VZBV: Großinvestor soll Facebook disziplinieren

Datenschutz Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat erneut heftige Kritik am Social Networks Facebook geübt. Der Verband hat sich außerdem an den Großinvestor Goldman Sachs gewandt und diesen aufgefordert, Einfluss zu nehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weiter so und schiebt denen entlich einen Riegel vor!
 
@Lord Jayson: Warum? Jeder kennt die Risiken... Is wie mit'm Rauchen =P Man sollte es nicht tun, aber trotzdem tun es viele. Und warum macht der Staat nichts dagegen? Weil er daran verdient ;)!
 
@kalt_gekocht: Naja das jeder die Risiken kennt wage ich stark zu bezweifeln. Frag mal die ganzen Kids auf der Strasse ob sie schon jemals was von Datenschutz und den Datenlecks bei Facebook gehoert haben. Und ich gebe dir Brief und Siegel drauf das sich 99% der Facebookuser nicht mal den ersten Satz der AGBs durchgelesen haben.
 
@kalt_gekocht: Rauchen ist eine andere sache, weil Zigaretten Suchtsoffe enthalten
 
@wolle_berlin: Darum gings ja gar nicht =)
 
@wolle_berlin: Das Internet kann auch zu einer "Sucht" werden ;)
 
...""Das Unternehmen missachtet beharrlich die in Deutschland und der EU geltenden Datenschutzbestimmungen. Facebook macht was es will, statt sich an Recht und Gesetz zu halten"...So verschafft sich Facebook mit unzulässigen Methoden Tag für Tag einen Wettbewerbsvorteil gegenüber etwa in Deutschland ansässigen Netzwerken"...

was machen sie denn so schlimmes?
 
@Seventies: Keine Ahnung. Aber das zeigt, dass die Deutschen Netzwerke dank der Deutschen Politik keinen Erfolg (mehr) haben können.
 
@Meteorus: Blödsinn .. anfangs gabs auch nur die Telekom als vermeintliches Monopol ... was darauf geworden ist sieht man ja =)
 
@kalt_gekocht: Ja, nur hier ist es umgekehrt. Hier gab es zu beginn kein Monopol, jetzt tendiert es eines zu werden. Oder was ist mit den VZ-Netzwerken, Wer kennt wenn, etc.
 
@Meteorus: Kann doch FB nichts dafür wenn der Trend in Richtung FB geht und sich die anderen nicht durchsetzen können...
 
@kalt_gekocht: Das habe ich auch nicht behauptet. Ich habe die These aufgestellt, dass durch Deutsche gesetzte deutsche Netzwerke womöglich benachteiligt werden und dadurch sich nicht weiter gegen Facebook durchsetzen können.
 
@Seventies: jetzt mal ohne spass... hier wird behauptet die halten sich nicht an recht ung gesetz oder irgendwelche wettbewerbsbestimmungen und die lustige Ilse macht nix ausser "Böse Böse" rufen ... also entweder die machen das... dann soll sie FB einfach verbieten lassen oder die machen das nicht .. dann soll sie einfach mal die Klappe halten,
 
Immer dieses Geheule. Das nervt! Jeder der sich bei Facebook anmeldet sollte schon wissen was er macht. Wieso muss sich da die Politik einmischen?
 
@Meteorus: Danke für die Minuse, aber ein Argument gibt mir keiner!
 
@Meteorus: Deine 14 Jährige Tochter, die sich bei einer Freundin, an einem öffentlichen PC oder gar am heimischen PC bei Facebook anmeldet, soll schon wissen was sie macht? Nicht gesetzeskonforme Dinge sind also erlaubt, da die Leute ja schon wissen wem oder was sie vertrauen?! Okay...
 
@hhgs: Die 14 Jährige Tochter, die sich kleidet als wär sie 20, in Diskos geht in die sich nicht hingehört, raucht obwohl sie es nicht darf, den ersten sry Geschlechtsverkehr unter der eigenen Decke absolviert, Alkohol trinkt, die Schule schwänzt und sonst auch nicht viel von Regeln hält wird schon nicht sterben wenn sie sich zudem noch bei FB anmeldet.... =)
 
@kalt_gekocht: Da versteh ich jetzt den Zusammenhang nicht?
 
@hhgs: Ich wollte damit verdeutlichen dass - ich verallgemeiner es mal - Kinder in der Regel nicht wissen was sie tun und man dafür Facebook nicht verantwortlich machen kann... Erziehung fängt zu Hause an
 
@kalt_gekocht: Hier geht es aber darum, dass Facebook Gesetze missachtet. Marlboro, Studio 54, Absolut Vodka usw. halten diese aber ein. Hier geht es nicht um Erziehung, hier geht es um das EINHALTEN von bestehenden Gesetzen, da müssen sich alle dran halten, Facebook sollte hier keine Ausnahme sein.
 
@hhgs: Ich dacht es geht darum, dass Kinder / Jugendliche nicht wissen was sie tun O.o .. da hab ich deine Aussage wohl falsch verstanden =P
 
@kalt_gekocht: Ja, ich wollte auf etwas anderes hinaus.
 
@hhgs: Lol, Tabakkonzerne arbeiten rechtlich absolut einwandfrei, da gibt es gar keinen Zweifel dran. Wie oft wurde berichtet, dass Tabakkonzerne gewisse Studien verschwinden lassen, Werbung entwickeln, die Kinder und Jugendliche anspricht und falsche Schwüre vor Gericht ablegen? Facebook mag falsche Sachen tun, aber sie mit den (meiner Meinung nach neben Waffen- und anderen Drogenhändlern) wohl übelsten Geschäftemachern überhaupt zu vergleichen ist dann doch ein bisschen hart.
 
@hhgs: Wo liegt das Problem? Mit 14 sich bei Facebook an zu melden ist nicht verboten. Nur man sollte als Elternteil sich bemühen seinen Kindern (sagen wir mal ab 13 Jahren) klar zu machen, wie sie sich im Netz zu verhalten haben. Bzw, was sie von sich im Netz Preis geben können.
 
@Meteorus: Und weil "jeder schon wissen soll was er macht" darf FB sich also über Gesetze hinwegsetzen? Dann darf hochprozentiger Alkohol also auch öffentlich an Minderjährige ausgegeben werden, weil "die Minderjährigen sollten schon wissen was sie machen"? Mir ist klar, dass die Minderjährigen auch anders an Alkohol kommen, aber trotzdem müssen die Gesetze eingehalten werden, dass sie sie nicht den einfachsten Weg nehmen können und einfach im Laden kaufen.
 
Ausgerechnet Goldman-Sachs, die größten Gauner in der Bankenbranche und Mitauslöser (und Hauptgewinner) der weltweiten Finanzkrise um Hilfe zu bitten - das nennt man wohl den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. Wenn es sowas wie Gerechtigkeit gebe, dann säße die Führungsetage von Goldmann-Sachs jetzt für lange Zeit im Knast.
 
@moribund: Die Welt des Geldes eine andere ist, mein jünger Schüller. Diese zu verstehen nicht so leicht geworden.Von Misstrauen und Verrat durchdrungen ist sie, kein Platz für Ehre oder Gerechtigkeit vorhanden ist.
 
@moribund: genau das hab ich mich auch gefragt. wieviel Glaubwürdigkeit dahinter stecken soll, bei jemandem, der große Summen an Vermögen über lange Zeit verbrannt hat und das quasi vom tsich wischt. grad die die am meisten Dreck am Stecken haben als Hüter von Recht und Moral?
Und warum sollte ein Investor seinen Gewinn schmälern, indem man sagt, "sorrry leute, achtet ma auf die Gesetze". Ich würde es andersrum machen, ich würde FAcebook einfach von Amtswegen das Gewerbe entziehen, in den Territorien, wo sie gegen geltendes Recht verstoßen. Strafen müssen schmerzen...
 
FB hat auch e-mailadressen von einigen, die nicht angemeldet sind oder gibt Daten seiner Nutzer weiter. Das ist verboten. Geht nach Amerika und verklagt FB, bis die pleite sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check