Nvidia will Tegra mit Handy-Funkchips kombinieren

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller Nvidia will im schnell wachsenden Smartphone-Markt ein größeres Stück vom Kuchen abhaben. Dafür kauft das Unternehmen die Firma Icera, die Funkchips für Mobiltelefone produziert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich wünsch es nvidia. ich war mit deren hardware immer sehr zufrieden
 
@S.a.R.S.: Jup, kann ich mich nur anschließen.
 
@S.a.R.S.: Ich nicht. Der LAN- und SATA-Controller im ION Chipsatz ist echt mist
 
@JasonLA: und die geforce 8600er in vielen notebooks haben auch pünktlich nach garantieablauf ihren geist aufgegeben...
 
@Dark Man X: die 6800er auch, bestimmt Zufall ;)
 
Ich frage mich sowieso, weshalb nVidia nicht direkt in den Smartphonemarkt versucht einzusteigen. Sicher ist das nicht leicht bei der Konkurenz, aber das Know-How haben sie ja in vielen Bereichen.
 
@funny1988: warum schon? so müssten sie handys entwickeln, teile zukaufen, betriebssysteme lizensieren und so weiter, wenn sie allerdings teile herstellen die verbaut werden können fällt das flach und sie machen gewinn damit :)
 
@funny1988: Die antwort auf deine Frage klärt sich schon jetzt durch Die Partner die Nvidia hat HTC, Samsung und zum Schluss Motorola bei der Nvidia zusammen mit Google Android ein eigenes Arbeitsteam haben. Dort sind so Zukunftsweisende Produkte wie das Xoom Pad und die Nächste Smartphone Generation in Form des Atrix an dem auch Apple ganz böse kauen muss raus gekommen. Oder habt ihr schon nen I-Phone mit Webtop Extender als eine Art Mac Airbook gesehen ???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links