Bericht: Apple MacBook Air bald mit neuen CPUs

Notebook Der Computerhersteller Apple will laut Berichten aus Taiwan innerhalb der nächsten zwei Monate aktualisierte Versionen der Notebooks seiner MacBook Air-Reihe auf den Markt bringen, bei denen Intels neue "Sandy Bridge"-Prozessoren zum Einsatz kommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@alfakahn: weinen bringt da auch nichts!
 
@erni123: Stimmt wohl, aber Recht hat er ja schon, generell Apple Produkte sind einfach krass teuer ^^
 
@RazoreV: wenn man es sich nicht leisten kann, sollte man sowas auch nicht in betracht ziehen. klingt doof.. is aber so ?!
 
@erni123:"wenn man es sich nicht leisten kann, sollte man sowas auch nicht in betracht ziehen." Ach, wozu gibts denn Finanzierung und Ratenzahlung :P. Ne, aber stimmt schon. Ohne Kohle, Finger weg.
 
@erni123: Dass Einige die Kritik von Anderen am Preis immer gleich als nicht leisten können definieren...
 
@alfakahn: Dafür bekommt man auch nen Notebook aus einem Stück Alu. Und nicht diese Plastik klapper Dinger ausm Blödmarkt die nur auf dem Papier gut aussehen, aber heiß werden und Geräusche machen.
 
@JacksBauer: plastik sagt garnichts über qualität aus...ja sicher sind die macbooks keine ~400€ notebooks, trotzdem gibts preiswertere die keineswegs eierkocher oder klappergerüste sind.
 
@alfakahn: vergleichbare Notebooks sind auch so teuer: http://winfuture.de/news,63219.html
 
@alfakahn: Wo haste denn den Preis gesehen? Ich finde noch gar nichts dazu.
 
quanta hat mein vaio, mein pavilion und meine satellite hergestellt. also was ist am angeknabberten apfel so toll?
 
@S.a.R.S.: Nur weil alles von Quanta hergestellt wird, muss ja nicht alles die gleiche Qualität haben. Das Budget für die Verarbeitung ist bei bestimmten Geräten sicherlich höher als bei anderen. Und Apple steckt sicherlich mehr Geld in die Verarbeitung und Materialien als andere Hersteller. Da kann man nix sagen. Ob der Preis angemessen ist, ist aber ein anderes Thema.
 
@S.a.R.S.: Vielleicht, weil der Apfel eben gesund ist und der "SoNie"! abschreckender war.
 
Es gibt Bereiche wo Apple mit seinen Geräten durchaus die Nase vorne hat, gemessen am gesamten PC Markt ist Apple jedoch nicht der Marktführer. Die meisten Kunden können mit dem verwendeten Betriebssystem nichts anfangen weil Ihre Software nicht darauf läuft. Die Apple Geräte haben immer ein sehr schönes Design, aber mir persönlich sind die Geräte zu teuer. Bei mir werden die Laptops alle 2 Jahre aufgrund von Verschmutzungen im Aussendienst ausgetauscht, dafür wären die Apple Geräte definitiv zu schade und zu teuer.
 
@simaticplc: Die sind ja auch nicht für den Außendienst und Verschmutzungen ausgelegt. Für sowas gibts andere Geräte. Zum Beispiel Industrienotebooks. Ähnlich teuer, können nur die Hälfte, sind dafür aber auch unverwüstlich. Kannste Wasser draufkippen, Staub drüberschütten und sie auf den Boden fallen lassen. Alles kein Thema. Wenn du dir so eins leisten würdest, bräuchtest auch du nicht alle 2 Jahre ein neues.
 
@DennisMoore: Habe ich schon gehabt, nannte sich Panasonic Toughbook. Kannste nach 2 Jahren auch wegschmeißen. Es rechnet sich alle 2 Jahre neue normale Laptops zu kaufen, auch wenn man es nicht glauben mag. So habe ich wenigstens immer Garantie auf dem Gerät und der Hersteller kann schauen wie er den Laptop wieder hinkriegt oder austauscht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich