LinkedIn: Security-Experte warnt vor Schwachstelle

Sicherheitslücken Ein indischer Sicherheitsexperte macht kurz nach dem Börsengang von LinkedIn auf eine angeblich vorhandene Schwachstelle aufmerksam. Ein Angreifer könnte sich dauerhaft einen Zugriff auf fremde Profile verschaffen, heißt es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pünktlich, kurz nach Börsengang festgestellt, da hätte Herr Narang aber mal früher drauf kommen können, dass wird die Aktionäre nicht freuen....
 
"Security-Experte" ... Was soll denn dieses Denglisch ? Schreibt doch einfach Sicherheitsexperte und fertig....
 
@citrix:
Sicherheitsexperte ist zu lang für die überschrift :D
 
"Zu diesem Zweck sei unter Umständen kein_E_ Passwort notwendig[...]"
;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!