O2 stellt LTE-Angebot für 29,90 Euro pro Monat vor

Der Mobilfunkanbieter Telefónica Germany (O2) hat heute Details über den geplanten Vermarktungsstart von LTE bekanntgegeben. Demnach werden am dem 1. Juli 2011 zwei Produkte erhältlich sein, mit denen man sich an Privatkunden und Kleinunternehmen ... mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre schön, habe leider immer noch DSL 1000 und das nervt bei 3 Internetfreaks im Haus.
 
@intelc2d: bei dsl1000 kannste wenigsten davon ausgehen das die geschwindigkeit immer konstant bleibt und das alles ohne volumenbeschränkung! Mit dem funk kram hat man doch ständig irgendwelche probleme. Ein DSL1000 anschluss würde ich aufjedenfall bevorzugen.
 
@JasonVoorhees: genau - weil man mit dem funkkram ständige probleme hat, boomt mobiles internet auch so unglaublich *lol*
 
@JasonVoorhees: woher weisst Du, dass es bei LTE genau so ist ??
 
@intelc2d: ui...du glücklicher...ich hab GARKEIN DSL...und muss grade wieder mitansehen wie der ganze neue LTE-Kram wieder dahingepackt wird wo die leute eh schon alle DSL haben...was soll der mist??
 
@syco88: Text vollständig lesen > verstehen > Kommentar posten
 
@zivilist: :D vielleicht wohnt er auf dem mars.. ;)
 
@chill0r: Ne, in Österreich.... http://goo.gl/tLSF ... €: Obwohl, da steht 4G dabei, wird wohl auch LTE sein *schulternzuck* Korrekterweise ist LTE aber 3.9G, wie WF uns bereits aufgeklärt hat :)
 
@syco88: pech, ich hab dsl 50k man zieht halt auch nicht ins letze kaff :>
 
@GibtEsNicht: Da kommt u.a. dein Essen her. Ich hoffe es gibt noch andere Stadtmenschen, außer so Primaten!
 
@janeisklar: wer sagt dir den das ich in der stadt wohne. ich wohn nur am rand. aber immer die leute die sich beschweren das ihr 5 einwohner dorf ein dsl 50k haben kann. dafür haben die billige grundstücke und natur. man kann nicht alles haben.
 
@GibtEsNicht: mit 50k tust mir leid,... mein 56k Modem hab ich schon vor 15 Jahren entsorgt,... du meinst M aber ein großes M und kein kleines m weil das wäre noch schlechter als k :)
 
@intelc2d: Ich finde ja, dass das Abzocke ist .... 7,2mbit und 10gb für 40€ / Monat ... 7,2mbit schafft hdspa auch, ohne Trafficbegrenzung, und das um 15€ / Monat, um 30€ gibt dasselbe Funkding sogar 30mbit her... Schade, noch während ich den Text gelesen hab, hab ich mich für euch Ländler gefreut. Naja, gebt die Hoffnung nicht auf, ihr werdet eines Tages auch ne akzeptable Leitung bekommen :))
 
@Ðeru: HSPA hat auch Trafficbegrenzung. Link zum Angebot ohne Trafficbegrenzung?
 
@Ðeru: HSDPA läuft nicht so stabil wie LTE.
 
Nicht gerade ein billiges Vergnügen und das noch mit einer Volumen-Beschränkung für den schnelleren Dienst. Das hat doch mit "Ersatz" für DSL nichts zu tun!
 
@Uechel: Das soll doch auch kein wirklicher Ersatz für DSL sein.. Sondern eher die Bereiche, wo kein DSL möglich ist, endlich erschließen und ans Netz bringen!
 
@TheUntouchable: Also doch ein Ersatz.
 
@Uechel:
so ist das. Und vorallem diese Beschränkung. Das ist ein Witz. Dann kannst auch gleich bei DSL light bleiben.
 
@J3rzy: Also ich Arbeite bei Vodafone und da ist das LTE Angebot meines erachtens auch nicht ausgereift. Die Bandbreiten sind Super das beste was ich eingemessen habe waren 25.000. Nur die Volumenbeschrenkung ist eben mist. Nur dann wurde mir von Vodafone gesagt da es eine neue Technik ist verssucht jeder Provider ob o² ob Telekom oder Vodafone Ihr geld damit zu machen.
 
@HD+Karte: du armer.. ;)
 
hmm warum ist denn da ein telekom techniker auf dem Bild? Mietet O2 die Technik einfach von der Telekom? Würde ja bedeuten, dass die Telekom auch bald mit einem solchen Angebot an den Start geht.
 
@bigbasti87: Ich glaub eher, WinFuture hat die Bilder zusammenhangslos hinzugefügt, und die Bilder sind von der Telekom oder so.
 
"Ihre volle Surfgeschwindigkeit können die Privatkunden bis zu einem Volumen von zehn Gigabyte pro Monat nutzen." Da hab ich aufgehört zu lesen.
 
@KGuy: tja, hättest mal weiterlesen sollen. Im Gegensatz zu umts wird hier nämlich nicht auf gprs-Geschwindigkeit gedrosselt, sondern auf umts-Geschwindigkeit. Das bedeutet für Nutzer auf dem Land, an die das Angebot gerichtet ist und bisher nur isdn oder dsl light bekamen, immer noch ein Vorteil gegenüber vorher.
 
@Kuli: Danach wird die Übertragung auf die UMTS-Geschwindigkeit von 384 Kilobit pro Sekunde reduziert, das ist vergleichbar mit sogenannten DSL-Light-Angeboten.
 
@iSUCK: jo, und? Dann hat man mit LTE gegenüber dsl light immer noch einen Vorteil von 10gb im Monat fullspeed.
 
@Kuli: Wenn die Drosselung genauso gut funktioniert wie bei HSDPA auf 64kbits dann bekommt man da auch nur noch weiße Seiten. Ohne 10x auf F5 zu drücken passiert da meist rein garnichts. Die Drossel fressen wohl die ganzen Bits unterwegs auf.
 
@KGuy: Ging mir auch so. Was macht man dann die restlichen 3 Wochen im Monat? ;-)
 
@noneofthem: es gibt auch noch Leute, die das Web NICHT nur für Downloads und Gaming nutzen
 
@pubsfried: Ich nutze das Web nicht für Spiele. Hauptsächlich geht bei mir Bandbreite für HD Videos, Linux-Distro-Downloads und Cloud-Dienste drauf.
 
@noneofthem: habe ich ja nicht behauptet, sondern dass Andere froh drum sind, wenn sie endlich mal mehr als DSL1000 haben ! Habe letztes Jahr zwangsweise 8 Wochen mit UMTS/3.5G und DSL1000 leben müssen - und weist du was ? es geht !
 
Ich hatte neulich Post von vodafone im Kasten. Die haben geworben mit - aufgepasst: LTE 7,2 Mbit = bis zu 6x (!) schneller als DSL 1 Mbit. Geil :D
 
@Joebot: die 7,2 mbit werden wohl praktisch nicht erreicht werden können, deshalb find ich die Aussage nur fair
 
@Kuli: Lies bitte aufmerksam den Zahlenvergleich...
 
@Joebot: Ich habs nicht verstanden und sehe es im Moment noch wie @Kuli.
 
@Remotiv: 7,2 ist logischerweise 6x schneller als 1,0. Da aber null Erklärung zu LTE in dem Flyer war, kam mir die Werbung ziemlich wie Kundenverarsche vor.
 
@Joebot: ich verstehs immer noch nicht...
 
@Kuli: Ich verstehe schon was er denkt, aber er denkt leider falsch:

Bei DSL 1000 hast Du auch nicht 1 Mbit sondern vllt. 0,8 Mbit. Das mal 6 wäre eine einigermaßen realistische LTE-Bandbreite.

Fertig. Da gibt es nichts mit 'geil', man war tatsächlich einmal ehrlich.
 
Könnt ihr alle nicht mehr rechnen? 6x 1Mbit sind 6Mbit und nicht 7,2Mbit. Egal wieviel man letztendlich von hat. Ihr denkt viel zu weit. Das man in KB/s downloaded und nicht in MBit/s ergibt selbstverständlich einen Umrechnungsfaktor,...
 
@XMenMatrix: 7,2 Mbit sind NICHT möglich. Es geht praktisch einfach nicht. ;-) Daher ist die Aussage Vodafones korrekt.
 
Keiner hat's getestet, aber hier wissen schon wieder alle wie schlecht es ist.....
 
@pubsfried: Eine theoretische Bitrate wird in der Praxis NIE erreicht.
 
@M!REINHARD: das war vor LTE aber auch nicht anders, also was soll die Diskussion oben ?!
 
Interessant wirds doch erst wenn die versprochenen PING Zeiten von unter 10 ms eingehalten werden, was ich bevor ich es nicht wirklich gesehen habe nicht glauben werde ^^
 
@60KU: wo sollte das stehen mit den unter 10ms? und 10ms wohin? von dir bis zur funkzelle? dann auch noch ein genauer wert? ich würde mal behaupten deine "quelle" ist keine
 
@M18: Erstmal habe ich keine Quelle angegeben war aber der Meinung gelesen zu haben das 10 ms Ping zeit erreicht werden sollen über den üblichen weg (meinetwegen ping google.de), also bis zum host des Anbieters. Dies sind natürlich die theoretischen Werte, glaube die sind genauso Aussage kräftig wie das ein 5er BMW gerade mal 4,9 Liter Diesel verbraucht bei 190 PS.

http://www.laptopkarten.de/lte/ping-bzw-latenz-zeiten.html

hier habe ich mal nen kleinen Link gefunden!
 
@60KU: wobei unter 10 ms nicht unbedingt notwendig ist. Unter 50 ms kann man auch alles machen. Genauso wie Leute die rumheulen, dass man einen riesen Vorteil hat wenn man statt 150 frames in Games 200 hat.
 
@zivilist: klar würden 50 ms reichen, diese Frage stellt sich nicht. Es ging ja nur darum das wieder so groß damit geworben wurde. Und das aktuelle Funkstandards meist so um die 300 - 400 MS agieren.
 
@60KU: also ich lese "In Schweden wurden im LTE-Netz des Betreibers Telia Sonera 15 bis 25 Millisekunden gemessen – das ist sensationell gut. In den USA verspricht Verizon Reaktionszeiten von weniger als 30 Millisekunden, allerdings wurden auch schon 70 Millisekunden gemessen." Was ja akzeptabel ist, wenn es bei um die 30 ms bleibt. Ansonsten sind halt nur Rollenspiele und keine Shooter angesagt.
 
@zivilist: richtig mit aktuellen stadnards meinte ich ja auch edge und umts
 
@60KU: warum fängst du auf einmal mit UMTS/EDGE an? Das ist doch gar nicht das Thema. Damit war niemals angedacht längerfristig große Datenmengen zu transferrieren. Mit HSDPA/HSUPA schon eher. Aber LTE setzt da noch ne Krone auf und damit gibt es endlich für viele ein vergleichbares Interneterlebnis wie DSL (6000),
 
@60KU: Wo hast du denn bitte solche Zahlen her?
Ich arbeite bei einem Richtfunkanbieter, wir setzen eine 5,8GHz Technik ein, da liegen die Pingzeiten bei 30-50ms.
Also, wo hast du die 300-400ms her?!?!?!
 
@60KU: ping www.google.de ergibt 25 ms bei mir mit glasfaser vdsl 25 mbit. Das mit den 10 ms zur Funkzelle könnte ich mir vorstellen ... Edit: blauer button
 
@ANSYSiC: Hatte vor 2 Monaten noch DSL 6k mit 55ms und jetzt DSL 16k mit 10-14ms. Find ich gut.
 
@Joebot: Die bandbreite hat absolut nichts mit dem Ping zu tun. Da kam wohl FastPath dazu oder wurdest zur Lastverteilung auf einen anderen SLAM gesteckt.
 
Ich weiß ja nich, sicher freuen sich viele Menschen wegen LTE nen Ast, aber das Inklusivvolumen ist, egal welcher Anbieter, einfach nur ein Witz. Meiner Meinung nach müssten mindestens 100 GB drin sein. MINDESTENS...
 
@Narf!: würde sicherlich auch gehen, aber dann sind die Funkzellen ständig voll ausgelastet und die Infrastruktur ist dafür nicht vorgesehen und die Leute müssten dann ein Vielfaches bezahlen als das sie heute dafür bezahlen würden.
Für einen Tarif mit sagen wir mal 50 GB für 50 EUR hätten vermutlich auch einige Interesse, richtig. Wenn man monatlich auf dem Land 100 GB oder mehr schieben möchte (und das relativ flott), lohnt es sich eher umzuziehen als teuer dafür zu bezahlen.
 
@zivilist: Ach komm, dass is doch nur ne billige Ausrede der Provider, kannste mir erzählen was du willst. Und 100GB ist nicht wirklich viel, selbst wenn du "nur" ne niedrige Bandbreite gewählt hast. Wenns ein Haushalt mit mehreren Personen ist sowieso. Ich finde das mit so wenig Volumen realitätsfremd. Die Frage is, wieso... Sämtliche ISPs sehen doch, wie viel sie generell so verbrauchen und wissen doch selber am Besten, dass der Bedarf an Bandbreite, bzw. der Traffic immer höher werden. Und wie schon viele male anderswo erwähnt, in Zeiten von immer mehr (HD/3D) Streaming, sowie der anlaufenden Cloud-Welle ist das einfach zu wenig. Ohne wenn und aber. Die Leute fluchen doch heute schon bei UMTS und 10 GB nach ein paar Tagen, dass die Drosselung an ist...
 
@Narf!: Bei UMTS gibts 10 GB? Wo? Ich bestreite nicht, dass mehr besser ist. Aber ich kann auch die ISPs verstehen: bezahlen etliches an Lizenzen dafür und sollen es dann am besten für weniger als DSL raushauen? Die kalkulieren das schon durch. Konkurrenz ist ja durch unterschiedliche Provider da, also Mondpreise können die auch nicht setzen. Und ein "normaler" Surfer würde locker mit 10 GB hinkommen. Bei mehreren Personen sieht es natürlich anders aus. Und ich habe ja bereits geschrieben, dass ich auch dafür bin mehr GB im Monat anzubieten, sehe es aber auch ein, dass die ISPs dafür mehr Geld nehmen würden.
 
@Narf!: Und wie soll das funktionieren?

LTE und co sind SHARED MEDIEN, da kann man nicht Riesen Inklusivvolumen verteilen... Da muss man Einschränkungen anbieten, damit die Zelle genug Platz für die Kunden bietet und nicht von einigen wenigen ausgelastet wird.

Shared Medien müssen begrenzt werden. Und das nunmal am besten mit einem Inklusivvolumen wo es danach eine Drosselung gibt.

Ist ja nicht so, dass man nach den 10 GB ohne Internet dasteht...
 
@sebastian2: so schaut es nämlich aus.
 
Irgendwie begeistern mich diese standortgebundenen Tarife nicht wirklich um von UMTS auf LTE zu wechseln.
 
Wer jetzt glaubt, sein DSL-langsam gegen LTE wechseln zu können, irrt. Jedenfalls bei Vodafone. "In Ihrem Gebiet ist DSL verfügbar. Daher können wir Ihnen keinen LTE-Tarif anbieten". Angschmiert bei DSL2000:((
 
@mäkgeifer: Warum willst du LTE wenn du DSl hast? Ich würde dein DSL 2000 niemals gegen LTE tauschen.
 
Ist wirklich nett für alle ohne DSL, aber solange O2 selbst in größeren Städten nicht mal HSDPA hin bekommt, möchte ich erst gar nicht wissen wie das mit LTE laufen wird.

Selbst wenn man HSDPA mit gutem Empfang hat, verhindert dann die schlechte Anbindung das schnelle Surfen. Was nutzt mit eine super schnelle Verbindung zum Sendemast, wenn es vom Sendemast dann nur tröpfelt. Hier in Siegen z.b. kann ich mitten in der City stehen, da bekomme ich HSDPA nur wenn ich den Arm in die Luft strecke. Selbst da wo ich dann vollen Empfang habe, krakelt es durch die Leitung als hätte man GPRS.
 
Immer noch besser als mit GPRS rumzugurken, ist aber auch teurer. Naja LTE ist eh noch kein richtiges 4G mal sehen villeicht gibts ja bald bessere Tarife mit LTE Advanced oder so.
 
Tolle Neuerung, es lebe LTE! Der einzige Vorteil bei O2 = höhere Reichweite und damit mehr Speed. Ach ja, nicht zu vergessen, 5 GB mehr Volumen, als mit Umts Tarif. So wie die Technik bejubelt wurde, hätte ich mir da wirklich mehr erwartet. Ist ein Flop. Da ist ja Vodafone um einiges besser. Da bekommt man bis zu 50 Mbits/9Mbits up (30 GB Vol) über LTE oder 21,6/5,5up Mbits (15 GB Vol). Ich hatte gedacht O2 macht bessere Angebote, aber die sind ja viel schlechter.
 
@janeisklar: Naja. Die T-Mobile Angebote sind ja erstmal der Kracher (Achtung IRONIE).
 
Irgendwie können einem die Dorfnasen schon Leid tun. Draußen nix los und dann auch noch lahmes Netz drinnen.
 
@JacksBauer: So ein blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört. Naja ich geh dann mal in meinen 3000m² Garten. Troll ruhig weiter rum^^
 
Naja, die Alternative wäre ja die STECKDOSE, aber das ist ein anderes Monopol....drücke euch trotzdem die Daumen für ewigen und günstigen SPEED....jaja, auch wir Stadtmenschen brauchen die Bauern...Gruß an alle
 
Immer das Gleiche.
Da werden Angebote geschnürt, für die ländliche Region und dennoch kann mans den Leuten nicht Recht machen.
Auffm Land gibts halt viele Vorteile, spontan fallen mir da geringere Miete und mehr Natur ein. Dass es auch Nachteile gibt sollte jedem klar sein. Es ist schlicht unmöglich auf dem Land das gleiche Angebot zu gleichen Konditionen, wie in einer großen Stadt zu bieten.
 
@ichmagcomputer: "Es ist schlicht unmöglich auf dem Land das gleiche Angebot zu gleichen Konditionen, wie in einer großen Stadt zu bieten." DOCH ! Wohne hier im 800-Seelen-Dorf und hab KD 32000, wo die Telekom sich partout weigert, auszubauen. Demnächst übernimmt das jedoch QUIX, zu Telekom-Konditionen wohlgemerkt ! Seltsam, dass es sich dann für eine Firma lohnt... DTAG will nur abzocken, nicht inestieren: langsames Netz = keine Konkurrenzangebote !
 
@ichmagcomputer: ...und von wegen Vorteile auf dem Land: Wird alles wieder vernichtet durch höhere Spritkosten, keine Läden im Dorf usw. Auch deshalb ist WWW so wichtig auf dem Land: Versandhandel, Homeoffice, Mittelstand erhalten etc.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles