PCMark 7 - Neuer Benchmark misst die PC-Leistung

Benchmarks Futuremark hat heute die Benchmark-Software PCMark 7 veröffentlicht, mit der sich die Leistungsfähigkeit eines Windows-Rechners ermitteln lässt. Im Gegensatz zu 3DMark konzentriert sich PCMark nicht nur auf die Grafikkarte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Überschrift müsste so heißen:

PCMark 7 - Neuer Benchmark misst die Pipi-Länge
 
@DerMitDemWolfTanzt: :D - auch wenn ich gewillt bin dir recht zu geben. Heutige Rechner sind schon (abgesehen von der Grafikkarte bei Gamern) sehr leistungsstark. Aber wer unbedingt zu den bessten gehören will - soll gerne sein geld ausgeben :D - ansonsten reicht ein rechner um ~500-600 EUR für jeden blödsinn, der einem einfällt. - meistens auch schon für weniger
 
Mir wirft sich eh immer die Frage auf, wozu brauch ich einen Benchmark? Und warum dafür auch Geld ausgeben wenn man ihn gerade mal bei einem Hardwarewechsel verwenden würde? Und zuletzt, was kann ich mir von so einer Zahl dann kaufen oder was bringt es mir zu wissen das mein PC jetzt 2000 Punkte erreicht hat? Wichtig ist doch primär das ich damit arbeiten kann.
 
@UreshiiTora: Wofuer man einen Benchmark braucht? Vllt zB um eine fixe Bezugsgroesse bei Hardwaretest zu haben. Oder vllt wenn man testen will ob ein System gewuenschte Anforderungen erfuellt. Oder wenn man nach Leistungsschwachpunkten in einem System sucht. Und und und. Sicher sind Benchmarks fuer den Ottonormalanwender vllt uninteressant, aber spaetestens wenn ich auf tomshardware.de oder anderen Seiten Tests zu neuer Hardware lese, bin ich recht froh einen mehr oder weniger genormten Wert zu finden. Sicher ist das nicht der optimale Weg um Hardware zu bewerten, aber es gibt wohl keine einfachere/schnellere Methode.
 
@funny1988: Doch. Für den Otto-Normal-User bzw. Freizeitgamer gibt es den Windows-Leistungsindex. Der zeigt dir auch, was in deinem System die schwächste Komponente ist.
 
@funny1988: Ich für meinen Teil entscheide aus Erfahrungswerten welche Hardware für einen bestimmten Zweck zu gebrauchen ist. Benchmarks sind nun mal synthetisch und liefern selten auch Aussagekräftige Ergebnisse die man auf die Arbeit oder das Spielen beziehen kann. Dann kommt noch dazu das die Hardwarehersteller Benchmarks auch austricksen indem sie einfach die Treiber dafür optimieren.
 
@UreshiiTora: Das ist ja nicht der Sinn dahinter mit optmierten Treibern ein besseres Ergebnis zu faken. Worauf ich hinaus wollte war, wenn ich zB eine Auswahl der aktuellen Grafikkarten habe die alle im gleichen Basissystem getestet werden, habe ich eine schnelle Methode einfach eine Zahl zu erhalten, die in groben Zuegen wiederspigelt wie die Leistungsunterschiede ausfallen.
 
@funny1988: Ich hatte mir beim Kauf meiner Hardware keine Benchmarks zur Hilfe genommen sondern gekauft womit ich gute Erfahrungen hatte oder was meinen Bedürfnissen zu entsprechen schien. Mein System ist nun gut 3 Jahre alt (Core2Quad, 7GB RAM, HD4670) dennoch laufen Spiele wie Race Driver GRID, GT Racing Evolution, AfC 11 Das Syndikat auf 2560x1024 mit 2x AA und max Details... Und arbeiten lässt sich damit auch bestens. Rennspiele sind auch das einzige was ich auf PC spiel, macht einfach spass mit einem vernünftigen Lenkrad ^^
 
@UreshiiTora: Ja da ist sich sicher jeder sein eigener Herr. Ich fuer meinen Teil habe mir bei meinem neuen System (im Februar gebaut) mindestens 3-4 Wochen nen Kopf gemacht und verglichen ohne Ende bevor ich dann endgueltig gekauft habe. Aendert aber nichts an meiner eigentlichen Aussage, was den Sinn von Benchmarks angeht :D
 
@UreshiiTora: "was bringt es mir zu wissen das mein PC jetzt 2000 Punkte erreicht hat?" so erstmal nichts. aber: siehst du zb auf einer testseite ein fast baugleiches system was in dem gleichen benchmark 5000 punkte erreicht hat weisst du das du irgendwas falsch machst. für so etwas find ich es ganz interessant. oder wenn man vor hat aufzurüsten und vergleichen will was bringt es teil x zu ersetzen. benchmarks haben durchaus ihre daseinsberechtigung, nicht nur was den computer angeht
 
@DerMitDemWolfTanzt: Pipi-Länge Messen geht aber nur im Winter, im Sommer bleibts nicht stehen ;) Aber wer bitte gibt für so ein Programm Geld aus? Insbesondere die Professional Edition. Die bekommen diese Hardcore Pipimannvergleichtypen doch bestimmt von einem HW Hersteller gesponsert.
 
@Blubbsert: Du hast grade deine Frage selber beantwortet "Die bekommen diese Hardcore Pipimannvergleichtypen doch bestimmt von einem HW Hersteller gesponser"
Genau so denk ich läuft es auch .. und genau dieser Hardware Hersteller zahlt dann denn vollen Preis ;)
 
schon alleine der vermerk, nur für win 7; feine sache. ich lade prinzipiell nicht solche große soft nur um das einmalig laufen zu lassen um zu sehen das ich ne gurke hab. solange der rechner sauber läuft find ich solche tests vollkommen überflüssig. na ja.
 
hat noch jemand gelesen "Neuer Benchmark frisst die PC-Leistung" ?
 
@asd332222: Nee, aber ich habe mich beim Lesen der Überschrift gefragt, was PCMark 1-6 immer gemessen hat, wenn erst der neue 7er unglaublicherweise die PC-Leistung misst?
 
Ich wuerde ja mal einen OS-unabhaengigen Benchmark begruessen, der entweder beim Booten (wie chkdsk), oder als eigenes "OS" laeuft, von CD/USB z.B. Zum einen KANN man dann gar nichts anderes machen, zum anderen werden die Werte dann noch vergleichbarer, undbahengig von Hintergrund-Diensten, Windows-Aktivitaetetn, etc.
 
@NikiLaus2005: bei einer Konsole ist das vielleicht möglich. Bei einem Baukastensystem wie der PC nun mal einer ist jedoch schon undenkbar. Man brauch halt eine Plattform die alle Treiber bieten kann. Natürlich kann man sich da hinsetzten ein OS dafür entwinkeln und für jedes gerät dann auch denn passenden Treiber liefern .. aber ich denke dann kommst du selbst nicht mehr mit 995€ aus um es die kaufen zu können ;)
 
@coi: Oops. Treiber vergessen.
 
@coi: Undenkbar einen Benchmark im Paket mit eigenem OS zu lievern, das von einem Wechseldatenträger geladen wird? Sehr fragwürdige Aussage. Ein OS auf Basis des Linux-Kernels unterstützt ohne Probleme annaehernd alle leistungsrelevanten (CPU, GPU, Arbeitsspeicher, Dauerspeicher, etc.) Hardwarekomponenten treibermaessig und kann mit ueberschaubarem Aufwand (1 Tag schaetze ich) mit der Phoronix-Test-Suite (sehr allgemeine Benchmarksuite) zu einem Paket zusammengeschnuert werden, dass von USB-Sticks oder einer DVD ausgefuehrt werden kann. Auf jeden Fall waere das bedeutend weniger aufwendig als so manch andere kostenlose Software. Du koenntest fuer den Kernel zum Beispiel einfach alle angebotenen Treiber (von Amateurfunkhardware ueber ARM-CPUs bis zu Systemen mit mehr als 64GB Arbeitsspeicher und sonst wievielen CPUs ist alles dabei) als Module mitliefern. Nimm einfach die neuste Entwicklungsversion, das letzte Update ist von ... heute (vor 12 Stunden).
 
Mir reicht für den schnellen Überblick der Windows-Leistungsindex. Wenn man sich den mal genauer betrachtet ist der gar nicht so schlecht, wie immer behauptet wird.
 
eieiei...für diesen artikel 995dollar ausgeben hätte nich sein müssen winfuture:) die basic hätte es doch auch getan
 
@Otacon2002: Stimmt, seh ich jetzt erst. Naja, wenn die so reich sind, dann ist es ja nun wirklich nicht schlimm, dass ich hier die Werbung blocke. ^^
 
@DON666: :-D genau...
 
Also ich hab bei PCMark7 2372 Punkte erreicht mit meiner alten Kiste wer hat mehr :-)
 
@kobajaschy: alt ist relativ
 
@kobajaschy: 3903 Punkte ( Link: http://3dmark.com/pcm7/593 ).
 
@Der_Karlson: Mein E-Peni.s ist 3599 Punkte kurz.
 
Bei mir werden keine Werte angezeigt beim DX9 bench, da steht nur 1 überall. Kann es sein weil ich 2 Karten eingebaut habe und er daher nicht messen kann? Hier ist mein Bench http://3dmark.com/pcm7/858
 
finds ja lustisch, wenn dx9 - 32bit - 1ghz cpu - 1 gig ram aber nur WIN7 ? . wiso das den bei den daten macht es doch ein winxp oder vista auch locker mit.
 
2349 PCMarks - ohne OC PhenomII X4 925, Geforce GTS 450, 4 GB..
Gar nicht mal so übel für meinen ollen PC.. Dachte ich schneide schlechter ab...
 
Hat einer hier nen 12-Core Mac Pro und kann mir die Ergebnisse sagen?
 
@JacksBauer: Natürlich!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles