Apple-Patentantrag: Infrarot-System für die Kamera

Das US-Marken- und Patentamt hat einen Patentantrag von Apple veröffentlicht, in dem ein Infrarot-System für Kameras, wie sie beispielsweise im iPhone verbaut wird, beschrieben ist. Die Einsatzmöglichkeiten einer solchen Technologie sind vielfältig. mehr... Patent, Apple iPhone, Infrarot-Kamera-System Bildquelle: Apple / USPTO Patent, Apple iPhone, Infrarot-Kamera-System Patent, Apple iPhone, Infrarot-Kamera-System Apple / USPTO

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich patentiere mir das Patentsystem.
 
@ProSieben: Da kommst du leider zu spät, das hat sich nämlich IBM schon patentieren lassen
 
@XP SP4: Hört sich jetzt doof an aber haben die das wirklich?
 
@Knerd: http://tinyurl.com/34wvjjj
 
@XP SP4: Danke:)
 
@Knerd: oO Rekursion?
 
@tann: versteh ich grad nicht sry:(
 
Und was spricht dagegen, das mit WLAN zu machen und QR-Codes zu machen?
 
@mcbit: Oder RFID, NFC, Bluetooth, etc.
 
@sushilange: Auf jeden fall was ohne bidirektionale Sichtverbindung.
 
@mcbit: in das WLAN müsste sich der Fotograf erst einloggen, während Infrarotverbindungen quasi ohne irgendwelches Zutun des Benutzers aufgebaut werden können.
 
Infrarot im Jahre 2011? Hallo Apple.
 
@fatherswatch: Was ist daran so schlecht? Ohne sich irgendwo anzumelden können Daten direkt übertragen werden. Wüsste nichts, was weniger Aufwand erfordert, schließlich braucht man dann auch keine Internetverbindung. Wie das im Endeffekt dann umgesetzt wird sei mal dahingestellt, besonders mit dem Fotoverbot, Wasserzeichen etc. Zudem nehmen die meisten Kameras sowieso auch im IR-Bereich auf, was erst wieder speziell gefiltert werden muss, warum also nicht nutzen?
 
@fatherswatch: Ist doch normal bei Apple ;-) Alte Technik als neu verkaufen und schon entsteht wieder ein Hype und Apple hat Infrarot erfunden und alle Handy-Hersteller rüsten das nach.
 
@sushilange: Apple setzt "alte" Technik eben perfekt um, so dass sie auch massentauglich wird.
 
@sushilange: Apple changed the world, again ;)
 
D.h. mein Nokia 6310 wandert demnächst nicht ins Museum, sondern ich mit ihm durchs.
 
@fatherswatch: Eine Mikrowellenfrequenz weniger, die dir dein Gehirn zu Muß macht ;)
 
@fatherswatch: deine Fernsehfernbedienung hat natürlich Internetanschluss, damit du auch in der Schweiz deinen Fernseher in Hamburg (oder wo auch immer) abschalten kannst.
 
Wirklich nützlich wäre doch mal ein IR-Sender im iPhone & Co für eine Fernbedienungsfunktionalität.
 
@chestol: Das hab ich schon 2003 mit meinen HTC mit damals noch Windows Mobile gemacht. War wirklich ein nettes Feature, da auch viele verscheidene Hersteller emuliert werden konnten oder man das Handy durch eine vorhandene Fernbedienung anlernen konnte. Leider sind die Sensoren dann irgendwann wieder verschwunden. Klar für die Datenübertragung gibts viel bessere Standards aber gerade zum ansteuern von anderen Geräten ist es top.
 
@chestol: Ja! Auf dem Sofa wünsch ich mir regelmäßig das sowas möglich wäre. Das könnte man dann mit richtig tollen features verbinden, über Internet erkennt er wann die Werbung zuende ist und schaltet automatisch auf den Spielfilm zurück etc.
 
@WeeZer: in der schule war es immer mal lustig den fernseh so zu steuern... wenn der lehrer doch die fernbedienung hatte -.-
 
"Recording Disabled" Jetzt arbeitet Apple sogar schon daran seine Produkte zu verschlechtern...
 
Tja, dann sucht man einfach die Stelle wo der Infrarotsensor ist, klebt in ab, und voilá, man kann in Museen fotografieren :>
 
@hasslinger: oder man benutzt kein iphone :>
 
@hasslinger: fuer mich klingt das so als waer der sensor in der cam ..
 
Wow, ein Patent was iPhones bei Kameraufnahmen einschränkt, wow, echt super. Die Vorteile könnte man auch mit ganz anderen, Technologien erreichen wie beispielsweise Barcodes, oder eine Kombination aus Kompass (Blickrichtung) und Indoor-Ortung via W-Lan oder anderen Sendegeräte. Diese Technologien würden lediglich das ausdrucken eines Aufklebers (Barcode) bzw. gar keine oder geringe Kosten für Neuanschaffungen seitens der Museen bzw. Veranstalter erfordern. Darüber hinaus sind diese Technologien mit jedem Smartphone auf allen Plattformen nutzbar, im Gegensatz zu der exklusiven iPhone Technologie. EDIT: Falls jemand jetzt zum Patentamt rennen will, hiermit sind diese Ideen falls sie nicht schon patentrechtlich geschützt sind der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt und dürfen frei verwendet werden. ;-)
 
@master_jazz: ganz einfach: kaufe kein iPhone ... da Apple das Patent inne hat, werden andere Firmen diesen Scheiß nicht verbauen.
 
Ich halte das System für groben Unfug! Gerade die Museumskiste liese sich doch viel bequemer per Bluetooth oder WLAN realisieren. Andernfalls müsste ich ja ständig mein Smartphone/iPhone vor mir hertragen und in bestimmte Richtungen halten. Das ist vollkommener Blödsinn! Und genauso die Sache mit dem Foto-/Film-Verbot! Die können ja Infrarotstrahlen senden wie sie wollen, aber wenn ich den Sensor zuhalte/zuklebe, empfängt der auch bloß nix! Mann Mann Mann ...
 
@King_Rollo: Ich glaube die wollen den Sensor in die Kamera integrieren. So würde man mit dem zuhalten des Sensors auch seine Kamera unbrauchbar machen.
 
@master_jazz: Und? Jailbreak und ganz sicher gibt es dann sehr bald einen entsprechenden Cydia-Tweak, der diesen Infrarot-Mist schlichtweg deaktiviert.
 
@master_jazz: Tja, dann nimmt man einfach einen Infrarot-Filter, der das IR-Licht wegfiltert. Fertig.
 
@NewsLeser: Es gibt eine einfachere, billigere, und nicht so doof aussehende Lösung: Einfach das betreffende iPhone Modell nicht kaufen. ;-)
 
@King_TRollo: Was Du oder der restliche Kindergarten für Unfug haltet oder nicht, ist so wichtig wie ein umfallender Sack Reis in China.
 
selbst wenn das IR-Signal über den Kamerasensor aufgenommen werden sollte... kann man immernoch einen IR-Sperrfilter davorhalten. und schon ist das System Nutzlos und man kann weiter unerlaubt knippsen
 
@frust-bithuner: Genau so ist es.
 
Eigentlich fände ich so ein System ziemlich schlimm. Nicht nur dass man mir so verbieten kann, dass ich bei einem Konzert für das ich schon Eintritt bezahlt habe, nicht einmal private Aufnahmen machen kann, so kann man ja auch die ganzen Demonstrationen stören. So könnten die Regierungen gleich verhindern, dass alles auf YouTube landet. Hoffen wir das so ein System nie kommen wird. . .
 
@FunnyHemp: ahja - du kennst die reichweite von infrarot ? Wie soll man damit eine Demonstration stören ? und wenn es dich wirklich stört, dann klebe den infrarot sensor einfach ab...
 
Apple mal wieder. Kameras und Infrarot sind schon lange Prior Art. Patenttrolle, elende!
 
welches kameras? meine ur alte sony cam hatte infrarot-schnittstelle
 
eigendlich endlich mal was "neues" was kein mensch braucht, appel seih dank :-)
 
Lustig. Das Patent worum es geht ist das man "vor Ort" sachen einblenden kann die einen interessieren. Den Rest den sich Winfuture dazuquatscht ist typisches "Wutbürgertum". Ja, ihr kriegt sich noch alle an den Stammtisch. Jede Technologie die vielleicht entgegen des Grundgedankens genutzt wird ist megaböse. :P Es nervt nur noch
 
@Kammy: les dir mal die Patentschrift durch. Da ist explizit von genau dem die Rede, von dem Winfuture redet: das sperren unerlaubter Mitschnitte
 
Typisch Apple, den Leuten anpreisen wie toll dieses Feature ist aber ihnen wird definitiv nicht gesagt das man so z.B. die Kamera abschalten kann. Das liebe ich an meinem Android Smartphone, die Freiheiten die man besitzt.
 
@rapha31: wenn du in allen sachen, nur immer das negative siehst - dann wirst du nie freude in deinem leben haben.. was appel macht, ist echt gut - und sobald es sich bei dem iphone durchgesetzt hat - wird es vom android auch ganz schnell kopiert werden !!!!
 
@Horstnotfound: nein eben ich sehe beide seiten, daher habe ich auch erkannt das ich lieber ein android smartphone kaufe und nicht wieder ein iphone. mein altes smartphone war ein 3g und ich war sehr entäuscht als bei einem update das gamecenter nicht dabei war und bei 3gs schon.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles