EU: Neue Telekommunikations-Regeln in Kraft

Am heutigen Tage läuft die Frist ab, bis zu der die neuen EU-Telekommunikationsvorschriften jeweils in nationales Recht umgesetzt werden mussten. Diese sollten für einen stärkeren Wettbewerb und zusätzlichen Vorteilen für die Verbraucher führen. mehr... Eu Eu

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Anbieter wechseln innerhalb von einem Tag. JAAAA KLAAAR DOCH....
Und in welcher Welt soll das funktionieren? Bin ja mal gespannt, meine Schwiegermutter zieht nächste Woche um, mal schauen wie lange es dauert bis der Anschluß auch nur umgemeldet ist. Ich tippe mal auf 3 Wochen, Minimum.
 
@coldplayer81: Nach 24 Stunden alle Juristen aufn Hals hetzen, wenns nicht klappt :P
 
@coldplayer81: Na ja, ist doch sicher nicht schlimm die Schwiegermutter mal 3 Wochen nicht zu hören. ;-) ___ P.S. Mein letzter Wechsel des Mobilfunkanbieters mit Rufnummernmitnahme dauerte tatsächlich nur 1 Tag(nicht mal ganz).
 
@mr.return: und was hat dich der spass zusaetzlich gekostet?
 
@coldplayer81: 3 wochen ist gut ^-^ bei mir warens 4 monate. die hätten ncihts machen können solange der vormieter seinen anschluss nicht umgemeldet hätte, da die telekomm die nicht an den kasten lässt blablabla
 
@coldplayer81: ich bin damals einfach hingegangen und hab den umzug rechtzeitig gemeldet und hatte direkt beim einzug internet (telekom)
 
@Mezo: Ich hatte auch rechtzeitig online angemeldet, bin umgezogen, durfte eine Woche warten und hatte 250,- Euro Zusatzkosten durch Kleingedrucktes und einen netten neuen zweijährigen Vertrag. Danke Telekom. Daraufhin rief ich die Hotline an und man wollte mir die Zusatzkosten erstatten. Es kam nichts. Erneuter Anruf und ich durfte mir einen freundlichen Mitarbeiter anhören, der mich sehr deutlich auf das Kleingedruckte auf Seite 7 von 12 hinwies. In einem anderen Fall ist eine Kundin genau wegen dieser Sache vor Gericht gegangen und hat Recht bekommen. Aber mal ehrlich, wer hat schon die Kohle für so eine Aktion, wenn man nicht gerade Prozesskostenhilfe bekommt.
 
@bcalino: ich kann mich nicht erinnert dass die aktion irgendwas gekostet hat.
 
@bcalino: Du hast den Vertrag doch selbst unterschrieben.
 
"Telekommunikationsbetreiber innerhalb eines Tages ohne Änderung der Telefonnummer wechseln zu können." Gilt das auch für den Mobilfunk oder nur Festnetz. Was wenn man beim Mobilfunk einen Vertrag hat bei dem man XX Jahre an den Provider gebunden ist?
 
@Mu3rt3: Das interessiert mich auch brennend. Mein Vater muss ungbedingt von V*****n weg, und zwar am besten schon gestern!
 
@touga: Verizon? Gibt's die in Europa überhaupt? Dachte, der Anbeiter wäre US-only.
 
@Mu3rt3: Wie jetzt...bei Festnetz hat man doch auch Vertragslaufzeiten von 12 bis 24 Monaten oder?
 
@lippiman: Theoretisch schon. Wohne noch bei meinen Eltern und bekomme vom dem nicht sehr viel mit. Im Mobilfunk aber schon. Mich interessiert das mobile eher da viele Anbieter nichts zu den Nebenkosten sagen und man nach der ersten Rechnung erst mal paff ist...
 
@Mu3rt3: Es geht nur darum daß Leitung/Rufnummer schnell zu einem anderen Anbieter gewechselt werden kann. Die Vertragslaufzeit beim alten Anbieter beeinflußt das nicht, d.h. du mußt auch nach einem Wechsel den alten Vertrag bis zum Ende der Laufzeit weiterzahlen. Man kommt damit also nicht schnell aus einem längerfristigen Vertrag raus. Wer so einen unterschrieben hat (um einen günstigeren Preis oder ein subventioniertes Gerät zu bekommen) der muß eben dazu stehen, da hilft auch die EU nicht.
 
@Harald.L: danke für aufklärung!
 
Wie schön! Und wer kümmert sich darum, dass das umgesetzt wird bzw. wie lange muß man dastehen, ohne Hilfe, wenn man weiterhin abgezockt wird? Die bloße Ansage ändert doch erstmal garnischt -.-
 
@Hellbend: na.. bis heute. ab dann kannst du mit verweis aufs gesetz das ganze beschleinigen
 
Innerhalb eines Tages.....wow, da bin ich mal gespannt. Wenn man bisher bei der Telekom gekündigt hat, dann hat sie alles dafür getan, die Portierung der Rufnummer, aus Sicherheitsgründen, so schwer wie möglich zu machen. Bei mir benötigte das 3 Versuche. 2 Mal hat die Telekom abgelehnt, weil angeblich der Name des Anschlussinhabers nicht eindeutig überein stimmte. Das war natürlich nur ein Vorwand. Na so Lücken wird es weiter geben. Da wird aus einem Tag wahrscheinlich mehr.
 
Leider bringt diese Kommunikationsregel auch schlechtes, zum Beispiel steht es den Anbietern frei, ob die VoIP über das Handynetz gestatten oder nicht. Der einzige Unterschied zu vorher, sie sind jetzt verpflichtet es genau anzugeben und darauf hinzuweisen. Was dabei rauskommt kann man sich ja denken.
 
@Islander: und was hat dieses gesetzt genau mit der nutzung des handynetzes und voip zu tun?
 
@-adrian-: Na das hab ich doch schon da oben geschrieben. Dann halt anders herum. Es wurde nicht festgelegt, dass die Anbieter VoIP gestatten müssen.
 
@Islander: warum sollte das auch festgelegt sein.. geh doch zu einem anbieter der es erlaubt.. kannst ja in einem tag gewechselt haben :)
 
@Islander: Welcher Anbieter gestattet den kein VoIP, ich kenne keinen.
 
@Laika: Ich kenne keinen der es erlaubt. Europa ist nicht klein :)
 
Hat jemand eine information wie das dann ist wenn ich einen vertrag bei einem anbieter habe? Kann mir net vorstellen, dass ich mir da en vertrag machen kann mit vergünstigtem handy und dann nach 2 wochen sage ich will doch nen anderen anbieter, bei dem das handy mit dem neuen vertrag viel mehr kostet. Wenn da einer infos hat, bitte melden ;)
Danke schonmal mfg
 
@D4rk3n3mi3: siehe oben meine Antwort unter [o2]-[re:5]
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte