EU: Strengere Regeln für Umgang mit Ortungsdaten

Die Europäische Union plant strengere Auflagen bei der Nutzung von Ortungsdaten. Hintergrund dessen ist die kürzlich entfachte Diskussion um die Speicherung der Standortdaten von Mobilfunkmasten und WLANs auf Apples iPhone, aus denen sich grobe ... mehr... Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Bildquelle: Nicolas Raymond / Flickr Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Nicolas Raymond / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na da wird sich aber sicher jemand drann halten (haha).
 
Das wird dann wieder so ein Gesetz wenn Konzerne dagegen verstoßen gibt es als Strafe sich 10min in die Ecke stellen und sich schämen.
 
@marcol1979: Nein, in der Ecke steht ein Politiker der dem Lobby-Mann nur zuhört (Kontonummer, Bankverbindung, Höhe der Spende ..)
 
Strengere Regeln für die EU mit dem Umgang von Daten - das wärs doch gewesen -.-
 
Diese "Empfehlung" bezieht sich doch jetzt nur auf den Umgang bereits gesammelter Daten, es wird also munter weiter geortet...
 
@Raoul_Duke II: Wozu braucht man auch ein Smartphone das nicht orten darf oder kann. Es geht in der Taat nur darum wie mit den Daten umgegangen wird.
 
lol... wegen den ortungsdaten gibt es strengere gesetzte.. Aber wenn bei mindfactory oder Sony wegen schlamperei Persönliche Daten gestohlen werden (was in meinen augen viel schlimmer ist), ist das ja egal, und keinen interresiert es so richtig..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich