Social Network-Profile: Die Ehrlichkeit überwiegt

Social Media Nutzer von sozialen Netzwerken sind bei der Erstellung ihrer Profile vergleichsweise ehrlich. Nur ein Viertel aller Mitglieder von Internet-Communitys hat dort schon bewusst Falschangaben gemacht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Social Network-Profile: Die Naivität überwiegt.
 
@monte: Foren Profile, Messenger Profile (icq msn aim etc.), Chat Profile, Blog/Comment Profile.... die Dummheit überwiegt überall wo man konkret seine Daten hinterlässt... egal wo.
 
@monte: Die Menschen verraten zuviel über sich - und nicht nur positives. Genau darin liegt ein Problem für viele dort angemeldete Personen, weil man als Freund dieser offenherzigen Personen automatisch von anderen Benutzern auch in die gleiche Deppenkategorie mit einsortiert wird.
 
Social Networks sind Beziehungskiller #1
 
@iSUCK: blödsinn.. wenn du etwas machst, was die freundin nicht sehen soll, bist der beziehungskiller ganz alleine du selber..
 
Ja, ich bin Pilot, gehe regelmäßig trainieren, hab einen Astralkörper und obendrein bin ich noch Geschäftsführer einer großen Firma!
 
@Slo0p: Du auch? ;)
 
@Slo0p: ein beweis der 39%...
 
@Slo0p: och nur pilot? ich bin CEO bei Microsoft und Apple, Gründer der Linux foundation sowie Geschäftsführer von HP. Vor ein paar Jahren hab ich MySpace und anschließend Facebook gegründet. Michael Dell? Howard Stringer? Heh, das ist nur ein Anagramm von meinem Namen! Der untergang von MySpace war gekonnt insziniert, dass man nichts merkt. Ich agiere dort überall nur unter einem Pseudonym, dass die Welt nicht weis, dass in wirklichkeit die gesamte IT Welt unter meiner Hand steht :D
 
@Ludacris: Genau das wollen Frauen!
 
@Carparso: joa und gehen dann mim gärtner fremd weil der mann nie zuhause ist :)
 
@iSUCK: Aber auch nur weil Sie denken, dass er der Chef der Gärtnerei ist und diesen Job nur als Ausgleich zu seinen wirklich wichtigen Managertätigkeiten ausübt
 
@Ludacris: Heirate mich! <3
 
@Edelasos: nein, bin schon vergeben :)
 
"Etwa 40 Millionen Bundesbürger sind mittlerweile Mitglied in sozialen Netzwerken".
Das sind fast 50 % der Einwohner Deutschlands, wenn das so weitergeht und alle so ehrliche Angaben machen brauchen wir bald kein Einwohnermeldeamt mehr, und geheiratet wird dann künftig im SN ;)
 
@Zwerg7: heiraten?das geht dann per klick des beziehungsstatus. man bekommt ne heiratsbestätigung per mail und wenn man sich scheiden lassen will, einfach beziehungsstatus ändern. wer die kinder bekommt, entscheidet dann die community
 
@Zwerg7: ich glaube kaum, dass sich 40 Millionen Bürger dort registriert haben, sondern es wurden nur 40 Millionen Konten erstellt.
 
@ProSieben: Wieso denkst du das? weil in deinem Bekanntenkreis niemand in einem Socialnetwork präsent ist? Ein Freundes und Verwandtenkreis ist nicht repräsentativ für ein Land / eine Nutzergruppe
 
@Ludacris: Naja, da werden sicher EINIGE mit mehreren Profilen unterwegs sein, allein schon, um den ganzen Privatkram (mit den Suffbildern etc.) vom "offiziellen" (für Arbeitgeber & Co.) zu trennen. Ich würde das zumindest ernsthaft in Erwägung ziehen, wenn ich denn ein Interesse an der Mitgliedschaft in dieser erlauchten SN-Community hätte ^^
 
@DON666: wozu gibt es freundesgruppen? mit dem kann man genau so etwas erledigen, da brauch ich keine zwei profile
 
@Ludacris: Ja, du. Aber nicht alle Leute sind - gerade wenn es um Computerkram geht - so gut organisiert. Kenne genug DAUs, die sowas eher über die "Simpellösung" realisieren würden.
 
@Zwerg7: wow, das sind aber echt ziemlich viele, da braucht es doch bald echt keine VDS und Co. mehr ^^
 
@Zwerg7: Genau, heiraten geht dann natürlich per "I Will"-Button, nachdem man die Heiratsanfrage auf seine Pinnwand bekommen hat. ^^
 
@XChrome: Die Fotos der Hochzeit , des Zeugungsaktes und der Geburt dann per twitpic gehadlet werden:-))
 
@Zwerg7: Haha...Dann gibts bald ne Freundschaftsanfrage von der GEZ! xD
 
Ich denke, wer behauptet, nicht ein wenig zu verschönern, oder Peinliches weg lässt, der lügt....
und wenn schon, wen kümmert was da drin steht!!!
 
@Raoul_Duke II: stimmt schon. Es kümmert meistens deinen (zukünftigen) Arbeitgeber und/oder deine "echten" Freunde oder jemand der dich stalkt bzw ausspioniert.
 
@ProSieben: ich denk mir dass die echten freunde sowieso wissen wie ich bin und mich doch recht gut kennen - ein arbeitgeber darf gerne auf facebook stalken, ich hab mich früher 2 jahre älter gemacht, da ich dacht, dass man besser im internet rüber kommt wenn man zmd schon 16 jahre alt ist - hab das aber schon vor den facebook zeiten wieder geändert daher kann ich mit gutem gewissen sagen, dass alle informationen die man auf facebook über mich findet wahr sind.
 
@Raoul_Duke II: Wen kümmert es? Man merkt es teilweise. Es ist ja nicht so, dass auf Facebook z.B. eine Gewichtsangabe steht, das kann man eh nur schwer überprüfen. Aber wenn man sich z.B. auf einer Facebook-Produktseite mit einem "geistigen Vollpfosten" unterhält, der angeblich einen Uni-Abschluss hat... oder ...-Mitarbeiter die viel Stress auf der Arbeit haben, seltsamerweise aber 24 Stunden auf Facebook online sind, und und und... weglassen von Informationen okay. Ein arges verschönern und fälschen von Fakten kann aber, auf Grund von Freundes-Freunden, Gruppen usw. ein ziemlich übles Eigentor werden.
 
Otacon keine schlechte Idee :-)
 
@la_Tensor: kennste blaue pfeil?^^
 
@Otacon2002: ja kenn ich aber da ich eine Abneigung gegen Facebook hab ignorier ich alles was blau ist :-)

Spaß beiseit hab mich verklickt :-(
 
"Etwa 40 Millionen Bundesbürger sind mittlerweile Mitglied in sozialen Netzwerken. 2010 waren es erst 30 Millionen, innerhalb eines Jahres sind somit etwa zehn Millionen hinzugekommen." Ob die einen Wissenschaftler für die Rechnung eingestellt haben?
 
Aha, und wenn soviele Leute lügen, was genau ist dann Sozial an dem ganzen Zeug? ... Was machst du gerade:"Ich hab mich auf Facebook eingeloggt um meine tägliche Ration an Verarschung abzuholen" ... bla
 
Wenn manche Leute falsche Angaben in Social Networks machen, was hindert sie dann daran auch bei dieser Studie zu lügen?
 
@Windows-User: If a chicken says, all chicken are liar - is the chicken telling the truth?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.