Mafiaafire: Mozilla vs. US-Heimatschutzministerium

Browser Der Browser-Hersteller Mozilla hat dem US-Heimatschutzministerium die Gefolgschaft verweigert. Dieses hatte verlangt, dass die Firefox-Erweiterung "Mafiaafire" nicht mehr zum Download angeboten wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol, geiles verhalten von Mozilla. Ich kenne die Extension zwar nicht, aber immerhin wollen die eine Rechtliche Grundlage haben :) Sehr gut !
 
Finde ich gut, Mozillas Reaktion.
 
Eine sehr "smarte" Reaktion von Mozilla, wie ich finde :)
 
:D lol gut gemacht Mozilla
 
Das katapultiert Mozillas Ansehen bei mir schlagartig um Lichtjahre nach oben! Einfach nur Spitze, den Typen mal stumpf den Gehorsam zu verweigern! Für mich eine der schönsten News der letzten Zeit, weiter so!
 
Ob Homeland jetzt addons.mozilla.org sperrt? ;)
 
Klasse kenne das Addon nicht aber das Sie eine Rechtliche Grundlage haben wollen und nicht einfach dem Nachkommen und Dicht machen finde ich toll.
Das Zeigt das Mozilla Vernünftig und Normal ist und nicht so abgehoben wie andere Unternehmen.
 
Also ich hab grad auf der Seite von Mozilla das addon gesucht, leider findet er dazu nichts... komisch.
 
@Jimie: such mal hiernach "MAFIAA Fire"
 
@rush: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/304744/eula/117862?src=addondetail
 
@rush: Ah okay, hab den namen aus dem Artikel genommen. Sind wohl wieder minus trolle unterwegs.
 
@Jimie: Wenn du den Namen aus dem Artikel nimmst, landest du auch beim korrekten Addon...
 
@Nub: Also als ich den Artikel gelesen hatte, wurde es nicht in der Suche gelistet erst Heute wird es aufgelistet.
 
@Jimie: Verlinkte News anklicken > Dort den Link zum Addon klicken > https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/mafiaafire-redirector/ finden. Dazu muss nicht einmal Google oder die Suche auf AMO bemüht werden.
 
eine völlig normale reaktion, wie man sie grundsätzlich erwarten sollte. niemand darf sich das recht herausnehmen, einfach auf den rechten anderer herumzutrampeln. ^^ dennoch +1 für mozilla
 
lol da haben die Politiker die diesen Geniestreich auf den weg gebracht aber dumm aus der Wäsche geguckt. Veielicht merken sie ja jetzt das alle diese Maßnahmen überflüssig sind......
 
wenn die Seite beschlagnahmt wurde,wie kann sie dann noch über andere Wege erreicht werden?
 
@Makaveli: da wird ja nichts beschlagnahmt. Das ist wie das STOPP Schild was hier mal eingeführt werden sollte. Die blocken dann z.B. ein www.winfuture.de in irgendeinem Teil unserer Internet-Infrastruktur, z.B. beim DNS ... die Seite ist dann ja nicht weg, sondern nur für bestimmte Leute nicht erreichbar. Beim DNS-Block kann der Endnutzer einfach einen alternativen DNS Server nutzen, der nicht und Sperrkontrolle steht, z.B. Google. Und da gibts auch noch viele andere Methoden, sowas zu umgehen.
 
@wuddih: achso ok. Das war mir nicht bekannt das da garnicht die Seite komplett vom Netz genommen und dann ne Meldung aufgeschalten wird. Danke für die Erklärung.
 
Jetzt möchten die bei Mozilla aufpassen. Ist nicht unüblich das die SEALs Nachts an die Tür klopfen und du dann einen Kopfschuss bekommst. So macht man das doch seit dieser Woche mit Leuten die nicht nach der Pfeife der "Demokratie" der USA tanzen.
 
@marcol1979: Nicht seit dieser Woche (zumal das Blödsinn war deinerseits). Generell wird das aber schon immer so gemacht, wenn die zweitnächsteinfacheren Methoden (Drohen und dann in den Medien bis in die Bedeutungslosigkeit zerreißen).
 
@monte: Zumindest ist es seit dieser Woche Salonfähig.
 
Demokratie und Rechtsstaat stehen auf dem Papier. Das Heimatschutzministerium aber im Rampenlicht und die korrupten Wasserköpfe versuchen alles daran zu setzen die Interessen des Staates (Steuergelder) zu schützen. Viel Spass beim bestechen von Bundesrichter um dem HLS die Rechtsgrundlage des Verbotes zu erwirken.
 
ohje, jetzt wird bei mozilla die todesschwadron auftauchen. die spinnen die amis! langsam stehen die usa nicht mehr für freiheit und demokratie, sie stehen ehr für ein totalitäres system. (für die minusgeber: aldolf war genauso gewählt worden wie obama, die staatlichen strukturen damals und heute in den usa sind auch ähnlich)
 
Bravo! Ich hoffe, dass Mozilla da hart bleibt und nicht umkippt. So viel selbstverständliche Zivilcourage gibt es heutzutage selten. Es ist echt unglaublich, wie viele heutzutage selbst in Demokratien einfach so am Gesetz vorbei gesperrt und geschlossen werden soll.
 
Die Frage ist wo bekommt man Listen für das Addon - die auf der Website ist ja recht mager.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!