O2: Handys nach ökologischen Aspekten wählen

Der Mobilfunkbetreiber Telefónica Germany (O2) bietet seinen Kunden jetzt die Möglichkeit, bei der Entscheidung für ein neuen Handys auch ökologische und soziale Aspekte mit einfließen lassen. Dafür sorgt eine Kategorisierung über den so genannten ... mehr... O2, öko, Eco Index Bildquelle: O2 O2, öko, Eco Index O2, öko, Eco Index O2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der EcoIndex bringt nicht viel, besonders bei Handys. Das Kernproblem ist und bleibt alternative Antriebstechnologien zu entwickeln, wie die Brennstoffstelle. Die Zelle kannja nicht nur für Autos genutzt werden. Z.B. auch in der Produktion oder wat weiss ich noch. Die Menschheit sollte geschlossen an die Sache rangehen und energisch die Entwicklung und letzten Endes die Serienfertigung vorantreiben, so dass Verbrennungsmotoren irgendwann abgelöst werden können. Ich weiss, das bedeutet erstmal miese mache, weil Investitionen getätigt werden müssen. Aber Geld ist es was die Menschheit bremst. In Sachen Energieerzeugung... klar erneuerbare Energien. Aber davon brauch ich ja hier nicht anfange. Ich denke jeder weiss wohin ich mit meiner Gesamtaussage hinwill.
 
@Tuxiduus: So lange die Großkonzerne alles dran setzen - und genug Macht in der Politik haben, um alternative Energieerzeugung auf kleinem Level zu halten (egal ob nun bei der Stromgewinnung oder bei Motoren), wird sich da leider nix ändern.
 
@Tuxiduus: geld bremst uns nicht nur, es wird uns möglicherweise auslöschen. ich hab mal gelesen das ein abwehrprogramm für asteroiden nicht möglich ist da es zuviel kostet. na toll die zukunft der menschen kostet den mensch zu viel :kopfschüttel:
 
@glumada: Sobald wir wissen, daß ein solches Teil auf uns zukommt, bleibt noch genügend Zeit ein Abwehrsystem zu bauen. Für die Teile, die wir nicht rechtzeitig sehen, hilft auch kein Abwehrsystem mehr, weil es dann eh zu spät ist.
 
Wie auch bei Lebensmitteln eine gute Idee, ich fürchte nur das die Transparenz auf der Strecke bleibt...
 
Mich würde interessieren wo Coltan abgebaut wird. Man kann aber drehen wie man will, "Saubere Technik" gibt es fast nicht. Das gilt aber nicht nur für die Technik, sondern auch für die Rister-Rente.
 
@Laika: Es reicht schon, wenn man damit anfängt... Wenn du von vorneherein sagst "geht nicht, mach ich nicht", dann bist du 1 von vielen Millionen Menschen, die das genauso (falsch) sehen.
 
@Joebot: Du muss einfach 2+2 zählen. O2 fängt da überhaupt nix an, machen aber ein auf "Green Mobile". Nur Grüne Technik geht nicht zu solchen billigpreisen, und der Kunde will es billig haben. Mit welchen Strom z.b. wird den die Technik von O2 betrieben? Doch nicht etwa mit Öko. Alles nur Augenwischerei.
 
Ich glaube kaum das sollsch eine Beurteilung jemanden abhält z.B. ein iPhone zu kaufen. Fraglich ist auch inwieweit man die Beurteilung einsehen kann. Sagen wir ein Smartphone bekommt den Wert 4, wie erkenne ich nun das die Mitarbeiter gerecht gezahlt werden? Oder das keine Giftigen Stoffe im Gerät sind?
 
@Blubbsert: Das Interesse unter welchen Arbeitsbedingungen ein Gerät hergestellt worden ist, ist eigentlich sehr hoch.
 
@gibbons: Das ist mir ja klar, ich würd auch kein Gerät kaufen wo z.B. Sklaverei für nötig ist/war. Aber wie erkenne ich es an diesem Wert?
 
@gibbons: "Naja, ist wirklich schade, daß Menschen für dieses Gerät ausgebeutet wurden, aber es kostet zwanzig Euro weniger als das andere. ... Ich nehm es."
 
@bgmnt: 20 Euro bei einem 500-600 Euro Gerät verlieren sich aber auch im Sand.
 
@gibbons: bist du dir da sicher, dass das Interesse sehr hoch ist? Ich hab es noch nie gesehen, dass wenn jemand nach Empfehlungen für ein Handy oder Mainboard oder was weiß ich fragt, dass da die Frage kommt unter welchen Bedingungen das Teil hergestellt wurde. Es läuft immer auf Funktionsumfang, Geschwindigkeit und Preis hinaus.
 
@Link: Weil es dafür auch noch keine Möglichkeiten gab. Nun wird aber eine Möglichkeit gegeben dies zu erfahren. Ich denke schon das dort auch drauf zurück gegriffen wird.
 
@gibbons: ich denke nicht wirklich, dass da viele bzw. eine nennenswerte Menge der Käufer drauf achten werden. Keiner wird sich für ein Gerät kaufen, was einem technisch weniger gefällt, nur weil dessen Hersteller seine Angestellten vielleicht eventuell unter Umständen geringfügig besser behandelt.
 
aus meinem phone ist nochnie rauch oder abgase rausgekommen
 
@BitteEinPlusSeinErbe: Nicht direkt... aber beim Laden wird die Energie, die man zum Aufladen des Akkus braucht, im konventionellen Kraftwerk aus Kohle, Gas oder Öl erzegt. Solange man keinen Strom aus 100% erneuerbaren Energiequellen bezieht entsteht im Kraftwerk immer CO2.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen