E-Plus & NABU: Mobilfunk-Tarif für Umwelt-Freunde

Telefonie Der Mobilfunkbetreiber E-Plus hat in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) einen Mobilfunktarif entwickelt, der eine möglichst umweltfreundlich gestaltet werden sollte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr professioneller Provider ... Am besten finde ich ja das Kleingedruckte fuer den Datentarif auf der Bestellseite (Zitat: "Ab einem Datenvolumen von 500 GB im jeweiligen Kalendermonat steht GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s) zur Verfügung.") Ja da steht wirklich "GB". http://tinyurl.com/6jd22bh
 
@funny1988: wenn das mal kein tippfehler ist
 
@Lindheimer: Sicher ist es einer :P Aber G und M sind ja auch verflixt nahe beieinander. Da war wohl Wurstfingerpaule am Werk.
 
@funny1988: Endlich mal genug Datentransfer im Monat! Das reizt es ja schon fast zu provozieren, dass man die einem versprochene Leistung nicht bekommt.
 
@funny1988: Schnell bestellen bevor das korrigiert wird! Vorher Screenshot erstellen!
 
Wenn einem halt sonst nix mehr einfällt, surft man halt noch bissl auf der Ökowelle um die höheren Tarife zu rechtfertigen...
 
@Shiranai: das schönste was ich dabei finde dass es ausschließlich nokia handys gibt.
 
@Shiranai: ... und Apple und Sony Ericsson: https://umwelt-tarif-handyshop.de/umwelt-handys/
 
@DrPaua: Die grüne Welle gibts übrigens unter der Frequenz von 550 TerraHertz (für alle die Ihren Radiosender drauf einstellen wollen :D)
 
der Planet Naboo aus Star Wars hat n Handynetz? na da wird sich Prinzessin Leia aber freuen. Wenn sie dann auch gleich noch was ökologisch verträgliches unterstützt, wird das die Invasoren des Senats sicher fernhalten...
 
"handelt es sich um ein SIM-only-Angebot. Die Partner wollen so erreichen, dass die Nutzer möglichst nicht gleich auf ein neues Handy umsteigen, sondern möglichst ein noch funktionierendes älteres Gerät weiterverwenden." ich schmeiß mich wech vor lachen... diese möchtegern-umweltschützer... Fakto: ein Vertrag rechnet sich mit Handy erst wenn der Kunde mind. 4Jahre den gleichen Tarif hat. Also nix mit umweltschutz sondern vielmehr eigene Kosten senken da schlichtweg die Subventionierung neuer Geräte entfällt. O2 machts auch (Vertrag ohne Handy) aber ohne dieses Umweltschutz-getue.
 
@Stefan_der_held: Wo gibts denn heut noch günstig subventionierte Handys? Bei jedem Vertrag mit Handy kommst du umgerechnet meistens teuerer, als wenn du dir das Zeug beim Geizhals Preisvergleich suchst.
 
Was soll daran Umwelt sein, der Tarif schon mal nicht: Diese ganzen Pakete und Flatrates erziehen einen entweder endlos oder eben das Paket auch auszunutzen, egal ob man nun telefonieren/simsen muss oder nicht! Besser wären einfach günstige Telefonminuten-/SMS-Tarife oder vielleicht doch wieder Tag/Nachtzeit-Tarife, um die Netze besser auszulasten - was bei Strom geht, geht doch auch beim Mobilfunk, oder? Ich warte immer noch auf den 4-Cent-Tarif... Unglaublich: die BNA verlangt nur noch gut 3 Cent IC-Gebühren, aber keiner gibt den Vorteil an uns Kunden weiter!
 
@9100i: Bei wir-mobil gibt's einen Prepaidtarif mit 3 cent ins Festnetz. Find ich gut.
 
Das hat ja noch gefehlt, ein Tarif von Trottel für Trottel. Der NABU ist ein Verein der mehr Schein als sein ist, wählen den Kormoran zum Vogel des Jahres. So ein asozialer Verein bei dem der Naturschutz an der Wasseroberfläche aufhört, passt natürlich zu einem Anbieter der ein Mobilfunknetz hat das eine lächerlich Qualität aufweist. Mit Alditalk (E-Plus Netz) musste ich immer auf den Balkon gehen zum telefonieren, seit Congstar habe ich die Probleme nicht mehr. Der NABU ist genauso ein radikaler Haufen wie diese PETA Idioten.
 
@knuprecht: Also du hast ja mal gar keinen Plan wovon du redest. Der Komoran war Vogel des Jahres, weil sein Bestand gefährdet ist. Fische gibt es genug, die stehen nicht unter Naturschutz. Und wenn dann ist der Mensch wegen übermäßiger Befischung schuld. Und der Vogel hat sicher Vorrang vor so ein paar Hobby-Fischkillern!!!
 
@donald2603: Toll das du so gut bescheidt weisst, aber mein lieber der Kormoran ist mit einer Popoulation von 2 Millionen Tieren in Europa nicht gefährdet, sondern gefährden den Fischbestand. Aber was rede ich mit jemandem der eh kein Plan hat wovon er fasselt. Weil es nicht um die Fische geht sondern um besondere Fischarten die von Naturschützern herangezogen werden in die Flüsse verteilt werden und vom Kormoran gefressen werden. In den letzten 40 Jahren ist der Fischbestand um mind. 50% zurückgegangen.
Ausserdem verwechselst du die Überfischung im Meer mit den Binnengewässern, die Praktisch nicht befischt werden, soviel Ahnung sollte man haben.
 
Und was mit dem Gartenzwergvereinen? Die kümmern sich doch auch so liebevoll um ihre Zwerge??? Ein Tarif für die Gartenzwergfreunde ist Pflicht, oder nicht? ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!