganze Ungefähr 6 Jahre zu Spät kommt, nun haben die Meisten STEAM und dort einen Haufen Spiele drinne.
Ausserdem habe ich keine Lust noch ne PLattform zu haben und wie sieht es mit EA Fremden Titeln aus ?
Das Ding wird Floppen da sind Sie leider zu Spät dann sollten Sie lieber die Ressourcen von STEAM nutzen und gut ist.
Zu den Preisen Leute überlegt mal die müssen Server zur VErfügung Stellen die Ständig Kosten Verursachen es entsteht Traffic weil wer weiß denn schon wieoft wer ein Spiel lädt ?
Wenn ich sehe das ich heute noch Spiele bei STEAM Laden kann die ich da seit 2006 in meinem ACC habe.
Ich kann mir ein Setup Erstellen das ich auf ne USB Platte packe um dann bei Bedarf das Game schnell neu zu Installen ich muss keine CD bzw DVD Einlegen ich habe von überall Zugriff darauf.
Selbst wenn es brennt und alles Verloren ist dann muss ich das eben Nochmal laden dort habe ich die Möglichkeit (alle anderen Games wären dann ja weg).
Ausserdem sagt niemand das die die Spiele sofort Kaufen sollst dann warte bis nen Weekend Deal kommt oder zu Weihnachten die Angebote.
Was das Angeht ist STEAM mit Abstand das Beste System was ich kenne und mit über 300 Games im ACC werde ich nicht mehr Wechseln zu einer anderen Plattform.
Und Steam Fremde Spiele kann ich auch hinzufügen damit meine Kumpels sehen das ich was Spiele, einzig Punk Buster müsste mal überarbeitet werden weil dort musste die STEAM Community ausschalten weil sonst vom Server fliegst da PB denkt das da was an hast.
 
@walker1973: Lustigerweise hab ich genau diesen fehler mit PB bei BF2, aber ein zockerkumpel von mir nicht.. Was uns bis heute ein rätsel ist.
 
@Marxus: Ich habe das Problem auch...
 
@Chrisber: ich spiele BF2 immer via Steam! Starte in Steam aber nicht direkt das Game sondern den Updater, und Ihr?
 
Steam bzw. Valve ist das Beste, was es gibt!
 
EA! Sorry da überlegt man nicht, das legt man für sich gleich ad akta.
 
wow jetzt haben sie den Namen geändert, aber das letzte update womit beim EADM die Freundesliste hinzu kam is auch schon was her, deswegen weiß ich nicht was daran jetzt Beta ist außer der schon gesagte Name.
Ich denke aber auch das die Platform nur eine Randerscheinung bleibt, denn Steam hat da eindeutige vorteile. Wobei es auch gute KeyShops gibt wo man günstig EA Keys kaufen kann.
 
Hoffentlich ohne die besch...... Werbung.
 
Mir reicht eine Spieleplattform, sonst verliert man die Übersicht wo welches Spiel gekauft ist etc. ^^
Ich finde Steam mittlerweile richtig gut, zumindest vom Grundprinzip. Schade, dass man seine alten Spiele nicht richtig integrieren kann obwohl die auch bei Steam kaufbar wären.
Wenn jetzt noch alle Savegames an einer Stelle wären wärs genial, jedes Spiel sucht sich mittlerweile nen anderen Ordner aus.
 
Warum kosten die sche**** Spiele alle das selbe, wie wenn ich in den Laden gehe und sie mir dort in ner DVD-Box kaufe?? Gehts denen noch gut ??
 
hmm, online scheiße kommt mir nicht ins haus! war so, ist so und wird auch immer so bleiben. une EA traue ich genauso wenig wie sony... EA ist unten durch bei mir.
 
Sind zu spät dran.
 
Es scheint mit EA nun endgültig bergab zu gehen. Einer, der mal bei Atari gearbeitet hat, hat mal gesagt, wenn eine Firma sich von ihrem Kerngeschäft abwendet, dann heißt das, dass das Geschäft nicht mehr läuft.
 
Wenn die Preise genauso hoch sind wie bei Steam, uninteressant, wenn die Preise bei Amazon niveau sind, wird es interessanter!

EA ist schon immer ein drecksladen gewähsen, ich kaufe eigentlich nur sachen die ausgereift sind, also inzwischen schon alt und um die 5€ liegen... ich sag nur BF42 als Beta12 verkauft. N4S Undercover funzt immer noch nicht auf der PS3... Total mieses Managment!
 
Solange diese DL - Varianten MEHR Geld kosten als wenn ich mir ne Disk ins Haus bestelle können die gern jemand Anders verarschen.
 
auf http://www.origin.com/about ist die lösung. nur ein redesign des stores... bzw von schwarz auf weiß gewechselt... gleich teuer, die gleichen lahmen downloadserver und genauso unübersichtlich.
 
... da ich als Kunde in letzter Zeit (1 bis 2 Jahre) immer mehr das Gefühl habe, grundsätzlich nur noch als Milchkuh der Konzerne zu dienen, ohne dadurch auch eigene Vorteile zu haben, kaufe ich persönlich meine Spiele nur noch zu Sonderpreisen ...
 
@Thaquanwyn: Da musst Du inzwischen aber auch aufpassen, selbst die Pyramide ist schon von Spielen mit Valve Steam-Trojaner, so wie Windows-Live-Trojaner verseucht. Bei Befall vom Steam-Trojaner habe ich schon beobachten müssen, wie sich so eine Spielinstallation dann über mehrere Stunden lang hinzieht, nur um am Ende dann doch nur zu crashen. Zieht sich dieser alberne Steam-Trjaner doch viele Gigabyte von Valves lahmen Server, der dabei abcackt, anstatt das Spiel von der gekauften DVD zu installieren. Diese ganze dumme Gängelei sorgt nur dafür, dass die Lust aufs Spiel vergeht, das ganze Geld für den Spielkauf kann man sich gleich sparen, wenn man sich doch von den Firmen nur noch ärgern lassen muss.. Schwarzkopien sind für diejenigen, die spielen wollen, offensichtlich der einzige Ausweg, aus der immer weiter eskalierenden Gängelei:: http://goo.gl/3Hb0d Oder man muss das Videospielen einfach ganz aufgeben. Dann gehen die Firmen erst recht pleite, weil man dann ja auch kaum noch neue Hardware und Kaufsoftware braucht. Am Ende lacht nur noch der Pinguin. Habe ich heute eigentlich schon "Ubuntu" gesagt? :-)
 
Ich hab's gerade mal ausprobiert, und muss sagen so ansich gefällt's mir besser als Steam. Hat von euch mal jemand den (englischen) Online-Kundendienst ausprobiert? Ich musste, weil ich ein Probem mit der Registrierung hatte.... und bin gerade sehr begeistert wie nett mir da geholfen wurde.
 
@Chiron84: bei den preisen ist ein support ja das mindeste. würd da nie was kaufen der ea downloader war ja schon der größte mist.
 
@GibtEsNicht: Rein subjektiv lädt Origin schneller als Steam, was aber wohl auch daran liegt dass es weniger Community Features hat... Aber es ist ja noch in der Beta. Und der Service ist tausendmal besser als Steam. Meine Probleme waren, dass ich aus ferner Vergangenheit zwei EA-Konten hatte, beide mit Spielen drauf. Anstandslos wurden die transferiert... und mein Problem, dass sich BF2 nicht registrieren ließ, wurde ganz einfach mit einem neuen Key gelöst.

Der EA Downloader war allerdings tatsächlich Mist.
 
@Chiron84: ich hatte, muss man jetzt schon sagen, crysis warhead und dragon age 2 für den ea downloader. beide sind jetzt nicht mehr verfügbar weil man die spiele nur eine begrentze zeit downloaden kann.
versteh nicht was die leute immer gegen steam haben, das ist doch ein super tool und der kopierschutz nervt da auch nicht. außerdem gibts dort auch nicht ea games, was schon ein riesen vorteil ist. und da valve, eine der besten pc spiel entwickler firmen wie ich finde, dahinter steckt mir noch um 1000% lieber
 
@GibtEsNicht: Ich benutze Steam auch (hab unter anderem Crysis Warhead auf Steam...). Als ich am WE mit dem EA-Service-Menschen in Kontakt war wegen meinem Account-Problem hat er auch gesagt dass man auch die alten Spiele über Origin unbegrenzt wird laden können. Battlefield 2 hab ich am Samstag problemlos geladen, und das ist ja wohl mal doppelt so alt wie Warhead und DA: Origins zusammen...
 
Also ich nutze auch Steam und hab auch schon viel dort gekauft..Allerdings nur dann wenn "Daily Deals oder Aktionswochen" waren,da spart man immer gut..Ansonsten bestell ich meine Spiele in England bei www.thehut.com .. Dort gibts das meiste um die Hälfte günstiger als hier..Naja ob Origin was wird,ich warte mal ab..Bis dato machts auf mich aber nicht den Eindruck,als das es was für mich werden könnte..Die Preise sind schon happig..Trotzdem werd ich auch da ein Auge drauf haben..
 
ha das ist doch lächerlich, einige spiele sind sogar teurer als sie bei steam angeboten werden! was soll das? was erhoffen die sich dadurch? es ergibt für mich absolut keinen sinn vor allem haben sie viel weniger kosten als bei einem spiel was es im "normalen" handel zu kaufen gibt, warum zum geier sind sie dann noch teurer?
 
Mir gefällt als sehr aktiver Gamer die Steamplattform nicht. Klar ist es nett im Bezug auf die Downloads und Updates. Denoch mag ichs klassicher mit Standalone spielen. Schon alleine weil ich mit dem Steam Support schlechte Erfahrungen habe.

Bin da wohl noch etwas altmodisch, ich mochte meine Spiele so, dass ich se installier, meine exe hab, das Spiel auch einfach auffe andere Platte schieben konnte usw. Ohne große Abhängigkeiten von der Registry oder irgend einem dazugehörigen Tool, genauso ohne einmal Online einzuloggen in den Offlinemodus spielen zu können etc pp. So wie es bei den ganzen alten Q3 Engine basierten spielen der Fall war.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles