Bing: Microsoft integriert Facebook-Likes in Suche

Internet & Webdienste Um die Suchergebnisse noch relevanter gestalten zu können, hat Microsoft die Integration des sozialen Netzwerks Facebook in seine Suchmaschine Bing erweitert. Ab heute soll von den "Likes" (Gefällt-mir-Button) der Facebook-Freunde Gebrauch gemacht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bitte nicht immer mehr Verknüpfungen mit Sovial Fuq Zeugs.
 
@Menschenhasser: wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen
 
@R. Cheese: Gefällt mir nicht! Überall nur noch Gesichtsbuch Dreck. Einzigstes Gegenmittel ist wohl den Mist zu blocken.
 
@testacc: da könnt ihr soviel whinen wie ihr wollt. aber ihr wisst, dass ich recht habe. es war schon immer so und wird auch immer so bleiben. wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen. aber es ist auch normal, dass manche auf der Strecke bleiben. Uroma brauchte auch noch keinen Computer und war trotzdem glücklich, also macht euch keine Sorgen.
 
@R. Cheese: Klar bietet Facebook Vorteile, sonst wären sie nicht erfolgreich. Bevor du den 'like' Button als harmlos empfindest, solltest du dich genau über den Haken an dem Ding informieren. Der sendet und überträgt nämlich fleißig Daten, obwohl du ihn gar nicht angeklickt hast. Lies mal den Artikel bei heise.de!
 
@R. Cheese: was hat Facebook mit Zukunft, Innovation, Voranbringen eines Mediums zu tun? ich erkenns nich. Facebook ist ne riesige Werbeschleuder. Dank facebookblocker firefox addon merk ich von diesem schiss nichts...
 
@Rikibu: Menschen so zu vernetzen hat bisher noch keiner geschafft, ausser vielleicht MySpace! Aber was denkst du: Wie soll Facebook ohne Werbung Existieren? Wenn es dir darum geht, warum Suchst du denn mit Google? Ohne Werbung wäre Google auch nicht imstande zu "Überleben"
 
@R. Cheese: Wer immer nur den Trends hinterher rennt, hat irgendwann keine Puste mehr...
 
@Slurp: Facebook ist eine der wichtigsten Marketing und Kontakt Plattform wer dies ignoriert gehört zum alten Eisen.
 
@R. Cheese: Na, dann hau ich auch mal einen Spruch raus: Wenn jeder von der Brücke springt, springst du dann auch hinterher? Stichwort: Sony, Eidos. Bei Facebook übrigens auch schon mal, da waren es ja "nur" 2 Mio. komplette Datensätze. Wer zuletzt lacht...
 
Ist doch Blödsinn, dass wenn man nicht jeden Web-Kokolores mitmacht, dass man dann "stirbt". Für viele löst Facebook keinerlei Problem, weil es viele Leute schaffen, sich auch unabhängig von Firmen wie facebook zu vernetzen. Es ist nun mal so, dass man Menschen verliert, Menschen im Umfeld behält und somit das kommen und gehen vollkommen normal ist. Schließlich hat es Gründe, warum ich mit den Leuten von früher nicht mehr rumhängen will... da such ich mir lieber Leute die mit meinen heutigen Interessen konform gehen als den alten Menschen nachzuhängen. Aber erst recht wenn man sich anschaut, welchen Preis man für die "Vernetzung" zu zahlen hat, ist die Lukrativität doch fragwürdig. Gegen Werbung ist ja an sich nichts zu sagen. Daten erfassen bis zu nem gewissen Punkt, dagegen ist auch nix zu sagen, WENN ES TRANSPARENT IST, aber Facebook versteckt sich hinter AGB die undurchsichtig ist, man weiß nicht wer sich den DAten bemächtigt usw. die informelle Selbstbestimmung ist somit nicht gegeben...was das mit "wer nicht mitmacht - gehört nicht dazu" zu tun hat, ist die große Frage. Oder sagen wirs anders "nur die naiven machen mit - also die dummen, die sich von Werbefirmen einlullen lassen".
 
@karacho: wieso sollte jemand grundlos von der bruecke springen? vllt brennt sie ja .. oder es ist ein haufen basejumper.. in dem fall .. ja ..lasst es hal sein . .wenn ihr es nicht wollt .. dann nutzt es nicht.. meine oma hat auch kein handy und kein pc .. braucht man nicht.. war schon immer so .. wird immer so sein
 
@Menschenhasser: Es ist schon schade, das sich dinge nur dadurch durchsetzten das die breite doofheitsmasse entscheidet....
 
@Clawhammer: ja schon schade dass die intelligente minderheit nicht genug vernuenftige argumente bringen kann wieso sich soetwas nicht durchsetzen sollte..
 
@-adrian-: Ich finde Facebook war in der letzten Zeit schon oft genug in den Schlagzeilen mit besonders "positiven" Nachrichten die begründen warum sich sowas durchsetzten sollte. ^^
 
@Clawhammer: war das Ironie?
 
@Menschenhasser: Wer es nutzen will nutzt es, wer es nicht will lässt es.
 
Wer braucht denn bitte sowas, ich mein, Facbook, schön und gut (oder auch nicht.. *g*), aber was soll das bitte in ner Suchmaschine?!
 
@zoeck: Viele Webseitenanbieter glauben, ihren Kunden diesen Button anbieten zu müssen. Wie du oben bei R.Cheese nachlesen kannst, glauben manche Leute ohne so'n Schnickschnack nicht leben zu können.
 
Also ich finds gut!
 
Faceboook und Datenschutz hin oder her! Microsoft macht es wenigstens Schlau, und versucht nicht wie andere Firmen ein ähnliches Konzept aufzubauen obwohl bereits ein gutes besteht!
 
@Google: Bitte dieses Feature nicht kopieren, so wie ihr es bei der schrecklichen Bildersuche gemacht habt.
 
@OttONormalUser: haben sie ja bereits mit dem +1 dingens!
 
@Edelasos: "Just make sure you're signed in to your Google Account." Wenn man die Like Buttons ja auch nur sehen würde, wenn man nen Facebook-Account hat, und eingeloggt ist, hätte ich ja nicht mal was dagegen ;-)
 
Wenn man im MSIE9 den Tracking-Schutz aktiviert, ist in der voreingestellten Liste bei mir ganz oben: facebook.com. Irgendwie pinkelt sich MS hier grad ans eigene Bein...
 
Was dabei total vergessen wird finde ich, ist die Tatsache, dass bei wenigstens 80% der User dieses Feature kontraproduktiv ist. Ich habe in meiner Freundesliste ca. 40% Menschen, die so komplett anders sind als ich was Interessen, Vorlieben etc angeht. Aber selbst mein bester Kumpel könnte ja z.B. Veganer sein und daher interessieren mich seine Restaurantempfehlungen eher weniger. Total unsinniges Feature. Habe ich auch schon bei Hotpot und +1 von Google gedacht.
 
Es sind viele dagegen, aber in einigen Jahren wird man das gar nicht mehr wegdenken können.
 
Find ich gut das Feature :)
 
"gefällt mir"... Das erinnert mich irgendwie an diese ganzen "social Networking" Seiten wie z.b. digg.com, wo viele "positve" Bewertungen auch meistens nicht für bessere Ergebnisse sorgen.
 
@Lastwebpage: tja. frei nach dem Motto: Wo einer hinrennt, rennen alle hin. Der Mensch ist halt ein Rudeltier.
 
Da fällt mir gleich wieder ein, wie unschlagbar nützlich NoScript doch immer wieder ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check