Xbox-Vater will sein eigenes Spielestudio gründen

Seamus Blackley, der Vater von Microsofts Spielekonsole Xbox, plant die Gründung eines eigenen Spielestudios. Seinen derzeitigen Job beim Branchenverband Creative Artists Agency (CAA), bei der er für den Bereich arbeitet, der Computerspiel-Designer ... mehr... Seamus Blackley Seamus Blackley

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Verstehe ich nicht. Ist schonmal gescheitert und probiert es wieder. Ist wie der eine von DSDS, der auch versucht jede Staffel besser zu werden.
 
@DerMitDemWolfTanzt: Hey, Merendes ist wenigstens cool und zieht die Nummer durch :)
 
@DerMitDemWolfTanzt: Menderes ist cool man!!!! Der macht sogar weiter, da hat Dieter keine Hare mehr auf dem Kopf vor lauter rupfen!!!! Das die Amis den noch nicht im Iran einsetzen wundert mich...
 
@DerMitDemWolfTanzt: Deiner Logik zufolge soll man also nach dem ersten Scheitern das Handtuch werfen?
 
@DerMitDemWolfTanzt: DSDS oh Gott armes Deutschland....:-(
 
Ein weiteres reines Konsolenstudio, welche Überraschung. Als ob es davon zu wenige gibt.
 
Das Problem bei den Spielkonsolen ist doch, das nicht nur die Spiele viel zu teuer sind, sondern zwischen den verschiedenen Spielkonsolen auch noch völlig inkompatibel sind, so das es für die Kunden schädlich ist. Als gemeinsamer Spielstandard würden sich X-Server mit OpenGL und OpenAL wie auf Linux anbieten. Was für ein Zufall, das dabei nicht nur alle Spielkonsolen Kunden, sondern auch das gute Linux mit profitieren würde.
 
@Feuerpferd: hüstel hüstel äpfel+birnen...
 
@elektrosmoker: Auf Äpfeln lässt sich auch ein X-Server installieren: http://goo.gl/lteKb
 
@Feuerpferd: Komisch aber ich habe zu dm zeiten teils schon 100 dm oder mehr für meine games bezahlt. Das einzige segment wo ich mich nicht über die preise aufrege sind gerade die games muss ich mal so sagen. Da sind die lebensmittelpreise im vergleich gerade zu explodiert.
 
@Carp: Zumal die Spiele von heute ja quasi _maximal_ (in den allermeisten Fällen sehr viel weniger) einen Monat um die 50€ kosten, danach sinken die Preise rapide.
 
@tann: Aber die Spielkonsolen Spiele bleiben trotzdem meist doppelt so teuer wie Windows PC-Spiele. Sieht man schon auf den ersten Blick an der Software Pyramide.
 
er hat so rote haare ist krass blamage
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich