Polizeimaßnahme: Server der Piratenpartei offline

Seit heute Morgen sind die Server der Piratenpartei nicht mehr erreichbar. Hintergrund dessen sei eine "polizeiliche Anweisung", teilte die Partei über ihren offiziellen Twitter-Feed mit. Details zu den Ermittlungs-Hintergründen wurden bis zum ... mehr... Piraten, Schiff, Meer, Abend Bildquelle: gulawweekly Piraten, Schiff, Meer, Abend Piraten, Schiff, Meer, Abend gulawweekly

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gern eingesendet (mit massig anderen zusammen bestimmt) ;)
 
Und am Sonntag wird in Bremen gewählt. Zufall?
 
@Memfis: Des Verschwörungstheoretikers liebste Partei, nehme ich an? Das war bestimmt die NWO ;-)
 
@cyhyryiys: hat bestimmt was mit herrn kahn zu tun
 
@Memfis: http://bremen.piratenpartei.de/ die Seite ist aber noch Online
 
@Memfis: Das ist eben gelebte Demokratie. Willkommen in Deutschland.
 
@9inchnail: Seit Merkel haben wir den Weg in die DDR 2.0 eingeschlagen.
Demokratie findet in D nur noch auf dem Papier statt
 
@Postralf10: Nicht erst seit Merkel, da haben die vorherigen Kanzler auch schon kräftig die Demokratie demoniert.
 
@Memfis: Sicher, eine schweinerei hoch 10, aber andererseits perfekte Werbung für die Partei für den Sonntag. :)
 
@Memfis: In Bremen spielt es sowieso keine Rolle welche anderen Parteien antreten, SPD steht seit 65 Jahren als Wahlsieger fest.
 
@Memfis: So`n Blödsinn. Endlich können wieder alle Möchtegern-Revoluzzer Ihren Verfolgungs- und Verschwörungs-Wahn ausleben! Bitte mehr davon! Zur Realität: 1. Nicht alle Server sondern eine Vielzahl! 2. Die Piratenpartei hat die Zugänge zu technischen Infrastruktur der Piratenpartei so weit es den Ermittlungszielen dient – zur Verfügung gestellt. Damit soll die zielgerichtete Suche nach einzelnen Daten ermöglicht werden. 3. Aktuell geht das Gerücht(?) um, dass die Aktion ausgelöst wurde, da Anonymous ein Pad der Piraten verwendet hat um einen DDOS gegen einen Französischen Energiekonzern zu koordinieren. Siehe u.a.:http://piratenblog.wordpress.com/2011/05/20/polizeiaktion-gegen-piratenpartei-aka-servergate/
 
@Memfis: Schon merkwürdig. Über LiquidFeedback wird in den Medien fast kein Wort verloren. Negative Schlagzeilen der Piratenpartei landen gleich in den Hauptschlagzeilen.
 
@snafu_: Du magst Recht haben, aber ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz.
 
@Uechel: Ich finde es sehr konfus, dass kurz vor der Bremenwahl die Server beschlagnahmt wurden und einige Medien diese Meldung doch sehr in den Schlagzeilen haben. Genaues feststehen tut zur Zeit noch nichts. Andererseits dürften keine allzugroßen Sorgen vor der Piratenpartei mehr bestehen, was die Verschwörungstheorien etwas verblassen lassen ;)
Das mit Liquidfeedback ist ein bisschen aus dem Zusammenhang gerissen, allerdings wurde darüber wenig in den Medien diskutiert, obwohl es ein neues interessantes Konzept ist. Damit wollte ich nur sagen, dass die Piratenpartei meist nur mit negativen Nachrichten belastet wird.
 
@Memfis: frei nach "Putin". Unsere Demokratie ist für den Arsch, und wir alle leben sie auch anscheinend zu wenig aus.
 
@Thifra: Als wäre irgentwas Demokratie. Wir sind doch nur Puppen, die man beschäftigt. Mit Verdummungsfersehn und Co.
Wenn ich schön höre, dass min. ein Virtel der Lebensmittel verbrannt wird, um den Markt oben zu halten...
Von wegen nicht genug Nahrung für alle auf der Welt.
Reiner Hirnvirus
 
Klar ein Zufall. Zufällig berichten die MM auch nicht über die Demonstrationen in ca. 40 spanischen Städten.
 
@simonko: immer schnell ausschalten, wenn was drüber kommt, gell?
 
@simonko: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/spanien296.html
 
@simonko: Da müssen die schon auf Mallorca demonstrieren...
darum geht es übrigens unter anderem:
"Die Demonstranten fordern unter anderem, keine Parteien zu unterstützen, auf deren Listen sich Politiker befinden, gegen die wegen Korruption ermittelt wird, oder die schon in erster Instanz verurteilt sind. Bei über 260 Kandidaten der sozialistischen PSOE, der konservativen Partido Popular (PP) und mehrerer kleinerer Parteien ist dies der Fall" Quelle: TAZ
 
@futufab: Laß´ mich raten, was noch bleibt: Piratenpartei?
 
Stellungnahme: http://bit.ly/iSMs97
 
nanu, was ist denn da los?
 
Haben die kein Backup Server ?
 
@wolle_berlin: wenn die polizei gegen dich ermittelt und irgendwas beschlagnahmt.. wuerdest du dann den backupserver nutzen?
 
Das hat bestimmt mit dem morgigen Weltuntergang zu tun.
 
@BeveStallmer: Morgen schon?! Ich hab da aber schon was vor! Können wir den nicht um ein, zwei Tage verschieben?
 
@Mandharb: Weltuntergänge haben mindestens 100 Jahre vorher von einem Hellseher, einer destruktiven Sekte oder einem mathematisch- und/oder astrologie/nomie begabten Volk angemeldet zu werden. Da die Frisst zum einreichen eines neuen Weltuntergangs für morgen und die nächsten Tage schon weit verstrichen ist würde ich mir da keine Sorgen machen.
 
@Tomarr: Na dann ist ja gut. Schönes "sonniges" Wochenende wünsch ich dann mal @llen! ;)
 
@Mandharb: Wünsche ich dir und allen anderen natürlich auch ^^
 
@Tomarr: Ausserdem ist doch ganz sicher einer für den 21.12.12 angekündigt und wenn die Erde morgen schon weg ist, wär das blöd. Weltuntergang ohne Welt wär paradox.^^
 
@Ramose: Wer solche Theorien glaubt, sollte auch die Theorie glauben, dass im Mittelalter mal 300 Jahre unterschlagen wurden.
Also keine Angst, Weltuntergang bekommen wir nicht mehr mit.
 
@Andyboy: Keine Sorge, ich glaube nicht daran, dass ein Kalenderreset gleich die Erde aus der Bahn bringt. Der stammt von Menschen und ist für den Kosmos unbedeutend. Ich habe nur das bekannte Beispiel gewählt um zu zeigen, wie paradox es eigentlich ist, wieviele Weltuntergangsszenarien es schon gibt (das sind ja nicht die Einzigen) und eigentlich per Def. die Erde max. ein Mal untergehen dürfte. Btw. ist eigentlich jemand ein Zombie am Samstag über den Weg gelaufen? Ich hab keine bemerkt. ^^
 
Tja, wie in jeder Diktatur. Jeder der gegen das amtierende System ist wird ausgeschaltet.
 
@marcol1979: Oh mann ... die IT ist für kurze Zeit ausgeschaltet. Außerdem ist die Piratenpartei nun wirklich kein Systemfeind. Eher schon die Linke oder die NPD. Die Piratenpartei ist ja letztenendes nichts viel anderes als der Bürgerrechtsflügel der FDP.
 
@LastNightfall: Die Piraten auch, da die vieles protokollieren, wie die BVV in Berlin, wo dann auch schon viel Korruptes getan wird (auch seitens der Grünen!) im Bau-Bereich. Da kann man halt viel verdienen als Partei.
 
@marcol1979: wenn 1979 für dein geburtsjahr steht dann sollten dir schlauere vergleiche einfallen. und den leuten die (+) klicken auch ;)
 
Das hat man davon, wenn man als Server ein Linux-server statt eines Microsoft-servers laufen lässt. Mit dem Bundestrojaner kam der Verfassungsschutz nicht weiter. Was tut der gewiefte Beamte wenn Gefahr in Vollzug ist? Andere Beamte tätig werden lassen. Bananenrepubilk live :-D
 
@ignoramus: Was macht den die Gefahr im Vollzug? Hat die Gefahr etwar gegen das System verstoßen??
 
Schön das ihr Dödels keinen Humor habt. Wenn ihr alle glaubt ALLES ist gut hier im Staate, dann wählt doch weiter CDU und FDP. Der Casus macht mich lachend.
 
hmm, abschalten, bevor man ermittelt hat? was für eine staatsanwaltschaft ist das? es mag nach gesetz und ordnung vorgegangen sein..nach demokratischen maßstäben aber nicht, man schaltet eine partei einfach so ab ohne stchaltige beweise? was ist nur aus unserem rechtsstaat geworden? alles andere als demokratisch und rechtsstaatlich ist das!!! das zeigt das die entwicklung zu einem polizei staat geht und nicht zu einer freiheitlichen rechtsstaatlichen demokratie. die polizei und staatsanwälte werden immer mehr stasi ähnlich, die sich durch verbiegen der gesetze, zu gehilfen von antidemokratischen käften werden.
 
@MxH: Null Hintergrundinfos, aber mal wieder fein gegen das System gehetzt! *gratz* sag ich da nur.
 
@MxH: Die Beweise suchen sie vermutlich in Form von Dateien und Logs auf dem Server, deswegen mussten diese halt abgeschaltet und eingepackt werden. Ist gängiges Vorgehen.
 
@MxH: Die Gefahr im Verzug war vielleicht darin zu sehen, dass damit die zielgerichtete Suche nach einzelnen Daten ermöglicht werden soll. Aktuell geht das Gerücht(?) um, dass die Aktion ausgelöst wurde, da Anonymous ein Pad der Piraten verwendet hat um einen DDOS gegen einen Französischen Energiekonzern zu koordinieren. Siehe u.a.:http://piratenblog.wordpress.com/2011/05/20/polizeiaktion-gegen-piratenpartei-aka-servergate/
 
Es tut weh was hier gleich wieder geschlussfolgert wird, wie böse Deutschland doch ist und die riesige Verschwörungstheorie dahinter... Leute, bloß weil nicht zu allem gleich etwas gesagt wird, muss man vom schlimmsten ausgehen. Wir leben in keiner Diktatur mehr. Das hatten wir vor 70 Jahren zum letzten mal und das war definitiv keine schöne Zeit. Wir sollten froh sein, dass es uns doch so gut geht und nicht anfangen wegen so einem kleinen Dilemma den Sturz des Systems zu fordern!
 
@Dude-01: Das kann ich leider nicht unterschreiben. Nur weil uns hier so einiges aufs Auge gedrückt wird, immer neue Steuern, Volkszählung, was auch immer, und das gewählte Parteien sind, ist es noch lange keine Demokratie mehr. Und gut geht es vielen hier auch nicht mehr. Das meiste ist gerade mal so das man hier leben kann, aber bestimmt nicht erhobenen Hauptes. Wenn du meinst das es uns vielleicht besser geht als in den indischen Slums, das mag wohl sein, aber sicher bin ich mir da nicht. Weil gut gehen bedeutet für mich auch Lebensfreude zu haben und nicht immer nur Malochen um genau bis ende des Monats so über die Runden zu kommen.
 
@Tomarr: Du scheinst keine Ahnung zu haben wie es in richtigen Slums abgeht, sonst würdest du nicht so einen Bullshit verzapfen.
 
@Tomarr: Was Du da ´rausgeschraubt hast, ist Blödsinn 1.Klasse! Willst Du ganz ernstlich behaupten, dass in den indischen Slums die Leute mehr Lebensfreude haben als hier. Gehört es für Dich zur Lebensfreude auf der Strasse im Rinnstein zu schlafen, als 3 oder 5 jähriges Kind auf der Mülldeponie nach Eßbarem oder Verwertbarem zu suchen oder versklavt in Teppich-Fabriken zu arbeiten, Frauen ebenso, als Leprakranker wie ein Aussätziger ohne med. Versorgung zu leben oder als Mann als Halbsklave als Wanderarbeiter gegen Hungerlohn über Monate Deine Familie nicht zu sehen?! Man - haben die ein erfülltes glückliches Leben! Aber außer Dir wird wohl keiner von uns hier mit denen tauschen wollen! Mannomann - was mache Leute hier loslassen ist schon krass.
 
@Uechel: Du solltest mal richtig lesen lernen. Denn genau genommen habe ich geschrieben das wir zwar nicht in den indischen Slums leben usw... aber es ist halt so das wir hier in Deutschland auch einen ganz anderen Lebensstandart haben, bzw. haben sollten. Das darfst du ja nicht vergessen. Und wie gesagt, viele hier haben zwar noch ein Dach über dem Kopf, das mag ja sein, aber viel mehr auch nicht. Ich habe eine 3 köpfige Familie, arbeite 280 Stunden im Monat für 1200 Euro. 600 sind Miete, schonmal hälfte weg. Dann versuch noch mal für 3 Personen Geld für Strom Strom, Wasser und Lebensmittel aufzubringen. Und wie oft war ich schon nicht beim Arzt weil mir die Praxisgebühren fehlten, und nein, die Krankenkasse kommt trotzdem nicht dafür auf. Wie oft fehlte mir das Geld für die Zuzahlung in der Apotheke? Ich kann es nicht mehr zählen. Gut, dass die Menschen in den Slums auch noch im Urin schlafen, unter freiem Himmel, das bleibt mir (noch) erspart. Aber so viel wie du denkst hat der Unterschied gar nicht. Und mich hat noch NIE ein Politiker gefragt ob ich mit irgendwelchen Steuererhöhungen einverstanden war, oder ob ich einverstanden war dass die Politiker sich selber mal wieder eine Gehaltserhöhung verpassen. Noch nie wurde in Deutschland eine noch so sinnlose Steuer wieder abgeschafft. Und da kannst du wählen was du willst, du bestimmst damit nur welchen Misst du als erstes aufs Auge gedrückt kriegen willst. Am Ende setzen alle den gleichen Scheiß durch. Für mich ist der Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur nur der das ich bestimmen kann welche Lügen ich mir als erstes antun will.
 
@Tomarr: Lesen kann ich schon! Und ich habe auch Nichts davon geschrieben, dass Du Kund getan hättest, wir leben wie in Indien. Nichts derartiges habe ich geschrieben, da mußt Du vielleicht noch mal richtig nachlesen (wenn Du kannst!). Ich habe aber deutlich darauf hingewiesen, dass man indische und deutsche Lebensumstände nicht vergleichen kann und deshalb der Zusammenhang, den Du hergestellt hast, nicht günstig war. So! Das war das Eine. Das Andere ist, dass Du schlechte und weniger schlechte Lebensumstände mit Staatsformen durcheinander wirfst wie Diktatur bzw. Demokratie! Man kann in einer Diktatur wirtschaftlich relativ gute Lebensumstände haben (Weißrussland, Honkong), wenn man angepasst lebt. Und in einer Demokratie eben auch schlechtere (Indien: gilt als Demokratie). Also Staatsform und wirtschaftliche Umstände für die Bürger haben nicht zwangsläufig etwas miteinander zu tun. deshalb sollte man es bei der Argumentation auch auseinander halten!
 
@Tomarr: Kann nur zustimmen. 60 / Stunden Woche für 1100 Brutto... So kanns nicht weiter gehen.
 
@JacksBauer: Damit bist du doch noch gut bedient. bei mir sind es 280 Stunden/Monat für 1200 Euronen.
 
@Tomarr: Wenn du 280h/Monat arbeitest, machst du definitiv was falsch. So viel ist gesetzlich nicht zugelassen, also illegal. Dagegen solltest du per Anwalt vorgehen. Dir dürften da einige Entschädigungen für Überstunden zustehen. Das solche Zustände in D überhaupt möglich sind, liegt einzig daran, dass es immer genügend Leute gibt, die sowas mit sich machen lassen. Würde jeder, der solche Angebote bekommt das ablehnen, müssten die Betriebe mehr zahlen bzw. weniger Stunden vereinbaren. Da es aber genügend Leute gibt, die das mit sich machen lassen, haben die Betriebe die Macht Anderen diese Bedingungen aufzuzwingen. Leider wird diese Situation durch die Hartzgesetze nicht gerade verbessert.
 
@Ramose: Aber das ist es doch, pro Stunde bekomme ich recht wenig. Also habe ich die Wahl, ich lehne ab, bekomme dann am Ende weniger und gehe das Risiko ein auch noch gefeuert zu werden, und irgend ein anderer würde es sowieso tun. Ich habe Arbeitskollegen die arbeiten 36 Stunden durch. Oder ich sage halt, gut, 3 Tage a 12 Stunden mehr, dann kriege ich am Monatsende auch mehr, und ich habe meinen Job noch.
 
@Tomarr: Das mit den sch.... niedrigen Löhnen ist ein übles Problem. Noch in Verbindung mit Leiharbeit macht es so viel in Deutschland kaputt .... Ich versteh da einfach nicht, warum sich gewisse Parteien noch immer so vehement gegen Mindestlöhne wehren. Das mag zwar nicht die Lösung sein, aber würde so einige Missstände bereinigen oder mildern. Zum einen ist man z.B. in deiner Situation nicht mehr zu solchen Bedingungen gezwungen, die in meinen Augen nicht mehr weit von Sklaverei entfernt sind (hart arbeiten um gerade mal die Existenz zu sichern). Zum anderen würde es auch die Leiharbeit vmtl. einschränken, da ja ab einem gewissen Preis die Leute auch einfach wieder direkt angestellt werden können. Also für dich jedenfalls mein Beileid wegen deiner scheinbar recht mießen Situation und gleichzeitig meinen Respekt, das du dich da durchbeißt und es dir nicht, wie möglicherweise andere in dieser Situation, mit ALG bequem machst.
 
@Dude-01: Also die letzte Diktatur hatten wir hier vor 21 Jahren.
 
Schöner Streisand-Effekt ;)
 
da mann immer mit solchen aktzionen zu rechen ist
sollte mann immer weltweite spiegel server im netz haben
um dem ganzen einhalt zu bieten
um im falle eines falles umschalten
und den gewissen finger zeigen
und ruhe ist
und die aktzion würde ins lerre laufen
-
Update 5 (16:50 Uhr):
http://www.gulli.com/news/piratenpartei-de-auf-polizeiliche-anweisung-offline-2011-05-20

Ping-Statistik von bka.de. Spekulationen zufolge wurde der Server Ziel eines DDoS-Angriffs
Wie die Piratenpartei auf Twitter mitteilt (und Tests von gulli:News bestätigen) sind die Webpräsenzen der Polizei und des Bundeskriminalamtes (BKA) momentan ebenfalls nicht erreichbar. Die Piraten vermuten, dass die Ursache in Vergeltungsagriffen des Internet-Kollektivs "Anonymous" zu suchen ist. Anonymous sympathisiert mit vielen der politischen Ziele der Piraten und organisierte schon häufig DDoS-Angriffe als Vergeltung für ein Vorgehen gegen befreundete Organisationen oder Personen. Die Piratenpartei betont, dass sie die Angriffe nicht befürwortet, sondern ihr diesbezüglicher Tweet lediglich der Information dient.
-
mal schaun was als nechtes kommt
 
Bauchschuß für arbeitslose und Piraten auf den Richtblock...geht doch noch was in dieser Demolatur....
 
oh welch Zufall! Wird wieder eine demokratische Partei durch Strohmänner und V-Ermittler ersetzt. In dieser Bananenrepublik ist doch alles möglich. Bähhhh!
 
und hier die schlechte Nachricht für Mitläufer...auch in Spanien gehen die Proteste schon los obwohl noch kein EU-Erpressungskredit beantragt wurde?....Nun platzt den Spaniern – ausgeplündert, erpresst und erwürgt durch die Banken, durch die Konzerne, die Räte und Kommissare der “Europäischen Union” und die ihnen zuarbeitenden Verrätermaschinen von sogenannten “Volksparteien” – der Kragen. Sie wollen eine echte Demokratie.
 
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/05/20/ein-akt-der-deutschen-behrden/
 
wer sich für interessiert sollte suchen oder hier anfangen: http://www.spanishrevolution.eu/
 
und ganz übel...Murdock Weltzerstörer um jeden Preis zur eigenen Bereicherung macht jetzt auf Sat 1 (gehört ihm seit 8 Jahren) mit angeblicher Neuauflage von "Die Wochenschau"...damalige Kultschau gegen Verarscher....eine üble Hetzkampagne gegen alle die keine Mitläufer sind und sich nach Demokratie und Selbstbestimmung sehnen...sogar die armen Opfer des Welteroberungswahns....also die zehntausende Toten Soldaten auf westlicher Seite sind nun nach Murdock nur noch Comic-Figuren.....dann mal heil dem Herrn-aber sicher nicht von mir!!!!!!
 
Polizei nimmt Server offline... Anonymus startet DDos vs Polizei... das ist doch alles kein Zufall ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles