Ein Viertel der Deutschen ist bei Facebook aktiv

Das Social Network Facebook hat in Deutschland inzwischen 20 Millionen aktive Mitglieder. Das teilte das Unternehmen laut einem Bericht der Nachrichtenagentur 'dpa' heute in Hamburg mit. Aktive Nutzer loggen sich monatlich mindestens einmal ein. mehr... Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mich haben sie noch nicht :-P. Das wird sich erst dann ändern, wenn mit meiner Lebensabschnittsgefährtin schluss ist, dann würde wohl auch ich Facebook nutzen ;-)
 
@hhgs: ...und du siehst keine andere Möglichkeit eine Freundin zu finden?? oO
 
@jigsaw: man kann eine freundin natuerlich acuh in der disco kennen lernen.. er besoffen ..sie besoffen .. ist dann sicherlich ahnlich schoen :)
 
@-adrian-: ach verdammt ... dann hab ich immer die nüchternen damen angesprochen ... irgendwas lief da verkehrt ... wusst ich's doch. XD
 
@jigsaw: Wie denn? Die Mädels schwirren doch alle bei Facebook rum ;) ... *schulternzuck* Keine Ahnung, das Teil juckt mich nich, und mir wurde noch immer nich erklärt was an der Weltgrössten Datenkrake jetzt so toll ist... Bisher sagen alle nur "Damit kann ich mit meinen Freunden in Kontakt bleiben?" Aber das kann ich mit MSN, Handy, Fahrkarte für Öffis und allen bisherigen Kram eigentlich auch *koppkratz*
 
@Ðeru: eMail. Ne, ehrlich, ich kenne Leute, die wollen einfach nicht per eMail kommunizieren, lieber per FB bzw. früher myspace und sogar welche per stayfriends. Aber bloß nicht per eMail. So'n Schmarr'n, hamse doch nich alle.
 
@hhgs: FB ist doch keine Singlebörse!?
 
@~Chris~: echt nicht? och mensch :(
 
@hhgs: Mich bekommen sie niemals lebend!
 
"Branchenkenner schließen jedoch nicht aus, dass Facebook bis zum Jahresende über 30 Millionen Nutzer aus Deutschland vorweisen kann."
Naja da viele Leute 2-3 Profile haben kann das ja durchaus sein nur sind es nicht 1/4 aller Deutschen.
 
@Mardon: Ich kenne keinen der mehr als ein Profil hat. Wozu?
 
@Rion: Kenne da über 20 mit min 3 profilen, 8 sogar mit mehr als 5 profilen
 
@Mardon: Beantworte meine Frage. Wozu? Was soll der Sinn sein?
Ob du welche kennst bei denen das so ist, mag sein, lässt sich nicht überprüfen, interessiert daher nicht.
 
@Rion: wozu? man stellt freund und freundin nach .. stalked sich durchs netz oder wll einfach nur leute anfucken
 
@Rion: Der Sinn ist bei einigen z.B. 1 Profil für Familie (Geheim nicht suchbar), 1 Profil für Geschäftliches etc. (Seriöses Profil suchbar), 1 Profil für Freunde (nur Für Frunde und Freundevon Freunden Suchbar). Andere geben sich wiederum für jemand anders aus um herrauszufinden ob über einen gelästert, getratscht o.ä wird... könnte da noch mehr aufzählen aber das wird zu viel....
 
@Mardon: jo, für die Spiele, wenn man noch Freunde brauch ^^
 
@Mardon: Kiddys brauchen zum spielen anscheinend mehrere Profile.
 
@Mardon: ich kenn sogar leute mit 20 oder sogar 50 profilen! LOL
 
@Rion: meistens nennt man das auch fake profile und diese leute versuchen dann anonym unterwegs zu sein .. waer ja dumm wenn man die leute gleich erkennt, oder?
 
@Rion: Wozu? Ganz einfach, einen bürgerlichen für die Personalabteilung und einen für Freizeitaktivitäten mit Fake-Namen ;) Und warum sollte ein seriöses Profil ein Fake sein? So schlechte Erfahrung mit der Menschheit gemacht? Was arbeitsrechtlich zugelassenist, ist das Eine, was gemacht wird das Andere;)
 
@mcbit: Weil jeder normale Mensch mal feiern geht etc.
All das lässt sich auf "seriösen" Profilen nicht finden. Meist sind nur positive Dinge über die eigene Person zu finden, weshalb das ganze sinnlos erscheint.
 
@Rion: Naja Bilder von Firmenfeiern und Veranstaltungen sieht man auch in solchen Profilen ja durchaus. Nur muss jeder z.B. Private Geb. Partys sehen etc... nein . Du verstehst den Sinn solcher Profile anscheinend nicht oder tust dich schwer damit. Wie dem auch sei es ist halt so üblich.
 
@Mardon: Im Laufe der Diskussion hat sich das gewandelt. Wo zunächst von einem Profil für den Arbeitgeber bei Bewerbungen gesprochen wurde, sind wir nun bei einem Profil, dass man innerhalb der Firma hat. Das sind zwei verschiedene Dinge. Vom letzteren habe ich schlicht keine Ahnung, da ich Student bin. Wie dem auch sei, wären wir somit bei 2 Profilen.
 
@Rion: Es ist eine Sache, feiern zu gehen, eine andere ist, davon Bilder online zustellen. Das leute feiern gehen, wissen auch die AG, aber hat auch eine Aussage, wie ich damit umgehe. In welcher Szene ich mich bewege, hat den AG nicht zu interessieren, Vorurteile sind auch heute noch keine Seltenheit. Wenn Du das als Fake siehst, ist das Deine Sache. Desweiteren könnte es schlecht in der Firma kommen, wenn Du damit wirbst, dort zu arbeiten, aber gleichzeitig Dein "Gefällt mir" bei z.B. Konkurrenzfirmen setzt oder bei Seiten, die den Arbeitgeber einfach nichts angehen. Ein Profil, welches auch Referenzen zeigen soll, sollte tunlichst keine Bilder von Saufgelagen enthalten. Ich finde es durchaus legitim, sich öffentlich so darzustellen, während man mit einem FakeProfil etwas bedeckt hält, aber trotzdem mit Freunden die letzte PArty per Bilder auswertet. Es ist nunmal so, dass auch in der Arbeitswelt recht oberflächlich gedacht wird. Bei mir sind keine Tattoos und Piercings erlaubt. Ich habe aber in meinem Fakeprofil mehrer Seiten auf "Gefällt mir", die mit Tattoos und Piercings zu tun haben. Das (Arbeits)Leben hat nunmal 2 Seiten und das ist kein Geheimnis.
 
@Rion: Ich habe nicht gesagt das es sich um 2 Business Profile handelt, das Profil ist das selbe wird halt dann in der Firma weitergenutzt. Würde der Chef ja sonst auch merken.
 
@Rion: Schon mal bei 4chan vorbeigeschaut? Da ist es an der Tagesordnung, dass Leute massenhaft FB-Profile erstellen, um gemeinsam irgendeinen Unsinn zu machen. Andere Profile spammen oder sonstwas. Man findet auch quasi in allen Netzwerken Leute, die für ihre Haustiere Profile erstellt haben oder Fake-Profile von Prominenten und historischen Figuren. Wer wollte nicht immer mal mit Ghandi befreundet sei? Kurzum, die Zahl "echter" User lässt sich kaum bestimmen.
 
@Rion [re1]: Wozu braucht man da überhaupt ein Profil?
 
@-adrian-: Das ist ja eben die Sache. Bei Facebook sieht keiner ob du auf seinem/ihrem Profil warst. Daher macht das keinen Sinn.

@Mardon Extra ein eigenes Profil für Familie?
Wenn überhaupt Familie bei FB ist, dann haben die Leute das bei FB meist kategorisiert. In Geschäft/Freunde/Familie. Alles andere wäre auch sehr umständlich.EDIT: Wenn man nicht will, dass der Chef das FB-Profil sieht, dann macht man eben "nur für Freunde sichtbar".
 
@Rion: Ist einfacher mit mehreren Profilen als immer alles zu Kategorisieren. Stichwort dazu ist auch die Datenweitergabe und nutzung der Daten in Apps, etc... Viele nervt es einfach das das alles so umständlich gelöst ist jede App muste opt-out machen ansonsten kann jeder irgendwelche fragen über einen beantworten und schon ist das geheime profil irgendwo auf irgendeiner pinnwand zu sehen usw....
 
@Rion: Wenn es aber Beruflich von Vorteil ist ein Profil zu haben ist das nicht zugängig machen nicht grad Sinnvoll!
 
@Mardon: Jop, mach deine ganzen Trinkeskapaden deinem zukünftigen cheff sichtbar :D
 
@Clawhammer: Dafür hat man dann ja das Geschäftliche Profil ohne solche Bilder.
 
@Mardon: Arbeitsrechtlich darf ein solches Profil nicht mit einbezogen werden. Des Weiteren sind solche "seriösen" Profile letzlich Fakeprofile, weil die eigene Person verschleiert wird. Wenn ich Arbeitgeber wäre und ein "perfektes" Profil sehen würde, würde ich mir eher denken, dass derjenige verdammt viel zu verbergen hat und es letzlich nichtsaussagend ist. Gut Apps sind so eine Sache. In meinen Kreisen benutzt sie kaum einer mehr.
 
@Rion: Darf nicht und wird es aber trotzdem wird halt anderweitig begründet (kenne ich aus dem Personalbüro) jedoch muss man eine Bewerbungsablehnung nicht Begründen, darum geht es jedoch nicht. Auch Firmen haben Facebookprofile und die möchten Verwaltet werden, sowas tut niemand mit einem normalen Profil sondern mit einen Beruflich ausgelegtem Profil wo man nur Business Kontakte drinn hat etc.... Fakeprofile sind es nicht, da die Person ja existent ist. Fakeprofile sind was anderes nämlich die wo man sich als jemand anders ausgibt (fiktive Person)
 
@Mardon: Dann kennst du verdammt viele Leute, die bei einer Firma sind, welche bei FB aktiv ist und für welche letzlich genau diese Person für die Verwaltung zuständig ist.
 
@Rion: Das ist in der IT Branche nunmal normal das es so gehandhabt wird und mit Sicherheit nicht nur da sondern auch in anderen Branchen!
 
@Mardon: Es bringt ja nichts, sich hier zu streiten. Fakt ist, dass viele Nutzer, mehrere Profile haben. Zum Beispiel auch ein Profil zum Flirten, wo alle Bekanntschaften gesammelt werden, die man im Profil mit Familie und Seriösen Bekannten vielleicht nicht teilen will.
Und einen nicht unbeträchtlichen Anteil stellen professionelle "Gefällt mir" Klick Gewinnspieler dar. Die mit allen Profilen an solchen Gewinnspielen teilnehmen, oder auch Gutscheine abgreifen.
Hinzu kommt, dass viele ein zweites Profil anlegen, um zu sehen, wie das eigene Profil aus Sicht eines anderen Nutzers aussieht.
Hinzu kommt, dass es sicher auch Fakeprofile zur Lobhudelei bei Unternehmen gibt.
 
@modelcaster: Streiten tut hier ja keiner. Rion wollte ja wissen welchen Sinn es macht mehrere Profile zu haben und das wurde versucht hier zu Vermitteln. Naja muss mich nun erstmal um was anderes kümmern als Winfuture hab ja auch noch was zu tun ;)
 
@Mardon: jo, meinte auch nicht dich, sondern alle.
 
Angemeldet ja, aktiv nein.
 
@OttONormalUser: wieder abmelden?
 
@typh: Haste das mal probiert? Kann man nämlich nicht, man kann es nur stilllegen! Aber warum sollte ich mich abmelden, wenn ich es ab und zu nutze um alte Bekannte zu finden? Dazu muss man nicht an den ganzen blödsinnigen Aktivitäten teilnehmen!
 
@OttONormalUser: So schauts aus. Bin auch mitm Fake Profil da drin, aber bin nicht wirklich aktiv es sei denn jemand spricht mich an. (Was sehr selten ist ^_^ )
 
Habe mich vor kurzem auch angemeldet, nur aus reiner neugier. Mein Heimatplanet ist im System Epsilon Eridani, Region Lage, Stadt Kuiper. Ich fands toll, sogleich Freundesvorschläge aus Amerika zu bekommen, genauer USA. Warum ich mich angemeldet habe? Weil ich jemanden gesucht habe und gefunden habe. Dennoch, so richtig was abgewinnen kann ich nichts. Kann ich auch mit anderen Communitys machen. Das einzigste was zieht, das es kostenlos ist und bleiben soll. Naja, wenn das was ist, weiß ich auch nicht.
 
Mir ist das ganze Social Network Gedöns zu stressig geworden... Auf Twitter über seinen Job meckern, in Xing eine Führungsposition daraus machen und auf Facebook soll man dann noch Freizeit simulieren... Nee, da kommt man ja zu nichts mehr...
 
@Vollbluthonk: Kann man doch alles mit dem Handy während der Arbeitszeit machen ;)
 
@mcbit: Siehste, damit hätten wir dann auch noch den Smartphone-Boom erklärt... :-)
 
Die Bundesagentur von Arbeit spricht auch von unter 3 Millionen Arbeitlosen... - nichtssagend.
 
Also FB ist doch mittlerweile langweilig geworden, ich z.B. finde da Hatebook (http://www.hatebook.org/) viel spannender und unterhaltsamer ;) ^^
 
@XP SP4: Klasse Sache das, Mobbing im Internet! Super gut! ....
 
@ichmagcomputer: ich denke du hast den sinn hinter Hatebook nicht verstanden ;)
 
@XP SP4: Der Sinn ist zu haten?
Ja gut, wems Spass macht und wers braucht. Gerade wenn Hass im Spiel ist, ist Mobbing nicht mehr weit.

Edit: Sollte ich falsch liegen, dass der Sinn nicht nur aus hassen besteht, lasse ich mich gerne eines bessern Belehren :).
 
@XP SP4: Erklär mal, ich verstehe den tieferen Sinn nämlich auch nicht.
 
@jigsaw: Mei jetzt stellt euch doch nicht so an, diese Seite ist doch, wie man schon am Namen erkennt eine einige Facebookverarsche, die Hatelisten ect. sind doch reiner spaß :rolleyes:
 
@XP SP4: Facebook für unverstandene beleidigte Kinder die von der Gesellschaft in die Ecke gedrängt werden? Emobook.com sollten sie dann auch gleich registrieren.
 
hmm, gut das ich nicht zu dem viertel gehöre, das forcebook hörig ist.
 
Facebook mit nazimethoden:
http://kxk.me/?UmZww
Ich werd mich dort wohl nur noch aufhalten um zu demonstrieren ...
 
@Sebush McChill: Herr Zuckerberg, wurde wahrscheinlich von gewissen Menschen sehr unterstützt - im Grunde glaube ich immer mehr das die "Zwillinge" abgezockt worden sind.
 
@Bitte.Ein.Minus: also diese möglichkeit kann ich auch nicht mehr ausschließen ...
 
@Sebush McChill: Man kann es auch so sehen: 1.) Zuckerberg, stammt aus jüdischem Elternhaus (er selbst bezeichnet sich jedoch als Atheist) | 2.) Er ist der jüngste Milliardär (neben seinem Mitgründer Dustin Moskovitz welcher auch aus jüdischem Elternhaus stammt) | 3.) Dadurch das diese Personen jung sind und eine Plattform, der modernen >FREIWILLIGEN< Spionage entwickelt haben, ist doch klar das dies für die Bilderberg Gruppe, nur Vorteile hat, solche Menschen zu unterstützen. ----- Schon interessant, das im Hintergrund meist Juden die Fäden ziehen oder? ;)
 
Also ich bin weder angemeldet noch hab ich es vor. Ich bin aber auch noch immer ohne Handy unterwegs. Und irgendwie hab ich trotzdem Kontakt zu Menschen und bin nicht isoliert und verloren. Ich habe nichts gegen Social Facebooks an sich, aber Facebook find ich richtig gruselig. Grad die Sache zb letztens dass sie jetzt auch von Kindern die Daten abgreifen wollen und dafür die Politik beeinflussen. Ganz zu schweigen von AGBs und Datenschutz im allgemeinen sowie den ganzen ultra-bescheuerten Blödsinn wie den Like-Button oder den Friends-Count-Wahn. Oder die Gesichtserkennungssache, dass sie eMail-Account-Daten wissen wollen (wtf?) um nach Freunden zu "scannen", oder dass man den Account nicht löschen kann. Ne... echt nicht meine Welt. Ich war aber auch der einzige in meiner Klasse der den Geschichtsunterricht interessant fand.
 
Tja, wenn´s wirklich 20 mile sind, dann weist du welche Zukunft das Land erwartet. FB Zombies wohin man schaut. Treffe mindestens ein dutzend täglich in den ÖVM. Ich glaube, wenn ich deren Unterhaltungen aufzeichnen würde, und an einen Schreibe übergebe damit er daraus ein Buch macht, wirds ein Bestseller.
 
Sagte ich schon, das ich das Wort facebook nicht mehr hören kann.. Es kommt gleich nach den Wörtern GEZ - Farmarama und deutschland sucht den superstar...
 
@Horstnotfound: So ein selbstverliebter, 'früher mal bester Freund - jetzt abschreckendes Beispiel - kuckt euch meine Familienfotos an - Depp' auf facebook hat doch die selbe Macke, wie die Leute, die dagegen wettern. Ich schaue alle par Monate bei fb vorbei und es ist leider immer gleich langweilig. Da geh ich doch lieber mal ins mumble und bin up to irgendwas. :D
 
um ehrlich zu dein, ich bin über 30 - und glaub auch zu alt für fb - ich werde mich da nicht anmelden - warum auch ?
 
@Horstnotfound: Meine Mutter ist 59 und hat ein Profil. Die Frage nach dem Warum kann sie aber auch nicht beantworten ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles