Bericht: Mobiles Bezahlsystem von Google startet

Laut unabhängigen Berichten vom 'Wall Street Journal' und 'Bloomberg' steht der Suchmaschinenbetreiber Google kurz vor der Vorstellung eines mobilen Bezahlsystems auf Basis der Near Field Communication. Die Ankündigung erfolgt angeblich am morgigen ... mehr... NFC, mobiles Bezahlen, Google Wallet, Near Field Communcation Bildquelle: Google NFC, mobiles Bezahlen, Google Wallet, Near Field Communcation NFC, mobiles Bezahlen, Google Wallet, Near Field Communcation Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na ob die Testphase bei den Bedingungen ein Erfolg wird..
 
Ja, jetzt schnell ncoh vor der WWDC, ne Google ;)
 
schade nur das nokia damals nicht unterstütz wurde und andere sich nun die goldene nase damit verdienen
 
@mutantXxX: Naja wenn Nokia nun mehr oder weniger in der Hand von Microsoft liegt, dann wird es sicher in so 2 Jahren ein System geben - ob das dann mit dem von Android kompatibel ist, ist dann die nächste Sache.
 
@Mudder: kompatibel sollte das hoffentlich immer untereinander sein. Wenn Visa und MasterCard auch NFC anbieten, wollen die Verkäufer sicher ungern 3 verschiedene NFC-Terminals haben.
Das muss alles interoperabel sein, sonst wirds nix.
Interessant wird dann nur, wie später zum Kunden hin abgerechnet wird: bei Google sicher per Checkout, und leider ist das wieder der Flaschenhals, dass wir Deutsche dort wieder Nur Kreditkarten nutzen können :-(
 
@asd: Daß Deutsche auch so militant gegen Plastikgeld sind wird wohl von der ganzen Welt belächelt. Was mich aber gewaltig stört ist daß mein VISA-Anbieter zukünftig zwingend(!) ein Handy voraussetzt, an die sie dann eine TAN senden wollen. Das ist ungefähr so als wenn man in Zukunft nicht mehr bei McD essen kann, weil man über kein Auto verfügt über dessen Kennzeichen man per McDrive abrechnen kann. Das eine hat mit dem anderen nichts, aber auch gar nichts, zu tun.
 
@Johnny Cache: Du hast es in deinem Kommentar im Grunde selber beantwortet, merkst Du was? Plastikgeld (Giralgeld) ist nicht so ungefährlich, da man selber kaum noch merkt wie es weg geht und die Finanzmarktkrise wurde auch neben den Hypotheken Märkten und z.B. Colleteralized Debt Obligations usw durch die Kreditkarten ausgelöst von denen in den USA viele 3 haben und die zur Privatverbraucherüberschuldung führten. Ich habe nichts grundsätzlich gegen Kreditkarten, aber die Gefahren sollte man schon kennen!
 
@Johnny Cache: Ich nutze SMS-Tan bei meiner Bank (Sparkasse) für überweisungen. und ohne zusätzliche Hardware gibts einfach nichts was annähernd so sicher ist. Und da es für mich kostenlos ist, find ich das optimal gelöst. Wenn meine MasterCard das auch machen würde, währe es eher ein Sicherheitsgewinn statt Aufwand. Und vielleicht wird dann eben die Angst vor dem Platikgeld etwas gemindert :-)
Grund für die SMS-Tan ist, dass die Tan einen anderen Verbindungsweg nutzt wie die Überweisung selbst. Man-In-The-Middle-Attacks werden bis (fast) unmöglich gemacht. Bsp für eine SMS-Tan ist "Sie wollen 1337€ an Kto 12345678 überweisen. Tan hierfür: 0815". Die Tan ist wenige Minuten gültig und ich kann in der SMS sehen, ob jemand (Man in the middle) irgendwas an den daten verändert hat oder jemand unrechtmäßig meine karte fürs online shopping missbraucht. :-)
 
@asd: Ich bestreite nicht daß es sicherer ist als ohne TAN, aber ein Handy für eine Handlung die absolut nichts mit Telefonieren zu tun hat zwingend vorauszusetzen ist schon eine Sache mehr als daneben ist. Bräuchte ich nicht für einige Dinge einen Datentarif für mein Smartphone, hätte ich meinen Vertrag schon längst gekündigt.
 
Hab meine EC und Visa Karte immer dabei, damit kann man sogar immer zahlen auch wenn der Akku vom Smartphone leer ist. ;-)
 
@fraaay: es gibt schon moeglichkeiten ohne kontakt einen akku zu laden.. dies koennte auch hier in betracht gezogen werden .. und ausserdem.. haste auch immer dein handy dabei? wenn ja.. dann koenntest du ja in zukunft auf zwei der drei dinge verzichten .. und es wird bestimmt nicht das handy sein
 
@-adrian-: Doch es wird das Handy sein, denn in wenigen Jahren kommt iTelepat von Apfel, damit werden Anrufe, Emails und SmS direkt in dein Gehrin geschickt! Wer braucht da noch NFC wenns dann IHC gibt?
 
@firefoxy: Ich kenn viele die können "BrainAFK" sein, aber bei mir geht das nicht, ich denk immer an irgendwas... heisst, wenn ich ein iTelepat hätte, würde ich die ganze Welt vollspammen damit, weil, ich wie gesagt nicht an nichts denken kann *heul* Hmm, naja, wenigstens bleibt mein Hirn durchs nicht nutzen von iTP-Viren und Spam verschont, ist ja auch schon mal was :))
 
@fraaay: Meine Visa auch schon seit 20 Jahren. Weiß gar nicht wieso sich so viele dagegen sträuben.
 
@JacksBauer: Weil es nochmal extra kostet. Wenn ich mein Geld in der Tasche habe kostet es nichts.
 
@Schneewolf: Ich bezahle nix für meine Karten.
 
@JacksBauer: Nur weil du für deine Karten nix bezahlst, ist es nicht kostenlos. Oder denkst du, die Kreditkartenfirmen sind wohltätig? Der Händler muss Gebühren zahlen, und die landen über den Verkaufspreis natürlich wieder bei dir.
 
@wolftarkin: Dann zahlst ja quasi auch Du für mich mit, auch wenn du keine Karte hast? Geil :D. Sorry.
 
@fraaay: Hören Sie damit auf. Wir wollen das hier nicht haben. Gehen Sie sofort weg.
 
@fraaay: soweit ich das verstanden habe, sollen die Terminals für genau solche Fälle eine integrierte Ladestation haben. Und da ja jetzt Standards für die Ladeanschlüsse verabschiedet wurden ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check