"Gefällt-mir"-Button: Urteil wurde offiziell bestätigt

Recht, Politik & EU Das Kammergericht Berlin hat ein Urteil im Zusammenhang mit der verbreiteten Nutzung des "Gefällt mir"-Buttons auf Webseiten gesprochen und mitgeteilt, dass es sich dabei um keinen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht handelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich mag ihn nicht!
 
@rush: Ich schon :)
 
@rush: es gibt glücklicherweise die Erweiterung "Facebook Disconnect" für Google Chrome. Da sieht man nichts mehr von Facebook :D
 
@ProSieben: Auch für Opera und Firefox gibt es Erweiterungen, die es Facebook verbieten, sich auf anderen Webseiten einzunisten. Aber zumindest bei Opera war das schon lange von Haus aus möglich, auch ohne Erweiterung. Man musste einfach nur die entsprechenden Adressen in die urlfilter.ini eintragen und schon hatte man Ruhe vor Facebook. Aber die eigentliche Seite von Facebook funktioniert auch weiterhin, egal ob mit einem Eintrag in die urlfilter.in von Opera oder durch eine Erweiterung (egal welcher Browser).
 
@seaman: Einfach das hier filtern: static.ak.connect.facebook.com/*
 
Hätten Sie mal in Hamburg geklagt. Da sehen die Richter immer einiges anders^^
 
@D3vil: stichwort merkel-klage? ^^
 
"Gefällt mir nicht", müsste auch ein button daneben sein wenns nicht gefällt.
 
@simaticplc: nur ist facebook eine heile welt, da gibt es kein gefällt mir nich. Getrost nach dem Motto " Gefällt dir nicht? Interessiert keine Sau"
 
@simaticplc: wozu? wenn du nicht gefällt-mir klickst gefällt dir etwas nicht. ganz einfach ... die gefahr eines missbrauchs eines gefällt-mir-nicht-buttons ist dagegen extrem hoch ... genauso wie hier leute aus lust und laune auf minus klicken.
 
@McNoise: Gebe ich Dir recht, minus Klicker gibts hier in Hülle und Fülle, meistens zur Ferienzeit.
 
@simaticplc: ohh man, gebs doch zu das du genauso jemand bist. Der selber oft nur - klickt weil er sieht das da schon jemand z.B -15 Bewertungen hat. Weitere kommantare der selben Person weiter minust ohne den Kommentar gelesen zu haben. Jeder der sich über so ein f*** Minus aufregt macht das beschissene Bewertungssystem nur noch beschissener. Kann man eigentlich sehen wieviel - und wieviel + man gesammelt hat ?.
 
@Smoke-2-Joints: nur wir deutschen sind so negativ geprägt, dass wir ein Gefällt mir nicht button haben wollen.
Über andere zu urteilen ist in den U.S.A unhöflich. Dort macht man es einfach besser oder lässt es eben sein und hällt sein mund
 
@misspalin67: ja klar, nur wir Deutsche. Nicht alle in den USA wollen keinen "Dislike" Button. Genauso wie "nur" Deutschland will diesen Button. Es ist ziemlich Oberflächlich und unhöflich, jemanden nur Komplimente zu machen. Wo bleibt da das menschliche? Wo wäre die Menschheit denn, wenn jeder seinen Mund halten würde und seine Meinung einfach nicht spricht?
 
@McNoise: da ist ein fehler in der Logik. Indem du nur eine Gruppe befragst, nämlich die, die auf "gefällt mich" :-) drücken tun, hast du die Gruppe derer, die das gezeigte eben nicht mögen gar nicht erfasst. Ob etwas gut oder schlecht ist, lässt sich doch erst in Relation zwischen Pro und Kontra Stimmen wirklich ableiten. mit "mag ich nicht" lässt sich nur kein Geld verdienen weil man daraus keinen Bedarf ableiten kann der sich werbewirksam irgendwie weiterverarbeiten lässt. mit den ich mag buttons generiert man doch nur seine personalisierte Werbung bzw. beeinflusst, welche firmen einen irgendwie kontaktieren... wo kämen wir hin wenn die Zielgruppe selber entscheidet und auch noch kundtut, was sie alles nicht will... dann wäre facebook für mich ein einzig riesiger dislike button...
 
@Rikibu: facebook veranstaltet hier aber keine internetweite umfrage ... "gefällt mir" hat nichts mit dem eruieren von pro und kontra zu tun ... es ist interessenaustausch und es kann als marketing genutzt werden ... das ist alles und ich finds legitim. du unterhälst dich ja mit deinen freunden auch viel ehr über das, was dir gefallen hast, was du toll findest, als wenn du dich nur über schlechtes negatives unterhälst ... denn die scheisse im leben, will und kann man auch lieber vergessen ... womit ich nicht meine, dass man vor allem schlechten die augen verschliessen sollte.
 
@McNoise: Frustablade / Dislike -Button (wie der WF Minus Button) sind ein Problem. Wenn überhaupt, sollte Kritik nur zusammen mit einer fundierten Begründung möglich sein. Es gibt genug Nögelfritzen, die alles downvoten, ohne verstanden zu haben worum es geht. Ebay hats vorgemacht, da können Verkäufer keine Rachebewertungen mehr abgeben, was zwar mißbrauchbar, am Ende aber sinnvoll ist.
 
@McNoise: das ist absoluter bullshit. dann müsste sie aber eine anzeige haben die verdeutlicht wieviele nutzer nicht auf gefällt mir gedrückt haben. denn so sagt der knopf absolut gar nichts aus. es kann ja irgendwas 1.000 gefällt mir stimmen haben und 20.000 haben sich aber dagegen entschieden. wo sieht man also das es absolut rotz ist was da angeboten wird? nirgends... also sinnlos. "gefahr eines missbrauchs" lächerlich. gefahr? was denn für eine gefahr?
 
@simaticplc: wenn es um Personen geht, sollte man den "Gefällt mir nicht" Button weg lassen. Anders sieht es wie bei iTunes aus, wo einer perfekt dazu gehören würde. Wenn es also um Produkte geht.
 
haben wir wirklich keine anderen Probleme als solche wie oben???? -.-
 
@lalla: Sehe ich genauso.Einfach nicht beachten und gut ist,wo ist das Problem? Aber alles bis zum Exzess ausdiskutieren-oh man
 
@lalla: wir sind hier in deutschland ...
 
@lalla: meinst du wirklich es gibt nur eine Abteilung für alles? Warum wird in den Weltraum geforscht? Warum werden Milliarden für Filme ausgegeben? Warum feiert man Geburtstag? Haben wir wirklich keine anderen Probleme? /iRonie OFF
 
Push your Button
 
Gefällt mir :D
 
Gefällt mir ;-)
 
Ich find ja den "Find-ich-gut"-Knopf besser, dann kann man mich im Internet FIG(g)en ...
 
Ich such bis heute den "interessiert mich nen Scheissdreck"-Knopf
 
@Slurp: muss irgendwo 'n knopf an deinem rechner sein ... ggf. steht sogar an/aus drann oder das entsprechende symbol dafür :D
 
Der "Gefällt mir nicht" Knopf ist in eurem Kopf dann gedrückt, wenn ihr den "Gefällt mir" Knopf NICHT drückt ... ich finde es übrigens gut mit nur einen Mausklick meinen Freunden interessante Artikel/Sachen zu zeigen ohne große Umwege zu machen ... verstehe gar nicht das einige da immer so Probleme mit haben ...
 
@1two1: ich verstehe das schon. weil sie mehr der meinung anderer glauben als ihrer eigenen bzw. zu faul sind sich eine eigene meinung zu bilden, zu faul sind nachzudenken, über den tellerand zu schauen ... oder einfach dümmliche meckerköppe sind, die jede veränderung als schlecht beurteilen ...
 
@1two1: nur siehst du durch die einseitige Befragung ob was gefällt nicht, wie viele leute das eben nicht gut finden. also wie das Mehrheitsverhältnis aussieht. wo kämen wir hin wenn man im Freundeskreis auch miteinander spricht, wenn mans doch durch diese buttons vermeiden kann :-) wozu eigentlich noch traditionelle Freundschaften? Facebook revolutioniert das eh schon, indem man Freundschaften, für die man sich früher anstrengen musste, heute per Klick bekommt "du bist jetzt mein Freund" und wenns mal unbequem wird, ein weiterer Klick und der Zeitgenosse ist nicht mehr mein Freund - wie simpel, ohne zu diskutieren wo die Probleme sind, wer schuld hat usw... facebook trägt in gewissem Maße zur digitalen Verwarlosung und zur sozialen Inkompetenz folgender Generationen bei wenn man diesen digitalkrempel zu sehr nutzt. du wirst ja heut schon dumma ngeguggt wenn du sagt "ich brauch kein facebook"...
allein diese ignoranz der facebooker ist schon bedenklich...
 
@Rikibu: ist doch bockmist was du da seierst ... der mensch macht sein soziales umfeld. es sind nicht die mittel die alles verändern - es sind die menschen die sie nutzen (wollen und möchten) - und die menschen ziehen zu einem imens großen teil einen positiven nutzen daraus ... es ist eine leidige diskussion die es immer gab und immer geben wird bei allem neuen, bis es ein nicht mehr wegzudenkender teil der gesellschaft / DES FORTSCHRITTS geworden ist. über die quelle des (deines) übels wird bspw. kaum mehr gemeckert - das internet als solches nämlich. auch über computer wird nicht mehr gemeckert ... und und und ... wer oder was bestimmt denn was in einer zeit richtig oder falsch ist? letztlich die zukunft - denn es ist selten, dass generelle fehler in der gegenwart erkannt und bekämpft werden ...schlauer ist der mensch IMMER erst hinterher und generell nur 3-4 generationen lang.
 
@1two1: Ich kann dich schon verstehen, aber ich selber bin da wohl noch ein bisschen altmodisch gestrickt. Ich bin selber auch bei Facebook, weil es einfach genial ist und man schnell und einfach mit Freunden (auf der ganzen Welt, welche ich aber auch in der Realität kenne ;-) ) Kontakt zu halten. Aber trotzdem bin ich sehr auf Datenschutz und Privatsphäre bdacht und dazu gehört auch, dass Facebook mir nicht beim surfen zusehen darf. Wenn ich etwas als interessant empfinde und ich es mit Freunden teilen möchte, dann mache ich es ganz nach Old-School-Manier per Copy-&-Paste und schicke es entweder per Rundmail weiter oder schreibe bzw. kopiere es als Kommentar bei Facebook. Ich versuche eben alle Nachteile von Facebook zu eliminieren, ohne auf die Vorteile (die mir Facebook definitiv bietet) verzichten zu müssen.
 
@1two1: "Facebook ist die erschreckendste Spionage-Maschine die jemals erfunden wurde", erklärte Julian Assange. "Sie beinhaltet die weltweit umfassendste Datenbank über Personen, deren Beziehungen, Namen, Adressen, Aufenthaltsorte und die dazugehörigen Unterhaltungen, die alle in den USA gespeichert und somit für die US-Geheimdienste zugänglich sind." Und deswegen der "Gefällt mir nicht"-Button für ganz Facebook und co.
 
@merlin1999: Respekt wenn Dir das selbst eingefallen wäre, aber mangels eigener Meinung diesen aufgeblasenen Loser zu zitieren - fail.
 
fb ist der größte dreck wo gibt... stasi 3.0 iss das!!!einself
 
@asd332222: Assozial ?
 
@vectrex: papa & mama = geschwister?
 
@asd332222: die wahrheit kann wieder keiner ab... für die schnellmerker: das hartz4-deutsch iss übrigens ironie / sarkasmus...
 
@asd332222: was für ein Deutsch? Die Separationsrampenmentalität der Politik / Medien übernommen? Hartz-IV = kann kein Deutsch? Hartz-IV = Asozial? Aber die Politik ist doch asozial, analysiere die Bedeutung des Begriffes 'asozial' und erkenne. Hartz-IV = Peter Hartz, ein korruptes Schwein. Ein Psychopath.
 
@Druidialkonsulvenz: Ich dachte Hartz IV habe ausser dem Namen kaum noch etwas mit den eigentlichen Vorschlägen von Herrn Hartz zu tun...? Beleidigungen gegen diesen Mann wären unter dieser Voraussetzung somit vollkommen unangebracht (mal abgesehen davon, dass solche BILD-Zeitungsniveau sind...)
 
@FenFire: http://bit.ly/m056T3 oder http://bit.ly/jDdTAQ ... vielleicht ist er ja auch "nur" ein Soziopath, ist also nicht angeboren.
 
Ich finde zur Gleichberechtigung sollte ein offizieller "Gefällt mir Nicht" Button eingeführt werden.

Aber n bissl nervt mich der Button auch und ist echt mittlerweile auf jeder zweiten Webseite zu finden oder ein Link zu Facebook wenn kein Button vorhanden ist.
 
@theonejr83: ich wäre für "gefällt mir " buttons gefallen mir nicht - buttons... wie wärs mit nem anti facebok das genau diesen gefällt mir nicht button hat? quasi als das Gegengewicht zu den zu allem ja sagern?
 
@theonejr83: Hast du dir die Seite von Microsoft angesehen, wo sie paar Windows Laptops mit MacBooks vergleichen? Ich wollts mir anschauen, aber da war dann ein fetter Button, der mich darauf hingewiesen hat, das ich mir den Vergleich auf Facebook ansehen kann :*(
 
@Ðeru: das Problem ist, man kann bei Facebook genauer kontrollieren wie viele Besucher da waren. Genau das gleiche mit Apps für Apples Geräte. Was meinst du warum viele auf Apps setzen statt die Seite einfach für Mobile Geräte zu optimieren? Man kann bei Apples Geräten, wenn man einen App entwickelt hat und ein Benutzer ihn heruntergeladen hat, sämtliche Informationen über diesen Benutzer erfahren. Apple gibt die einfach ohne meines Wissens frei, bzw. das Gerät lässt es zu!
 
@theonejr83: hmm. Die Debatte um das Thema läuft seit gefühlten 4 Wochen und ich finde es so spannend, weil mein FF in Adblock mit *.facebook.com/* seit fast 2 Jahren ausgestattet ist. Ergo: ich weiß nichtmal, wie der Button aussieht! Kein Scherz.
 
immer klickt fleißig auf den butten ,
oder denkt einfach mal drüber nach was diese datenkrake über euch sammelt .
früher hat sich jeder über googles sammelwut beschwert . aber was da bei facebook abgeht stellt alles in den schatten.
 
@eltonno: Ach Quatsch doch nicht so ein Müll zusammen ! Was interessiert Facebook ob Du eine Meldung einer bestimmten Seite gut findest ? Das interessiert deine Freunde die DU mit "Gefällt mir" darauf aufmerksam machen kannst. Facebook nutzt es höchstens um Dir Werbung zum Thema rechts in der Sidebar anzuzeigen, wo Facebook dann beim klick drauf wieder was verdient. Meine Fresse, was ist so verwerflich dran ? Wir haben 2011 und nicht 1984 Ihr ewig gestrigen !
 
@vectrex: naja mit dem 1984-thema hat facebook nun wohl wenig zu tun ... es sei denn die gerüchte bzgl. FBI etc. und facebook zusammenarbeits stimmen ... aber auch letzteres hat rein gar nicht mit dem "gefällt mir" buttons zu tun.
 
@vectrex: Das größte Problem am "gefällt mir"-Button ist eher der Datenschutz und nicht der Nutzen oder nicht-Nutzen. Facebook ließt die Besucher schon alleine dadurch aus, dass der Button auf der Webseite vorhanden ist. Selbst wer nicht bei Facebook eingeloggt oder angemeldet ist wird von dem Button protokolliert. Sowas ist einfach ganz schwach. Da wird ein eigentlich schönes Feature so missbraucht, damit FB personenbezogene Daten für Nutzerprofile für was auch immer sammelt ohne das explizit mitzuteilen. Ich selber sehe es auch nicht ganz so streng und habe auch einen Google-Account aber Facebook treibt es dabei wirklich auf die Spitze. Ich finde es aber nicht schön, dass gerade bei Facebook oft mit einem anderen Maß gemessen wird, Google wird für total nützliche Features wie StreetView oder auch Analytics in den meißt deutschen Medien total zerfetzt und "alle" gehen drauf ein aber der "Gefällt mir"-Button ist das tollste auf der Welt!
 
@vectrex: "Facebook ist die erschreckendste Spionage-Maschine die jemals erfunden wurde", erklärte Julian Assange. "Sie beinhaltet die weltweit umfassendste Datenbank über Personen, deren Beziehungen, Namen, Adressen, Aufenthaltsorte und die dazugehörigen Unterhaltungen, die alle in den USA gespeichert und somit für die US-Geheimdienste zugänglich sind."
 
facebook... da sind leute, die haben ein profil, uploaden all ihre bilder, posten jeden müll, was sie gerade tun und .. spitz pass auf ... meckern, regen sich über facebook auf... sorry,wie doof muss man sein ... 90% lesen noch niemals die AGB... da steht auch schon einiges drin und trotzdem wird gemeckert ... da gibt es fan-seiten, die ebenfalls über facebook meckern.... ich peil's nicht... wieso sind solche dort dann angemeldet und irgendwie wissen viele wohl gar nicht, dass datensammlung nichts neues ist... aber das sind auch genau solche vollposten, die meldungen an alle weiterleiten, dass user xyz ein virus ist ... gelächter ... facebook und der like-button ist gut... wer's nicht peilt, hat 0 ahnung vom internet !
 
Das schöne am "Gefällt mit Knopf" ist ja man braucht ihn nicht benutzen.... den Facebook protokolliert so oder so welches Mitglied auf welchen Seiten war.... oder welcher "nicht Mitglied".Ist der "Gefällt mir Knopf auf einer Seite nur Implementiert,weiß Facebook schon das du da drauf warst.

Jetzt überlegt mal auf welchen grenzwertigen Seiten ihr so wart "ob zufällig oder nicht" auf denen der "Knopf" implementiert war ?
http://www.frankoli.de/blog/internet/der-facebook-like-button-und-der-datenschutz/
 
der größte Kack daran ist das kein gefällt mir nicht Button vorhanden ist...und über Datenschutz zu reden ist ohnehin blödsinn......die IP wird in jeden Fall übermittelt!!
 
ah ok, da hat irgend jemand, irgendwen wegen dem daumen hoch button verklagt.

sehr informativer artikel. sollte jemals zeitverschwendung in rechnung stellbar sein, würde ich in solchen fällen dem autor und demjenigen der den artikel abgesegnet hat eine saftige rechnung zuschicken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles