Microsoft-Software: Kundenzufriedenheit gestiegen

Microsoft Die amerikanischen Kunden von Microsoft sind derzeit so zufrieden mit den Produkten des Softwarekonzerns wie noch nie zuvor seit Beginn der Messung im Jahr 2006. Dies geht aus den jüngsten Statistiken des American Customer Satisfaction Index (ACSI) ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin auch sehr zufrieden mit MS Software.
 
@RazoreV: geht mir auch so, mich nervt eher Adobe mit chronischen Updates, vor allem für den Flash Player.
 
@Tomato_DeluXe: Wird nicht gepatcht, regen sich die Leute auf. Wird gepatcht, regen sich die Leute auf. Schmeißt euren Computer weg und kauft euch einen Abakus oder lasst einen Amboss auf euren Router fallen, dann habt ihr die Sorgen nicht mehr.
 
@klein-m: patchen ist super! aber dass das ding echt alle paar wochen aufblinkt, ads nervt. es kan ja nicht sien, dass grade gepatcht wurrde, aber schon wieder lücken aufgetaucht wurdne, die gestopft werden müssen. mirs klar, dass nicht alles sicherheitsupdates sind....
aber es nervt schon, wenn adobe alles updaten will, vor allem wnen ma nicht nur adobe reader oder den flashplayer hat. das schöne ist ja, wnen man illustrator, photoshop etc hat, dann werden die auch gepatcht. nicht an einem tag, nein...es wird mal schnell ein paar tage hintereinander drauß
 
@bmngoc: Ihr tut ja so, als ob ihr jede Datei selber per Hand alle 30 Minuten austauschen müsst. Mein Gott, ein paar Klicks und die Sache hat sich erledigt oder sitzt ihr wie ein Kaninchen vor der Schlange vorm Monitor und zieht euch den Installationsfortschritt rein, so dass euch Zeit verloren geht?
 
@bmngoc: Na und? 2 Klicks und die Sache ist erledigt, dauert keine 2 Sekunden.
 
ROFL adobe und symantec - bekannt als die schlechtesten softwarefrickler überhaupt (bugbehaftete bloatware, sicherheitslücke flash, virenscanner der 4GB RAM braucht) führen hier die liste an - na da reiht sich ms dann ja gut ein. was der schrott mit "kundenzufriedenheit" zu tun haben soll ist ne andere frage
 
@BiGsHitBooN: Was haben Adobe und Symantec mit MS zu tun? Keiner wird gezwungen, das Zeugs auf einem MS Windows zu installieren. Immer die selben Scheinargumente.
 
@mcbit: Wieso Scheinargumente? Er sagte doch nur, dass die Befragten mit dem Schrott von Adobe und Symantec noch zufriedener sind als mit MS-Produkten, was wiederum auf die Aussagekraft der ganzen Studie schließen lässt.
 
@OttONormalUser: Von Adobe und Symantec steht aber weder im Beitrag etwas noch im Index. Ich kann also keinen Bezug herstellen.
 
@mcbit: Dann lese den Beitrag doch bitte nochmal ;-)
 
@OttONormalUser: Zugestanden, das machte mich auch etwas nachdenklich, besonders die Updatet-Politik von Adobe. Man kann sich hier wirklich fragen, wie aussagekräftig das hier sein soll, oder wohl eher in Zweifel ziehen, wie viel Ahnung die Befragten haben?
 
@OttONormalUser: Ups, danke - ja ganz unten. Naja, aber wenn die Befragten zufrieden sind, sind sie halt zufrieden. Ich kann z.B. nicht nachvollziehen, wie Leute mit Frau Merkel zufrieden sein können. Aber deswegen die ganze Befragung in Zweifel ziehen, ist etwas einseitig, denke ich.
 
@mcbit: Nicht die Befragung wird in Zweifel gezogen, sondern die Kompetenz der Befragten!
 
@Rumulus: Muss man Kompetenz besitzen, wenn ich gefragt werde, ob ich mit etwas zufriden bin? Ich bin mit meinem Auto auch zufrieden, obwohl ich nicht mal nen Ölwechsel alleine hinbekommen würde. Zufriedenheit sagt lediglich aus, es gibt für die Befragten nichts zu meckern. Und vielleicht ist das auch ein Vorteil bei der Befragung, wenn man diese "Bürde des Wissens" nicht hat. Aber im Allgemeinen sind Umfragen immer mit Vorsicht zu genießen.
 
@mcbit: Nun ja, ein Grundwissen/Kompetenz sollte schon vorhanden sein, denn ansonsten ist die Aussagekraft einer Befragung nicht gegeben. Edit: Nur mal zur Anmerkung, ich bin sicherlich kompetent genug und bin auch mit W7 sehr zufrieden, besonders was den Admin-Aufwand anbelangt! Dennoch hat mich die Aussage in der News bezüglich Adobe sehr irritiert.
 
@Rumulus: Warum sollten Anwender ohne Grundwissen/Kompetenz nicht beurteilen können, ob sie selber zufrieden mit der Software sind? Heißt das, wenn meine Frau sagt, sie ist mit ihrem Handy, Auto und eBook-Reader zufrieden, es gar kein Gewicht hat? Sie hat von Handys, Autos und eBook-Reader absolut keine Ahnung, lediglich nutzen kann sie es.
 
@mcbit: Mhhh, sicher kann einjeder für sich selbst aussagen, ob er zufrieden ist, oder nicht, aber je mehr Erfahrung/Fachkenntnisse jemand hat, desto mehr Gewicht hat die Beurteilung. Im Grunde genau das was ich schon in 1 re:13 geschrieben habe!
 
@Rumulus: Gewicht einer Aussage ist aber nicht entscheidend, sonst kannste das nämlich auch noch skalieren und dann wirds keine Umfrage, sondern ne Doktorarbeit.
 
@mcbit: Oder einfach eine Umfrage mit Aussagekraft! ,-) Für mich ist das Gewicht einer Aussage unandingbar, denn wenn es nicht so wäre, hätte eine Aussage auch keine Bedeutung/Relevanz. Ich denke, dass du sehr wohl verstehst was ich dir sagen will, nur willst du es hier nicht zugestehen.
 
@Rumulus: Nein, ich sehe das nur anders wie Du.
 
@mcbit: Ich denke du verstehst mich gar nicht, denn nach meiner Meinung hätte MS eine viel bessere Beurteilung verdient als Adobe, oder Symantec.
 
@Rumulus: Meinste, dass wäre so, wenn man nur Fachleute gefragt hätte?
 
@mcbit: Keine Ahnung, aber dann wäre die Befragung wenigstens für mich repräsentativ!
 
@Rumulus: Tut mir leid, aber ich kann Dir nicht zustimmen! Ob jemand zufrieden mit einer Sache / Software oder was auch immer ist, ist nicht abhängig von seinen Fachkenntnissen. Er kann mit einem Bier / Whisky / Käse / Auto oder was auch immer zufrieden sein, ohne spezielle Fachkenntnisse darüber zu haben, wie wo produziert. Wenn der Käse schmeckt, ist er zufrieden, egal wie der hergestellt wird. Wenn ein Auto fährt und fährt und fährt und zuverlässig ist, ist er damit zufrieden und braucht nicht unbedingt die Fachkenntnisse, wie die elektronische Steuereinheit funktioniert, die Hauptsache er fährt! Und bei einer Software ist man zufrieden, wenn sie gut bedienbar ist, zuverlässig arbeitet und gut ist es. Was sie alles im Detail macht, wie sie programmiert wurde usw., wurscht. Sie soll ihre Aufgaben erfüllen und gut ist es und zufrieden ist man damit! So denken sehr viele und das ist ihr gutes Recht. Man könnte sogar so weit gehen und daraus schließen, wenn eine Software auch von Leuten ohne Fachkenntnisse zu ihrer Zufriedenheit arbeitet, ist sie erst wirklich gut!
 
@Rumulus: Was erzählst du eigentlich für ein Stuss zusammen? Um eine repräsentative KUNDEN(!)-Umfrage zu machen, dürfen nur Fachleute, also nur ein Teilbereich der Kunden, befragt werden? Klingt ja total repräsentativ für mich...
 
Dank den Family Packs stimmt auch für Heimanwender das Preis Leistungsverhältniss
 
@simaticplc: bezweifle ich, das preis leistungsnevau ist nicht sehr hoch, da ms produkte zu den teuersten gehören. wobei es nicht wirklich alternativen gibt und ms diese macht mißbraucht.
 
@MxH: komm schon ein OS (Win7 Home Premium) kostet so um die €70... dafuer bekomm ich fuer meine PS3 grad mal 1 spiel... teuer ist anders und alternativen gibts wie sand am meer... (auf meim laptop laueft z.b. ubuntu ... und mir fehlt absolut garnix).
 
Großartige Leistung von Microsoft! Der Durchschnitt schien vor einigen Jahren für MS Produkte unerreichbar.
 
@DOSv2.0: lol^^
 
Wundert es? nun kann man die MS-Software ohne verpflichtungen je nach Produkt 30-90 Tage testen bevor man sie kauft oder nicht. Dann kommen "open Beta"-Programme immer gut an da sich so die potentiellen Kunden im relativ frühem Stadium mit dem neuen produkt vertraut machen können, damit mitwachesen und es sehr warscheinlich hinterher kaufen.
 
Man muss auch sagen, Windows 7 ist rundherum ein gelungenes Produkt. Angefangen bei der Optik, bis zur Treiberunterstützung, Stabilität und mehr. Ich kann mich dem nur anschließen, ich würde es nicht missen wollen.
 
Selbst ich als OSS und Linux-Fan muss sagen, dass z.B. Office 2k7 sehr genial geworden ist (hinsichtlich usability) und auch Win 7 war ein echter Meilenstein.
 
Auch wenn ich der Aussage ebenfalls zustimme, seit 2006 hat sich kein anderes Konkurenzprodukt wirklich wesentlich verbessert, was die Verkaufszahlen betrifft. Ich weis nicht auf was sich dieser Index bezieht, nur wenn der sich in irgendeiner Form auf "Im Vergleich zu..." bezieht, sind die Zahlen für MS (und für Adobe auch, wenn damit auch der Flashplayer gemeint ist) eben doch relativ witzlos.
 
Ich frage mich gerade wie sehr es da zu statistischen Verzerrungen kommt, weil die ganzen Unzufriedenen ja vermehrt zu OSX und Linux wechseln und somit in solchen Erhebungen ja gar nicht mehr auftauchen. Dennoch hat sich im Vergleich zu den Fehlern der Vergangenheit (Xbox RROD, Vista) bei MS durchaus etwas getan.
 
@GlennTemp: Es wäre interessant zu wissen, wie viele von den Befragten überhaupt wissen, dass es noch andere Systeme gibt ;-)
 
Es wäre interessant zu wissen, wie viele Windows negativ bewertet haben, ohne dass sie überhaupt ein Windows OS haben, oder Ahnung davon haben? Ja, ja man kann alles so auslegen wie man will, wenn man die richtigen Worte dazu hat. Wer die Ironie darin findet kann sie behalten .... ,-)
 
@Rumulus: Die Frage ist doch, wer hier befragt wurde, wenn es MS-Kunden sind, werden sie wohl auch deren Produkte einsetzten ;-)
 
@OttONormalUser: Genau das wissen wir nicht und somit wäre auch die Aussage von Glenn Temp in Frage zustellen! Lese mal meine Antwort 1 re:11, passt zum Thema hier.
 
@Rumulus: Da hast du natürlich Recht.
 
@OttONormalUser: Aber sind MS-Nutzer immer gleich zufrieden? Nimm doch einfach mal die Summe der Kommentare hier auf WF, da gibts viele viele Leute, die MS nutzen (müssen) und unzufrieden sind.
 
@mcbit: Genau das soll so eine Studie ja raus finden. Darum ging es mir aber eigentlich gar nicht. Wenn nur MS-Kunden befragt wurden, kann man sowieso keine Rückschlüsse auf Software von anderen schließen, sondern nur auf Vorgängerversionen von MS-Software. Ich wollte nur anbringen, dass sich die Zufriedenheit eines Kunden ändern kann, wenn er Produkte von verschiedenen Herstellern vergleicht, anstatt nur alte Versionen mit neuen Versionen eines Herstellers.
 
@OttONormalUser: Ich würde eher sagen, dass sich die Zufriedenheit eines Kunden einfach darin ausdrückt, dass er das Produkt nutzt bzw erwähnt, er wäre zufrieden. Was Du aber gerne als Studie sehen würdest, wäre ein Vergleich, um zu sehen, was die Anwedner besser finden. Das ist aber ein anderes Thema.
 
@mcbit: Naja, ich sagte nicht, dass ich das gerne sehen will, ich will nur wissen wo die Zufriedenheit herkommt, wenn man nur ein Produkt und dessen Vorgänger kennt, und somit gar nicht wissen kann ob andere nicht besser sind. Ich war mit Windows auch 15 Jahre lang zufrieden, bis ich was anderes probiert habe mit dem ich jetzt noch zufriedener bin.
 
@OttONormalUser: Es ist völlig unerheblich, ob jemand was anderes kennt, wenn er sagt, er ist zufrieden. Wer unzufrieden ist, guckt nach Alternativen (naja, oder wer neugierig ist).
 
@GlennTemp: Man könnte natürlich auch anders herum fragen, wie viele vorübergehend zu OSX und Linux umziehen, die wieder später reumütig zu MS wechseln und somit in solchen Erhebungen vorübergehend als Plus für MS nicht auftauchen.
 
kann ich nicht nachvollziehen.
 
@ProSieben: Ich auch nicht, aber Irgendwer muss ja unzufrieden sein, denn sonst hätten sie ja 100 Punkte ;)
 
die leute sind ehr genügsam geworden, dank antiterrorgesetze denken sie das die gängelungen von ms normal sind. MS ist was drm, ms user spionage und co angeht schlimmer als JEDER terror staat.
 
@MxH: Keine Ahnung was du alles so zu dir nimmst, aber ich rate dir, nimm weniger davon .........
 
@Rumulus: Er hat die "Rote Pille" genommen, sollten andere auch mal probieren, allerdings empfehle ich nur eine zu nehmen ;-)
 
@MxH: Nee ist klar. Alle woll´n uns was und Dir besonders! Und irgendwer hat Dir sogar schon was in´s Essen getan, woll!
 
@MxH: ja geb dir vollkommen recht, in linux kann jeder herum pfuschen und eure heiligkeit st. jobs darf man ja ebenfalls nicht anfechten, einzig der teufel MS ist böse und will genau dich an den staat ausliefern und dich ausspionieren. NOT - wenn du so eine scheiße in der öffentlichkeit über ein normales thema sagen würdest, würdest du wahrscheinlich in die nächste psychiatrie eingeliefert werden (einweisungsgrund: Wahnvorstellungen)
 
Microsoft kann schon gute Software auf den Markt bringen.

Nur mit Win Vista sind sie der Art abgeruscht.

so etwas darf ebend nicht nocheinmal passieren. Also liebes Microsoft

strengt Euch noch mehr an .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles