Teenager: Internet zweitwichtigste Freizeit-Aktivität

Aktivitäten im Internet sind die zweitliebste Freizeitbeschäftigung deutscher Jugendlicher. Lediglich Treffen mit Freunden liegen in der Popularität noch höher. Das geht aus einer repräsentativen Erhebung für den IT-Branchenverband BITKOM hervor, ... mehr... Internet, Computer, Kind Bildquelle: Jean-Pierre Dalbéra / Flickr Internet, Computer, Kind Internet, Computer, Kind Jean-Pierre Dalbéra / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin bis Bitkom gekommen und dann war Ende ...
 
@funny1988: Authentisch ... warscheinlich aber unabhängig und unvorbelastet eher nicht
 
@funny1988: ich wollt der studie und dem artikel noch ne chance geben, hab dann aber bei Forsa aufgehört...
 
Vor allem representativ, mhm. Komisch nur, dass sogenannte Casualgames zu über 65% von Mädchen gespielt werden, die haben dann wohl gelogen!
 
Blödsinn. Platz 1 ist Sturztrunk!
 
@Auras: bin dabei :)
 
@Auras: Ich dachte an das F-Wort
 
@marcol1979: facebook?
 
@Otacon2002: ich denke marcol1979 meinte das wo nach dem f ein i kommt.^^
 
@Thomynator: fischen?
 
@Thomynator: Genau! :D
 
@onlineoffline: Er meint bestimmt flicken..ohne l ........:P
 
@Auras: Also die Jugend von heute mal wieder. Zu meiner Zeit war die Lieblingsbeschäftigung Nr.1 onnanieren, nicht saufen. Was soll denn aus denen mal werden, wenn sie sich nicht mal mehr in ihrer Freizeit vernünftig verhalten können und nur Saufen statt W****n...?
Das wird ein böses Ende nehmen.
...Mit Bedenkenträgermiene mit dem Rollstuhl davonfahr....
 
@chronos42: Wenn in dem Post nicht mal der Kern für die neue Anti-Alkohol-Kampagne steckt... Wobei, wenn man sieht, dass Mädels heute mit 14 schwanger werden, wird da unter dem Punkt "Freunde treffen" noch einiges mehr drin stecken, so dass die Masturbation überflüssig wird. Bei vielen Mädchen geht heute ja auch der Trend zum Zweit-Penis.
 
@chronos42: Hm, ein paar andere Freizeitbeschäftigungen hatte ich damals schon noch als nur schwengelschwingend durch die Wohnung zu rennen ;-)
 
@Auras: is das n neues soschel netwörk?:-)
 
@Rikibu: ja!
 
und wo machen sie die treffen mit ihren freunden aus? bei facebook o.a. was dann wieder unter internet nutzung fällt. daher studie hinfällig...bitkom...
 
@Otacon2002: Aber wenn man sich über's Netz zum Treffen verabredet, wird dadurch doch nicht das Treffen an sich zur Internetaktivität? Außerdem schätz ich verabredet man sich nachwievor auch in der Schule und über per Handy und SMS. Aber "sich verabreden" zählt wohl halt nicht als Freizeitaktivität, oder ist "mit dem Bus zum Bücherladen fahren" auch mehr Freizeitaktivität als "Buch lesen"?
 
@Otacon2002: Und was dann mit einer Lanparty mit Freunden ? Ist das Treffen mit Freunden, Internetnutzung oder Onlinespiele ?
 
Teenager: Internet zweitwichtigste Freizeit-Aktivität nach Masturbation.
Ich warte immer noch auf die BITKOM Analyse der Wirkung von weichem und rauhem Klopapier.
 
@onlineoffline: Masturbation ist bei den Teenagern in der Internetaktivität inbegriffen :D
 
@cyberathlete: achso,... von wegen gleichzeitg und so,... Multitasking,... okay mein Fehler. ;o)
 
@cyberathlete: stimmt, und als Elternteil sieht man das sofort, wenn nach der PC Nutzung des Sprösslings die Maus nicht mehr rechts sondern links liegt...
 
@Rikibu: ... obwohl der Sprössling eigentlich Rechtshänder iss. ;o)
 
@onlineoffline: *lol* und die zewabox aussem regal steht komischerweise direkt neben dem bildschirm, dabei hat der sprössling keinen schnuppen
 
@mutantXxX: Jetzt seh ich garnix mehr vor lauter lachen. "Häärbääärt, mer brauche schon widda e nei Tastatur, es X hängt schon widda."
 
@mutantXxX: Also ich hab immer Taschentücher (natürlich ausgepackt) nebem Bildschirm griffbereit. Man hat doch keine Lust beim zocken jedes Mal aufstehen zu müssen nur weil die Nase löppt. oO
 
@cyberathlete: Und auch bei den schwachköpfigen Erwachsenen. Sorry, das musste jetzt sein.
 
Treffen mit Freunden -> Facebook. Sport -> Wii. Aktivitäten mit Familie -> ICQ. Musik/Radio hören -> Onlinestream. Fernsehen/DVD -> YouTube. Lesen -> Internet allgemein. Telefonieren -> Skype. Malen/Zeichnen/Basteln -> Photoshop / CAD. Hm... wie hätte ich wohl diese Umfrage beantworten müssen?
 
@Tyndal: photoshop???PAINT!!!
 
@Otacon2002: Paint ist malen im Truestyle! ;-)
 
@Tyndal: du bist noch zu jung um daran teil zu nehmen.
 
@Tyndal: #Kellerkind
 
@BajK511: Gutes Stichwort... IRC habe ich ja ganz vergessen :-/ Aber halt, muss ja als Jugendlicher Antworten: Ich hab wenigstens nen Keller Alda und deine Mudda wohnt unter mir! (nein... das mit 1elf ist mir zu doof ^^)
 
hahah wenn man bei der statistyk die % zusammenzählt kommt man wiet über 100% fälschedn muss schon gelernt sein... aber ehcht peinlich was die so zusammenstricken
 
@BitteEinPlusSeinErbe: Hast Du das selber getippt, oder bist Du nur mit dem Gesicht über die Tastatur gerollt?
 
@Kobold-HH: wie geil !!!! *brüll*
 
@BitteEinPlusSeinErbe: Hahaha falsch. Die Prozente sollst du hier nicht addieren -.- Denn es bezieht sich immer auf die eine Aktivität
 
@BitteEinPlusSeinErbe: Und was ist daran jetzt schlimm? Immerhin steht da "..., die als eine von dreien..." Wenn du 2 Leute hast, die aus zwei Gebieten auswählen können, aber nicht müssen, kann das Ergebnis so aussehen: Gebite 1: 100% und Gebiet 2: 50% sind zusammen mehr als 100% und doch richtig :)
 
@BitteEinPlusSeinErbe: deutsch und mathe sind wohl nicht gerade deine lieblingsfächer, nehm ich an
 
BitteEinPlusSeinErbe = Bitte nicht füttern
 
@Gärtner John Neko: ... und nicht von aussen an die Scheibe klopfen. ;o)
 
Wenn Facebook für Kinder aufgemacht wird, wie das Zuckerhütchen es will, steigt Internet auf Platz 1 und Freunde treffen wird ausgetauscht gegen "Facebook lesen" und kommt auf Rang 2.
 
Woher wisst ihr eig. das die Jugend von heute nur am onanieren/masturbieren ist? *ggg*
 
@sLiveX: Weil sich da innerhalb der letzten 100 Jahre wenig verändert haben wird
 
@Fallen][Angel: Ja das is mir leider nicht fremd. Fand ich nur sehr faszinierend, weil so davon gesprochen wurde als ob es ein neues Phänomen sei :D.
 
@sLiveX: Schätz mal dass sie sich die Jugend von Heute auch nachwievor kratzt wenn's juckt. Sie haben immernoch (Betonung auf "noch") einen Körper, auch wenn sie viel im Netz sind.
 
@sLiveX: Weil die Flecken auf der Couch des Juniors mit Sicherheit kein verschütteter Klebstoff sind.
 
Solange das Internet nur die zweitwichtigste Freizeit-Aktivität ist, mache ich mir um die Jungend keine Sorgen. Wäre doch wirklich zu schade, wenn alle nur alleine vor dem Computer sitzen, so würde man richtig einsam und verkümmern... hoffe es kommt nie soweit, sonst hätte der Autor rund um Perry Rhodan doch recht gehabt :-(
 
@AlexKeller: So was findest du nur in China bei den Goldfarmern. Gabs letztens ne Doku darüber.
 
Treffen mit Freunden wird wohl das "Chatten" sein :D
 
@citrix: oder das umschießen beim Amoklauf in der Schule... - Angeschossen - Treffer versenkt...
 
War das eine Onlineumfrage?
 
Was mir teilweise aufgefallen ist, gerade bei Jugendlichen, sie haben heute im Gegensatz zu meiner Jugend eine Fülle von hochwertigem Wissen vor der Nase und sind trotzdem ungebildeter wie manch einer in dem Alter meiner Zeit. Das soll jetzt nicht heissen das früher nur kluge rumliefen, nein, nicht falsch verstehen :-), aber viele meiner Generation hätten sich vielleicht sowas gewünscht (aus heutiger Sicht). Ferner geht irgendwie die soziale Entwicklung flöten. Warum soll ich mit einem im FB schreiben, zu dem ich auch hingehen kann, oder zu mir kommen könnte ? Man merkt diese Auswüchse teilweise deutlich an der Art wie jugendliche sich artikulieren. Der Spiegel der anderen fehlt gänzlich, die wissen doch oft selbst nicht wie sie ticken, weil keiner sie wirklich erlebt. Wir sind nunmal Herdentiere und vieles, gerade in der persönlichen Entwicklung findet im reellen Umgang mit anderen statt .Gefasel vom "Fremden" zum "Fremden" im Netz taugt dazu nicht.
 
@Zwerg7: Absoluter Schwachsinn.
 
@eragon1992: Gegenargumente ?
 
@Zwerg7: Hast du vielleicht auch Beweise das Jugendliche z.B. nur noch über das Internet etwas mit ihren Freunden (reale Freunde) machen? Ich kenne mehrere die was richtiges mit ihren Freunden (im realen Leben) unternehmen, mich eingeschloßen. Ich gehe mit meinen Freunden öfters raus, als das ich meine Zeit am Computer verschwende. Und ich lese auch sehr viel (richtige Bücher). Hast du irgendwelche Beweise, das die Jugend immer mehr verdummt. Mir kommt es immer mehr so vor das die Erwachsenen verdummen. Ihr seid da im Grunde genommen auch ein gutes Bespiel dafür.
 
@eragon1992: Den Beweis kannst du dir selbst erbringen, in dem du vielleicht mal genauer hinschaust. Wenn du das dann noch für dich hochrechnest, ist es in vielen Fällen so. Mein Kommi sollte auch nicht alle über einen Kamm scheren. Vielleicht zählst du und deine Freunde ja auch zur einer Art Ausnahme :-). Persönlich kenne ich in meinem Umfeld viele bei denen es in etwa so ist, wie ich es oben beschrieben habe. Anstatt zu lernen > Zocken, anstatt was sinnvolles zu unternehmen > Facebook usw.

Übrigens, alle Erwachsenen über einen Kamm scheren und sagen sie verdummen ist mindestens genau so schwachsinnig.
Schliesslich sind sie es, die dir noch alles beibringen (und das wird evtl. noch ne Menge sein), also könne sie do dumm ja nun nicht sein:-)
 
@Zwerg7: Ein gutes Spiel zu zocken, kann genauso Lehrreich sein, wie irgend einen Schinken zu lesen.
 
@eragon1992: Ich würde Zwerg7 schon zustimmen. Ein guter Kumpel von mir unterrichtet am Gymnasium und was der gelgentlich an Storys erzählt ... *OMFG*! ^^
 
@Zwerg7: schliess ich mich an...macht nachdenklich wenn man kinder heute fragt was leim & papier ist,...stattdessen quatscht dich ein 10jähriger voll was grad bei twitter, youtube & facebook & co. passiert...geht gar nich...und dann noch nich ma richtig lesen & schreiben können...in jedem zweiten chat müsste man einen virtuellen duden herumwerfen...sind teils auch erwachsene die nicht richtig lesen & schreiben können..nix gegen legastheniker, die haben es wirklich schwer aber manche können es nich weil sie zu faul waren und wichtigeres als schule im kopf hatten...schlimm sowas...
 
@Zwerg7: treffend formuliert, andererseits aber auch logisch; jugendlichen werden auch zu wenig perspektiven geboten, langeweile beherrscht das leben, wenn die perspektive gegeben ist ist sie oftmals nicht erschwinglich, das die moral im keller ist für etwas zu kämpfen wenn man idole hat die selbst nur sch..erlebt haben und vielleicht nur durch "musik" gross rausgekommen sind mag da sicher einleuchtend sein...über fernsehen muss ich jetz nix schreiben, das is verkalkung pur...denke das sind so einige nägel zum "sarg"...
 
bin auch nur bis forsa gekommen...
 
Und unter was fällt eine Lan-Party??
 
@Andyboy: gibt es in der heutigen Zeit noch sowas wie Lan Partys? Könnte mir vorstellen das das für viele schon ein Fremdwort ist :D
 
@Andyboy: hachja das waren noch zeiten :D:D:D:D ^^...stimmt, gibt es das heute eigentlich noch???
 
@Tropicalia: Ja.
 
Was ich sehr schade finde, dass die Familie keinen richtigen Stellenwert in diesem Zahlenspiel hat. Welche Bedeutung hat in heutigen Zeitalter die Familie überhaupt ?
 
@Kartello: Ist doch immerhin mit 29% auf Platz 4. Viel mehr als ich vermutet hätte.
 
@Kartello: Eltern sind heuzutage wohl nur noch dafür gut, die Geldbörse aufzumachen, um die Hobbys der Kinder zu finanzieren!?
Edit: @jigsaw: Auf Platz 4 sicher aber auch nur, weil die Eltern dann alles bezahlen!
 
@Kartello: Welchen Stellenwert die Familie heutzutage hat? Vermutlich nicht mehr als einen Eintrag in der Freundesliste bei Facebook, und dort auch eher am unteren Ende ;)
 
Also die letzten beiden Punkte hätten die sich ja wohl dorthin stecken können wo die sonne niemals scheint
 
@ stefan_der_held: weisst du überhaupt noch was das is???? weiss das überhaupt noch ein jugendlicher? erinnert mich immer noch an den "wir sind helden" thread. (http://feenmond.blog.de/2008/05/04/geboren-vor-1980-wir-sind-helden-4128494/) einige mögen lachen, aber wenn man mal tief in sich geht, dann ist es schon so...das internet hat das leben massiv beeinflusst, ich finde oftmals zum negativen, sicher hat man heute mehr möglichkeiten "dank" internet, ob es arbeit, freunde, waren & einkäufe, urlaube, usw sind, aber was zwischenmenschliche kontakte angeht, da ist vieles denk ich "dank" des internets kaputtgegangen...und das internet ist auch andererseits eine ständige bedrohung, wie man oftmals in den nachrichten lesen muss, sicher betrifft es nicht den ottonormalverbraucher aber für den weltfrieden muss das nicht gerade vorteilhaft sein (wikileaks, al-quaida)
 
@Tropicalia: nu freilich kenn ick das noch ;-) bin ja noch "gut bürgerlich" aufgewachsen. Nur trotzalledem sieht ja wohl ein blinder mit krückstock dass die letzten beiden Punkte relativ Sinnfrei sind für diese Umfrage
 
grins so oldskool wie basteln, leimen, malen, etc. war, wir hatten spass am selbstgemachten ergebnis;) und das sogar mit richtigen realen freunden...find das gar nich so sinnfrei...vielleicht war das ganz bewusst zum nachdenken gemacht;) wer weiss...
 
Wen wunderts?? Ich mein was das Internet alles für Möglichkeiten bietet!!
 
@Ultimate-Mac-User: Porno?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles