Facebook-Nutzer erhalten Credits für Werbeklicks

Internet & Webdienste Die Betreiber des weltgrößten Social Networks wollen ihre hauseigene virtuelle Währung namens Facebook Credits in den Kreisen der Nutzer bekannter machen und die Klickrate von Anzeigen erhöhen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie gut, dass ich grundsätzlich diese Datensammler-Anwendungen/-Spiele nicht nutze. Und diese Neuerung ist auch nicht allzu sinnvoll. Aber es gibt sicher genug Kiddies, die's freut.
 
Ein fader Beigeschmack bleibt irgendwie, aber von der Idee her finde ich es nicht verkehrt, das ausser dem Werbetreibenden und der Werbeplattform jetzt auch der Beworbene, sei es auch nur etwas Virtuelles, für die Werbung bekommt.
 
@Lastwebpage: Naja, für den Beworbenen bringt das ganze doch eher wenig, oder?
 
Hm.. ein paar mal auf werbung klicken & dann filme ansehen... das schreit nach greasemonkey scripts :P
 
@Ludacris: Ich vermute mal, dass die Werbung nur in gewissen Abständen kommen wird. Einmal, um eben genau sowas zu verhindern, und weiter, damit die sich nicht selber bescheißen, bzw. deren Partner. Auch ein eingebautes Tagesmaximum würde mich dabei jetz nicht wundern. Aber man wird sehen, ich lasse mich in der Sache auch gerne eines Besseren belehren ;))
 
@Narf!: schon klar, aber es gibt genug leute die gierig sind und genau solche skripts machen weil es ihnen nicht mal ein euro wert ist nen film zu kaufen
 
Bald kommt wahrscheinlich die Meldung "Facebook-Nutzer klickte sich zum Millionär" xD
 
Haha, man steigert die Klickrate in dem man die Leute fürs klicken mit virtuellem Geld/Gütern bezahlt (also auf deutsch nicht bezahlt).. Irgendwie verarscht man doch da alle, inklusive jene, die Werbung schalten, da die Klickenden sicher nicht wegen der hinter dem Banner steckenden Seite geklickt haben.. Drecksverein ;)
 
... verstößt so ziemlich gegen jedes Prinzip der Online-Werbung
 
genial...
ich denke da wirds schon mechanismen gegen derartige scripts geben. so bekommt man für werbung ein zuckerl. den beworbenen bringts auch etwas, denn mittlerweile ist fast jeder werbebling, zumindest was online-werbung angeht. man siehst ja was sich werber einfallen lassen. mit videos, überblendende werbefenster usw. das is wirklich lästig und wird eher eggeklickt und wirkt auf unsymphatisch. hingegen wenn man was dafür bekommt, so schaut man. durch den klick darauf bleibt ein werber oft in gedächtnis. also haben alle 3 was davon, der user, der werbevermittler, wie auch der beworbene.

die idee ist aber nicht neu. so ähnlich habe auch ich sowas vor jahren schon umgesetzt, wie auch viele andere anbieter

is meiner meinung nach auch die fairste methode zu werben, weil eben alle was davon haben
 
Hat man als kleiner Homepage-Betreiber ein paar Banner auf seiner Seite und platziert irgendwo den Hinweis "Klickt doch mal auf unseren Sponsor" , fliegt man aus jedem Werbe-Netzwerk und verliert sein Guthaben.
Man muss nur groß genug sein, dann darf man sich alles erlauben.
 
Ich fände es super, dass man die Punkte als SPENDE einlösen könnte! Ich hab mal bei einer regelmäßigen Online-Befragung teilgenommen (www.dialego.de), dort sammelt man pro teilgenommener Befragung Punkte und konnte dann u. a. die Punkte als Spendenbetrag für hilfebedürftige Kinder einlösen! Hab das ca. 2 Jahre á 1 Befragung die woche gemacht und so ca. 60€ dann gespendet! Jedenfalls würd ich mir dann so manche Werbung mit besserem Gewissen "angucken"!
 
http://webgraph.com/resources/facebookblocker/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check