Microsoft Gratis-Antivirus enttäuscht in neuem Test

Sicherheit & Antivirus Microsofts kostenlose Antivirus-Lösung Security Essentials hat bei den jüngsten Tests von AV-Test.org einen enttäuschenden vorletzten Platz belegt. Das Programm lieferte beim Test mit aktuellen Malware-Samples keine zufriedenstellenden Ergebnisse. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ehm was? BitDefender Internet Security Suite 2011 erreicht eine GesammtNOTE von 6.0? Sollte doch eher Gesammtpunkte heißen ;)
 
@Lord Mettor: Es ist nicht ungewöhnlich, dass es Notensysteme gibt wo 1 das Schlechteste (oder 0) und 6 das Beste ist?! ^^
 
@darkalucard: Doch ist es. Und bei den anderen Produkten wird auch von Punkten und nicht von Noten gesprochen.
 
@Lord Mettor: Nö, es ist nicht ungewöhnlich. Das deutsche Notensystem ist nicht definitiv global.
 
@Lofote: Wer redet denn jetzt vom Deutschen Notensystem? Ich sage bloß das die Nummer 1 in der Regel das Beste ist. Klar gibt es auch Bewertungen wie 8/10 (10 ist maximum) aber das sind dann Punkte, oder ggf. Prozentangaben.
 
@Lord Mettor: Es gibt aber auch Schulsysteme wo 6 die Bestnote ist. Das ist doch nun nicht so schwer zu verstehen.
 
@Lofote: In Deutschland schon! Und der Test ist von einer deutschen Seite ;) Also sollte man davon ausgehen dürfen, das 1 die beste Note ist ;)
 
@Tomarr: So kam es hierzulande auch zu dem Mythos, Einstein habe mal schlechte Zensuren gehabt.
 
@Tomarr: Jep. Im Schokoladen und Käse-Land wird das landesweit genutzt.
 
@Tomarr genau in Österreicht ist es genau andersrum: eine 6 ist dort das beste und in Frankreich ist 26 das beste und 6 wieder das schlechteste
 
@henne_boy: In Österreich ist eine 1 die beste Note, und eine 6 gibt es gar nicht, da es nur bis 5 geht...
 
@aney1: doch auch in Österreich gibts die "verkehrte" Benotung, z.B. bei der Praktikumsbewertung in der Krankenpflegeschule. Note 5,0 ist dort die Bestmögliche, mit z.B. 1,0 kannst du deine Koffer packen und nach Hause gehen. ;)
 
@Lord Mettor: ich geh auf ein gymnasium in berlin und wir haben 0-15 notenpunkte wobai 15 einer 1+ entsprechen würde und 0 einer 6 bzw einem ausfall.
 
@Tomarr: Ich habe, vor langer Zeit, versucht meinen Eltern zu erklären das unsere Schule ein Pilotprojekt gestartet hat indem die 6 für die 1 steht und anders rum. Wollten die mir nie glauben ;)
 
@Tomarr: Schweiz zb
 
@intensive87: Meiner Tochter glaube ich es ja auch nicht. Warum sollte es dir da besser gehen :P
 
@Lord Mettor: wie auch immer, auf alle Fälle nur mit einem 'm' ;-)
 
für malware und so is auch der windows defender da
 
@S.a.R.S.: MSE übernimmt die Funktion vom Windows Defender.
 
@S.a.R.S.: Noch nie probiert MSSE zu installieren, oder? Beides läuft nicht, entweder oder.
 
oh, das is aber ziemlich enttäuschend. bisher habe ich allerdings nur gute erfahrungen gemacht
 
@Arnitun: Ein Scanner, der nichts erkennt, meldet auch nichts ;-) Aber im Grunde hast du schon Recht - ich hatte auch noch nie Probleme mit MSE, wer zudem noch sein Hirn einschaltet könnte sowieso auf einen Virenscanner verzichten.
 
@gueste: Da täusch dich mal nicht. Das kann so schnell gehen. Einmal ohne große Paraneua einen USB Stick eines Freundes angeschlossen, der mit Sality verseucht ist und die Kiste kannst du vergessen. Dass ein Virenscanner einen Virus mal nicht erkennt, kann durch aus vorkommen. Aber sicherlich ist was dran, dass Hirn das mit das Wichtigste für den Virenschutz ist.
Die Erfahrung der letzten Wochen hat mir gezeigt, dass Adobe doch schon eine recht große Bedrohung sein kann (bezogen auf Sicherheitslücken und Angriffspunkte).
 
@gueste: + So sieht es aus, im Grunde braucht man den ganzen Kram so oder so nicht, vor allem "Personal Firewalls" nicht. Ich habe MSSE aber drauf gemacht weil mir das Programm irgendwie Sympathisch ist, nicht so wie die anderen dubiosen Dinger die es da so gibt.
 
@nodq: Stimmt, außerdem ist MSE der (für mich) erste Scanner, bei dem man gar nicht merkt, dass er im Hintergrund läuft. Keine Werbefenster beim Update, kein Fenster, dass er gerade Update lädt, keine sonstigen nervigen Infofenster, außer wenn es wirklich sein muss.
 
@gueste: ja ich weiß was du meinst, aber ich meinte auch nicht (nur) die erkennungsrate (oder wie man das nennen will) :)
 
@gueste: Wer "komplett" ohne schutz arbeitet kann schon mal sein Hirn nicht eingeschatet haben (meine Meinung!)
Es gibt Schadsoftware wo der "beste und klügste" nichts dagegen machen kann, weil er zu langsam ist oder das programm sogar "unsichtbar" ist (Bsp. Blaster/Sasser).
Du kannst zwar "merken" dass etwas nicht stimmt, aber meist ist es dann schon zu spät oder du hast nen schlechten tag und kontrollierst nicht 100% wohin du drückst, usw... Also mein Fazit, wer keinen Schutz hat und meint er ist "sicher" der sollte nochmal nachdenken. Dies soll jetzt aber nicht heißen dass der User nicht mehr nachdenken soll, also AV+Hirn ist besser als AV oder Hirn alleine :D
 
@Arnitun: ich habe mir mal einen Virus eingefangen. Dieser hat direkt AntiVir beendet. Zum Glück hatte ich noch MSE installiert. Der hat nach einer Lösung im Internet gesucht, gefunden und angewendet. Und wenn man so blöd war wie ich in diesem Fall kann das beste Programm nichts machen ;)
 
@Wohlstandsmüll: Du hattest aber nicht beide Antiviren Programme parallel laufen??? Doppelt ist in dem Falle nicht besser, sondern wesentlich schlechter.
 
@sushilange: habe Artikel gelesen, dass MSE problemlos mit allen Anti Viren Programmen laufen soll und so ist es auch bei mir.
 
@Arnitun: Ich hab das MSE auch. Vor allem weil die Ressourcen mehr schont als jedes andere Programm das ich bisher hatte, keine täglichen Kauf-Aufforderungen wie bei Avira und für umme ist es auch. Zudem ist es verdammt übersichtlich und auch für absolute Neulinge sehr leicht zu verstehen. Wenns in dem Test schlecht abschneidet, mein Gott, dann ist es halt so. Ob man 50 oder 80% der Viren entdeckt, tut nix zur Sache, denn man bekommt ja eh nur Viren gegen die man nicht geschützt ist. Wegbleiben von Pr0n-Seiten und Cracks + gute HW/SW Firewall, keine FakeMails öffnen + aktuelle Updates und dann ist gut.
 
@borizb: also Ressourcenschonend ist MSE nicht wirklich. Da ist AntiVir um Welten besser. Aber es fällt nicht auf. Denn MSE durchsucht Dateien einmal und legt nen Fingerprint an, kommt die Datei nochmal wird Sie ignoriert, nur nach einem Update wird wieder alles neu 1x gescannt dann liegt wieder ein Fingerprint vor. Aber diese eine Suche dauert ca 3-4x solange wie die Suche bei AntiVir. Antivir kennt sowas nicht, es ist schnell genug alles immer zu durchsuchen.
Das MSE nicht Ultimativ ist ist normal. MS hat noch viel zu wenig Erfahrungen mit AV Software das kommt noch. Aufjedenfall kann es Viren wenn der Rechner befallen ist besser reinigen als Antivir.
 
Interessant, schlafen die bei MS auf einmal ? Zumindest erkennt MSE einiges mehr als "hochgelobte" Norton Suites.
 
@Yukan: Also in diesem Test hat NIS2011 deutlich besser abgeschnitten als MSE! P.S: Ich würde sogar sagen das es bei den drei getestet Dingen >Benutzbarkeit; Schutz; Reparatur< das dritt beste Gesamtpaket ist!
 
@Magguz: Norton? Das erste was ich an einem Rechner tue ist das runterzuschmeißen. Danach haben sich meist die hälfte der Probleme erledigt, wenn nicht gar alles!
 
@Lowman316: was war denn deine letzte Norton Version? Dein Vorurteil ist veraltet...
 
@Lowman316: Dein Kommentar zeigt deutlich, dass du über Software urteilst, die du gar nicht kennst. Weder NAV noch NIS 2010 bzw. 2011, die zu den guten Programmen zählen, werden von dir objektiv eingeschätzt. Für mich unverständlich, dass ein User so weit von der Realität entfernt sein kann.
 
@manja: Naja, Norton hat sich damals sein Image kaputt gemacht... Mittlerweile sind sie echt gut geworden, schleppen aber ihren eigenen Rattenschwanz noch hinterher... Ich nutze im übrigen NIS2011 und bin super zufrieden... Meine erste Norton Version war die 2008er und die war wirklich schrecklich!
 
@Lowman316: ich habe Norton AV 2011 auf meinem Netbook.
Es ist im Gegensatz zu früheren Versionen bedeutend Resourcen schonender geworden und bremst mein Netbook überhaupt nicht aus. Dazu zeigen ja einige Tests, dass die Erkennungsraten auf Top Niveau ist. Und die Bedienung finde ich ebenfalls sehr einfach. Zwischen dem Norton 2009 und Norton 2011 liegen Welten in jeder Beziehung. Der gelbe Riese ist wieder angekommen ! Sobald mein G Data Abo abgelaufen ist, schmeisse ich Norton auf meinen Desktop.
 
Irgendwie muss die Tabelle tatsächlich umgedreht werden. Im vergangenen Jahr habe ich einige PCs von Viren befreit, auf denen Avira Antivirus lief. Entweder habe ich Avast oder MSE verwendet um die Schädlinge aufzuspüren, die Avira durch die Lappen gingen. Der Test behauptet aber, dass Avira eine bessere Erkennungsrate habe.
 
@Irgendware: AntiVir hat doch ne spitzen Erkennungsrate. Es erkennt sogar ganz viele Bedrohungen, wo es keine gibt ;)
 
@Slurp: Das Gerücht hält sich wunderbar. Die Frage ist nur wie ihr erkennt, dass die anderen Scanner wirklich nur die echten Viren erkennen? Bei MSE, welches ich seit längerer Zeit installiert habe, hatte ich zumindest auch schon ein paar mal das Gefühl, dass etwas gefunden wurde wo nichts vorhanden war.
 
Kommt drauf an wo das getestet worden ist. In der Schweiz ist 6 die beste Note. ;)
 
@elterminatore: In Italien hättest du damit auch keine Betspresie gewonnen, genau so wenig in den NIederlande. Da gibt es das Notensystem von 1-10 bzw. 10-1.
 
regelt das nicht die defender? ich denke die AV Lösung von MS zusammen mit Win Firewall und der Win Defender ist eine solide Lösung!
 
@O-Saft: Nein, bei der Installation von MSE wird der Defender deaktiviert, da diese Funktionen in MSE enthalten sind.
 
ist halt von Microsoft, was soll man denn erwarten? Bei den Produkten die sie auf dem Markt bringen....!
 
@ProSieben: Ist halt von ProSieben der Kommentar. Entschuldige mal, wer sagt, daß von MS alles Mist ist???? Ich finde, die haben auch gute Produkte. Und außerdem brauchst Du es ja nicht nutzen, was von MS ist. Daher ein (-) von mir. Wenn Du es besser kannst, dann bringe eine eigene AV Lösung raus. Mal sehen wie die im Test abschneidet. Immer das gemeckere über die Produkte von MS. das nervt echt.
 
@devastator: Ich sage, dass Microsoft Produkte Mist sind. Ich verwende auch nicht alles von MS. Das Gemecker über die Produkte von Microsoft sind gerechtfertigt!
 
@ProSieben: Meine Xbox find ich gut.
 
@nodq: wiXBox, es gibt echt zur genügend alternativen die 100x besser sind!^^ @All: Windows 7 ist auch ein MS Pordukt und ich bin sehr zufrieden damit!
 
@Si13nt: Ahja ok, dann zähl mir mal mehr als 2 auf.... wie dämlich manche Leute doch sind, unglaublich. "WiXbox" und diese coolen Umschreibungen sind richtig "in" heutzutage bei den Kids, nicht wahr mein Freundchen? Schäm dich für dein kindisches Chat Junkie gebrabbel, ernsthaft. Redest du so auch in deinem Leben mit Menschen? Wenn ja, tust du mir ernsthaft leid.
 
Na wenn ich das mal vor 2 wochen gewusst hätte.... hätte ich jetz keinen trojan.dnschanger.... >.<
 
@DataLohr: Genau, warum solltest du auch Schuld sein, wäre viel zu einfach ;).
 
@ichmagcomputer: ich weiß das ich schuld bin, ich bin ja kein standard nub... das sollte auch mehr ein scherz sein ^^ trotzdem wär ich jetz froher wenn mich mein virenscanner gewarnt hätte, dass ich eine verseuchte datei ausführe. welche auch immer das war, bin ich noch nich so ganz dahinter gekommen ^^
 
@DataLohr: Mein Post war auch nicht toternst gemeint, solange alles wieder läuft und du nicht zu Schaden gekommen bist, gings ja noch :D.
 
@ichmagcomputer: ich bin noch am beheben, noch hab ich den shizzle auch nicht entfernt, nur die geänderten dns einträge wieder zurück geändert und nu erstma lesen lesen lesen.
 
Mich würde nur intressieren warum nicht die neusten 2012er Versionen getestet wurden. Die meisten müssten doch schon auf dem Markt sein. Ansonsten ist dies nicht gerade eine Glanzleistung, auch wenn ich bisher auf MSE geschworen hatte. Die Bedienbarkeit und die wenigen Ressourcen, die das Programm verbraucht, gefallen mir gut.
 
mein vater hatte sich vorkurzem auf seinem windows 7 mit MSE2 auch einen gemeinen trojaner eingefangen weil er sich ein video im netz angesehen hatt dieser trojaner hatt den pc unbrauchbar gemacht ich konnte ihn nur mit einer linux rescu disk und kasperky entfernen er gab sich aus als BKA und wollte geld eintreiben

nun ja nun habe ich sein system plat gemacht und linux instaliert und muß sagen das es auf dem alten pc weit aus besser geht da ehr eh nur surft und mal was tipt perfekt und man hatt ja da auch hunderte kleine mini games

auf meinem pc bin ich jetz auf comodo internet securyti umgestiegen ist grade in der version 5.4 raus da hab ich auch gleich ne gute firewall
 
@winmann: Aha...
 
@winmann:Nur weil Du es nicht geschafft hast, mittels diversen Anleitungen im Internet das BKA-Ding zu entfernen, ist jetzt ein anderer Schuld? BTW wird das BKA-Ding von MSE2 erkannt, also irgendwas stimmt an Deiner Story nicht.
 
@mcbit: mse hatt das ding auch erkannt es gab die wahnmeldung doch befohr mein dad einen scann oder etwas machen konnte war es zu spät und man konnte nicht mehr an den scanner da dieser bootbildschirm dan da war no chance

und ps mein dad ist ein leie ich habe das ding leicht entfernen können
 
@winmann: Ja ja, die Wahnmeldungen ... immer wieder schlimm.^^
 
@winmann: MSE hat gewarnt und Papa hats ignoriert. Wieder mal zeigt sich, das Problem sitzt VOR dem Rechner.
 
@winmann: Naja, am Besten sowas wie WOT (Web of Trust) installieren, dann werden gefährliche Links direkt angezeigt. Videos neigen oftmals dazu, Malware zu übermitteln. Gerade auf Social Networks findet man bisweilen solche Teile. Im Worst-Case fängst du dir dann einen ein, der alle Dateien mit Attribut "Hidden" versteckt und du dich wunderst, das Windows nur noch mit "Black Screen" startet. Auch dafür gibt's dann ein Tool namens "Unhide". Ein Dualscan mit der Boot-CD von Avira gefolgt von MSE 2.0 im abgesicherten Modus (hier auch gern noch ein 3. Scan mit Malwarebytes "Anti Malware") regelt das Ganze und jeder Trojaner, Wurm oder sonstiger Schädling ist ex. Allerdings lohnt der Aufwand nur, wenn wirklich wichtige Daten auf dem Rechner sind, denn eine Neuinstallation geht deutlich schneller - das zeigt die Erfahrung mit der Desinfektion eines infizierten Rechners eines Bekannten nur all zu deutlich.
 
@winmann: Das verstehe ich nicht! Dein Vater hat Windows 7 und 2 Sätze später schreibst Du: "....system platt gemacht und linux installiert und muß sagen das es auf dem ALTEN PC weit aus..." Alter PC mit vorher Windows 7???
 
@bitsolo: ja windows 7 läuft auch auf alten pcs da schaust lach
 
@winmann: klingt hyper-interessant.
Und wo hast du jetzt dies comodo ding drauf laufen?
 
@moe.: comodo 5.4 internet security läuft auf meinem neuen laptop und windows 7 auf meinem alten heim rechner läuft ubuntu bin damit sehr zufrieden zu arbeiten ideal
 
Ich finde es mehr als zweifelhaft, dass das Scannen von EMails und Webseiten als Bewertungskriterien für einen AV-Scanner herangezogen werden.
 
@Lastwebpage: Viele Leute sind halt ohne brain.exe im Netz unterwegs, daher haben sie wohl derartige Tests mit integriert, um den Normalusern das Denken abzunehmen...
 
@h3adsh0t: Das meinte ich weniger... Der Sinn EMails zu scannen ist auch aus technischer Sicht eher fragwürdig.
 
@Lastwebpage: Ich finde es auch fraglich bei einen Tests von "Internet Security Gesamtlösungen" einen reinen AV-Scanner mitmachen zu lassen. Ist ja wie wenn ein Porsche gegen einen Scoda Octavia verliert nur weil der Porsche zu wenig Stauraum und keine integrierten Kindersitze hat!? Wenn man MSE vor den Pranger stellt, dann nur in Testfeldern von AV-Lösungen
 
@Lastwebpage: Und wie meinst du werden Viren am häufigsten verbreitet?
 
@ouzo: Z.B. genau in dem Moment wenn ich irgendetwas mit dem Anhang mache, aber auch nur genau dann, und das funktioniert hervorragend mit MSE. Noch sinnloser ist es ausgehende Mails zu scannen, weil das vorraussetzt das es ja bereits einen auf dem System Virus gibt. Ausser bei Problemen mit großen Anhängen bringt das Scannen von Mails also so gut wie gar nichts.
 
Wusste ichs doch dass McAfee schrott ist...
 
@Suchiman: Und das sogar schon bevor sie von Intel übernommen wurden.
 
@Patata: xD ja - schlechter deal von Intel finde ich
 
ach haben doch alle keine ahnung das ist der beste!
 
Hab schon viele AV Programme getestet und MS find ich den besten, weil er einfach nicht nervt. Alle anderen bomben mich mit Werbung voll oder lassen sich nicht mehr deinstllieren. Microsoft 1++
 
@Wolowitz: Nun, mein KIS2011 bombt mich auch nicht mit Werbung voll, funktioniert recht zuverlässig und ist auch deinstallierbar. Ich war halt bereit ein paar Euros für meine Sicherheit zu bezahlen.
 
Mich interessieren diese Tests gar nicht. Jedesmal hat wer anders die Nase vorn und letztendlich tun die sich alle nicht viel. Oftmals anderer Name und doch mitunter die gleiche Engine. Ein gesunder Menschenverstand hält wesentlich mehr Viren fern, als die beste Heuristik. Benutze Avast Free. Habe gestern von "Lindsey" ein super wichtiges 1,5MB "hyrdfthsdf.doc" Word-Dokument bekommen und soll da unbedingt reinschauen. Avast meldet mir keine Bedrohung, aber wie blöd müßte ich sein, es zu öffnen. Wenn ich´s doch tue und mir etwas einfange...hat Avast dann einen schlechten Job gemacht....?
 
@Addicted2mame: Also wenn Lindsey dir schon schreibt, dann würde ich unbedingt schnell reinschauen. Wer weiß, ob sie dir nochmal schreibt und nicht dann schon Sharon, Laura oder sonst wie heißt. Dann noch dieser mysteriöse Name, das musst du dir unbedingt anschauen! :D
 
@Addicted2mame: ja, dann hat Avast versagt, weil es das Malware nicht erkannt hat. Wenn ich jedes Mal studieren muss, wenn ich ein
Attachment bekomme, ob ich es aufmachen kann oder nicht, dann ist das mühsam. Auch mit viel Brain kann man Malware nicht vermeiden.
Das ist eine grosse Illusion. Aber es reduziert schon einmal die
Möglichkeit. Am besten ist für den Zweifelsfall die Möglichkeit, wo ich ein Attachment in einer Sanduhr oder Quarantäne Umgebung, das Dokument öffnen kann und es danach einfach wieder lösche.
 
Ich bin mit Microsoft Security Essentials sehr zufrieden und benutze den schon seit über ein Jahr und diese Test´s sagen auch nicht immer das richtige aus ..........
 
Eset beim Schutz ne 3.0? :-S
Das Teil hat mich schon vor sachen bewahrt die andere nichtmal angezeigt gekommen(aktuell sinds facebook würmer die gerade kursieren)
 
@fabian86: eset hat nachgelassen
 
Ich hab's ja gleich gesagt! :-)
 
@Feuerpferd: Solchen Test sollte man gar nichts glauben. Schon gar nicht die von Computerblöd. Und MSE 2 ist auch mein Lieblingsvirenscanner, die anderen sind meistens Recourcenfressend oder nerven mit Werbung. Avast Free find ich auch nicht schlecht. Nicht alles, was von MS ist, ist Schrott.
Ich finde deren Programme unter Windows besser als der Schrott von Apple (Windows Programme).
 
@eragon1992: http://www.av-comparatives.org Dort sah man das schon lange in den Tests, dass die Microsoft Virenscanner nicht wirklich was taugen.
 
Nachdem auch Eset schlecht abgeschnitten hat, nehm ich den Test nun wirklich nicht mehr ernst. MSSE ist nun wirklich kein schlechtes Produkt.
Vielleicht sollte man mal aufzählen, welche der Produkte in der Vergangenheit zahlreiche Rechner lahmgelegt haben, das wäre mal ein Killer Kriterium.
 
@Frobisch: Stimmt und wie Ressourcen schonend das dass ganze ist... Da währe Norton wohl ganz unten bei 1.0
 
@fabian86: falsch, stimmt seit der version 2010 nicht mehr.
 
@big bidi: OK dann ist wohl wiedermal nen eigener Text über Norton angesagt bei mir ;-)
 
Naja, was will man auch groß erwarten, immerhin ist der Scanner kostenlos..
wer nichts zahlen will sollte sich lieber avira holen, ich benutze kaspersky, das hat zwar im Test ganz gut abgeschnitten, aber es verlangsamt meinen PC extrem, deshalb werde ich sobald die Lizenz abgelaufen ist wechseln (an der Version liegt es nicht, hatte schon verschiedene Versionen)..
 
Lieber einen AntiVirus der wenig aber dafür die wichtigen Sachen erkennt als ein AntiVirus der alles (und darüber Hinaus...) erkennt. Nichts ist nerviger als stundenlang an einem PC rumzudoktern um im nachhinein festzustellen "hey der av hats geblockt". Ein AntiVirus Programm braucht imho nur einen File/Prozess Scanner, alles darüber Hinaus ist verschwendete Liebesmüh, verbraucht nur Leistung und bringt negativ Ergebnisse.
 
BitDefender?
Nie wieder.
Den hab ich einmal gehabt und der hat nur Probleme gemacht.
Ich kenne auch sehr viele die den hatten und alle hatten Probleme damit.
Ich nutze MSE und bin sehr zufrieden.
Bei einem bekannten hat er vor kurzem einen Virus gefunden den Antivir nicht gefunden hat.
Der hatte Probleme mit dem PC und wusste nicht wieso.
Als MSE den Virus gelöscht hat, lief wieder alles.
 
Bitefender auf Platz eins sagt schon alles - is n gekaufter Test.
 
@Zero-11: was immer im Auge behalten werden sollte - wie genau bestimmt der Verbraucher, daß der Tester neutral ist? Dadurch, daß
der Tester das von sich behauptet, wie es die Justiz (egal welchen
Landes) von sich behauptet? ROFL.
 
@Zero-11: kann ich nur zustimmen, der größte Schrott ..mittlerweile vollkommen überladen mit unnötigem Zeugs, nach der Installation steht die Kiste fast...
 
Das AV-Test-Logo erinnert mich irgendwie an Kaspersky!?!?
 
Bullguard auf Platz 2? Was ist denn bei dem Test schiefgelaufen? Das war immer eine der mieserabelsten Lösungen überhaupt.
 
was? eset so weit unten? komisch. eset hat mein rechner jahrelang gut geschützt. smart security arbeitet echt sauber und erkannt bzw geschützt hat das teil immer sehr gut. es ist einfach, schnell, und auch umfangreich. die haben version 5 als beta veröffentlicht. muss ich gleich mal probieren.
 
Schade, dass Forefront nicht getestet wurde.
 
Hoffentlich bessert Microsoft hier noch nach
 
Witzig finde ich die Tatsache, dass im Artikel quasi negativ über das Produkt berichtet wird und unten der Download für die "ungenügende" Software angeboten wird. :-) Sozusagen, das Versagen des Scanners selbst erleben.
 
naja irgendwa sist immer mit irgendwlchen AV-programmen

Mal gewinnt der, mal der... Den Tests glaube ich sowie nicht mehr...

Ich selber hatte mal F-Secure dann Antivir dann Avast und nun MSE als der dann gescannt hat fander der Schadsoftware, die mir kein anderer angezeigt hat, deshalb finde ich Solche tests total schwachsinnig. Ich kenne das selber, mit der richtigen Kontaktperson und Geld geht alles, sage ich nur. Nun nutze ich auf meinem neuem läppi Win7 und MSE und bin rundum zufrieden....
 
Mmh, das ist hier wie in anderen Foren. Wie ein Statement FÜR eine "Sicherheitssoftware" nur deshalb positiv ausfallen kann, weil diese beim zocken nicht stört, ist unbegreiflich. Das hier und in anderen Foren, die überdies auch das Ziel haben, Laien ein besseres Verständnis für im Umgang mit dem PC zu vermitteln, auch noch vereinzelt dazu geraten wird, komplett auf einen Virenschutz zu verzichten, wenn man nur "vorsichtig Surft", ist katastrophal(!) Das so ein Quatsch dann mit Plusklicks aufgewertet wird, lässt einen am Verstand derer zweifeln, die so etwas sogar noch gutheißen. "Brain.exe einschalten" ist genau so ein Ratschlag, womit die "Profis" in genau diesem Kontext zu guter Letzt den Rest ihrer selbstauferlegten Reputation über Bord werfen. Wie will, selbst ein Profi, heute noch erkennen können, bei welchen seiner Klicks im Netz und/oder auf dem PC, er sich nicht doch einen neuartigen Virus aufspielt, trotz aller vorsicht und 'Brain.exe'?
Es wird zudem immer wieder argumentiert, das ein Virenschutz nicht 100% Schutz bieten kann. Meiner Meinung nach ist das hierbei eine Schutzbehauptung, denn häufig liest man in demselben Satz auch, das Virenschutz heute nichts mehr kosten muss.
Richtig, 100%igen Schutz kann kein Programm bieten, doch wenn ich die Wahl habe zwischen 99% Schutz und vielleicht 93%, dann entscheide ich mich für die optimalste Lösung, denn 99 zu 93 Prozent in der Erkennung können bei der heutigen Virenflut bedeuten, das zwischen dem Besten und dem Verlierer mögliche 50000-100000 fehlende Virendefinitionen liegen. Genau diese Differenz ist mir persönlich ein paar Euro wert. Sollte MSE dort aber zulegen, lasse ich mich überstimmen. So aber nicht.
Das ist jetzt aber wieder ein Fall für die Verschwörungstheoretiker, die meinen, das diese Testfirmen und die Magazine für diese Ergebnisse bezahlt würden..
 
... und ich wollte mein kostenpflichtiges gut funktionierendes Estet NOD32 Antivirus nächstes Jahr in die Tonne kloppen und auf Microsofts kostenlose Antivirus-Lösung Security Essentials umsatteln. Hatte eigentlich die letzten 2,5 Jahre keine Probleme mit meinem. ^^
 
Mein Anti-Virus Avast enttäuscht auch mit 3.5 ! Das dumme ist, die Ergebnisse ändern sich fast alle 2-3 Monate. AVG scheint eine gute kostenlose Lösung zu sein... Mal sehen.
 
Ich weiss nicht ob man solchen Tests wirklich Vertrauen schenken sollte. Bei dem letzten Test von MSE 1.0 wurde es gelobt, es sei sogar besser als manache Pay-Programme. Und nun testet die Seite die version 2.0 so schlecht ? Ich kann es mir eigentlich nicht wirklich vorstellen. Ich nutzen seit Jahren ESET Smart Security hab mir die Tage erst wieder bei ebay eine 3 Jahres verlängerung geholt. Bin mit Eset mehr zufrieden, als der Test aussagt ! Dessweiteren hab ich noch Malwareantibytes und Superantispyware Pro drauf, die finden bei mir nie was, ausser mal paar tracking cookies aber sonst nichts, also muss doch Eset ganz gut schützen... Ich vertrau so Tests nicht mehr. Lieber eigene Erfahrungen sammeln !
 
@deepblue2000: Nun ja, das MSE-1 mal besser war, als ein paar Kaufprogramme, liegt wohl daran, das es so viele gibt. MSE-2 ist ja auch besser, als einige der Kaufprogramme, die beim Test angetreten sind. Nur sind davon schon ein paar bei der Vorentscheidung für die Endresultate ausgeschieden.
So richtig vertrauen schenkst du deinem ESET aber auch nicht, wenn du dein System mit drei verschiedenen Scannern überwachst.
Ausserdem variieren die Ergebnisse deshalb, da sich die Virenszene sehr dynamisch bewegt und was passiert, wenn ein Softwarehersteller hinterherhinkt, ist vergleichbar mit dem richtigen Leben, wer schläft, verliert. Deshalb wir auch regelmäßig getestet. Die Scannereigenschaften werden durch stetige Updates entweder verbessert oder aber verschlechtert. Es ist nicht nachzuvollziehen, wenn dann einer behauptet, das Programm "XYZ" ist scheiße, weil das hätte er schon 2007 drauf gehabt und da war es einfach schlecht. Ja, dann muss es heute halt auch schlecht sein -.- Beispiel NAV 2011. Wer das heute noch für schlecht befindet, muss schon wesentlich besser argumentieren, als mit irgendwelchen sinnlosen Worthülsen um sich zu schmeißen.
Was passiert, wenn User lieber die eigenen Erfahrungen sammeln, sieht man daran, dass diese unter Umständen auch Fake-Antivirenprogramme installieren. Diese Tests bieten einen Anhaltspunkt. Ich selbst vergleiche die Tests aller Magazine und Testfirmen und mache mir dann ein Bild darüber, welches auf den Rechner kommt und welches nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles