Limewire wird 105 Millionen US-Dollar Strafe zahlen

Filesharing Der Gründer der Peer-to-Peer-Software Limewire, Mark Gorton, hat sich mit dem US-amerikanischen Tonträgerindustrieverband RIAA in dieser Woche auf eine Schadenersatzzahlung von 105 Millionen US-Dollar geeinigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Welcher Anteil direkt an die jeweiligen Künstler gehen soll ist gegenwärtig noch ungewiss." Sollte da nicht eher stehen "Ob ein Anteil direkt an die Künstler geht"?
 
@Slurp: Bei "Wenn", kann er ja auch bei 0% liegen :P
 
@lutschboy: Du Fuchs! :D
 
@lutschboy: Im Artikel steht, das Univeral Music, Sony Music, Warner Music und EMI das Geld abgezockt haben und unter sich aufteilen, also gibt es kein "Wenn". Anwälte und die Firmen teilen die Beute unter sich auf, wie immer.
 
@Slurp: Der Anteil für die Künstler wird bei bis zu 0,00% liegen. Kann also auch weniger sein.
 
Kann man als Gründer der Peer-to-Peer-Software Limewire soviel Geld gemacht haben? Ich denke ja nicht. Wenn der Kerl soviel Kohle hat, dann aus anderen Projekten, oder nicht? Auf jeden Fall find ich nett, dass ein Gericht die absurd hohen Forderungen der Industrie auf maximal 1,5 Milliarden beschränkt hat. Wenn das keine absurde Summe ist, würd ich ja gerne mal wissen, was die Industrie ursprünglich gefordert hatte^^
 
@monte: Haha, das war genau mein Gedanke ^^
 
@monte: 1.5 Billionen $ haben sie am Anfang von Limewire gefordert. Kam hier auf winfuture schon mal eine News dazu.
 
@monte: Die originale Forderung lag bei (Achtung, festhalten) 75 Billionen US-Dollar - und nein, das ist kein Übersetzungsfehler ("Request for $75 Trillion in Damages"). Hier gekürzt ne englische Quelle dazu: http://dj-corny.de/6N1tc
 
@Slurp: Ich konnt mich nur noch an diese News erinnern -> http://winfuture.de/news,56014.html
 
Na, wann kommt endlich der Artikel zur saftig(st)en Ebay- Gebührenerhöhung?
 
@modelcaster: Ich verkaufe bei Ebay nichts mehr! Habe das letzte mal für ein verkauftes Logitech G27 14€ Gebühren zahlen müssen, und dann auch noch an Paypal für das Überwiesene Geld.
 
@Jack21: Sorry, aber um auf 14 Euro für eine Auktion bei Ebay zu kommen, muss man schon gehörig was falsch machen. Und das Paypal nicht kostenlos ist, ist auch bekannt.
 
@modelcaster: wo steht denn etwas darüber?
 
@gibbons: Computerbase.de
 
@Menschenhasser: Ich schwöre dir, das stand vor 10 Minuten noch nicht da. Ich habe die News da jetzt nur gefunden, weil ich nach "ebay" gesucht habe. Erst danach stand es auf der Frontseite. Ich bin nämlich alle gängigen Seiten durchgegangen: cb, heise, golem, neowin...
 
@gibbons: Artikel veröffentlicht: 14.05.2011 09:56
 
@Menschenhasser: Da kann ja viel stehen, dennoch wurde es mir nciht angezeigt.
 
@gibbons: Och doch das wüurd mir schon kurz nach 10 Uhr angezeigt. Erste Comments waren kurz vor 10
 
@gibbons: zuallererst natürlich in der offiziellen Mail von Ebay. Natürlich wird das auch heiß im Ebay Forum diskutiert.
 
@gibbons: gab gestern ne ebay-mail. die wollen jetzt 9% über alle preisregionen hinweg, die ham wohl ne macke.
 
Da ich nicht als Verkäfuer tätig bin, habe ich die Mail nicht bekommen. Allerdings ist es auch als Käufer interessant, da die Preise ja auch dem Käufer draus gelegt werden.
 
Limewire hat das doch nicht begünstigt sonst müsste das Internet bzw. sein Gründer auch Strafe zahlen. Ich frage mich was da manchmal für ungebildete Richter sitzen.
 
@Menschenhasser: Aja und nur mit Internet ohne dem entsprechenden Programm läßt sich auch so gut Musik runteraden.
Sinnlos Post würd ich sagen,
 
@theonejr83: Suchmaschiene, Download-Portale
 
@Menschenhasser: Geht trotzdem nicht über Porgramme und Tools. Oder wie willst du das Internet verklagen.
Oder verklagst du auch Straßen dafür das Unfälle darauf passieren?
 
@theonejr83: Du willst mir sagen das ein Programm das Downloads zusammenfasst und auch zur verminderrungen des Traffic bei Servern durch sharing mit vielen verschiedenen Clients eine begünstigung der Urheberrechtsverletzung darstellt? Einen Bären kannst du anderen aufbinden. Achja das mit den Strassen dafür ist die Stadt, Gemeinde etc. verantwortlich das sowas nicht passiert (Begrenzung der Höstgeschwindigkeit, Blitzer, Polizei Kontrollen, Geschwindigkeitsbegrenzer etc.). Die Gemeinde kannst du mit dem Betreibern der Server vergleichen die dafür sorgen das alles im legalen bereich abläuft.
 
@Menschenhasser: wo steht denn etwas darüber?
 
@gibbons: 'Angeblich habe Limewire Urheberrechtsverletzungen begünstigt'
 
@Menschenhasser: Ich muss mich entschuldigen, ich habe den falschen Thread erwischt. Die Frage sollte eigentlich modelcaster gelten.
 
@gibbons: Ok, kein Problem.
 
75 Billionen $...lächerlich die zahle ich aus der Portotasche =P Aber womit hat Limewire überhaupt Geld gemacht, dass der arme Kerl das nun bezahlen kann?
 
@FAGabriel: 75 Billionen? Wo soll das denn stehen?
 
@Cheatha: Er bezieht sich wohl auf den Kommentar von Slurp [o2:re3].
 
@FAGabriel: bei 75 Billionen$ strafe hätte er sich gleich denken soll alle 4 Major-Labels für weniger gelt zu kaufen und dann zu sagen das ich die klage gegen mich zück ziehe
 
ich bezweifle das hier irgend was bis zu dem Künstler vordringt.
Dazwischen liegen zu viele Kanaldeckel die offen sind.
 
@wolle707: Erzähl doch sowas nicht! Die Kohle wird gerecht aufgeteilt war doch schon immer so! :D
 
Die ganzen Filehoster begünstigen das doch genauso....die ganzen Seiten im Netz die Links oder Infos für Warez verteilen genauso...sowie jedes andere Tauschbörsenprogramm auch...Jeder Mensch begünstigt doch irgendwo etwas. Wenn morgen jemand von der Brücke vor mein Auto springt, kann man doch auch nicht sagen ich hab sein Tod begünstigt weil ich dort gefahren bin...oder wenn ich mir Kaffe bei Tchibo kaufe...habe ich dann auch Kinderarbeit begünstigt ? Weil ein haufen Kinder auf den Plantagen arbeiten und ich das durch meine Kauf BEGÜNSTIGE ?? Hinter so einem Urteil muss doch mehr stehen als einfach nur das Wort begünstigt...
 
Ich heisse das mit dem illegalen Downloadangebote auch nicht gut, aber mir fällt immer mehr auf, dass die großen Plattenlabels nur noch über Abmahnwelle Kasse machen bzw machen wollen. Sollen die mal wieder anfangen gute Musiker zu fördern, anstatt nur an ihr Profit zu denken und Scheiße zu produzieren. Mir geht das alles tierisch auf dem Sack! Liebe Grüße
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Verstehe ich nicht, wenn die Musik/Musiker der Labels so schlecht sind, warum dann kopieren/downloaden? Wird die Muskik kostenlos dann besser?
 
@mcbit: Dito versteh ich auch net den Post. Wenn ein Künstler gut ist wird doch erst recht massenweise kopiert beziehungsweise die illegalen Downloadzahlen bleiben gleich. Und genug verdienen die Künstler trotzem noch auch wenn die Labels 60% oder so bekommen.
 
omg so Sinnlos, kaum taucht eine "boerse" ab, kommt die nächste, das wird immer so weitergehen. gefundenes Fressen....
 
Limewire? Netzwerk? Limewire war doch lediglich ein Client für Gnutella-Netze, oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte