Website des US-Senders PBS von Hackern gekapert

Die US-amerikanische TV-Sender-Gruppe Public Broadcasting System (PBS) wurde von einer Hacker-Vereinigung namens LulzSec angegriffen. Sie konnte die Passwörter einiger Tausend Nutzer entwenden und einen gefälschten Artikel einstellen. mehr... Hacker, Zahlen, grün Bildquelle: Brothersoft Hacker, Zahlen, grün Hacker, Zahlen, grün Brothersoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nein wie geil :D
Stelle mir das grad vor ..."Tupac lebt!" dick und fett auf der Startseite
 
@PowerRanger: Auf jeden Fall kreativer als der Winfuture Hacker.
 
@PowerRanger: Soviel Tracks, wie es von Tupac noch "nach seinem Tod" in den Charts gab, die man "im Keller" gefunden hat, wäre das gar nciht abwegig;) Vielleicht isser ja im Zeugenschutzprogramm;)
 
@mcbit: so wie michael jackson ..
 
@-adrian-: M.J. ist nur nach Hause geflogen;)
 
@mcbit: Bei Elvis nicht viel anders.
 
@Guttenberg: Elvis lebt, definitiv. hab ihn gesehen.
 
@mcbit: Onkel A. auch: http://www.party-guides.de/funpics/4/4-1188836229.jpg :D
 
@klein-m: ;) LOL. Also wenn ich so aussehen würde, würde ich was dagegen machen.
 
Mein Gott, dass jemand diese Leiche noch mal aus dem Keller holt...
 
Also darf sich jetzt kein Medium mehr kritisch gegenüber Wikileaks äußern ohne befürchten zu müssen gehackt zu werden. Von Pressefreiheit halten diese Hacker scheinbar nicht viel.
 
@Chris81: Jip, so siehts aus, wenn Kinder versuchen, die Demokratie zu schützen.
 
@Chris81: Davor habe ich schon lange gewarnt, schon bevor es in dem Zusammenhang Angriffe gab! Damals hat man mich hier noch persönlich angegriffen und beleidigt. Was die Leute/Kinder nicht einsehen wollen, dass sie mit dem Verhalten genau das untergraben was sie angeblich verteidigen wollen. Die freie Meinungsäusserung! Genau solchen Leuten verdanken wir schon in naher Zukunft die Internetzensur und Kontrolle.
 
Was ist im Moment eigentlich los?? Sind die Hacker im Moment ein bisschen im Blutrausch, solche Meldungen hören ja gar nicht mehr auf?!
 
@timmy: Wenn sich die Meldungen über Verkehrsunfälle häufen, kommt es einen auch vor, als ob die Autofahrer neuerdings Amok laufen. Tatsächlich verändert sich die zahl eher geringfügig. So ist das mit der Hackerei auch.
 
@mcbit: Die Anzahl der Angriffe ist in den letzten Jahren massiv gestiegen. Was aber ein relativ neues Phänomen ist, dass es nicht mehr nur um kriminelle Aktivitäten geht, sondern um linksradikale Motivation. Immer mehr Gruppierungen erkennen die Macht des Internets und missbrauchen es vermehrt für ihre Botschaften und Zwecke. Der Nachteil daran ist, dass wir Früher, oder Später mit vermehrter Internetkontrolle/Überwachung dafür zahlen müssen. Genau solche Aktivitäten sind leider die unwiderlegbaren Beweise/Argumente um Gesetze dafür zu schaffen.
 
@Rumulus: Ja, leider haste recht damit. Aber das schnallen die Jubelkids hier bei WF nicht.
 
puh obs jemals ein ende nimmt mit den hackern...langsam glaub ich dass spiegelserver und zufällige dns umleitungen darauf (also eine idente seite gespiegelt auf mehrere rechenzentren) notwendig werden, um den hackern entgegenzutreten. ich sehs ja an meinem home server: sobald eine homeserver.com adresse registriert ist, steigen bei mir die scriptkiddie-suchen nach phpmyadmin, diversen CMS, und remotedesktop-versuchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen