ISPs geben 300.000 Kundendaten pro Monat heraus

Die Gefahr, bei illegalen Downloads entdeckt und belangt zu werden, steigt für die Internet-Nutzer weiter an. Die deutschen Provider müssen inzwischen jeden Monat die Benutzerdaten zu 300.000 Internetverbindungen an die Rechteinhaber herausgeben, ... mehr... Internet, Eco, Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. Bildquelle: Eco Internet, Eco, Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. Internet, Eco, Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. Eco

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es nicht eine Möglichkeit, dass beispielsweise eine Organisation von File-Share Benutzer, eine Netzbetreiberfirma (Provider) aufkauft oder selber eine gründet? So hätten alle File-Sharer ihr eigenes Netz... wegen den Kosten... wenn ich so sehe, dass hier Mia. Umsatz generiert wird, finde ich eine solche Investition machbar.
 
@AlexKeller: Okay. Übernimmst du das?
 
@Not-Aus: Das Organisieren schon. Sogar rein als Lern-Interesse. Alleine wäre es aber sicher ein 120% Job ;)
 
@AlexKeller: Der Umsatz wird generiert, wenn die Leute aufhören würden illegal Dinge runterzuladen.
 
@touga: Nein. Du gehst davon aus, dass die Leute illegal laden anstatt zu kaufen. Das ist aber nicht so, jene die gezwungen werden nicht zu laden kaufen deswegen trotzdem nicht.
 
@touga: du meinst doch nicht ehrlich, dass die File sharing Plattformen keine Mio. verdienen ;) wenn ich mal den Markt in den USA anschaue, gibt es zuhauf Vergleiche, die jeweils mit einem 2-3 stelligen Mio. Betrag enden... würde File-Sharing nichts bringen, würde es diese Struktur nur im kleinen geben...
 
@AlexKeller: Und was würde das ändern? Auch das würde die MI/FI reinkommen, IP-Adressen sammeln und über einen Gerichtsbeschluss dann die Daten bekommen. Andererseits, warum so einen Aufwand? bezahlt doch einfach für das, was Ihr konsumieren wollt. Wo ist das Problem?
 
@mcbit: vllt will man es nicht konsumieren sondern nur haben :)
 
@-adrian-: Will auch Ferrari haben. Kaufen würde ich den Schrott nicht, aber inne Garage stehen haben hätte was.
 
@mcbit: ja.. dann schau dir doch an wie ein ferarri aussieht. bau ihn dir nach und stell ihn in deine garage
 
@-adrian-: Genau wie die illegalen filesharer Filme nachspielenn und Lieder nachsingen könnten, statt zu klauen.
 
@mcbit: noe.. die schauen sich die musik an .. und bauen sie nach ..
 
Da stand etwas, was schon geschrieben wurde.
 
@-adrian-: Ja, und um nen Farrari nachzubauen, m,üsste ich auch erst einen klauen.
 
@mcbit: was fuer ein pech das sich bits und bytes kopieren lassen ohne den alten datenbestand zu loeschen
 
@-adrian-: Und deswegen ist es legitim? Haare wachsen auch nach, trotzdem ist ein unfreiwilliger Haarschnitt Körperverletzung.
 
@mcbit: wir reden hier von duplizieren nicht von nachbauen .. ein unfreiwilliger ahaarschnitt ist erst aber einer bestimmten laenge koerperverletzung oder nicht? .. gerade weil es so viel zeit braucht um den originalzustand wieder herzustellen ..
 
@-adrian-: Ich zitiere Dich mal "bau ihn dir nach und stell ihn in deine garage".
 
@mcbit: ja und jetzt? meinst du die file im internet wurde irgendwo geklaut? sie wurde rechtmaessig gekauft.. wenn dein kumpel sich nen ferrari kauft kannst du ihn nachbauen .. nur weil du so lang zum nachbau brauchst darf ich nicht bits kopieren oder was
 
@-adrian-: Du, wenn ich Dir ne Idee klaue und damit reich werde, ist die Idee auch noch in Deinem Kopf. Aber icch hatte den Nutzen davon. Egal, ich kann dieses Ganze "Im Internet muss alles kostenlos sein" - Gelaber nicht verstehen, während die selben Typen über niedrige Löhne heulen. Fakt ist, wer Musik/Filme konsumieren will, hat das genauso zu bezahlen, als wenn man ein Auto kauft.
 
@mcbit: du .. ich geh mindestens einmal die woche ins kino .. wegen mir wird da keiner arm .. und musik.. naja.. die hoer ich nur im auto weil ich 1. keine antenne habe und 2. das radio eh nur dreck spielt .. gefaellt mir eine band besuch ich regelmaessig konzerte.. so einfach ist das .. und hier geht es nicht um ideen klau .. sondern um sachen musik die zb jeder hoeren kann im radio und youtube.. wieso soll ich sie dann nicht auch runterladen koennen.
 
@-adrian-: Weil die Radiosender Gebühren dafür bezahlen und im Ausgleich dafür Werbeeinnahmen generieren. das alles fällt weg, wenn die Leute nur runterladen. Radiosender sind berechtigt, die Musik zu spielen, Du bist aber nicht berechtigt, die Musik runterzuladen und kostenlos zu hören.
 
@mcbit: radiosender zahlen gebuehren .. frag mich wer die radiosender hier finanziert.. und wie macht das youtube und internetradios ..
 
@-adrian-: "Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar" - kommt, wenn Youtube keine GEMA abdrückt. Internetradios zahlen auch GEMA, aus eigener Tasche.
 
@mcbit: was ja jetzt nicht heisst das dein freund der sich die cd gekauft hat diese nicht rechtmaessig erworben hat, oder? der hat naemlich acuh geld dafuer abgedreuckt. .so wie dein radio etc
 
@-adrian-: Dein Freund hat aber nicht die Rechte zu Weiterverbreitung erworben, im Gegensatz zum Radio. Lass es einfach.
 
@mcbit: genau hier ist doch das problem oder nicht -.- wir drehen uns wohl im kreis .. ein internetradio erhaelt die rechte zu verbreitung aber ein konsument nicht .. wobei das internetradio noch umsatz damit generiert.. der kosument naemlich nicht.. oder muss dein freund jetzt gema zahlen wenn du bei ihm im auto seine cds hoerst -.-
 
@-adrian-: Ja eben drum gibt es doch verschiedene Lizenzmodelle. Da ändert auch Deine Haarspalterei nichts dran. Der Endkunde heißt nunmal Endekunde, weil er am Ende der Lizenzkette steht.
 
@AlexKeller: Was nutzt dir das? Wenn der Staat dich zwingt die Daten rauszugeben, dann kannst du schlecht nein sagen. Es sei denn du willst das man dir die Leitungen kappt...
 
@skyjagger: hmm gute Frage, habe dazu noch keine Antwort..
 
@AlexKeller: Sobald ein Gerichtsbeschluss besteht, müssen die Daten, je nach Rechtslage rausgegeben werden. Wenn nicht musst du die Schadenersatzssumme zahlen. Würde ich jetzt einfach mal so tippen.
 
"In den meisten Fällen würde wohl ein Warnbrief reichen. Es muss nicht immer gleich eine Abmahnung für mehrere hundert Euro sein" damit dann jeder denkt: Ok, so lange ich noch keinen Warnbrief habe, kann ich unbehelligt weiter laden.
 
@mtoss: Pfff kurz weiter überlegen bitte. Sie wissen dass du illegal lädst. Da würd mir reichem um es zu lassen, da sie bescheid wissen und sowieso ein Auge auf dich werfen werden. Immerhin wären sie so nett dir ne zweite chance zu geben um den legalen weg zu wählen. Glaube das weiterladen wär eher die Ausnahme. (-)
 
@Gärtner John Neko: Dann lädst du also so lange bis du einen Warnbrief bekommst, weil du ja sowieso weißt, dass du eine zweite Chance bekommst.
 
@mtoss: Gutes Argument (+). Nur Warnbriefe oder nur Abmahnungen zu schicken befürworte ich dennoch nicht. Naja eigentlich hast du recht, wer lädt und erwischt wird hat pech gehabt. Trotzdem sollte unterschieden werden zwischen leuten welche hunderte und solche welche nur wenige geladen haben. Bei denen die wirklich alle Stücke nur laden: ok abmahnung. Bei denen die 2-3 Stücke haben, könnte man ja ein Auge zu drücken. (Im Wiederholungsfall natürlich Abmahnung)
Zusätzlich weiss man ja nicht ob sie die Musik schlussendlich trotzdem gekauft haben.
 
@mtoss: wenn dich die nächste Polizeikontrolle anhält, willst du wohl auch gleich paar hunder Euronen zahlen, statt mit einer Verwarnung davon zu kommen?!
 
1. Wofür gibt es 50 mBit Leitungen? Ich mutmaße mal, dass die mehrheit der leute das nicht für legale download bei maxdome oder sowas nutzt. 2. Viele leute sind sich ja noch nichmal bewusst das z.b. K***.to illegal ist. 3. Die sinkende Qualität der heutigen Medien führt selbst dazu, dass die Leute immer weniger bereit sind geld für den Müll auszugeben, der da fabriziert wird. Die Musik heute is echt durchgekaut und kommerzweichgespült, zumindest die, die von besagten illegalen downloads am meisten betroffen ist. Steigert die Qualität eurer Produkte und macht sie wieder interessant, dann sinken auch die Pirateriequoten. (Natürlich wird es immer schwarze Schaafe geben)
 
@Welzfisch: K***.to ist nicht illegal! ;)
 
@Welzfisch: keiner wird gezwungen, Filme zu kaufen, wenn sie nciht gefallen. Zum Einheitsbrei der Chartmucke gibt es genügend Alternativen. Und wenn der ganze Rotz soooooo schlecht ist, warum dann runterladen und nutzen? Das werde ich nie verstehen. Solange die leute das runterladen, kann es doch nicht so schlecht sein.
 
@mcbit: Sehr guter Einwand. Hier ist öfter zu lesen, daß die Musik heute ja soooo schlecht ist, deswegen soll sie kostenlos abgegeben werden. Doch wozu überhaupt, wenn sie doch so dermaßen schlecht ist? Mir geht's wie Dir, verstehe das einfach nicht.
 
@departure: Ich will nur darauf hinaus dass der anreiz neue Musik zu kaufen nich so groß ist wenn es nur son song 2.0 von nem anderen ist aber das update will ich ja evtl trotzdem haben... Und ich sehe halt das bezahlen ein Künstlers als Wertschätzung seines Werks aber manche dinge will man evtl nicht wertschätzen aber man will halt mitreden so in etwa
 
@Welzfisch: Also ich finde jeden monat irgendwie immer so 2-3 alben die ich mir gerne kaufe. Komischerweise gibt es für mich immer noch gute musik die ich mir gerne kaufe auch wenn ich keine "chartmusik" höre.
 
@Carp: JA natürlich gibts gute Musik und ich lad mir den Müll ja nich runter nur verstehe ich halt die Position das mancher sein geld nicht für schrott riskieren will. Schließlich geht heute keiner mehr in nen Plattenladen und hört nen Album probe (Leider) und der schritt sich auf youtube etwas an zu hören und es dann halt auch da zu besorgen z.b. is nich sehr groß. Da steht halt mal eben runterladen und mal reinhören für nappes gegen (sagen wir mal itunes) bezahlen und feststellen is müll
 
@Welzfisch: Den letzten Patch für The Witcher 2 habe ich in ca. 15 Minuten heruntergeladen. Mit 16MBit/s-Leitung wären es mindestens 1,5 Stunden gewesen! Und du willst mir erzählen, dass meine 100MBit/s-Leitung überflüssig ist? Willkommen in der Gegenwart!
 
@lawlomatic: Wie groß soll denn der PAtch gewesen sein? o.O 3 oder 4 gb müssens ja gewesen sein. Natürlich kann ich dann Steam und sowas dazu ziehen wenn ich meine Games da besorgen, da geb ich dir recht aber trotzdem is ne 100 mBit leitung nich so wichtig wie mal den upload von 1mbit auf 5 oder sowas zu erhöhen aber da gehts halt ums verkaufen!
Willkommen im Kapitalismus, Willkommen im Kommerz
 
@Welzfisch: Zum Probehören braucht man nicht in Plattenladee gehen, da gibts genug legale Alternativen im Netz.
 
@mcbit: Ja und es dann direkt illegal runter zu laden is kaum mehr aufwand
 
@Welzfisch: Siehste, alles nur Ausreden, es geht um das kostenlose Konsumieren.
 
@mcbit: nein! Es geht darum das ich mir für die erwartete qualität des Produkts nich mehr die mühe mach geld aus zu geben. Für mich ist geld ausgeben immernoch ein bewusster prozess und ich entscheide mich dafür und dagegen und ich entlohne keine Müllprdoduzenten. Aber wir drehen uns im kreis
 
@Welzfisch: Aber wenn es Müll ist, warum dann trotzdem konsumieren? Dann ignoriers doch einfach. Ist genau wie die Schwarzfahrer, sind unzufrieden mit den ÖPNV, nutzen sie aber trotzdem.
 
@mcbit: hmm du hast ja im grunde recht. Allerdings sind ja manche dinge auch dank werbung etc. interessant und auf den 2. Blick ist man dann entäuscht. (Ich hab die dann z.B. auf Youtube oder so probe gehört) Und gäbs die möglichkeit in 3 sparten .... 1. schrott wird nicht weiter beachtet. 2. is ok (läd sich wer dann illegal weil es nich so gut ist, dass ich dafür geld ausgeben will) 3. bin begeistert und will die macher entlohen. So könnte nen schuh draus werden?! finst nich mcbit?
 
@Welzfisch: Ähm, richtig. Und das alles geht, ohne illegal zu laden. finst nich?
 
@mcbit: stimmt schon. ich denke nur das halt die möglichkeit besteht das halbwegs gute zeug trotzdem zu haben auch wenns demjenigen kein geld wert ist. Ich finde das ist halt ein problem. Und darauf zu verzichten ist zwar eine option aber wer verzichtet gern... so denk ich mir das.
 
@Welzfisch: Das genau ist das Problem, die Leute wollen alles haben. Das geht aber nunmal nicht. Man muss sich entscheiden, und das können die Leute nicht.
 
@mcbit: Damit bin ich zufrieden :]
 
@Welzfisch: Komisch ich brauch mir die sachen der ganzen bands nicht einmal ansatzweise wie ihr es sagt "probe saugen" um zu wissen das ich es gerne zahle. Naja ist wohl eine andere art der erziehung denke ich. Soll nichts gegen dich sein aber bei mir klappt es. Und um es probe zu hören kann man dann wie du selbst sagst you tube, simfy , last fm oder so heranziehen und wenn mies wird es nicht gekauft. Ansonsten wird gekauft so einfach ist das für mich. Ich glaube es liegt eher am bewusstsein der leute nichts mehr bezahlen zu wollen denn gibt es ja für lau bei den ganzen 1 click hostern leider mu8ss ich sagen. Aber wie hier im artikel gesagt wird werden die leute es schon merken auch in 5 jahren wenn der schuh die menschen einholt ;). Da sag ich nur "turn piracy into profit"! Und das machen die nicht weil die doof sind sondern weil sie irgendwann an die daten kommen und 5 jahre später weinen die leute dann und hätten sich 200 alben orgi kaufen können!Naja muss ja jeder selber wissen....
 
@departure: Kann mich euch auch nur anschliessen. Die rechtfertigung das die musik so schlecht ist aber dann saugen die leute trotzdem. Irgendwie schizophren in meinen augen. Wenn ich sauerfleisch nicht mag gehe ich ja auch nicht ins restaurant und bestelle mir dann sauerfleisch....
 
@departure: 1 vieleicht laden auch kinder usw den scheiß runter oder leute ohne bildung usw sorry aber wer sich den scheiß anhöhrt der weiß genau was für ein misst das ist aber 2 stimmt auch das wenn die musik usw besser währe und die preise ok sind also so das auch alg2 usw leute das zahlen/ leisten können pro stück bis zu 50 cent mehr nicht da würde es auch weniger ilegale sachen geben und filme auch bis zu 4 euro mehr nicht weil dan würde die masse es machen 3 auch alte musik müßte es im inet zum kaufen geben.
 
@dgvmc: Blöde ausrede mit hartz 4 bzw alg2 empfängern. Denn wenn die nicht saufen und sich ein wenig umsehen kommen die auch mit dem geld gut lang und könnten sich 2-3 alben kaufen. Und wehe da kommen jetzt sachen von wegen stimmt nicht. Ich kenne genug leute die gehen arbeiten und haben nicht soviel wie die gammelterroristen aka alg2 mit bier in der hand. Und ja die kaufen sich auch musik und knechten hart dafür und haben nicht mehr als einige menschen die auf staatskosten leben. Was nicht bedeutet das nicht jeder in die situation kommen kann! Ich weiß nur das ich wenn ich nicht arbeite 1300 vom jobcenter bekommen würde netto. Klar dafür würde ich nicht arbeiten gehen aber ich finde die summe schon heftig oder etwa nicht. Ich möchte auch nicht mit 1300 netto leben wollen aber verhungern würde ich damit garantiert nicht und könnte mir noch 1-2 alben im monat leisten denke ich.
 
@Welzfisch: Wofür gibt es Autos mit mehr als 230 km/h? Willst Du mir etwa erzählen, dass die Besitzer von diesen auch nicht wissen was un/recht ist? Wenn so einer wie Du Informatiker wär wären wir immernoch dank dir bei 786kb/s.
 
@Komandar: Natürlich ist Fortschritt wichtig aber mal im ernst momentan sind 50 mBit überflüssig. Die meisten normalen Internetseiten bieten keine derart hohen Datenmengen oder Uploadgeschwindigkeiten um das auszureitzen. Und ja als Informatiker der ich bin, liegt der knackpunkt momentan im upload und nicht im download, auf server und auf clientseite.
Hier wird einfach ein falscher Fokus gesetzt. (Werbefähige Werte halt)
Ich als Kunde sehe keinen oder kaum unterschied mit 16 mbit oder 50 mbit. Der is bei dem Ottonormalsurfer qausi kaum vorhanden und das willst du ja wohl nicht bestreiten?

@pandamir: Weil eben die meisten Menschen konsumieren und das ne natürliche Verhaltensform ist. Hier und da will man halt mal was normales hören um anschließend dann doch wieder fest zu stellen, dass es mist ist. Aber da hat man das dann schon....
 
@Welzfisch: K****.to is nicht illegal.. sie verlinken doch nur.. ich find daran nix illegal..
 
@Welzfisch: Kurze Zwischenfrage: Warum wird dann aber gerade, wie du ja auch selbst schreibst, diese "kommezweichgespülte" Musik so gern heruntergeladen? Weil sie so grottenschlecht ist und keiner hören will? Warum dann herunterladen? Um Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten ;)
 
@mtoss: Mit einem Warnbrief kann man aber kein Geld verdienen.
 
@BillyRayV: richtig.. die wollen ja entschädigung..
 
@dergünny: Und der Abmahnanwalt für seinen Serienbrief fürstlich entlohnt!
 
was erreicht man damit ? einen scheissdreck. dann werden eben wieder cdr/dvdr verkauft mit tonnenweise mp3 drauf. leute leute...
 
@ViRTUALiNSANiTY: ich versteh dein - nicht.. aber recht hast du.. die "scene" kommt an die daten .. egal wie.. heute ist beim mediaplayer die standarteinstellung "cd copieren beim einlegen" bereits bei der installation von windows mit aktiviert. und die daten gehen halt einfach ihre wege.. das signal und die daten sind nicht aufzuhalten..
 
Man kann sich auch eine Niederlage schönreden. Es hat sich doch, wie schon so oft, nur das Procedere der Downloads geändert. Ich nehme zwar kein eMule oder Torrent mehr, aber deswegen ziehe ich nicht weniger als früher. Und meine bisher einzige Abmahnung von 2007 (auf die ich nie reagierte) ist mittlerweile verjährt.
 
@ReBaStard: Mit einer "Nichtreaktion" würdest Du aber heute genau das Falsche tun;)
 
@mcbit: na ich weiß nicht. Für die Abmahnanwälte ist es vermutlich gewinnbringender nur weitere Briefe zu verschicken, als sich mit Gerichtsverfahren zu beschäftigen. So einen Brief zu verschicken kostet nun mal weder Geld noch Zeit, jedenfalls nicht viel und bringt mehrere 100€, bei einem Gerichtsverfahren kann man sich da nicht sicher so sicher sein und der Aufwand ist erheblich größer als ein Standardbrief in einen Umschlag zu stecken und abzuschicken. Ich kann mir jedenfalls bei den geforderten Summen nicht vorstellen, dass die am Gerichtsverfahren interessiert sein könnten.
 
@Link: Also bei meinem Kumpel haben sie auf Nichtreagieren böse reagiert. Allerdings saugt der wirklich das halbe Internet/Monat aus. Wenn das Internet mal abstürzt, er hat ne Kopie davon.
 
@mcbit: Ja, ich sag ja nicht, dass die generell dann ruhig sind, dann wurden ja immer mehr nicht reagieren, wenn es sich rumspricht. Hängt auch bestimmt von der Auslastung des Anwalts. Nach allem was ich aber so mitbekommen habe kommt das aber schon öfters vor, dass sie das sein lassen, wenn man nicht reagiert.
 
@Link: Ich denke eher, das hängt ddamit zusammen, wie sicher die sich sind.
 
@mcbit: Ja, ich beschäftige mich ab und zu noch mit dem Thema, dass Nichtreagieren mittlerweile nicht mehr empfohlen wird, hab ich auch gehört. Aber wer jetzt noch mit Torrent oder eMule illegale Sachen macht, ist irgendwo auch selbst schuld. Bei sowas sollte man sich schon bewusst sein, was man da tut, und was die Folgen davon sein können. Dieses Risiko wäre mir bei o.g. mittlerweile zu hoch.
 
@ReBaStard: .....endlich mal jemand der schreibt, was alle andren klammheimlich machen! Respekt!!
 
Ich würde behaupten, dass man an die Musik am besten über Youtube rankommt. Da gibt es ja doch zig Lieder in verschiedener Qualität. Das runterladen ist da ja dann auch echt einfach.
 
@pandamir: nuja die qualität bei youtube is aber mehr als grottig im gegensatz zu anderen quellen. und ob man über youtube besser rankommt sei mal dahingestellt wenn ich bei google was suche findest meist auf der ersten seite nen besseren dl.
 
@pandamir: Viel einfacher geht es noch über Musicload, Itunes,..... Aber am allereinfachsten einfach mal den CD-Schrank der Eltern durchwühlen. Ganz kostenlos und man glaubt nicht wie gut die Musik damals war.
 
@pandamir: viel zu umständlich... kostenlose streaming-dienste nutzen und das dann aufnehmen / daten ausm Cache auslesen... problem solved :D
 
@pandamir: Naja, mit der Qualität können aber auch nur schmerzbefreite DSDS-Konsumenten oder vergleichbare Kunstbanausen was anfangen.
 
Klar, die Qualität ist teils schon grottig. Aber wenn man nur auf dem MP3 Player hört reicht das (meistens) doch aus. Ich für meinen Teil kaufe mir die CDs und rippe sie dann mit EAC ins Flac Format zu Archivierungs- und Streamingzwecken. Von alles Titeln wird dann noch ein MP3 File erstellt eben für den MP3 Player. Das Getröte auf youtube tu ich mir nur zum "reinschmecken"an, also um festzustellen ob mir was gefällt oder nicht :) Da ich querbeet alles höre, ist das so schlecht gar nicht :)
 
@pandamir: ja... aber erst mal den gewünschten Song (gerade von randbands etc) finden und das in der guten Qualität, wie gesagt ist auch sehr viel schand bei (was soundqualität betrifft)
 
@pandamir: also ich weiß net was ihr habt. die qualität der meisten tracks bei yt ist wirklich akzeptabel. manche künstler laden ihre tracks mittlerweile sogar selber hoch, da kann man sich nicht beschwern.
 
Der Musikindustrie geht es doch gar nicht mehr um die Urheberrechte. Die Schwachmaten haben das abmahnen als lukrative Nebeneinnahmen für sich entdeckt. Um mehr geht es denen nicht. Ich kann mich nicht erinnern die letzten 10 Jahre irgendwas von denen gekauft zu haben und das ist auch in Ordnung so. Für den Schund den ich mir 20 mal am Tag im Radio antun muss, muss ich nicht noch was bezahlen ; ).. Denen müssen die Einnahmen wegbleiben - erst dann wird sich auch was ändern.
 
@sLiveX: Genau, die lieben User, die die Musik/Filme kostenlos ahebn wollen, sind die wahren Opfer.
 
@mcbit: Habe ich ja nicht behauptet. Dennoch ist das nicht in Ordnung.
 
@sLiveX: Aber jetzt mal Butter bei die Fische: Die verkaufen ja nun nicht nur den Chartmüll, und niemand zwingt dich, so einen Musikgeschmack zu haben, wie er im Radio gedudelt wird. Ich bin zwar absolut kein Freund der Medienmafia und ihrer Methoden, aber immer diese Behauptung, es gäbe nur Schrott, ist doch wiklich Blödsinn. Das Musikangebot ist heutzutage wirklich umfangreich genug, um JEDEM was Gutes bieten zu können.
 
@DON666: Das das Musikangebot riesig ist, ist mir nicht entgangen :D. Nur wer so komisch ist wie ich, der hats nunmal schwer etwas richtiges zu finden. Ich z. B. kann mich nicht auf Musikrichtungen/Bands/Sänger/DJ's etc festlegen. Ich höre was, entweder es is gut, oder es is Schrott. Dann finde ich etwas von einer Band, das kann man dann hören - und das wars dann auch schon. Alle anderen 30 Songs sind wieder nur Müll. Und sag mir jetzt nicht, "Dann zapp dich halt durch", denn dann wäre ich 8 Std am Tag mit Musikzapping beschäftigt um unter 2000 Liedern vllt ein bis zwei gute zu finden :D. Ich habe weiß Gott besseres zu tun ;).
 
@sLiveX: Nee, ist ja auch okay, dann hast du's wirklich erheblich schwerer als Leute wie ich. Ich fahre seit Urzeiten die Rockschiene (okay, das geht für mich dann aber auch von Springsteen bis Cannibal Corpse...), und in dem Bereich habe ich überhaupt keine Probleme, für mich fündig zu werden, auch bei kompletten Alben. Aber wenn man da nach ALLEN Seiten offen ist, wird man ja auch quasi erschlagen.
 
@DON666: Da hast du recht. Alle schimpfen darauf, dass im Radio nur Mist gespielt wird. Mich würde aber mal interessieren WAS diese Leute, die so rummeckern, privat eigentlich hören?
In den Alben-Charts sind so viele Bands, deren Musik gar nicht im Radio gespielt wird (meist Rock oder Heavy Metal). Klar, das für diese Leute im gängigen Radio nur Mist läuft. Ist halt nicht deren Musikstil.
Mit der Qualität hat das dann nichts zu tun, das ist einfach Geschmacksache. Schlechte Qualität im Bereich der Musik lässt sich dagegen überall antreffen (siehe loudness war).
 
@sLiveX: genau abmahnungen usw mehr nicht und wan mahne sie endlich mal die scheiß tv sender ab die auch ilegale sachen machen PS nie werden sie abgemahnt
 
ich versteh echt nicht wie man sich mit p2p heute noch musik laden kann (als bsp). die qualität (auch audio) qualität auf diversen streamingseiten (youtube ect) ist heutzutage schhon mehr als genug von daher sehe ich da kein wirkliches problem sich da ein lied runter zu laden (ein + für linux, der standard video player von ubuntu kann direkt youtube videos abspielen)
 
@Ludacris: warum soll man sich youtube und Ähnliches antun, wenn man von den meisten Sachen über OCH das ganze Album in 320kbps mp3 oder sogar lossless bekommt?
 
@Link: weil man bei OCHs einen account braucht oder warten muss. außerdem wer mag schon das ganze album? in 90% der fälle sind 1-2 gute titel auf der disk drauf
 
@Ludacris: das Warten ist doch seit es entsprechende Downloadmanager gibt kein Problem mehr, ab in die Warteschlange, wird schon heruntergeladen, wenn es dran ist, notfalls schiebt man es vor die anderen Downloads. Und ob man das ganze Album mag oder nicht kann man auch später in Ruhe entscheiden. An lossless Rips und auch bessere mp3s kommt der ganze Streamingquatsch sowieso nicht ran.
 
@Link: aber nur bei euch in deutschland. in österreich haben wir fast nur statische / fixe IP adressen und keine dynamischen und dass Youtube nicht an lossless rankommt ist wohl klar oder?
 
@Ludacris: ich sehe da auch kein Problem, nutze selber keinen Reconnect weils mich stört, meine Eltern in Schweden haben auch sowas wie ne feste IP, alles kein Problem. Man muss die Downloads halt etwas vorausplanen, aber das bin ich auch von eMule gewöhnt und kann ehrlich gesagt Leute nicht verstehen, die alles sofort und jetzt haben wollen. Soo wichig ist das nicht.
 
@Link: :P ein paar flecken auf der erde gibt es halt noch wo jeder internet anschluss seinen eigenen namen hat :) ja klar aber wenn mir grad ein lied gefällt und ich seh ah die band hat noch 2 lieder die mir auch gefalen könnten dann will man es halt sofort
 
Selbst wenn alle Menschen auf der Erde alles legal erwerben würden, gäbe es trotzdem noch Abmahnwellen. Erklär mal nen Psycho Killer das er aufhören soll zu morden. Genau so krankhaft ist es mit der Musikindustrie. Die werden niemals aufhören, da es einfach eine total simple zusätzliche Einnahmequelle ist.
 
@SilentHunter81: Wenn keiner was illegal lädt, wie wen soll die Mafia dann abmahnen?
 
@mcbit: man beschuldigt dich trotzdem was Illegales getan zu haben und du kommst da ohne hohe Kosten nicht raus. Heiseartikel http://www.heise.de/ct/artikel/Schwierige-Gegenwehr-1069835.html
 
@SilentHunter81: Ähm, wenn ich nichts runterlade, hinterlasse ich keine IP, kapische? Dann sind die in der Beweispflicht. Ich logge z.B. täglich meine IP und speicher das ab, so kann ich jederzeit sagen, die IP hatte ich zu dem Zeitpunkt gar nicht. Dann muss der Abmahner das gegenteil beweisen.
 
Einen Vorteil haben diese Abmahnungen: Es sterben nicht mehr so viele "Superstars" den Hungertod. Ich erinnere mich heute noch mit Schaudern daran, wie in den 70ern, als man Kassetten überspielt oder Musik vom Radio aufgenommen hat, die armen Musiker reihenweise unter den Brücken landeten.
 
Ich glaub die Zahlen nicht. 300.000, da wäre ja nach ein paar Monaten praktisch jeder Internetnutzer betroffen. Schaut mal auf Google wer der Verein ist, der die Behauptung aufstellt. Zitat Wikipedia: "Der eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. [...]. Die Abkürzung eco steht dabei für "Electronic Commerce ". Der Verband versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetindustrie und hat sich zum Ziel gesetzt, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben.". Immerwiederschön wenn WinFuture sich bei Bitkom, eco und anderen Propaganda-Verbänden seine (Des)Informationen für Artikel holt.
 
@lutschboy: die zahl erscheint mir auch viel zu hochgegriffen. das wären pro jahr über 3 mio leute, niemals...
 
@screeny2: Bei 50.000.000 Internetnutzern in Deutschland wäre das (300.000x12=3.600.000) ja fast jeder 10. Irgendwie "stimmt" die Zahl da wohl nicht. Ist aber wie mit der Arbeitslosen(Propaganda)Zahl von 3.000.000 aber 7.000.000 die ALG2 beziehen.
 
Moment - War nicht sonst immer der Grund für eine Abmahnung das Verteieln von urheberrechtlich geschütztem Material?
 
@moe.: Das schon lange nicht mehr. Die Zeiten von "Ich lade nur, biete aber nichts an" sind lange vorbei.
 
@T!tr0: jo in deutschland war das mal so :P
 
"Die Medienindustrie ist hierzulande mit ihrem Konzept gegen Urheberrechtsverletzungen vorzugehen offenbar inzwischen erfolgreich."

Sowas von lächerlich...
Alles was die Musik/Film Industrie macht ist ein paar arme n00bs Abmahnen die noch mit p2p oder über unsichere OCH laden!

Gegen den Ursprung können sie absolut nichts machen.
 
irgendwann hocken wir alle hinter gittern, looool alles so lächerlich :-D
 
Illegaler Download ist rein rechtlich aber schon schwer zu durchschauen. Filesharing von Urheber geschützten Werken hat wohl mittlerweile jeder begriffen, ist illegal. Bei kino.to erhält man schon erstauntere Blicke, wenn es heißt: in Deutschland anklicken verboten. Da ist das Rechtsverständnis genau so, wie früher bei den Westsendern. Ich Kuck doch nur. Und wirklich interessant wird es bei Youtube. Mach ich mich schon strafbar, wenn ich mir ein Video dort ansehe, das nicht erlaubt ist, oder erst wenn ich das Thema „in deinem Land nicht verfügbar“ umgehe.
 
angst und schreckensherschaft der uhrheber, wie asi die doch sind! sie leben im gestern und vergessen an übermorgen zu denken....aus reiner habgirr! medienindustrie sind schmarotzer die vom uhrheberecht ausgeschlossen gehören, weil sie unlauter und unehrlich zu ihren kunden sind, da die gesetze den verbraucher nicht unterstüzen in ihren rechten, weil die regierung klar geschäfte (pateispenden etc) mit diesen uhrheber lobby betreibt. eigendlich gehört diese industrie klar boykotiert in JEDER form! solche geldgeier reagieren erst und gehen auf den kunden zu, wenn man ihnen die lebensgrundlage entzieht..........und sowieso..ECO, ist ein verein der für lügen/desinformation bekannt ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles