Mozilla: Auto-Update für Firefox 3.5 ist in Planung

Browser Die Entwickler aus dem Hause Mozilla planen den aktuellen Einschätzungen zufolge im Hinblick auf den Firefox in Version 3.5 ein automatisches Update auf Firefox 3.6, welches am 21. Juni gestartet werden könnte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Haha alles von Chrome geklaut.
Wer hat's prophezeit, dass Chrome den Mitanbietern ganz schön Feuer unter'm Arsch machen wird?
 
@mcbag: [] Du hast die News gelesen. [x] Du hast die News nicht gelesen.
 
@OttONormalUser: [] Du hast das mit den Ankreuzkästchen verstanden.
 
@BadPit: Ja, du auch? Oder was soll die Frage?
 
@OttONormalUser: ROFL
 
@BadPit: Also eher nicht? Oder was soll dein Schreibdurchfall?
 
@mcbag: Anstatt 4.0.2 kommt eben 5. Einfach ne andere Versionsnummer. Hat mit "Feuer unterm Hintern machen" nichts zu tun.
 
@Mister-X: doch! Chrome hat's vorgemacht und Firefox zieht nach!
Kürzere Veröffentlichungszyklen bringen es eben.
 
@Mister-X: Chrome bekommt immer mehr Anteil, wobei andere eher stagnieren/rückläufig werden in punkto Nutzer.
 
@mcbag: Ja, sie bringen hohe Nummern fürs Marketing.....
 
@DRMfan^^: Und Mozilla fühlt sich gezwungen nachzuziehen.
Wo bleibt jetzt bei Mozilla das Gemecker?
Genau nirgends!
Hauptsache mal auf Google rumgehackt.
Typisch deutsche Einstellung.
 
@mcbag: Ja - traurig, was aus dem Fox wird!
 
@mcbag: So funktioniert ein Markt, ist doch gut wenn alle unter Druck sind das beste Produkt liefern zu wollen.
 
@OttONormalUser: Das weiß ich auch.
Und ja ich hatte die News gelesen :P
 
@DRMfan^^: Ist doch nicht traurig, dass er immer besser wird! Traurig find ich eher, das sich so viele von Google einwickeln lassen ;-)
 
@mcbag: Wenn du sie gelesen hast, erkläre bitte mal, was Mozilla denn nun nachmacht? Das Autoupdate? Wenn du das denkst, hast du die News halt gelesen, aber nicht verstanden. Es geht einfach nur darum, den Fx3.5 so schnell als möglich loszuwerden, und deshalb macht man ausnahmsweise ein automatisches Versionsupdate bei denen wo Update auf Automatik steht.
 
@OttONormalUser: Ich weiß worum es geht, wollte aber auch auf die aktuelle Lage hinweisen.
 
@mcbag: Was hat deine Einführung über klauen mit der Lage oder der News zu tun?
 
@OttONormalUser: Um besser zu werden, muss es aber nicht eine Version 8 sein, die sich von Version 4 so sehr unterscheidet wie Version 4 von 3.6 ....
 
@DRMfan^^: Mag sein, ist aber in meinen Augen so was von Schei* Egal.... Wie man sich darüber so künstlich aufregen kann, ist mir ein Rätsel.
 
@OttONormalUser: Die Engine wird immer besser, ja. Die GUI wird dagegen immer schlechter und die Produktpolitik wird auch schlechter.
 
@TiKu: Wenn dir die GUI nicht gefällt, ändere sie, versuch das mal beim ach so tollem Chrome oder IE ;-)
 
@OttONormalUser: Man muss inzwischen schon ziemlichen Aufwand betreiben um Firefox in einen brauchbaren Zustand zu bringen. Für mich ein echtes Ärgernis. Aber ja: Die Alternativen sind genauso beschissen wie Firefox im Defaultzustand. P.S.: Chrome kommt mir nicht auf die Platte.
 
@OttONormalUser: Ich selber benutze noch hauptsäche Firefox aber eigentlich nur da Chome noch keine Masterpasswort-Funktion bekommen hat und wohl auch nicht bekommen wird. Bei Chrome kann man aber auch so ziemlich alles am Design ändern, Skins gibts auch ohne Ende. Ich weiß ja nicht was du bei deinem FF so alles änderst aber mein FF hat nur ein Alu-Persona und "Tabs Unten" bekommen, der Chrome sieht dagegen wie Android 3.0 aus.
 
@2-HOT-4-TV: Bei Chrome kann man was ändern außer der Farbe (denn mehr sind Skins nicht)? Wie verschiebt man denn Buttons? Hauptsächlich die der Erweiterungen? Alle oben rechts kanns ja wohl nicht sein. Wie bekommt man die Tabs ganz nach unten? Allein schon dass er einen eigenen Fensterrahmen mitbringt ist ein NoGo. Könnte jetzt unendlich weitermachen, aber wozu, wenn dir und anderen die marginalen Möglichkeiten reichen?
 
@2-HOT-4-TV: Das einzige was du bei Chrome ändern kannst ist das was bei Firefox Personas heißt, nämlich ein stumpfes Hintergrundbild des Dialoges.
 
"Noch in diesem Jahr sollen die Ausführungen 5, 6 und 7 erscheinen."

Ist das nicht etwas übertrieben, wenn insgesamt (mit v4) 4 Versionen im selben Jahr kommen?
 
@ichbinderchefhier: Siehe entsprechende News von vor einigen Wochen. Die kleinen Unterversionen fallen weg und werden durch Hauptversionen ersetzt. Die 7 wäre dann sozusagen 4.3 oder ähnliches.
 
@MAPtheMOP: Es ist dahingehen sinnvoll, wenn man auch immer neue Funktionen implementiert. In der Klassischen Softewareentwicklung werden Features eigentlich nur in Major-Releases implementiert und in den Unterversionen nur Bugfixing betrieben und Sicherheitsupdates herausgebracht. So liegen dann neue Features die eigentlich längst fertig sind noch ewig im SVN, ohne das irgendwas was davon hat. Wenn man 4.0.2 aber einfach in 5.0 umbenennt hat natürlich keiner was davon, das ist klar.
 
@MAPtheMOP: Nur dass man in dem Fall nicht (so schnell) damit genervt werden würde, man würde einen veralteten Browser benutzen... ^^ *genervt guck*
 
@ichbinderchefhier: Vermutlich werden diese riesen Versionssprünge gerade vorangetrieben, um auf den selben Stand wie ie, Opera & Co. zu kommen. Wahrscheinlich, um als "auf dem selben Stand" angesehen zu werden. In der selben Art haben es die Antivirushersteller getrieben, die dann glücklicherweise ihre Versionen mit dem jeweils kommendem Jahr bezeichneten. Bleibt zu hoffen, daß wir nicht bald Kaspersky 2089 zum download abgeboten bekommen. ;)
 
Naja, ich sehe das eher problematisch. Die alten Versionen sind ja nur im Umlauf, weil sie nicht aktualisiert werden KÖNNEN (Schulrechner, Firmencomputer...).
 
@MAPtheMOP: Die stehen aber auch nicht auf Autoupdate (sollten sie jedenfalls nicht), wo ist also das Problem?
 
@OttONormalUser: Das Problem sehe ich darin, dass der größte Teil der alten Versionen trotzdem alt bleiben und nicht aktualisiert werden. Wenn ich überlege, wieviele PCs mit FF2 ich vor kurzem noch gesehen habe... *grusel*
 
@MAPtheMOP: Kenn ich, kein schöner Anblick, schlimmer wirds aber, wenn man sich den verwahrlosten Rest dieser Systeme anschaut. :D
 
@MAPtheMOP: das hat i.d.R. nichts mit KÖNNEN sondern mit WOLLEN zu tun. Bei Firmen-PCs konnte man das ja noch früher bei dem IE6 mit Kompatibilitätsproblemen begründen, aber bei Schulrechnern ist auch das Blödsinn, soo spezielle Software wird dort nicht sein.
 
@Link: Aber kein bezahlter Admin
 
@MAPtheMOP: wer das genau nicht will, in dem Fall der, der keinen Admin anstellt, ist ja auch zweitrangig. Die Rechner können gepflegt werden, technische Gründe gibts für das verwenden der alten Versionen nicht, also will es jemand nicht.
 
Die Umstellung auf höhere Versionen, sprich von Version 4 auf 5 führt teilweise für längere Zeit zu Kompatibilitätsproblemen bei Add-ons.
 
@ichbinderchefhier: Auch daran wird gearbeitet.
 
wie oft die neue versionen bringen ist mir sowas von ralle. sollten erstmal sehen das man den 4.0.1 richtig nutzen kann.
hatte schon die 4.0 versucht da lief auch nicht alles so wie es sollte , also wieder zurück auf 3.6.17 . da läuft wenigstens alles. und ich hoffe die fangen nicht bei jeder version mit " zwangsupdates " an wann geupdatet wird bestimme ich als user.
 
@cjtk: Werden sie nicht, dieses Update hat was mit dem Supportende von Fx3.5 zu tun, man will vorher so viele User wie möglich auf 3.6 bringen.
 
@cjtk: Falsch! Als Herausgeber der Software kann Mozilla bestimmen, welche Version sie dir zur Verfügung stellen. Du bist zu keinem Zeitpunkt Eigentümer des Firefox und musst dich daher an die Lizenzbestimmungen etc. halten.
 
Wär mal net schlecht. Ich war von der Updatefunktion im FF bisher enttäuscht eben weil der keine neueren Browserversionen von sich aus eingespielt hat.
 
@Kirill: von sich aus automatisch einspielen vielleicht nicht unbedingt, aber anbieten und gleich mal zeigen, welche AddOns mal wieder nicht laufen werden wäre schon mal nett.
 
@Link: Addons kannst du zu 99,99% per Hand installieren oder mit dem Nighty Tester Addon.
 
@JacksBauer: ja, ich kann das schon, nur ist das keine besonders massentaugliche Lösung. Und deshalb wäre für die meisten User ein nettes Fenster, wo alles relevante drauf steht, am besten geeignet.
 
@Link: Doch, weil der FF auch seine Sicherheitslücken hat, soll der neuere Versionen automatisch einspielen. Und das mit den Addons hätten Mozilla vom Anfang an anpacken sollen. Manchen die ja inzwischen.
 
@Kirill: Also das wäre auf jeden Fall die falsche Vorgehensweise, spätestens beim zweiten mal, wo irgendwelche für mich wichige AddOns plötzlich nicht gehen und ich nicht gefragt wurde, ob das für mich OK ist, wäre ich ausreichend angepisst um mich nach Alternativen umzuschauen. Du darfst nicht vergessen, dass es die AddOns sind, die den FireFox dazu machen, was er ist, ohne AddOns kann jeder das Teil runterschmeißen und wieder den IE verwenden, nackt sind beide Browser genauso gut oder schlecht. Wie Mozilla das mit den AddOns hätte machen können bringt uns auch nicht weiter, wir haben einen bestimmten ist-Zustand und von dem muss man bei der Update-Politik ausgehen. Die Sicherheitslücken werden im Übrigen auch für die älteren Versionen gefixt, steht ja auch in der News, die wollen dass nur nicht mehr für 3.5 machen.
 
@Link: Nochmal: An dem Addonthema wird gearbeitet. Beim FF funktionieren die Addons eh meistens weiter, wenn man die maximale Versionsnummer manuell anhebt. Eine Maximale Versionsnummer angeben und so sämtliche Nachfolger ausschliessen ist ohnehin extrem dämlich. Die Behauptung bleibt auch, dass neue Versionen sicherheitstechnisch sinnvoll sind. Safety first.
Der IE ist ohne Addons übrigens durchaus brauchbar, der hat ja recht viel Zeug, wofür es FF-Addons gibt, eingebaut.
 
@Kirill: Dann warten wir ab, bis sich das Addonthema erledigt hat, dann kann man auch Major-Releases automatisch einspielen. Bis dahin ist es wohl kaum möglich ohne die Hälfte der User zu verscheuchen. Und diese ganzen Bastellösungen sind für die meisten nicht zu gebrauchen. An der Behauptung, dass neue Versionen aus Sicherheitsgründen sinnvoll sind, gibts ja auch nichts auszusetzen, allerdings bringt mir die Sicherheit nicht viel, wenn die Software dadurch unbrauchbar wird. Das ist im Übrigen auch der Grund, wieso man speziell in Unternehmen Updates testet, bevor man sie auf die Systeme loslässt.
 
@Link: In Unternehmen hat man normalerweise auch, ausser der Admin ist ein Vollidiot, eine recht geschlossene IT-Umgebung. Bei Privatleuten ist es i.d.R. was anderes.
 
Ist ja alles schön das sie das automatisch machen wollen als ich umgestiegen bin liefen bei mir einige Add-ons nicht mehr was bei einigen nicht so schön war
 
warum aufregen, gut 4 neue in einem jahr ist etwas heftig und wird sicher nix neues bringen, aber ms ist ja nicht viel besser, jedes jahr was neues (laut namen).
 
Der FF4 ist einfach scheiße.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles