3D-Transistoren: Intel revolutioniert CPU-Technik

Prozessoren Der Halbleiterriese Intel will ab Ende des Jahres mit der Produktion der ersten Prozessoren mit dreidimensional angeordneten Transistoren beginnen und sich dadurch einen bedeutenden technologischen Vorsprung verschaffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das Bild von 22nm Tri -Gate Transistor erinnert mich an eine Fliegenklatsche :-?
 
@mcsony: Aber nur für eine 15nm große Fliege :)
 
@nipper: Vllt. für die Fliegen einer Fliege.
 
@nipper: Sehr gut!
 
@mcsony: mich errinnert das Tri-Gate an meinen alten Waffeltoster (c;=
 
@marty: Lecker sieht es zumindest aus
 
For the Ho... Umwelt!
 
@Joebot: Jahre 2020: Meine Vorstellung der Zukunft: Internetfähige Kühlschränke/Waschmaschinen(mit eingebautem SUPER LTE),Festnetz-Anschlüsse abgeschafft->alles per Funk, Intelligente digitale Stromzähler, Gestensteuerung->standard, Wlan-"q"-fähige Autos,Router mit künstlicher Intelligenz in jedem Haushalt, Briefkästen werden abgebaut,da E-Post,Nur Bargeldloses Zahlen(Papiergeld abschafft,da unethisch),Desginer Babys,Handys so groß wie Uhren,E-Heatlh(Hausbesuch per Video-Streaming), In den Vorstädten bilden sich Prä-PC-Slums.Google bekommt Patent für den implantierbaren Chip für den Menschen zugesprochen. Der "Tablet-PC" wird als Rechtsanspruch in das Grundgesetz geschrieben. Porsche mit Hyprid-Autos, Deutschland wird als Nation abschafft-> Vereinigten Staaten von Europa,ohne Griechenland u.s.w. Hmm.. hehe, bin etwas abgeschweift, aber die zukunft wird schräg ;)
 
@sanem: Mal so unter uns... Ich hab das ernst gemeint, denkt an eure Umwelt, da sind solche Entwicklungen Gold wert!
 
@Joebot: Microchips erzeugen enorme Umweltverschmutzungen bei der Herstellung und Rohstoffgewinnung, Solarzellen sollen sogar weitaus mehr Energie bei der Herstellung verbraten als sie in 20 Jahren generieren können. Von dem Pseudo-Recyclen in der 3. Welt (Platinen abfackeln und dann manuell die Rohstoffe aussortieren) wollen wir mal garnicht reden. Auch nur mal so unter uns erwähnt....
 
@pubsfried: Solarzellen amortisieren sich energetisch nach ein paar Jahren, ich schätze mal so auf 5. Auf jeden Fall holt man damit mehr Energie wieder raus als man reinsteckt. Und Solarzellen haben auch theoretisch keinen Leistungsverlust im Laufe der Zeit. Das wurde mit alten Solarzellen schon bewiesen. Die Verluste liegen in der Schaltung drum rum mit Wechselrichter und so. Das heißt auch bei 20 Jahren könnten sie sich noch amortisieren.
 
@pubsfried: Bedenke aber, dass das Zeug sowieso hergestellt und verkauft wird, wir "brauchen" es (Luxusgesellschaft). Und in dem Sinne ist es gut, wenn die Geräte sparsamer werden.
 
@LaberLu: Photovoltaikzellen amortisieren sich, wenn neu gekauft, energetisch innerhalb von etwa 13-14 Jahren, zumindest in sonnigen Gebieten. Wenn man Berlin als Referenz nehmen würde, wären es etwa 18 Jahre. Photovoltaikzellen würden sich rein aus finanzieller Sicht niemals rentieren, würden sie nicht so gefördert werden. Aus umwelttechnischer Sicht ist es längerfristig aber wahrscheinlich sinnvoll diese herzustellen, da die benötigte Energie jetzt noch von Atomkraftwerken aufgebracht wird, um dann von den Zellen ersetzt zu werden. Zu viele Zellen dürfen aber auch nicht gebaut werden, denn wenn ein ganzes Land von der aktuellen Witterungslage abhängig ist hat man auch wieder ein Problem. Im Großen und Ganzen sind Photovoltaikzellen allein einfach keine Lösung, vor allem weil es noch keine Erfahrungswerte für die Haltbarkeit der neuesten Generation gibt.
 
@sanem: Siehe http://winfuture.de/news,63014.html [12] ... wie oft willst Du noch "abschweifen"?
 
@sanem:
"Porsche mit Hybrid-Autos" ist schon keine Zukunft mehr:
http://www.porsche.com/germany/models/cayenne/cayenne-s-hybrid/
http://www.porsche.com/germany/models/panamera/panamera-s-hybrid/
auch bald als Supersportler: 918 Spyder
und vollelektrischer Prototyp geht auch schon sehr gut: E-Boxter
 
Beeindruckend!
 
@Arnitun: Würd mal sagen, Ingeneure die etwas von ihrem Fach verstehen, nicht so wie in manch anderen Unternehmen.
 
Das Hauptziel ist natürlich die Erhaltung der Gültigkeit des Mooreschen Gesetzes.
o.o ist das jetzt ne selbstprophezeienden Prognosen
 
@dzdz: Hab ich auch gedacht aber es weckt den Glauben das es von Intel kommt...
 
@dzdz: ich denke die wollen das Gesetz "erhalten" indem sie es nicht überschreiten, sondern sich alle entwicklungsstufen vergolden lassen.
 
@c.Baer: Würdest du es als Unternehmen anders machen? Wohl eher nicht. Mich würde nur freuen, wenn ein Konkurrent mal mit was "bahnbrechendem" daher käme.
 
@Narf!: nicht solange diese kuh noch gemolken werden kann
 
@JDP: Die Konkurrenz hat durchaus mehr nötig, die lassen sich sonst noch in ihrer eigenen Brühe ersaufen. Dann is vorbei mit der Melkerei ^^
 
@dzdz: das Hauptziel wird wohl wie immer technische und damit wirtschaftliche Überlegenheit sein...
 
Cool und das dies schon bei Ivy Bridge zum einsatz kommt hätte ich nicht gedacht... Hab schon lange gesagt das Ivy Bridge mein nächster sein wird... Dachte ich bei Sandy Bridge schon aber da die das beste Modell des vorgänger nichtmal angehend abhängen(sogar teils viel schlechter sind als das beste Modell) hab ich gesagt ich warte auf Ivy Bridge...
 
@fabian86: Und man bekommt fuer PCs immernoch keine Z68er-Chipsaetze, die die SandyBridge ueberhaupt erst ausreizen koennen. Klar, der neue iMac, aber das ist nur snnlose Geldverpufferung, in meinen Augen (und wenn ich das Geld haette, wuerde ich es verpuffern ;)
 
Mal davon ab das ich weder Intel- noch Smartphone-/Tabletfan bin, ich kann mir nicht vorstellen das die ARM den Markt abnehmen weil die Produktion der 3D-CPU's wird doch sicher sehr viel mehr als die einer "normalen" ARM-CPU kosten oder liege ich da falsch?
 
dieses innovationstempo wird langsam unheimlich! -.-
 
Hoffentlich muss man dann bei solchen 3D-Cpus dann nicht auch so ne Brille auf haben ;-)
 
WOW das sieht nach ner menge leistung aus
und der CPU-markt wurde schon fast langweilig ^^
 
Ich verstehe nur noch Bahnhof, wer noch?
 
immer wieder erstaunlich was für kleine bauteile der mensch herstellen kann
 
@isedulkt: Naja... :D indirekt!
 
sorry aber dass sind keine "3d-transistoren", 3d wäre wenn sie es schaffen eine transistor auf einen anderen zu bauen und das geht nicht da du nicht einkristallin auf ein oxid wachsen kannst. die dinger sind ganz einfache langweile tri-gate finfets.....
 
@starchildx: ja, aber 3D verkauft sich besser, der DAU wirds schon nicht merken.
 
@starchildx: Aye. 3D is was anderes. 3D wäre wenn man endlich Vernünftig in die Tiefe des Substrates gehen könnte und sich nicht mehr nur an der Oberfläche bewegen würde. Aber naja PR halt.
 
@Aerith: Wir leben in einer 2dimensionalen Welt :-(
 
¡Viva la revolución!
 
So lange man keine Shutterbrille braucht...
 
Kann wer für einen Laien erklären, was die stöcke auf dem bildern sein sollen? :P
 
@!Mani!: schau dir mal die Videos zu der Technik an. Findest du z.B. bei engadget verlinkt. Die erklären die neue Technik ganz anschaulich
 
@!Mani!: also, ein transistor ist ja ein schalter, deshalb braucht man drei kontakte, source drain und gate, über source und drain "fließt" der strom und gate ist der schalter der quasi auf und zu machen kann....auf dem bild sieht man das grüne, da steht auch schon gate dran, das ist der schalter, diese "finnen" sind source und drain, das dicke oxid und das substrat kann man für die anschaun erstmal vernachlässigen, das gelber ist noch das gate oxid damit es keinen kurzschluss zwischen gate und dem stromkanal gibt. dazukommen nach paar sehr interessante quantenmechanische effekte beim finfet, aber das übersteigt glaub ich die erklärrunde ;)
 
@!Mani!: Wenn du so willst hat Intel einen neuen Weg gefunden, die kleinen "Mikroschalter" ,die die einzelnen, logischen Schaltungen(vereinfacht gesagt = Rechenoperationen) durchführen, anzuordnen und somit bei geringerem Energieverbrauch und kleinerer Bauweise mehr Leistung zu erreichen. Ist eben stark vereinfacht, aber dann kannst du dir das vielleicht etwas vorstellen :) Und von diesen Transistoren sind eben viele Millionen bis Milliarden auf bzw. in der CPU "drin".
 
für alle die eine erklährung brauchen oder einfach eine sehen wollen auf engadget.com ist die gleiche meldung nur mit paar videos. wird recht gut erklährt für "leihen". müsste auf einer der ersten drei seiten sein einfach mal durchschauen.
mfg
auch hier zu finden: http://winfuture.de/videos/Hardware/Intel-stellt-3D-Transistoren-Tri-Gate-vor-4442.html
 
Also: BUY INTEL, oder was? Die ARM-Prozessoren machen im Hinblick auf Energieeinparung schon genug. Diese sind das kommende Massenprodukt.
 
22nm...dafür fehlt mir schon jegliche Vorstellungskraft, wie man sytembedingt, ein solches Produkt fertigt. Einfach WOW...in meiner kleinen großmotorigen Welt.
 
2020: 4-Nanometer Quad-Transistor
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles