Fujitsu kündigt Slider-Tablet mit Windows 7 an

Tablet-PC Der japanische Elektronikkonzern Fujitsu will wie Samsung ebenfalls ein Slider-Tablet auf Basis von Windows 7 auf den Markt bringen, das Intels neue Atom "Oak Trail"-Plattform nutzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich find das Design echt gelungen!!
 
@Ichisouke: sieht n bischen aus wie das nokia E7 in gross. nice, nur windows7 is vlt. ein bischen heftig, ein 2tes betriebssystem zum schnell mal im internet surfen is da wohl sinnvoll.
 
Das ist etwas, in dem ich mehr Zukunft sehe, als in reinen Tablets. Gefällt mir gut.
 
@gibbons: sehe ich genauso.. auch wenn es aehnliche geraete ja quasi schon ueber 5 jahre gibt ..so ein slider hatte htc auch schon ewig .. htc advantage ode so
 
@gibbons: aufjedenfall. Die Leistung ist zwar noch etwas dünn :/ aber das kommt sicher mit der Zeit. Finde Tablets echt gut, aber beim schreiben längerer Texte brauche ich einfach das "Tastaturgefühl", was mich bisher auch vom Kauf eines Tablets abhielt. Schöne Sache, hoffentlich wird es stetig weiterentwickelt bis es genug power hat um auch mal mehr zu machen als nur schnell mal studi zu checken.
 
@gibbons: @adrian: Ihr seht es beide falsch. Normalverbraucher lieben es einfach und unkompliziert, weswegen Tablets immer attraktiver werden. Diese Studie zeigt das der PC immer weniger eingeschaltet wird. Leider geht es hier nur um das IPad, aber bei Android Tablets wird es nicht anders sein, sehe es ja bei mir selbst wenn ich nur kurz im Internet etwas nachsehen will. http://tinyurl.com/6bzlo3j
 
@nowin: chip.de ist für mich kaum ein repräsentatives Blatt und ich hege starke Zweifel.
 
Boah mal wieder sowas von teuer 700€ so wird das nix im Kampf gegen die Netbooks.
 
@Zero-11: sieht wirklich gut aus, das Teil. Aber nur Single-Core und dann der Preis von 700 Euro in Japan wohlgemerkt (kostet hier bestimmt 100 euro mehr^^), da muß sich Fujitsu noch was besseres einfalle lassen
 
@gandalf1107: naja is fujitsu .. nicht mal die eigenen mitarbeiter finden die geraete toll :)
 
@-adrian-: Woher willst Du denn bitte wissen, ob die FTS Mitarbeiter den Slider toll finden? Alle über einen Kamm? Troll!?

Ich finde das Gerät schick. Vllt hast du ja einen internen Poll gemacht, dass Du solche Behauptungen streuen kannst.....
 
@Zero-11: Wo sind eigendlich die "Apple verkauft überteuerte Geräte" Fraktion?? An den 479,- beissen sich jawohl alle die Zähne aus
 
Bisschen teuer...!? Wenn man dann noch nen Surfstick ansteckt, sind das über, sagen wir 12 Monate (Kostenverteilung), mal eben 70€ im Monat >.<
 
Ich weiss nicht. Entweder Tablet oder Notebook. Von den Mischdingern halte ich nicht viel. Hatte schon mal ein Netbook mit umklappbarem Touchscreen von Asus. Auch 10 Zoll. Konnte mich nicht überzeugen. Ist weder das eine noch das andere. Und dafür 700€? Never. Wenn ich wirklich ne Tastatur brauche, dann bekomme ich für 700€ ein erheblich besseres Notebook. Wenn ich unterwegs wirklich arbeiten möchte, dann sind 10 Zoll sowieso zu klein. Und zum surfen oder mal eben was schreiben sind mir reine Tablets a la Galaxy Tab lieber. Aber ist wohl Geschmackssache. Ein 1,5 GHz Professor mit 1 GB Ram und einer lahmen Festplatte dürfte mit Win7 allerdings keinen Hering vom Teller ziehen. Mein Netbook hatte damals einen 1,67 GHz Atom mit 2 GB und 320 GB Festplatte und die Performance war grenzwertig.
 
Es ist eine völlig neue Anbietergattung entstanden, die "Ankündiger" im Gegensatz zu Herstellern wie Apple ersparen sie sich die Umständlichen Verhandlungen mit Hardwareschmieden in Fernost und verzichten völlig auf die Herstellung irgendwelcher Hardware. Nachdem Asus bei den Netbooks noch diletantisch vorgegangen ist und auf 35 Ankündigungen jeweils ein neues Modell produzieren ließ, habe die Tablethersteller ähh, Verkündiger, den Trend perfektioniert. Unangenehm aufgefallen ist zuletzt Blackberry, die versehentlich von einem Übermotiviertem Azubi ein Gerät zusammenschrauben liessen, glücklicherweise konnte er seinen Job retten indem er in der Software das Mailprogramm ( völlig unwichtig sowas) einsparte und ein update ANKÜNDIGTE.
 
Also mal ehrlich. Eine Tastatur? Die OnScreenTastaturen sind doch in der Größe sehr gut benutzbar. Das würde ganz schön Gewicht sparen. Ein Slot für ne SIM-Karte stände ihm auch nicht schlecht zu Gesicht, dann ist man nicht so gebunden, wer will schon WLAN-Hopping betreiben? ... und warum bitte verbauen die da eine HDD? eine SSD könnte es für den Preis mindestens sein, Wenn nicht sogar Speicher der übernächsten Generation ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen