Skype: Übernahme durch Facebook oder Google?

Wirtschaft & Firmen Das bekannte VoIP-Netzwerk Skype steht angeblich vor einer Übernahme durch einen der beiden Web-Konzerne Google oder Facebook. Das berichtet die Nachrichtenagentur 'Reuters' unter Berufung auf zwei Quellen, die mit den Verhandlungen vertraut sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine Integration in den Facebook Chat wäre ganz nützlich. Ohne externes Programm per Webcam.
 
@JacksBauer: geht nicht ohne externes programm .. also intalliert werden muss etwas - so wie bei google talk.. da gibts ja auch video chat
 
@-adrian-: Natürlich kann man ohne externes Programm auf die Webcam zugreifen. Die Frage ist nur ob sich Facebook diese Flash-kacke antun will. ;D
Bei Googletalk wird das Bild mit dieser zu installierenden Extension außerdem noch komprimiert um Traffic und Bandbreite zu schonen.
 
@moe.: Flash ist auch ein externes Programm, falls ihr mit extern alles ausser dem Browser meint.
 
@mlodin84: Adrian meint wahrscheinlich das Google-Talk-Plugin, das man extra installieren kann.
Flash auf der anderen Seite haben die meisten Menschen sowieso schon installiert ;)
 
@moe.: du musst aber ein externes programm installieren .. nativ wird es nicht unterstuetzt .. ob es jetzt das webcam plugin von googletalk ist oder flash ... macht ja kein unterschied
 
Klar geht das auch ohne Flash. HTML5 hat extra eine spezifikation dafür. <device type=media onchange="update(this.data)">
 
@JacksBauer: ist ja auch ein sehr weit verbreiteter standard -.- und vorallem gibt es ihn schon sehr sehr lange-.- vorallem bei facebook und google
 
@-adrian-: Das wird ja auch nicht von heute auf morgen passieren. Etwas weitsicht ist immer von Vorteil.
 
@JacksBauer: wie dem auch sei .. nativ wird bei googletalk die webcam nicht unterstuetzt .. vllt nach einer umstellung auf html5
 
@-adrian-: Was spräche dagegen, dass Google oder Facebook das mit HTML5 machen? Würde die ganze Sache wenigstens mal vorantreiben. Dass es funktioniert, das zeigt Apple mit den iDevices und Flash-Videos. Wäre gut, wenn hier ein paar andere Platzhirsche mit auf den Zug aufspringen. Man kann es nicht immer allen recht machen - wer meint, sein Internet Explorer 6 sei aktuell, für den stellt es wohl das geringste Problem dar, wenn er auf Facebook keinen Skype-Videochat nutzen kann ;D
 
Bitte nicht! Ich will diese Datenkraken nicht auf meinem Rechner haben! Bisher gelingt es mir einigermaßen, Google-Produkten und Facebook aus dem Weg zu gehen. Bei Skype wird es schwierig, adäquaten Ersatz zu finden.
 
@TiKu: gibt genug ersatz
 
@scootiewolff22: Für Skype? Erzähl mal.
 
@TiKu: Einfach mal auf http://de.wikipedia.org/wiki/VoIP-Softwarevergleich schauen.
 
@TiKu: Google Talk! Seit ein paar Wochen mit GB 2.3.4 auch fürs Handy sammt Cam und Voice.
 
@shiversc: Genau, ich will Google vermeiden und nutze deshalb Google-Software als Ersatz für Skype... *baum*
@zivilist: Danke. Sind doch mehr als ich dachte. Das Problem ist halt immer, dass die Alternativen nicht zu Skype kompatibel sind, sodass man seine ganzen Kontakte dazu überreden müsste, auf eine Alternative zu wechseln.
 
@TiKu: Wenn du von Paranioa berichtest, dann bekommst du eben eine passende Antwort. Skype, kompatibel, Alternative in einen Satz....
 
@TiKu: Mal abgesehen von diesem ekeligen Wort "Datenkrake" widert es mich einfach nur an, wie sich hier einige derart künstlich aufregen... Ihr tut ja so als würde man euch total auseinandernehmen. Es sind alles bloß Dienste oder Dienstleistungen und wenn es irgendwie kurios erscheint, dass der Dienstleister für seine Programme gewisse Daten von euch will, dann nehmt doch diese Dienste nicht in anspruch, meine Güte und so heiß wird nichts gegessen!
 
@Muplo: Rat mal was ich mache. Es wird nur immer schwieriger, Facebook und Google zu entgehen. Ob dir der Begriff nun passt oder nicht: Es sind Datenkraken.
 
@TiKu: Müssen sie ja auch sein, um ihre Dienste anbieten zu können.

Muplo kritisiert den negativen Unterton von "Datenkrake" und ich kann es verstehen, da viele Leute viel zu unreflektiert an die Sache hergehen und nur mit solchen polemischen Begriffen um sich werfen.

Dass man Google und Facebook unbedingt im Auge behalten muss, daran besteht keine Frage. Diese Verschwörungstheoretischen Auswüchse und Unterstellungen sind jedoch ermüdend.

Skype analysiert Kundendaten und Nutzungsverhalten, wie jeder andere auch. Da Skype jedoch nicht durch Werbung finanziert wird, werden Facebook und Google an der Technologie an sich interessiert sein, und Anwerbung von Kunden. Wenn man allerdings einfach nur skyped, werden die beiden Riesen, nicht viel mit deinen Daten anfangen können.
 
@TiKu: Dir ist schon klar, dass Daten nicht nur von Google und Facebook gesammelt werden, oder? Was denkst du, was Microsoft, Apple und jeder Telekommunikationsanbieter da draußen mit deinen Daten macht? Sogar unsere Regierung will uns noch mehr durchleuchten! Man kommt nicht drumherum. Mir ist es allerdings lieber, Google & Co sammeln die Informationen, die ich herausgebe als dass unsere Regierung anfängt die Bürger auszuspionieren. Ich bin seit bestimmt 5 Jahren bei Facebook. Twitter nutze ich auch und bisher hab ich nur positive Erfahrungen damit gemacht. Ich bekomme nichtmal Spam in meine Inbox! Man kann sich also wirklich unnötig aufregen.
 
@TiKu: Mumble.
Ist zwar eher ein Teamspeak klon, aber es lohnt sich mal einen Blick draufzuwerfen wenn man irgendwo noch Serverkapazitäten frei hat ;)
 
@moe.: Schade, dass Mumble's starker Aufwind durch Teamspeak 3 (zu Unrecht!) so stark gebremst wurde. Ohne das Open-Source Projekt Mumble hätte es Teamspeak 3 noch lange nicht gegeben, die haben sich auf ihren Lizenzen ausgeruht und Kohle gescheffelt. Ich nutze Mumble seit 1.1.3 und konnte viele davon überzeugen, von Teamspeak (damals Teamspeak 2) weg zu Mumble zu wechseln. Aber seit Teamspeak 3 gehen viele wieder zurück, weil es immer heißt, dass "die meisten halt Teamspeak haben". Murks!
 
Hoffentlich, wenn Google das rennen macht, behält GTalk seinen Charme und wird nicht zum Crap.
 
Bitte nicht Facebook... Überall die die Buttons um etwas zu "liken" sind schon nervig genug. Google oder Facebook ist zwar an sich schon die Wahl zwischen Pest und Cholera... wobei Facebook doch die wesentlich sensibleren Daten besitzt, wenn man bedenkt was die Menschen sich über FB so alles preisgeben.
 
@UreshiiTora: mich regen diese Buttons auch auf, dabei habe ich für Facebook einfach nichts übrig, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich mit meinen Freunden lieber so kurz schreibe oder telefoniere. Da wäre mir eine Übernahme von Google auch weitaus lieber..
 
@Fabels: wenn ich das schon wieder lese.. "dass ich mit meinen freunden lieber kurz schreibe oder telefoniere ... frueher hat man sich lieber kurz mit seinen freunden getroffen.. ging ja auch gut.. war ja jeder kontakt schoen im kleinen staedtchen zuhause.... es geht heute halt nicht mehr.. und schreiben .. ja schreiben kannst du doch auch im facebook.. oder was macht den brief oder die email oder sms besser als den facebook chat oder nachricht? mehr style? dieses konservative geschwafel immer
 
@-adrian-: Was ein Anruf oder eine SMS besser macht? Nicht jeder sitzt 24/7 am PC oder hat ein Smartphone mit Facebook. Viele gehen Arbeiten, Einkaufen kann man auch im Geschäft und nicht nur am großen Fluss oder in der Bucht. Filme kann man im Kino schauen und nicht nur am PC/TV nachdem man sich diese von beliebten OCHs geholt hat. Auch soll es Menschen geben die überhaupt ihre Freizeit anders verbringen als ständig online zu sein. Und, oh Wunder, dann gibt es auch tatsächlich noch solche die sich gegen Facebook und andere asoziale Netze verweigern (nennt man das Blasphemie?). Es soll sogar Menschen geben die tatsächlich ein reales Leben haben hab ich gehört. Daher ist die Wahrscheinlichkeit jemandem mit einem Anruf/Brief zu erreichen höher als sich auf FB zu verlassen.
 
@UreshiiTora: ahja.. leute die ein smartphone haben oder nen pc haben also kein reales leben .. merkt ihr eigentlich nicht selbst was ihr fuer einen quatsch schreibt? schon dein letzter satz nimmt doch quasi alles auseinander was du gerade in den raum geworfen hast.. jemand mit einem anruf zu erreichen .. muss er afaik ein telefon in der naehe haben ... folglich sitzt er entweder daheim oder hat ein handy. wie modern .. wieso kann man nicht einfach vorbei gehen wenn du mit ihm reden willst.. ein brief schreiben .. ja .. also ne facebook nachricht kann ich dir in einer spanne von 72 stunden nachdem du den brief eingeworfen hast noch abrufen bis dein kunde ueberhaupt in den briefkasten geschaut hat
 
@-adrian-: Sicher, hab sowohl Smartphone als auch einen PC und auch ein reales Leben, dennoch verweigerie ich mich Facebook und bin damit sicher nicht alleine. Facebook ist eben nur eine von vielen möglichen Kommunkationsformen und nicht die einzige; ich hoffe inständig das es auch so bleibt.
 
@UreshiiTora: ja und .. was ist an mehreren kommunkationswegen jetzt so verwerflich .. erklaer es mir .. was ist das problem wenn man leute ueber facebook email sms mms telefon oder brief erreichen kann .. ist es eine abwertung des lebensstandards oder wie? wie kommt man denn auf die gleichsetzung man hat kein realen kontakt zu leuten im facebook? WIE? facebook ist keine kontaktboerse sondern ein social network
 
@-adrian-: Nichts ist daran verwerflich. Eher finde ich es verwerflich wie teilweise mit einem umgegangen wird eben weil er nicht in einem sozialen Netzwerk ist. Hab schon öfter Kommentare wie: "Du bist nicht bei Facebook?" "Warum nicht?" "Das ist doch das beste und einfachste was es gibt!" "Du hast doch keine Ahnung!" zu hören bekommen einfach weil ich mich dieser Datenkrake nicht anschliessen will. Google ist ja schon schlimm im Datensammeln aber FB bringt da weitaus mehr Möglichkeiten da die Daten weitaus sensibler sind als die von Google. Gut ich muss nichts persönliches bei FB veröffentlichen aber dann bleibt noch immer bestehen mit wem ich wann Kontakt hatte, was diese Kontakte für persönlichkeiten sind... Was auch wieder Rückschlüsse auf ein Persönlichkeitsprofil geben kann. Ich kann auch Leute nicht verstehen die Google nicht vertrauen aber dann Ihr halbes Leben in FB haben... Mittlerweile wenistens nicht mehr alle öffentlich.
 
@UreshiiTora: ja .. aber die argumentation wird doch immer mit den punkten .. "real life und telefon und email" gefuehrt.. datawarehouse hin oder her ... kostenlose angebote muessen im internet ueberall irgendwie finanziert werden.. die einen so .. die anderen so .. sollte man mittlerweile begriffen haben das man im Leben fast nichts umsonst bekommt..
und wieso ich mich eschofiere - weil man sich gegen ein medium streubt und die anderen medien gut heisst.. und genauso argumentiert wie die grosseltern welche man dann fuer bekloppt abstempelt
 
@-adrian-: Was heißt hier Geschwafel.. nur mal so zur Information.. ich bin 16 Jahre alt und altbacken ist das damit ja wohl gar nicht!
Ich habe halt einfach keine Lust ständig vor Facebook zu sitzen, von Profilen halte ich auch nicht sonderlich viel (In eine Schublade stecken machen Andere für mich) und meistens suchst du dir dort Leute als Freunde, mit denen du im wahren Leben überhaupt nichts zu tun hast. Was bringen dir denn bitte solche Freundschaften? Genau, gar nix!
Wenn ich mit meinen Freunden schreiben möchte, dann nutze ich dazu Skype oder ICQ, im übrigen kann man damit auch telefonieren. Einfach mal nach draußen gehen und mit Freunden was machen kann auch sehr schön sein. Du musst mich ja nicht verstehen, ich meide eben Plattformen wie Facebook, SVZ und CO...
 
@Fabels: "und meistens suchst du dir dort Leute als Freunde, mit denen du im wahren Leben überhaupt nichts zu tun hast." Häh`? Wieso sollte man das tun? Habe nur Leute drin die ich auch wirklich kenne, andere nehme ich erst gar nicht an.
 
@JacksBauer: Es werden dir ständig die Freunde deiner Freunde angezeigt usw. "Die Person könnten sie eventuell auch kennen".. also schon Leute die du gar nicht kennst oder nur selten siehst. Und wenn ich mir da teilweise die Freundeslisten von Bekannten ansehe (über 500 Freunde), dann weißt du, was ich mit Zeitverschwendung meine. Sicher kann man immer bei seinen privaten Freunden bleiben, nur eigentlich ist Facebook nicht dafür vorgesehen. Die kann ich auch persönlich anschreiben und das gefällt mir eben einfach besser.
 
@Fabels: Opera "Inhaltsblocker": *.facebook.com blocken, weg sind sie! Kannst natürlich auch über die hosts Datei gehen ;D
 
Das hört sich gut an! Ich hoffe auf eine Übernahme durch Google. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das Protokoll anschließend offen gelegt wird und sich endlich(!) in andere Clienten einbinden lässt. Momentan ist Skype für mich nutzlos - ich installier doch keine drölf Messenger, wenn ein Multi-Messenger alle Anwendungsfälle abdeckt.
 
@web189: Geht mir genauso, für Pidgin gibt es ein Skype-Plugin, aber es setzt trotzdem Skype voraus... Es leitet nur Texte und Anrufe an Pidgin weiter und stellt Skype in den Tray ... Crap -.-
 
Sollte einer der beiden Skype tatsächlich übernehmen, wäre mir Google doch um ein Vielfaches lieber...Und wenn es Facebook werden sollte, nutze ich eben eine andere Software :)
 
also ich wäre in beiden fällen mit sicherheit kein aktiver user mehr. Ich brauch kein Skype bei Facebook wo ich dann wahrscheinlich auch gleich all meine Facebook kontakte in der Kontaktliste habe und Google hat seinen eigenen Dienst nicht gut genug gemacht um Skype zu schlagen also brauchen sie auch keinen neuen aufkaufen
 
Cool wäre, wenn der lachende Dritte dann Microsoft wäre. Eine Fusion von Skype und Messenger wäre perfekt. Ich muss sagen, dass ich bezüglich Datenschutz den Microsofties mehr traue als Google und Facebook.
 
@jackattack: warum sollte microsoft das machen? haben doch schon msn messenger ..
 
@jackattack: Wenn der Messenger dann genauso schlecht 'weiter entwickelt' wird wie der Live Messenger, dann lieber nicht. Ich fand den Windows Live Messenger früher richtig gut. Nahezu perfekt. Mittlerweile gesellt er sich langsam zu ICQ hinzu.
 
@jackattack: Hoffentlich nicht. Das MSN Protokoll wird schon schlecht genug für andere Plattformen unterstützt und der Mac Client ist die Pest. Wenn die Skype weiterentwickeln dann vernachlässigen sie 100% die anderen Systeme.
 
Google ist mächtig, aber zu Facebook passt Skype eher, damit die Facebookler sich direkt "telefonisch" unterhalten können, das passt da besser rein, als zu Google.
 
naja... skype ist für mich eh gestorben mit der Facebook Integration, da man das beim installieren nicht weglassen kann. ergo nehm ich halt google Talk, Hoffe das Google skype bekommt und dann entsprechend hoffentlichd en facebook schrott wieder raus nimmt... :)
 
ICQ + russen = deinstall/account delete, SKYPE + google/facebook = deinstall/account delete! stasi wirtschaft nein danke ihr loser!
 
@mTw|krafti: winfuture + google analytics .. account delete.. viel spass
 
@-adrian-: google anal... auch schön, vielleicht ne neue Sparte in die google investiert. haha...
 
@Rikibu: naja wer google analytics nicht kennt beschäftigt sich nur oberflächlich mit dem theme google bzw facebook nd ihrer datensammelei oder damit das andere firmen die nicht so "groß" sind nochmehr daten sammeln wie beide zusammen oder gar komplett darauf spezialisiert sind diese zu sammeln und dann zu verkaufen...
 
@mTw|krafti: PC + Internet = destroy/cancel the contract = forever alone
 
Im Artikel steht mal wieder nur Quatsch! Skype steht in keinsterweise unter Druck! FaceTime hat mit Skype überhaupt nichts zu tun und ist daher keine Konkurenz und Google Talk fristet ein Nischendasein.
 
Irgendwie wird mir bei beiden Alternativen schlecht.
 
Pest oder Cholera - genau das kommt mir bei google oder Facebook in den Sinn. Sind beides Geschwüre am Hinterteil des Internets. Wohl doch, und das muss ich zugeben, google zumindest einen Forscherdrang hat um Dinge voran zu bringen, aber die sind mir oft zu übereifrig weil sie ihre Leidenschaft für Datensammlungen und Verknüpfungen damit ausleben. Wenn Skype von denen übernommen wird, dann wirds deinstalliert
 
@Rikibu: Als Suchmaschine ist Google durchaus nützlich. Da hat Google das Internet schon vorangebracht. Wer nutzt heute noch altavista oder fireball ? Man muss ja nicht gleich alle Dineste von google nutzen.
 
@chrisrohde: darum hab ich es ja auch eingeschränkt
 
Oh bitte lass es Google sein...
 
@Stan: Wieso?
 
"Offizieller Facebook Verweigerer" ( noch ....
 
Ist Google Talk eine gute alternative zu Skype? Ich meine hauptsächlich vom Ressourcenverbrauch her, denn mein armer alter Laptop plagt sich mit Skype teilweise ganz schön, v.a. weil es soviel Arbeitspeicher verbraucht.
 
@Windows-User: mMn ist Skype derzeit das beste "Gratis-VOiP Tool" welches es gibt.

Hoffe dass keiner Skype übernimmt und das Unternehmen möglichst so bleibt wie es derzeit ist.

Ressourcen? Glaube Skype begnügt sich mit weitaus weniger als 100MB RAM.
 
@chris193: In der Regel ja, hatte aber auch schon 200+ mb Arbeitsspeicherverbrauch von Skype. Im Moment nutze ich 3.8, da ist das noch erträglich. Abgesehen davon fängt Skype (bei mir ab Version 4) manchmal an einen Kern komplett auszulasten - Ich habe allerdings noch nicht herausfinden können warum. Naja, ansich is Skype ganz ok, aber sollte Facebook wirklich das Ding übernehmen, bin ich weg.
 
@cronoxiii: 104 MB Skype, 25 MB SkypePM (wird ja zur Kernfunktion nicht benötigt).
Sicherlich nicht schlank, aber vertretbar.
 
@chris193: Also dafür, dass das Programm mit verhältnissmäßig wenig Funktionen ausgestattet ist finde ich das schon etwas zu viel. Im Grunde ist es ja nur ein Chatprogramm mit Sprach und Videofunktion. Aber wie gesagt, die alten Versionen sind da wesentlich besser (Aktuell ca 30mb).
 
@cronoxiii: Skype ist ein VOiP Client mit Chat und Video-, Videokonferenz Programm. Dafür ist es relativ schmal.

Wer Skype zum Chatten nutzt macht in meinen Augen etwas verkehrt.
 
@chris193: Dachtest du jetzt im ernst das wüsste ich nicht? oO
 
@cronoxiii: Ich finde Kommentare wie Dein "...dann bin ich weg" immer recht kurz gedacht. Du könntest Dich ja auch von Deiner Telefongesellschaft lösen und sagen, ich schwenke künftig Fahnen. Nur wirst Du damit nicht mal mehr Deinen Nachbarn erreichen. Wer ein Programm wie z.B. Skype nutzt der will damit kommunizieren. Und nicht mit irgend jemanden, sondern mit einem Bekannten/Freund/Familienmitglied, der auch Skype benutzt. Sonst geht es ja nicht. Wenn Du also so mirnixdirnix Skype von der Platte haust dann zeigt das nur, dass Du Dich mit denen gar nicht unterhalten willst. Oder schreibst Du jeden per Brief an, er möge zu xy wechseln, damit Du mit ihm weiter telefonieren kannst. Und die sagen dann wieder 50 Bekannten, sie müssen jetzt ebenfalls zu xy wechseln, weil DU sonst nicht mehr telefonieren kannst. Ehrlich, ich finde das seeehr kurz gedacht.
 
@Milber: Erstens: Es gibt noch andere Kommunikationswege und ich würde mich wirklich sehr bemühen diese zu nutzen sollte Skype tatsächlich von Facebook gekauft werden - Denn ich habe keinen FB Account und möchte auch keinen haben. Was bleibt mir also übrig? Richtig, nix. Und wer sagt, dass ich mich mit denen nicht unterhalten möchte, das sind ja wohl zwei komplett unterschiedliche Paar Stiefel oO Abgesehen davon machten es mehr als die Hälfte der FB-User noch härter: Kaum haben die Leute einen FB-Account werden sämtliche anderen Kommunikationswege gekappt mit den Worten: Ich bin doch jetzt bei Facebook! Btw: All meine Skype Kontakte kann ich auch per Telefon, Mail oder einem anderen Chattprogramm erreichen. Obwohl meine Freundesliste in Skype lang ist bin ich noch lange nicht drauf angewiesen.
 
Von Google weiß man, dass die 3-4 Milliarden Dollar für eine Übernahme locker in der Portokasse haben, aber Facebook?!? Was weiß man finanziell über Facebook, richtig null komma nix. Die Börsenaufsicht hat Stasibook schon ausgetrickst bei der letzten Finanzierungsrunde: keine amerikanischen Investoren, nur ausländische = keine Einblicke in die Bücher. Sorry, das stinkt einfach nur gewaltig *plopp*
 
@karacho: Zumal Facebook zur zeit nur aus Risikokapital existiert.
 
@karacho: Farcebook ist aber 101 Fantastilliarden wert...
Ich frag mich wann die Blase platzt.
 
@chris193: genauer gesagt sind Facebooks Daten so viel wert, und eigentlich sind es die User die Facebook so wertvoll machen... facebook selbst ist ja nix wert ohne die Daten... die Frage ist also, was sind die Daten wirklich wert, nur weil einer Wert x bietet, müssten die Daten ein vielfaches wert sein, sonst würde keiner mehr ein solches Investment kompensieren können durch Weiterverkäufe der Daten...
 
@Rikibu: Mir ist klar, dass die Daten die erhoben wurden so viel wert sind. Dennoch halte ich FB für eine gewaltige Blase.
 
naja was ist dann google? evtl eine durch investitionen von Privat bzw firmen entstandene firma die von zwei studenten gegründet worden ist? denke ja. Was ist Facebook? eine firma die durch investitionen von Provat und firmen entstandene Firma... o_0
Ausserdem sind die Daten die auf googles Servern liegen denke prisanter als die von facebook da stellt jeder "freiwillig" seine daten zur verfügen, google scannt das Internet und indexiert es, nd heut zu tage gibt es immernoch firmen die ihre sicherheit vernachlässigen... würde man alle daten aufarbeiten die google auf seinen servern hat und sichten bzw zusammenfassen währen viele verplüft und jeder Datenschützer würde glaube aufrufen google von der erde zu bomben... sry das Leben heute wird immer weiter vernetzt werden da es ein drang der großen allgemeinheit ist schnell und einfach kommunizieren zu können egal wo, und dazu mus man das verhalten der nutzer verstehen. oder tut eine firma die z.b. schockolade verkauft kein marktforschung betreiben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles