Innenminister schürt Angst vor "virtuellen Bomben"

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat eine Drohkulisse aufgebaut, wonach Angriffe auf netzwerkbasierte Infrastrukturen ähnliche Ausmaße nehmen könnten, wie Sprengstoffanschläge. Es ist seiner Ansicht nach absehbar, dass Terroristen über ... mehr... Feuer Feuer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wir werden alle STÖRBEN!!!
 
@trødler: "Werner, die Russen kommen !!!!"
 
@pubsfried: Eckard, die Russen sind da !!
 
@trødler: fefe \o_
 
@trødler: Ne aber mal im Ernst, wenn das Internet nicht mehr funktionieren würde, oder große Internetknottenpunkte lahm gelegt werden. Möchte ich nicht wissen wieviele Menschen da schon mal nicht mehr arbeiten könnten. Viele Menschen brauchen ja das Internet und diverse Seite um zu arbeiten. Bsp.: Steuererklärung Privat wie Betrieblich (alles über das Internet), Überweisungen, Online-Shops, Video-Konferenzen, Bestellungen vieles davon geht doch heute, nur noch oder zum großen Teil über das Internet.
 
@trødler, pubsfried, Slurp : Heute wieder die großen Witzbolde unterwegs -oder was? Wie wär´s statt mit billigen Witzchen mal mit etwas mehr Denken?
 
"Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU)"...ähem....ja....CSU......
 
@trødler: gibts die Stasi-Gebäude noch? Wenn ja, dann ham wir ja schonmal die Infrastruktur :-)
 
Und ein weiterer Versuch die totale Ueberwachung zu rechtfertigen. Aber der Irak hatte ja schliesslich auch die A-Bombe oder war es das Oel? Ich bin mir nicht mehr so ganz sicher. Hauptsache wir bringen allen die Demokratie ...
 
@funny1988: Nicht zu vergessen auch Freiheit, Liebe, Demokratie, "soziale" Marktwirtschaft...
 
Wir brauchen keine Überwachung im Internet. Drei Stopp-Schilder an jeder Amp.. - ich meine Router - reichen.
 
.. ich finde auch um gegen terrorismus im real life vorzugehen sollte man wieder strenger an den grenzen kontrollieren und grenzkontrollen einfuehren und das land wieder absichern .. was bringt es denn noch genauer am flughafen zu kontrollieren .. wenn man doch schon vor der landesgrenze die sperre setzen koennte.. was fuer eine dumme idee von diesem fuchs.. aeh friedrich
 
da hat wohl einer stirb langsam 4.0 etwas zu ernst genommen ^^
 
@jim_panse: Und obendrein Staatsfeind Nr. 1
 
@jim_panse: hat er ebe nicht, hätte er es ernst genommen, "wären zeitgenossen wie er schon langsam gestorben"... achtung ironie... aber solche angstpropheten sind halt das Aushängeschild unserer Politik.. nach dem Motto Scheitern als Chance...
 
ERst Angst schüren um dann auf Basis dieser künstlichen Angst alle möglichen Überwachungs- oder Zensurinstrumente politisch durcchzusetzen. Alleine der Vergleich mit Sprengstoffanschlägen zeigt doch, dass das Thema IT Sicherheit instrumentalisiert wird. Wieviele Sprengstoffanschläge gabs denn in den letzten Jahren? Soooo viele waren das jetzt auch wieder nicht. Selbstmörder, Gewalttaten wird es immer geben... ich sehe nur das Problem, das man jetzt noch mehr reglementieren will...
 
@Rikibu: Sobald man in irgendeinem IT-Zusammenhang das Wort "Innenminister" hört oder liest, weiß man doch eh direkt Bescheid, worum es eigentlich doch nur wieder geht, nämlich darum, mal wieder Grundrechte auszuhebeln.
 
@Rikibu: ..der könnte doch glatt Bildreporter werden...
 
am besten eine Virtuelle Bombe per mail schicken... das wäre doch das Gegenstück zur Briefbombe
 
@frust-bithuner: jetzt neu die E-Postbrief Bombe... kommt an - garantiert...
 
@Rikibu: lol genial. Habt mir den tag versüßt!
 
@frust-bithuner: Und als Anhang ein kleines animiertes GIF mit blinkendem *poff*
 
Wirklich schön, wie dieser Mensch sich immer wieder selber ins Aus schiesst. Er führt die NATO an, wegen derer Ziele man "rechtliche Grundladen" im Innern schaffen muss - sprich den Weg für ne VDS ebnen... Dummerweise sagt die NATO dabei konkret, dass die Gefahr hauptsächlich von anderen Ländern ausgeht und somit ne VDS absolut wikungslos wäre. Kann man denn noch schöner zeigen, dass man eigentlich nur händeringend nach nem Grund für Massenüberwachung sucht?
 
Der Hans-Peter hat eine Bombe auf dem Kopf (seine Haare). Da merkt man das wahre Gesicht der CSU. Als ich gehört habe, dass ein CSU'ler Innenminister wird, da wusste ich schon was passiert. Nur paar Stunden nachdem er Innenminister wurde wollte er die Vorratsdatenspeicherung (kurz nach dem Anschlag auf den Bus mit den US-Soldaten).
 
Na Angst schüren können sie ja am besten, unzwar immer für ihre Belange.
 
@Hellbend: politik lebt vom lügen und betrügen :P
 
@Hellbend: ....da sagte der Pfarrer: ...es lebe der Teufel, ohne ihn wäre ich arbeitslos....
 
Man sollte die Äußerungen des Innenministers nicht so einfach abtun. Dass über das Internet zunehmend Attacken von Kriminellen gestartet werden, um Schaden anzurichten, ist absehbar. Es ist vorstellbar, dass skrupellose Personen eines Tages in der Lage sind, ganze Volkswirtschaften lahmzulegen. Wer meint, dass so etwas nicht möglich ist, der verschließt die Augen vor der Realität. Personen, die bereit sind über das Internet alle möglichen zerstörerischen Aktivitäten durchzuführen, finden sich immer. Man sollte das nicht auf die leichte Schulter nehmen.
 
@manja: wenn jeder sich selber schützt, hilft das schon ganz gut vor solchen "attacken". nur sind es die staatlichen stellen selber die meist wenig oder gar keinen schutz benutzen.
 
@MxH: Unrecht hat manja aber nicht: Siehe Aktionen bei Sony, bei der Polizei im Zusammenhang mit den Piratenpartei-Servern und weiteren Internet-Angriffen von z.B. auch Anonymus u.a.! Und "sich selbst schütz(en)" hilft offensichtlich auch nicht immer richtig, bedenke mal wo Server nicht schon überall attackiert und lahmgelegt wurden!
 
@MxH: Erst einmal stimme ich dir zu, dass man sich so weit wie möglich selbst schützen sollte. Eine große Gefahr sehe ich aber in Personen, die Zerstörungen zum Ziel haben. Eines Tages wird es möglich sein, z.B. in die Steuerung von Atomkraftwerken usw. einzudringen. Es ist vorstellbar, dass Personen der Art "Selbstmord-Attentäter" derartige Werke ohne Bedenken in die Luft sprengen würden. Man sollte nicht denken, so etwas ist unmöglich.
 
@manja: Es ist nicht möglich an Steuerungen von AKWs zu gelangen und wird es auch niemals sein, da diese Steuerungen autarke Systeme sind...
 
@Fonce: Das möchte ich auch nicht behaupten. War nur so ein Gedanke. Es wird aber bestimmt nicht wenige andere Objekte geben, die "bombardiert" werden könnten. Der Schaden würde dann durch großflächige Ausfälle (Elektrizität, Kommunikation usw.) enorm sein. Es ist nicht auszuschließen, dass man auch Satelliten zum Absturz bringen kann, wenn die Steuertriebwerke entsprechend gerichtet und gezündet werden.
 
@manja: Ja, klar kann man einen Schaden anrichten...das kann man aber schon seit dem es das Internet gibt, den seit es Software gibt, gibt es Sicherheitslücke, welche ausgenutzt werden...wenn ich alleine schon "bombardieren" oder "Virtuelle Bomben" könnte ich los schreien :D Das der Friedrich macht ist Angst zu schüren um die VDS durchzudrücken, welche mal sowas von nichts bringt.
 
@Fonce: Du solltest aber auch sehen, dass man bei der rasanten Entwicklung der Technik künftig Schäden anrichten kann, die katastrophale Ausmaße annehmen können. Flugzeugabstürze durch Fernmanipulation der Bordcomputer, Lahmlegung von Flugleitzentren usw. Das kann so weit gehen, dass virtuelle "Waffen" die Existenz von Staaten und das Leben der dort wohnenden Menschen in Gefahr bringen können.
 
ui eine neue masche um die vorratsdatenspeicherung zu legalisieren. wird auch scheitern, bombe im netz also so langsam hackts echt.
 
komisch, das die ewig gestrigen rechten ein feindbild brauchen und ihr verhalten konservativ zu nennen. dieses narzistische denken der rechten der CDU/CSU ist im moment garant dafür das unsere demokratie und rechtsstaatlichkeit verloren geht. sie beschützen nur ihre macht, aber nicht das volk. wer in das internet eingreift mit dingen wie internetsperren und vorratsdatenspeicherung oder ähnlichem, kann nicht für eine demokratie oder einen rechtstaat stehen, da er JEDEM zum verdächtigen macht. da gibts auch kein wenn und aber. je gewaltätiger der staat gegen menschen vorgeht, seto mehr vrroht alles und macht auch die "täter" immer gewaltätiger (gewaltaten haben massiv zugenommen, d.h. polizei und co gehen immer agressiver vor, was sich auch bei "tätern" wiederspiegelt). im moment hat man das gefühl, das volk ist der feind des staates geworden.
 
@MxH: du hast eindeutig das Spiel derer durchschaut! Das selbe denke ich nämlich auch!
 
Der Innenminister sollte sich lieber mal darum kümmern, dass das gsm-Netz sicher wird. Sendemasten können durch Technik im Wert von 40€ zum Absturz gebracht werden können, Software updates sind nicht möglich. Nichtsdestotrotz setzen immer mehr Unternehmen (Bahn, Energieversorger) auf diese Technik.
Zudem ist sie nicht mehr abhörsicher etc.

http://chaosradio.ccc.de/cre179.html
 
War ja wieder klar das die CSU und Konsorten nen Weg suchen werden, um "legitim" Überwachen zu können. Grabt euch ein und haltet euch aus Dingen raus die Ihr nicht versteht liebe CSU
 
Ich warne die Menschheit vor völlig verblödeten machthungrigen Innenministern und Politikern. Weiterhin mache ich sie für die völlige Verblödung der Nation verantwortlich. Argumente und Beweise brauche ich nicht, denn auch unsere Politiker kommen wunderbar ohne, oder zumindest unzureichenden ebenfalls zurecht. Wird über mich nun auch so eine News veröffentlicht? ;-P
 
Minusen, aber kein Argument schreiben, oder hat da jemand die Ironie nicht erkannt. Traurig, da sie eigentlich so offensichtlich ist.
 
komisch dass es soviel kritik hagelt...im kern hat der mann recht dass virtuelle attacken durchaus das potential haben negative auswirkungen auf leib und leben vieler menschen zu haben.
 
@0711: Da hast Du absolut Recht. Aber es ist hier bei Winfuture nun mal so, das Wörter wie Innenminister, CD / CSU, Politiker, Parteien, Polizei usw. einen Pawlowschen Reflex auslösen. Wer nicht weiß was das ist, siehe da: http://de.wikipedia.org/wiki/Klassische_Konditionierung !
 
@Uechel: Ich hoffen ich muss nicht zu lange auf Deine Antwort warten. Oder musst Du erst googeln oder bei Wikipedia nach Argumenten suchen :-0 Denn ich vermisse in Deinen Antworten oft Argumente. (Zittieren gilt nicht) ;-))))
 
@mgbd0001: Was man nicht sehen will sieht man auch nicht! Und auf welche Antwort in Deinen Kommentar re:2 mgbd0001 soll ich denn antworten? Um zu antworten muß wohl vorher eine Frage gestellt werden-oder? Und noch was! Ich muß nicht jedesmal bei Wikipedia oder Google nachschauen. So was gehört für mich und bei mir zur Allgemeinbildung! Es ist allerdings richtig, ich versuche meine Argumente / Kommentare mit entsprechenden Hinweisen zu unterstützen bzw. zu belegen. Denn im Gegensatz zu manch anderen hier haue ich nicht irgendwelche leeren Phrasen oder Behauptungen oder Sprüche ´rein!
 
@Uechel: Deine überhebliche Selbstgefälligkeit, welche Du in Deinen Kommentaren selbstoffenbarst, rufen bei mir einen Würg- Reflex hervor. Hat wohl was mit negativer Verstärkung zu tun. Eine bitte noch, beschäftige Dich mit allen Lernmodellen bevor hier Halbwissen anderen als Argument dienen soll.
 
@simonko: Konkret, was willst Du mir sagen. Ich habe keine Lernmodelle benannt sondern eine hier immer wieder zu beobachtende Konditionierung. Und ich habe eine private Meinung abgegeben. Das Recht nehme ich mir, ob´s den einen oder anderen gefällt oder nicht! Und wenn Du meine Schreibweise als überheblich empfindest, Dein Problem oder ist da irgendwas, was bei Dir ein Minderwertigkeitsgefühl hervorruft. Und gerade vor Sachlichkeit und Souveränität strotzend ist Dein Text ja wohl schon mal gar nicht! Aber so ist das eben, wenn man selbst keine Argumente hat macht man den anderen mies!
 
@Uechel: Da stellt sich die Frage, wieso man als (dich) lesender das was du (nur) für dich als Argumente benennen darfst, auch entsprechend bzw. als dieser Bezeichnung gerecht werdend einstufen sollte. Dir da nachfolgen zu sollen, wie die Jünger bei Jesus .. findeste nicht, das du da etwas übertreibst bzw. zuviel verlangst ? Mag ja sein, das du meinst denken zu dürfen, ähnlich wie Jesus nicht grade über dem Wasser zu schweben, aber dafür über so manchem Winfuture User. Nennt sich sicherlich Maxiwertigkeitsgefühl. Und das ermächtigt dich, wie so viele hier, zu mehr oder weniger latenten bis offensichtlichen Erniedrigungs und Beleidigungsversuchen (?)
 
@DerTigga: Wenn man mich unsachlich und persönlich oder wie Du schreibst mit "...mehr oder weniger latenten bis offensichtlichen Erniedrigungs und Beleidigungsversuchen..." angeht reagiere ich ebenso in gleicher Form. So einfach ist das! Aber zur Sache: Ich habe MEINE Argumente. Damit erhebe ich keinen allgemein gültigen Anspruch und will mich auch nicht über andere erheben. Selbstverständlich haben die anderen Kommentatoren das Recht auf ihre eigene Meinung in der Sache, aber auch sie sollten sich dann nicht über andere Ansichten stellen und diese einfach nur mies machen. Und wenn dann andere Kommentatoren mit persönlichen, "... mehr oder weniger latenten bis offensichtlichen Erniedrigungs und Beleidigungsversuchen..." antworten und keine Sachargumente anführen, reagiere ich eben wie diese Kommentatoren! Warum auch nicht ? Ich bin eben nicht Jesus und halte auch nicht die linke Wange hin wenn ich auf die rechte einen Schlag erhalten habe.
 
@Uechel: Stimmt machst du nicht. Du wirfst gleich den ersten Stein, indem du schnurstracks dazu aufforderst, jemand solle doch gefälligst gehn bzw. am besten noch so schnell wie geht das Land verlassen - weil er/sie sich nicht konform deinen (aber sowas von eindeutig und natürlich jederzeit referentsfähigen *g*) Vorstellungen verhält. Du verwechselst da in direkt hier folgendem Beitrag irgendwie was zwischen reagieren und agieren. Denn in dem Beitrag, auf den du wie beschrieben reagierst bzw. meinst es SO zu dürfen, wurdest du eindeutig nicht namentlich oder auch nur andeutungsweise genannt. Evt. versuchs mal mit Baldrian oder so, wenn die (Board)verbesserungstriebe mal wieder übermächtig werden ? Oder eben die Hassgefühle, das die Leute echt dreist sind, nicht unaufgefordert um Rat zu fragen bei dir.. ;-)
 
@DerTigga: Hallo! Du wirfst da einiges kräftig durcheinander! Nämlich Kommentare zu verschiedenen News und dabei auch noch die inhaltliche Kommentar-Reihenfolge! Bei der von Dir gemeinten News hat derjeniger selbst ZUERST geschrieben er will "gehen" und sich das hier (Staat usw.) nicht weiter antun. Erst DANACH hatte ich sinngemäß geschrieben, dann soll er doch "gehen", denn Leute die hier nur kritisieren, aber keine Verantwortung übernehmen und dann abhauen braucht keiner! Dazu stehe ich auch und finde daran nichts Falsches. Richtig ist, in der weiter verlaufenden Diskussion hatte ich das denn noch verschärft (gehn so schnell wie möglich...). Die Reihenfolge also war: erst sein Text dann meiner/meine dazu. Somit habe ich also REagiert! Sei mal fair! Und lese das noch mal nach! So: Das mit dem "Wie du mir so ich dir" bezog sich aber auf die obige News, also einer ganz anderen News, zu den Kommentaren 17 re:2 von mgbd0001 UND 17 re:3 von Simonko, worin man ja wohl keinerlei Sachinhalte findet sondern unter direkter an mich gerichteter Ansprache negative Anmache. Ich wurde also eindeutig namentlich genannt! Also wenn Du was kritisches an mich schreibst, was Du selbstverständlich gern darfst und das Recht dazu hast, dann bleibe bei der richtigen nachprüfbaren Reihenfolge der verschiedenen News und der darin enthaltenen Reihenfolge der Kommentare und wirbel das nicht nach (Deinem) Bedarf heftig durcheinander. ABSCHLIEßEND noch eine ganz sachliche Frage, was meint das:"...Oder eben die Hassgefühle, das die Leute echt dreist sind, nicht unaufgefordert um Rat zu fragen bei dir.. ;-)...". Ich habe keine Hassgefühle und hege die auch nicht gegen andere Kommentatoren! Was man aber bei manchen anderen Kommentatoren, wenn bestimmte Stichworte in den News fallen, durchaus schon annehmen kann so wie die Wortwahl oft ist. Und dann wären wir fast schon wieder bei Pawlow!
 
@Uechel: sinngemäß also. Ahja. Und da war kein Vorsatz des reindrücken wollens: Das Land braucht nur Leute wie mich den Uechel aber nicht wie dich, den weicheiigen mgb ? Da war kein verkapptes sich anmaßen, im Namen mehrerer oder sogar des ganzen deutschen Landes sprechen zu dürfen? Zumindest ich lese da nämlich ein: "wir" von dir. In diesem Punkt bzw. mit eingebildeter Rückendeckung Leute anzublaffen beherrschst du jedenfalls super. Scheinst du kaum noch zu merken, wie groß da deine Bereitschaft ist über Leichen zu gehn. Das Recht der freien Kritik muss man sich aber nunmal weder bei dir noch bei jemand anderem erst sowas wie erarbeiten oder erlaubt kriegen. Außerdem musst du echte hellseherische Fähigkeiten haben, das du weißt was er/sie noch nienicht geleistet hat, nicht zu leisten imstande ist oder im neuen (Auslands)Wirkungskreis nicht leisten wird/will. In Summe erinnerst du mich an einen Radio"Komiker" aus den 80er Jahren. Der meldete sich immer mit: " ..hier iss wieder ihr'n Karl Nörgeler. Seine Beiträge schlossen immer so: "Ei wenn die Leut' (endlich) misch fraachen würden. Abba misch fraacht ja (einfach) keina !!"
 
@DerTigga: Ich schrieb zum Kritik üben an DICH und nicht an MAN! Ich schrieb:"...Was Du selbstverständlich gern darfst und das Recht dazu hast...". Da steht nichts von man sich erarbeiten bzw. erlaubt bekommen muß. Schiebe mir mal nichts unter was ich nicht geschrieben habe bzw. nach Deiner Ansicht meinen könnte. Halte Dich an das was da steht bei mir. Ich habe auch nirgends geschrieben, dass das Land nur Leute wie mich braucht und nicht Leute wie den "weicheiigen" (Dein Ausdruck, habe ich nirgends gebraucht!) mgb. Sowas steht nicht mal annähernd bei mir. Und Du übersiehst mal wieder geflissentlich die Reihenfolge der Kommentare in der betreffenden News und den Ausgangspunkt meiner Kommentare. Nämlich mgb hatte zu vorderst geschrieben er will "gehen". Ich könnte jetzt natürlich schreiben das "wir" meinte Leute, die wie ich denken bezüglich der Tatsache, dass sich jemand diesen Staat nicht antun will und "gehen" will aber noch heftig kritisiert. Solche Leute die wie ich denken die gibt es tatsächlich. Tue ich mal nicht! Ich hätte vielleicht besser schreiben sollen, "..nach meiner Auffassung braucht dieser Staat oder wir ....nicht..." oder sowas Ähnliches. Aber daraus nun zu machen, dass es ist bei mir eine " Bereitschaft ist über Leichen zu gehn" gibt ist ganz einfach lächerlich und zeigt worauf Du heraus willst, nämlich mich ganz einfach, höflich ausgedrückt, mies machen mit Unterstellungen und Behauptungen aus der untersten Schublade! Ich habe nämlich auch nichts davon geschrieben, dass mgb nichts geleistet hat und/oder kann, wieder so eine nicht belegbare Behauptung von Dir! Mgb hatte sinngemäß geschrieben, ich sollte mich melden, wenn ich was verändert habe. Daraufhin, und so war die Reihenfolge, hatte ich eine Sache beschrieben die ich mache. Beachte also bitte mal wieder die Reihenfolge und verdrehe nicht das alles so wie es Dir paßt! Und wenn ich Dich an einen Komiker erinnere, ist das doch klasse, da haste was zu lachen! Insofern schließe ich denn mal diesen Disput für mich ab. Denn wenn Du mich unbedingt ´runter machen willst (mit nicht belegbaren Behauptungen und Unterstellungen), werde ich Dich auch nicht davon abbringen können. Und es lohnt ja auch nicht, diesen Dialog nun auf "Ewig" weiter zu führen.
 
@Uechel: Mir ging es um die Leichtigkeit und Oberflächlichkeit mit der du jemanden, der bei 18 einen berechtigten und leicht nachvollziehbaren, dich aber garnicht nennenden Kommentar schreibt, massiv loswerden willst. Die Nazis nannten sowas früher so: Volksschädling entfernen. Weit entfernt möchtest du davon wohl nicht wirklich sein, sonst würdest du dich nicht so aufregen, hättest nicht versucht kräftig nachzutreten - mit deinem recht offensichtlichen: naaa..wann gehste denn nun endlich, wann verlässt du unwertvoller Mensch unser tolles Land denn nun, doch wohl hoffentlich bald & schnell ?!?! Das war mindestens unnötig von dir, argumentatorisch SO hart zu verfahren und meinem Empfinden nach: die mehr als latente Bereitschaft notfalls (zum angeblichen Wohl des Landes) über Leichen zu gehen. Wo sind da Unterstellung und Miesmachen durch mich, wenn ich dir da fehlende Beauftragung bescheinige bzw. KEIN "wir" zugestehe ?? Deine merkwürdige Verklausulierung, wie und das man Beitrag 18 und dein folgendes re 3 "anders" lesen kann, als man es eben nur kann, werde ich wohl nie verstehen. Kann es wirklich sein, das du es akzeptabel findest, dazu aufzufordern, das man, durch an ganz anderer Stelle noch etwas "dazu" lesen, deinem bei re3 gemachten Vertreibungsversuch (mehr) Daseinsberechtigung zugesteht? Sonst gehts dir aber gut ? Ich kann einfach nicht verstehen, das du ernsthaft meinst, das wie du etwas geschrieben hast, gefälligst NICHT so zu wirken hat, wie man es eben nunmal empfindet. Ich habe mich daher dazu entschieden, dich und das Zustandekommen deiner Argumentationsweise nicht noch näher kennenlernen zu wollen. Es gibt da für mich nichts zum dazulernen, sondern nur zum sich drüber wundern eher noch aufregen.
 
@DerTigga: Unterstellungen, Behauptungen, Verdrehungen, verschiedene Themen durcheinander werfen, das ist Deine Art mich zu kritisieren! Ok! Alles klar! Lassen wir´s dabei! Aber einen Vorteil habe ich doch: Ich rege mich über sowas nicht auf! Da stehe ich drüber! Tschüß und Ende!
 
@Uechel: wie ich schon vermutet habe: Meidung der Selbstreflektion, warum du wie mit anderen umgehst wie der Teufel das Weihwasser. Hat man dich mal festgenagelt kommt wie erwartet die Vernebelung&Pauschalisierung und direkt danach die Flucht. Gute Besserung denn auch. Und wie stark du dich NICHT aufregst, sieht man schon daran wie "wenig" Ausrufezeichen du verwendest *lach* Egal...
 
Die reale Gefahr besteht. Das weiß jeder, der denken kann. Und weil der Innenminister das nochmals betont, kann man nicht einfach sagen, dass das Panikmache ist. Der "Cyberkrieg" hat begonnen und wird Außmaße annehmen, die erschreckend sein werden. Nur ein Beispiel: Bei komplizierten Operationen stehen wir mit Fachärzten aus anderen Kliniken per Internet bzw. per Vernetzung in Verbindung. Würde ein Angriff auf eine solche Verbindung erfolgen, könnten Menschen sterben. So gibt es noch viele andere Situationen, in denen unermessliche Schäden angerichtet werden können.
 
@0711: möglicherweise hast du damit sogar Recht. Das Problem ist nur die wie ich finde illegale um nicht zu sagen vorsätzlich scheinheilige Zusammenziehung von Ursache und angeblich dagegen wirksamem Heilmittel namens Vorratsdatenspeicherung. Bloß weil es das einzige ist, was ihm einfällt bzw. was ihm schnell genug greif \ aktivierbar erscheint, bedeutet das noch lange nicht, das es was akzeptables und wirksames ist.
 
@DerTigga: Das denke ich ebenfalls. Die Vorratsdatenspeicherung kann nicht das Allheilmittel sein. Zur Abwehr von Attacken müssen schon bessere Geschütze aufgefahren werden. Politiker können ihre Vorstellungen äußern, mehr aber auch nicht. Die "Kampftechnik" gegen die Cyberkriminalität sollte von Experten, die sich in der Sache auskennen, entwickelt und angewendet werden.
 
Beamte und Computer, das ging noch nie gut. :-) Die sind zu bloed einen PC ohne Hilfe zu starten, wollen aber das Netz kontrollieren. KLASSE!!!! Ich gebe auch all denen recht, die schreiben, das dies nur wieder eine Legalisierungsphrase fuer die Kontrollplaene der Regierung ist. Gut, man sollte die Internetkrimminalitaet nicht unterschaetzen, aber mit den Methoden die hier angewendet werden findet man keine Internetterroristen, sondern nur Paul und Erwin von nebenan. Ich bin immer wieder ueberrascht wie unsere Politiker in Ihren Sonntagsreden auf der STAASI der ehem. DDR rumhacken. Haben wir nicht nun genau das gleiche, nur noch etwas groesser? Ich denke es wird Zeit das sich die Menschen wieder einmal auf sich selbst besinnen, und diesem sinnlosen Treiben unserer "Vertreter" einhalt gebieten. Es gibt in diesem Lande kein Geld fuer Schulen und Kinder, aber wir haben jede Menge Geld fuer die Wahnideen unserer Politiker. Mann sollte erst mal in den Koepfen der Politiker nach Bomben suchen, die da heimlich ticken, und erst dann im Netz. Ich denke eher das unsere Politiker Angst vor dem eigenen Volk haben! Und sie sollten auch Angst haben.... jeden Tag Korruption, Lobbyismus, usw., nicht vom kleinen normalo Buerger, nein von unserer sogenannten "Elite" und unseren gewaehlten Vertretern. Ich will gar nicht wissen, was da noch alles fuer dummes Zeug in deren Schubladen schlummert, denn mir ist jetzt schon uebel. Aber Schuld daran sind wir selbst, wir waehlen diese "Zeitbomben" in ihr Amt. Sollten wir uns dann nicht selbst einmal fragen, was wir falsch machen. Wir werden bei Wahlen belogen, das die Schwarte kracht, aber nach nur vier Jahren haben wir das vergessen, und waehlen das gleiche Uebel. In diesem Sinn macht was draus, denn ich werde dieses Land verlassen, und mir den Schwachsinn aus sicherer Entfernung ansehen. :-)))
 
@mgbd0001:schade das du gehst, dein Komentar jedenfalls ist echt spitze! Weiter so!
 
@mgbd0001: Das eigentliche Problem ist, das du dich für eine Partei entscheidest. Welche Kasper die hinterher wofür einsetzen, bleibt völlig offen.
 
@touga: Das ist richtig, was du schreibst. Ich denke das ist auch unser Problem im Lande. Wir schwafeln immer von Demokratie und Mitbestimmung. Aber so etwas kann es nur geben, wenn wir eine direkte Demokratie ausueben. Aber davor hat man in diesem Land Angst. Der Buerger koennte ja dann auch einmal selbst dazu etwas sagen. Das will man aber gar nicht. Nehme nur das Thema Buergerentscheid, was direkte Demokratie waere. Wollen das unsere Politiker??? Dann kommen immer die gleichen Argumente... Der Buerger kann die komplexitaet der Entscheidungen nicht ermessen usw. Aber warum kann das der Buerger nicht??? Weil der Buerger bewusst im unklaren gelassen wird. Ich wuerde mir wuenschen, das es Aktionen wie S21 oefters geben sollte. Auch da hat man im Hinterzimmer jahrelang geplant, und erst als die Vertraege schon unterschrieben waren ging man bewusst an die Oeffentlichkeit. Und das passiert taeglich in Deutschland. Unsere Politiker kochen ihre Suppe fuer sich allein im Hintergrund. Der Buerger, der die Kohle in Form von Steuern aufbringen muss, geht unseren Politikern so was von am A... vorbei. Beispiele fuer dieses verhalten findest Du hier im Forum on Mass.
 
@mgbd0001: Sehr gut, dass Du gehst! Endlich ein Typ weniger, der da wo kein Risiko ist kräftig vom Leder (was er dafür hält!) zieht und alles mies macht, sich aber dann selbst verkrümelt und keinerlei Verantwortung in irgendeiner Form übernimmt! Solche Typen brauchen wir nun auch wirklich nicht! In diesem Sinne: Auf nimmer wiedersehen und bitte keine leeren Versprechungen!
 
@Uechel: Du hast recht, ich moechte nicht mehr fuer das Treiben unserer Politiker den Kopf (bzw. die Kohle) hinhalten. Und sage mir, was kannst DU veraendern??? Ich war jahrelang organisiert in einer Partei und habe bemerkt, das man nichts veraendern kann. In unseren Parteien gibt es die Basis (zahlende Basis) und den Vorstand. Basis und Vorstand sind aber nicht das gleiche. In unseren Parteivorstaenden hat sich der geldgierige Lobbyismus so ausgebreitet, das von Demokratie keine rede mehr sein kann. Denke zurueck an die Bankenkriese.... man hat uns eingesemmelt, das die REAL systemisch waere, und somit unverzichtbar. Hat Milliarden gekosten, dieser Schwindel. Nun gibt es die REAL nicht mehr, und das System laeuft trotzden auch ohne die REAL. Aber bezahlt haben wir, und andere sind dabei reich geworden. Wir haetten das Geld auch zur Kinderbetreuung nutzen koennen, oder fuer andere sinnvolle Dinge. Ich hoere jeden Tag in den Medien, das wir sparen muessen, und das wir uns besinnen muessen. Aber warum nur wir, und nicht auch unsere Vertreter. Da wird munter weiter in die eigene Tasche gearbeitet. Und keiner kann zur Rechenschaft gezogen werden, weil das unser Beamtengesetz einfach nicht vorsieht. (Ist auch ein Teil von Demokratie, das man fuer seinen Misst auch gerade stehen muss.)
Vielleicht denkst Du mal darueber nach. Und schreibe mir wenn Du etwas veraendert hast. Bin sehr gespannt auf die Aenderungen, die DU bewirkt hast. :-)))
 
@mgbd0001: Und noch etwas: Ich arbeite aktiv im Behindertenbereich (körperlich, geistige Behinderte) ehrenamtlich und da bewirke ich schon einiges wie Veranstaltungen, Beratung / Hilfe bei Behörden usw oder in täglichen Lebenslagen usw. usw. Also ich tue etwas reales für Menschen die teils sehr benachteiligt sind. Das schreibe ich nur wegen Deines dummen Spruches " Bin sehr gespannt auf die Aenderungen, die DU bewirkt hast. :-)))" und nicht zur Selbstdarstellung! Aber das genau ist auch der Grund, warum mich solche Anmache nicht im geringsten berührt!
 
@Uechel: in deiner Selbstherrlichkeit bist du jedenfalls nicht zu übertreffen. Aber ausser hohlen Phrasen und geBILDeter Meinung hast du selbst nichts beizutragen. Da du ohnehin obrigkeitshörig bist, ist ausser Minusklickerei von dir hier nichts zu erwarten. Freue mich schon wenn sie deine Bude als erste stürmen weil die neue tolle Internetüberwachung sich auch für andere tolle Zwecke missbrauchen lässt. Unschuldvermutung gibts in Deutschland ja mittlerweile nicht mehr (siehe Kachelmann/Strauss)
 
@marex76: sehr nett geschrieben, danke !!! :-)))))
 
@marex76: Herrlich und erfrischend Dein Kommentar voller Behauptungen und Unterstellungen! Und soooo vollkommen unpersönlich und streng sachlich! Klasse! Das liest man doch immer wieder gern und da wird einem sofort klar, der Mensch hat wirklich nichts Vernünftiges beizutragen!
 
@Uechel: du tust mir einfach nur leid..
 
@AirWulf: Mitgefühl ist nie zum Schaden! Danke!
 
@mgbd0001: ich gebe dir vollkommen Recht. Das Problem ist aber, dass du den ganzen Apparat entgiften müsstest. Und da wüsste ich nicht mal wo man anfangen soll. Grundproblem ist, dass vieles politisch aus Brüssel vorgegeben wird und wir hier nur noch Abnick-Politik betreiben. Weiteres Problem, es wird oft Politik nach religiöser Gesinnung getätigt - nicht Problemlösungsorientiert. Koalition mit den Linken ? gott bewahre, das geht nicht, aus Prinzip nicht, egal ob da jemand sitzt der neue Ansätze hat. Lieber sitzen wir im gleiche Zug der uns zielsicher vor die Mauer brettern lässt. Weiteres Problem, die Medien, die durch Parteigenossen infiltriert werden. ARD=SPD, ZDF=CDU - und das verkaufen die uns als unabhängige Medien... schon klar. Ebenso würde ich gerne ein Abwahlrecht einführen, für politisch fehlbesetzte Politiker, die in ihrem Amt nur Scheiße bauen. Das Problem ist, alle 4 Jahre ein Kreuz machen und das hat sich - der REst ist nicht in unserem Entscheidungsspielraum da intern jeder soweit aufsteigt bis er sein persönliches Kompetenzunvermögen erreicht hat - höher steigt er nicht mehr auf. Schönes aktuelles Beispiel ist die Pfeife Rösler, die als Gesundheitsminister und Pharmalobbyabnick-Marionette schon auf ganzer Linie versagte, darf jetzt ne ganze Partei in die irre führen... (nicht das ich mit den gelben sympathisieren würde, nur als Beispile für die Absurdität). Solange aber die Politik der Meinung ist, dass man Gewinne privatisieren und Verluste vergesellschaften muss - denn genau das tut Tante Merkel seit Jahren, wird sich nichts ändern... da wünscht man sich doch gerne die Linken, die würden wenigstens die Gewinne vergesellschaften... :-) aber wir sollen nur das schultern, was große Finanzverbrenner versaubeutelt haben und die Politik macht für die Finanzwelt den Nick-n-e-g-e-r. kein Wunder, wenn der beste Freund von merkel der Ackermann ist... das erklärt sehr viel...
 
@Rikibu: Ich gebe Dir ebenfalls voellig Recht.... wo sollte man da anfangen. Das ist auch ein bischen der Grund fuer mein Weggehen aus Deutschland. Ich weiss selbst, das es in anderen Laendern auch Korruption und Lobbyismus gibt. Aber dort spricht man offener darueber. Hier wird immer alles als "Heile" Welt verkauft, obwohl es stinkt und modert. Und das schlimme daran ist, wir haben uns so daran gewoehnt das keiner mehr etwas dagegen tut. Ich will mich da nicht ausschliessen. Nein auch ich habe im gewissem Sinne resigniert.
Unsere Politiker erzaehlen uns 4 Jahre Misst und haben danach Anspruch auf eine Pension, fuer die ein normaler Arbeitnehmer, mit einen Durchschnittsjob, 300 Jahre einzahlen muesste. Zu Roessler sage ich mal lieber gar nichts, weil es lohnt sich nicht ueber diesen Irrlauefer zu reden. Und Merkel, wer ist das ueberhaupt??????
Gesundheitspolitik, dazu kann man einiges sagen. Die Schweiz zeigt uns seit Jahrzehnten wie ein Gesundheitssysten gesund funktionieren kann, aber wir ignorieren das schlicht weg. Das ist nur ein Thema. Sogar an den Stammtischen erkennt man viele Probleme und was noch erstaunlicher ist, man hat auch Loesungen. Aber sobald man wieder nuechtern ist verlaesst einem der Mut fuer so etwas auch ein zu stehen.
Ich bin selbstaendig und habe eine kleine Firma mit einigen Leuten die darin arbeiten. Wenn ich jeden Monat sehe was ich an Steuern und Abgaben, nur fuer mich persoenlich berappen muss, dann bin ich automatisch auf der Suche nach einem Ausweg. Wenn ein Angestelleter zu mir kommt und wegen einer Lohnerhoehung anfragt, setze ich mich mit ihm zusammen hin und wir rechnen das durch. Meistens rutschen sie in der Steuerprogressivitaet so weit nach oben, das von der Lohnerhoehung selbst nicht uebrig bleibt und nur die Steuern und Abgaben wachsen. Ich sage dann oft, "Du kannst sie haben die Erhoehung, aber fuer dich selbst kommt nichts dabei herraus." Das alles kotzt mich schlicht und ergreifend an. Das nur einmal zu Thema, "Leistung soll sich lohnen!!!"
Selbst das Recht in Deutschland ist Krank. Ein Steurdelikt wird haerter bestraft als jemand der Verbrechen an der Menschlichkeit begeht. (Mord im Affekt = 2 Jahre auf Bewaehrung). Nimm die Pendler, seit 20 Jahren hat sich an den Verguetungen nichts geaendert, die Preise dagegen mehr als verdoppelt. Normal muesste man mal... aber das darf ich hier nicht schreiben, sonst kommt der innenminister persoenlich zu mir. :-)) Eine Loesung waere z.B. das man politike fuer Ihre Taten auch zur rechenschaft ziehen koennte, wie jeden anderen Normalo auch. Sie sollten auch haftbar gemacht werden mit Besitz und Wuerde, dann gaebe es manch andere Entscheidung.
 
@mgbd0001: in der Tat richtig. Steuersenkungen brächten im Gegenzug auch nix. denn vom Durchrschnittsgehalt (zum besser rechnen) mal 10% Steuern runter - was bleibt da über? nicht mal 20 Euro... damit kann man aber sowas von weite Sprünge machen und dann wird eine Senkung eines Postens x durch einen Posten y (Krankenkasse oder sonstwas) doch wieder gegenfinanziert sodass +-Null bleibt. Wir bräuchten generell ein anderes Sozialsystem, nämlich auch das der Schweiz. Da zahlt jeder von jedem ERtrag ein, ob nun Mieteinnahmen oder Kapitalerträge... aber wer sägt schon gerne den Ast ab auf dem er selber sitzt? merkel ist übrigens die Frau die wie Obelix nicht in den Zaubertrank sondern in den Floskeltrank gefallen ist. und außerdem hat sie die Reise-Demokratie erfunden, kümmert sich mehr um andere als ums eigene Land usw. Politiker haftbar machen das wäre in der Tat eine schöne Sache... Nur würden viele dann auf nicht zurechnungsfähig plädieren, was widerum so manche Entscheidung rein vom Geiste her erklärt. Das Rechtssyastem ist sowieso fragwürdig, wenn jetzt Richter dazu übergehen, menschen die nicht in eine Geselschaft integrierbar sind und daher weggesperrt werden, als "das geht so nicht" zu bezeichnen und man sie frei lässt... hallo? es wird ja immer von dem ach so dollen Terrorismus geredet, und ich bin der Meinung die Politik bekommt viel zu wenig davon ab :-)
 
@Rikibu: Der letzte Satz gefaellt mir sehr gut. :-)))) Hoffentlich kommt jetzt nicht der Innenminister zu Dir. :-)))))
 
@mgbd0001: ich gebe dir vollkommen Recht. Das Problem ist aber, dass du den ganzen Apparat entgiften müsstest. Und da wüsste ich nicht mal wo man anfangen soll. Grundproblem ist, dass vieles politisch aus Brüssel vorgegeben wird und wir hier nur noch Abnick-Politik betreiben. Weiteres Problem, es wird oft Politik nach religiöser Gesinnung getätigt - nicht Problemlösungsorientiert. Koalition mit den Linken ? gott bewahre, das geht nicht, aus Prinzip nicht, egal ob da jemand sitzt der neue Ansätze hat. Lieber sitzen wir im gleiche Zug der uns zielsicher vor die Mauer brettern lässt. Weiteres Problem, die Medien, die durch Parteigenossen infiltriert werden. ARD=SPD, ZDF=CDU - und das verkaufen die uns als unabhängige Medien... schon klar. Ebenso würde ich gerne ein Abwahlrecht einführen, für politisch fehlbesetzte Politiker, die in ihrem Amt nur Scheiße bauen. Das Problem ist, alle 4 Jahre ein Kreuz machen und das hat sich - der REst ist nicht in unserem Entscheidungsspielraum da intern jeder soweit aufsteigt bis er sein persönliches Kompetenzunvermögen erreicht hat - höher steigt er nicht mehr auf. Schönes aktuelles Beispiel ist die Pfeife Rösler, die als Gesundheitsminister und Pharmalobbyabnick-Marionette schon auf ganzer Linie versagte, darf jetzt ne ganze Partei in die irre führen... (nicht das ich mit den gelben sympathisieren würde, nur als Beispile für die Absurdität). Solange aber die Politik der Meinung ist, dass man Gewinne privatisieren und Verluste vergesellschaften muss - denn genau das tut Tante Merkel seit Jahren, wird sich nichts ändern... da wünscht man sich doch gerne die Linken, die würden wenigstens die Gewinne vergesellschaften... :-) aber wir sollen nur das schultern, was große Finanzverbrenner versaubeutelt haben und die Politik macht für die Finanzwelt den Nick-n-e-g-e-r. kein Wunder, wenn der beste Freund von merkel der Ackermann ist... das erklärt sehr viel...
 
@mgbd0001: Mal eine Frage, wohin willst Du fliehen und was genau willst Du machen, wenn es dort die Politiker genauso treiben wie in Deutschland? Denn leider hat dieser Wahnsinn Methode und ist bei Politikerinnen und Politikern auf der ganzen Welt zur Zeit ganz groß in Mode.
 
@mgbd0001: Wenn alle diese Politiker gleich bescheuert sind kann man imho nicht mehr wirklich von einer "Wahl" sprechen. Is doch völlig Banane wer da nu sitzt, die verzapfen eh alle den gleichen Müll.
 
Gehen bedeutet nicht, Schweigen. Da wo ich hingehe gibt es auch I-Net. Also werde ich von mir hoeren lassen.
 
"Nationalen Cyber-Abwehrzentrums".. Darüber wurde doch hier schon vor einigen Wochen berichtet, oder? Wieviele Leute waren das nochmal? Sechs? Oder Fünf? O.ô Ich weiß, Sicherheit hängt nicht von der Anzahl der leute ab in diesem Fall, aber das diese 5 Leute rund um die Uhr arbeiten und voll einsatzbereit sind wenn was passiert, glaube ich auch nicht..
 
@touga: Schon die Benennung lässt darauf schliessen, daß hier wieder schädigende Posten produziert werden, um ein paar Bekannten dieser Riege bezahlte Selbstbeschäftigungsmöglichkeiten zu bieten. Vielleicht geht den Bürgern mal ein Licht auf, daß z.B. Arbeitslose weitaus relevanter sind, als diejenigen, die vorgeben, zu "schützen", zu "versichern", während sie es sind, die die Bürger zunächst verunsichern, um ihnen daraufhin Gelder aus der Tasche zu ziehen, die wieder zurückbekommen, nachdem sie Dienstleistungen oder Produkte für ihr eigenes Geld erbrachten, welches sie wiederum diesen Problemfällen geben, nachdem diese sie wieder einschüchterten, um wieder dafür positive Produkte oder direkte Dienstleistungen abzuliefern... Das sind die Nachfolger der Kirche, nichts anderes. Sie verwenden nicht denselben Wortlaut, doch die Methode ist dieselbe. Und würden die Bürger sagen: "jetzt reichts!", dann würden diese problematischen Individuen Gewalt anwenden - und man würde erkennen, wer das eigentliche Problem dieser Gesellschaft ist - diejenigen, vor denen der Bürger in der Öffentlichkeit bisher gekuscht hat (was nicht von ungefähr an die Mitläufer des Nationalsozialismus erinnert - und sich die Frage stellt, worin sich das heutige System denn wirklich vom Nationalsozialismus unterscheidet - der einzige Unterschied ist, daß Ausländer meinesgleichen - ganz ungleich der Mitglieder der jüdischen Gemeinschaft - bei den geringsten Anzeichen zur kontrollierten Irrationalität übergehen - denn sich zu verhalten, wie es die Mitglieder der jüdischen Gemeinschaft taten - darauf kann die Gruppe Staat eines jeden Landes lange warten - diese Gruppen, so sehr sie sich auch bemühen, vorzugaukeln, miteinander zu streiten, sind eine globale Gruppe, die die Bürger verschiedener Länder bisher gerne gegeneinander aufhetzten, um von den eigenen kriminellen Aktivitäten abzulenken).
 
@kroflin: Das sehe ich auch so. Politiker aller Laender vereinigt Euch!!! Aber ich meine das ist laengst passiert. Ich meine sogar das sich die Politiker der verschiedenen Parteien schon vereinigt haben. Alles andere ist nur noch Schauspielerei, "Guter Bulle, schlechter Bulle!" :-)) Und wer nicht mit spielt wird geschasst. Siehe politischen Chefredakteur beim ZDF. Frau Merkel meinte, der haette" ....keinen Respekt vor der Macht." Wenn ich sowas hoere von einem "Volksvertreter", sorry, dann kommts mir hoch. Erinnert mich an E.Honnecker. Aber 40 Jahre DDR gehen auch an Merkel nicht spurlos vorueber. (Da kam die FDJ mal wieder durch) wo sie frueher mal aktiv war.
 
@mgbd0001: das würde zumindest den politischen Inzest erklären, der an vielen Stellen betrieben wird. Westerwelle wollte den Staat verschlanken, was hatter gemacht? 12 seiner Kumpel und alten Weggefährten zu nem Job verholfen... sowas kann nur durch Inzest als Staatsverschlankung interpretiert werden. :-)
 
die einzig schadstoffhafte software die unser paranoider innenminister fürchten sollte ist die freie meinungsverbreitung und offenlegung versteckter tatsachen via internet um die ganze welt. davor fürchten sich unsere diktatorischen demokraten am meisten.
 
Mal wieder der dumm-dreiste Versuch eines Ministers den Leuten Angst zu machen um die Vorratsdaten-Speicherung durchzusetzen.
 
Sehr geehrter Herr Friedrich! Wir alle wissen, dass Sie die VDS doch sooooo gerne hätten. Und wir alle wissen auch, dass sich der Sinn der VDS und Ihre Ahnungslosigkeit zum Thema im Allgemeinen reziprok proportional zueinander verhalten. Also gehen Sie bitte irgendwohin, wo Sie niemandem zur Last fallen. Danke!
 
@Mordy: Und damit das Fahrzeug auch ausgelastet wird, nehmen Sie bitte Hernn Roessler, Frau Merkel und unseren Atom-Bundespraesidenten gleich mit. Dafuer wuerde ich die erhoeten Abgaswerte auch in Kauf nehmen. Danke im vorraus!!!!!
 
Die Apokalyptiker ... Versicherungen und derartig fragwürdige Personen gleich des "Innenministers" arbeite immer nach demselben Schema - sie suchen nach Grauzonen, die die Mehrheit der Bürger nicht selbst überprüfen kann und dann drohen sie den Bürgern indirekt damit. Sie bereiten sie quasi vor. Daraufhin präsentieren sie sich als "Weißer Ritter", der diese "fiktionale" Gefahr beseitigen oder verhindern kann, wenn man sie nur angemessen dafür bezahlt, daß sie diese Fiktionen (psssst!) "verhindern" oder "beseitigen", welche sie selbst erst in die Welt setzten. Nicht einfach "Kirche und Staat gehört getrennt, sondern Schauspielerei und Staat - denn die Schauspielerei war der Kirche genauso vertraut, wie dieser heutigen Gruppierung, die keineswegs eine angemessene Verwaltung darstellt, sondern Deutschland schadete und schadet. Zunächst arbeiten sie nicht mit Fakten. Wenn Fakten vorliegen, bauschen sie diese gerne auf, verniedlichen oder leugnen sie. Auch reissen sie gerne aus dem zu sehr aus Kontext oder relativieren zu stark.

P.S.:
Wir haben das Netz - und so können die Bürger mehr tun, als alle paar Jahre irgendwo ein belangloses Kreuz zu machen. Die Wahlen sind geheim? Das kann natürlich auch nach Hinten losgehen - denn wenn sie geheim ist, weiß kaum einer der Bürger, ob sie gefälscht sind.
 
Erinnert mich gerade irgendwie an den Satz: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen. Die Politiker von heute nehmen sich scheinbar nicht viel mit den Politikern aus der ehemaligen DDR. Eine Politik ohne Volk.
 
@pd75: riiiiiiiichtiiiiiiiig (Paul Panzer)
Aber in der DDR hat man auf so etwas noch eine Reaktion gezeigt. (Ich will die nicht gutheissen), aber man hat reagiert. Heute kannst Du erzaehlen was Du willst, das geht den sowas vom am A... vorbei. Da merkst Du gleich was Du als einzelner Wert bist. (Mal abgesehen von Deinen Steuern und Abgaben. Wenn die nicht kommen bemerkt man das auch. Das ist aber das einzige was man bemerkt.)
 
@mgbd0001: Ich als Ossi finde ich die Politiker armseelig. Zum Glück kann ich ja Vergleiche anstellen, weiß ja wie es früher war. Keiner hat Ahnung, aber alle wollen mitreden :-)
 
@pd75: mgbd0001 is selber gelernter OSSI :-))))
 
@mgbd0001: Dann mal viele Grüße :)
 
@pd75: werd jetzt auch wieder Ossi, gehe naemlich in den Osten :-)))) blos bissel weiter ;-))
 
@mgbd0001: nicht schlecht :-) Drück ich die Daumen.
 
@pd75: entspanne Dich :-))) ist schon alles in Sack und Tueten, am Montag starten wir und da meine Kunden sowieso in Osteuropa in der Mehrzahl sind, sehe ich da keine Probs. Trotzdem DANKEEEEEE
 
@mgbd0001: Bin entspannt,hab ja Urlaub :-)
 
@pd75: LOL und schönen Urlaub wünsch ich Dir!
 
Analoger Terror wird es weiterhin geben , der digitale ist nur der logische fortschritt in unserer modernen digitalisierten weltgesellschaft.
heute kann ja keiner mehr ein ei kochen ohne die passende eikoch app auf dem ei-phone, etc zu haben.
 
@utomhus: pfff ich hab Analterror gelesen und mich gewundert, aber selbst das mag für manche ein Friedensfest sein *g*
 
der Name Friedrich steht eh für Qualität....Bundeswehr für Inneneinsätze ala Syrien und totale Kontrolle des Web....wer hat den zum Minister gemacht?....hoffe keine FDJ Göre......
 
Innenminister droht also wieder mal mit Bomben, kennen wir ja alle, letztens (2010) waren es Novemberbomben, Weihnachtsmärkte wurden da vom Innenminister bedroht und nun droht der nächste Innenminister mit virtuellen Bomben, Bomben kennen wir alle schon von Gladio Angriffen auf die Bürger, etwa das Celler Loch: http://de.wikipedia.org/wiki/Celler_Loch Zur Orientierung: Ernst Albrecht ist der Vater von Frau von der Leyen. Gladio Info: http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Gladio
 
und natürlich ist es nur durch Onlinedurchsuchungen und Vorratsdatenspeicherungen abzuwenden :o) - ja denkt denn keiner an die Kinder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles