Medigus präsentiert weltweit kleinste Videokamera

Peripherie & Multimedia Das Technologie-Unternehmen Medigus hat eine Videokamera entwickelt, die nach Angaben des Herstellers die kleinste ihrer Art ist. Der Durchmesser der Frontseite liegt bei lediglich 0,99 Millimetern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das hatte James Bond schon 1970 :)
 
@ayin: Chuck Norris hatte die schon 1969 ;)
 
Thinkgeek soll sich mal ran halten und das in einen ihrer Tshirts / Sonnebrillen implementieren. Die aktuelle Cam ist zu groß.
 
Hehe Winfuture ist immer die Zweite Seite die die News hat ;)
Die Kamera ist natürlich sehr klein und kann sicher hilfreich sein in der medizin aber nicht nur da wenn ich an Werkstätten z.B für Autos denke, könnte eine solche Kamera schon hilfreich sein. Dann muss man nicht den ganzen motor auseinander bauen um Fehler zu finden.
Mfg
 
@D4rk3n3mi3: Dann muss die Cam ja aber nicht ganz so klein sein.
 
@D4rk3n3mi3: Für die Motoreninstandsetzung genügt das normale Endoskop. Die Stellen des Motors die diese Kamera erreichen könnte sind ohne ein Auseinanderbauen des Motors nicht einsehbar. Für die Chirurgie ist das natürlich eine wesentliche Erleichterung.
 
@jigsaw & @ WinMaker: Stimmt die könnte auch etwas größer sein aber das ist mir zuerst eingefallen.
wobei in kleine löcher passt ein normales endoskop nicht rein.
 
@D4rk3n3mi3: Haben halt die gleichen Feeds im Reader, wie du (und ich. Ich hab's vorhin bei engadget gesehen ;)
 
@NikiLaus2005: nichts geht über die schnelligkeit von engadget ;) winfuture ist eher mein lückenfüller ;)
 
Hm, wie wird denn das zu filmende Objekt beleuchtet? Im Körper ist jetzt nicht gerade ne Lichtquelle, bei Endoskopen wird ja auch meist mit nem Mini-Leuchtring ausgeliefert. Ist da irgendwo ein Mini-Infrarot o.ä. vorhanden? ... Natürlich könnte man das vielleicht auch selbst nachlesen, wenn es ne Quellenangabe gäbe, aber wahrscheinlich hat sich der Redakteur den Arikel aus der Muttermilch gezogen ;)...
 
@Lofote: "Medigus wird die Kamera jetzt in die Endoskope aus eigener Produktion einbauen." Höchstwahrscheinlich wird dann da wohl, wie du bereits andeutetest, eine Lichtquelle dabei sein. Man wird wohl hoffentlich darauf verzichten, nur mit diesem Draht in den Körpern rumzuprökeln...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen