Bing wird Standard-Suche bei BlackBerry-Geräten

Weitere Mobile Systeme Microsoft und der Smartphone-Hersteller Research In Motion (RIM) haben eine weitreichende Kooperation bekanntgegeben, in deren Rahmen Bing zur Standard-Suchmaschine auf den BlackBerry-Smartphones wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
rim ist zur zeit auf dem absteigenden ast, wer einen bb 9800 sein eigen nennt wird auch wissen wieso das so ist. da hilft bing auch nicht. macht mich gar nicht heiss.
 
@Matico: was ist mit dem Torch? mein bisher bestes BB... auf bing kann ich allerdings getrost verzichten ;-)
 
@sponch: ich will niemanden seinen torch madig machen, empfinde das gerät aber als furchtbar. das gerät ist hakelig, wirkt als hätte man sowohl dem os als auch der hardware schnell mal nen touch display drübergefummelt. dick, mega schwer, für mich absolut mies bedienbar. ich MAG rim geräte, die "normalen". dieses gerät ist mir ein graus und ich werde bestimmt ordentlich minus kriegen aber im vergleich zum iphone ist es aus meiner sicht schon sehr traurig was ich da in den händen halte. ich hoffe rim kriegt da nochmal die kurve. denn was hinter dem gerät steckt ist eine tolle business orientierte architektur.
 
@Matico:
Sorry. Firmware Update wäre angebracht. Sowie du schreibst hast du wohl eine 5.0.0.2xx ausprobiert.
und zu den Massen: Jedem das seine, eine gute Tastatur mit ordentlichen Touchscreen brauche Grösse und damit Masse. Aber das Teil mit dem Iphone zu vergleichen ist ein wenig seltsam, weil es gar nicht darauf abzielt. Übrigens finde ich OS 6 extrem gut auf Touchscreen ausgelegt. Wo ist das hakelig? Wäre an einer Erklärung interessiert. Oder hast du es nur 2Minuten im Laden getestet? Das OS ist ein wenig komplexer zu bedienen als das iOS
 
@GrIvEl: ich nutze privat ein iphone und geschäftlich einen blackberry. bis zum 9800 war das für mich auch immer richtig so, die echte tastatur und das OS waren ideal für den job. das iphone als multimediadings mit dem ich nebenbei auch telefonieren kann war ideal für den privaten bereich. es ist erstaunlich wie aggressiv bb user bei kritik reagieren. ist hier bei mir im job nicht anders. interessanterweise wird eben diese aggressive verteidigungshaltung eigentlich den "apple jüngern" vergeworfen. also, ich bin nicht zu doof, ein OS zu bedienen. und ich habe das gerät nicht nur im laden gesehen.
 
@Matico:

Ich sehe bei mir jetzt keine Aggressivität oder habe ich dich irgendwo angegriffen? Ich habe dir einige Fragen gestellt und du wirfst mir Agressivität vor.
BlackBerrys haben Schwächen, die hat dein Iphone auch!
und wenn ich wüsste wieso dir das ganze als hakelig etc. vorkommt, könnte ich deine Aussagen besser verstehen. Wieso hast du das Torch nicht zurückgegeben und dein vorheriges BB behalten? Dann würde dir der Stress erspart bleiben?
 
@Matico:

Hm?

In meiner Familie haben wir zwei davon(1x erste Charge Mexico sogar), weiss nicht was es da zu meckern gibt.
 
ich war ein paar mal an einem rechner mit bing-suchleiste im browser. die erste suchanfrage lieferte immer kein ergebniss, die zweite war "google".
 
@Air50HE: Afaik ist der Suchalgorhytmus noch auf englische Ergebnisse ausgelegt. Somit sind in Deutschland keine vergleichbaren Ergebnisse wie bei Google zu erwarten. Dies soll sich aber demnächst ändern. Immerhin hat Bing in den USA einen Marktanteil von über 30%. Ich bleibe allerdings auch bei Google um mein Androidgerät weiterhin mit Google Docs, meinen Rechnern, Kalendern, Mails, Url-Sharing usw syncen zu können.
 
Bleibt zu hoffen, dass Bing bis dahin in Europa die Live Search Engine abschaltet. Sonst wird das ein sehr gewaltiger Reinfall!
 
irgendwas dürfte microsoft ja richtig machen, wenn immer mehr hersteller die vorher nichts von microsoft wissen wollten auf die Metro aufspringen :) (für alle dies nicht verstehen, da ist ein wortwitz dabei)
 
@Ludacris: das rim die Metro übernimmt glaub ich kaum aber Bing is in den USA halt einfach ziemlich dufte
 
@Ludacris: Ich denke zum Großteil ist das ganze auch eher eine Aktion um zu zeigen, dass man sich momentan von Google und ihrem Android distanzieren will. Soweit ich weiß arbeiten selbst Apple und Microsoft auf dem IPhone zusammen. Es wird einfach eine relativ gute Alternative zu Google geliefert und da springt zumindestens die amerikanische Variante von Bing ins Auge.
 
Als ob das was bringt. Nur nabs benutzen das was eingestellt ist. Jeder der ein bisschen hirn hat wählt für sich selbst das beste.
den ganzen mist den die immer mit installieren braucht kein mensch. das kann man sich selbst alles einstellen.
 
@GibtEsNicht: der Vorschlag des Herstellers, der am besten weis was gut gürs gerät ist ist halt meistens das beste :)
 
Ich hoffe das nimmt jetzt MS Deutschland mal als Ansporn und zeigt bald erste Ergebnisse und Fortschritte. Sonst ist es einfach nur noch mieß von MS soetwas abzuziehen.
Vor einem Jahr ein großes Abkommen mit yahoo in alle Welt ausrufen und vor 2 Wochen fällt ihnen ein "man könnte ja mal auch die Suche in Europa verbessern" DAS soll man "schnelles Agieren in einem sich stark ändernden Mark" nennen ? tzzz
 
bei blackberry irritiert einem doch etwas die offenlegung der ehemals 'unknackbaren' verschlüssung gegenüber den us-geheimdiensten. ohne letzteres wäre ein blackberry produkt eine sinnvolle anschaffung. so ein naives yuppie apple ding kommt mir nicht ins haus.
 
@2011:
Sorry BIS war noch nie sicher und BES(X) Ist UNKNACKBAR. Sicherer geht es nicht. und BESX ist dazu noch gratis für den privat Anwender.

Und weil Winfuture so unaktuell ist: RIM hat heute eigentlich alle Kritiken aus dem Weg geräumt, alles Live gezeigt, vom Android App player bis zum nativen E-Mail client (BES Sicherheit bin ich mal gespannt).
Dazu ist das neue Bold 9900 auch auf dem Stand der Zeit.
Aber schade, das oftmals über negative RIM Schlagzeilen lieber berichtet wird (bspw. RIM senkt Prognose etc.)
 
Wieso wollen eigentlich immer nur die Unternehmen mit Microsoft zusammenarbeiten, die auf dem mobilen Markt im Abflug sind? Da würde ich doch eher versuchen, mich an die Firmen zu halten, die etabliert sind und bei denen man das Risiko minimiert.
 
@noneofthem:

Was ist denn am RIM so schlecht? Marktanteil können sie logischerweise nicht gewinnen. Aber um mal eine Gegen Info zu geben: BlackBerrys verbrauchen (im BIS Bereich!) wesentlich mehr Bandbreite in den USA als Apples Iphone...

RIM ist nicht auf dem absteigenden Ast. RIM ist lediglich dabei von Schwerpunkt Business auf eine Gleichgewicht zu kommen ohne dabie auf Sicherheit und Zuverlässigkeit zu verzichten.
Und das ist schwer. Alleine das PB wurde in einem Jahr fertiggestellt..
 
@GrIvEl: Also, wenn man sich auf verschiedenen Tech-Webseiten die Meldungen und Kommentare der letzten 6 bis 12 Monate anschaut (und die Marktanteile), dann geht der Weg bei denen aber (langsam aber stetig) bergab.
 
@noneofthem: und genau da musst du genauer hinschauen, das ist eine oftmals vollkommene Anti RIM Presse.
Hast du auch mal die Kommentare gelesen, gerade auf Engadget (da sind sogar die Redakteursbeiträge fehlerhaft und das au einer "Technikfreak Seite...) und co. sind es 90% Anti RIM kommentare. Leute wie ich, haben gar keine Lust das zu diskutieren, wir haben besseres zu tun, bspw. Studium/Arbeit etc. - wir müssen nicht immre sagen was kacke ist und irgendwelchen Dünnschiss verbreiten wie das Gerücht über Java Basis des BB OS (vollkommener Humbug)
Warum ich mich hier einklinke ist, dass ich jetzt langsam an der Grenze angekommen bin, wo ich denke, dass die Presse mal auch andere Meldungen bringen sollte als negative oder sagen wir die "komischen".

Wo sind die News zu den ganzen anderen (wesentlich) interessanteren Neuigkeiten? Nirgends, würde ja positive News sein.

Zurück zur Anti RIM Presse:

Was beim Release des Playbooks abgezogen wurde war so lächerlich. NYT hat bspw. Angry Birds vermisst, okay dafür gabs Need for Speed und Tetris als Vollversion. (für mich bedeutender Mehrwert!)
Man hat das Notepad vermisst, dafür gabs Powerpoint, Excel und Word samt PDF Reader gratis als Vollversion.
Man hat den nativen Email Client vermisst, der ist noch nicht integriert da man erstmal die vorhandene Kundenbasis bedienen will und über Sicherheit geht. Es gab aber 3 extra Apps von Start weg dafür.
Dann wurden das Problem mit Apps angesprochen, ich brauche gar keine Apps - der Browsre kann fast alles - shortcut auf die Hauptseite legen und du hast genauso schnell wie via App zugriff. Und zwar genauso - weil der Browser leistungsfähiger ist als alle anderen auf dem Markt.

Spiegel versucht auch mit allen Mitteln anti RIM zu spielen, völlig verwaschene Texte, polemische Überschriften. Hauptsache ohne Wissen drauf loshacken. Geht gerade beim Bold 9900 weiter...

RIM wächst gut, nur nicht so schnell wie die Konkurrenz. Macht das die Firma schlechter?
Das Problem ist, lediglich, dass RIM momentan überall angegriffen wird - dabei gibt es auch vieles positives zu berichten - wird aber nicht, weil das nicht interessant ist.

RIM geht so stark au Kritiken ein und wird trotzdem nur abgestraft, ich verstehe da Lazardis und co. wenn sie keinen Bock mehr haben. Aber das Problem mit Bildung und Eigeniniative kennen wir ja zu genüge. Wer sich nicht infomiert ist selbst Schuld.
 
@GrIvEl: du schreibst immer nur was das gerät kann und hat und was nicht. und dann schreibst du was DU brauchst. schon mal überlegt, dass viele menschen etwas anderes brauchen oder möchten? das deine wünsche sicherlich zu respektieren sind aber vielleicht einfach nicht der masse entsprechen? die welt ist nicht gegen rim. rim ist im moment zumindest teilweise gegen seine kunden. so wie viele andere auch, gerade im tablet bereich. bildung und eigeninitiative bei einem gerät das einem das leben LEICHTER machen soll? du sprichst selbst von studium und arbeit. ich habe 24 stunden zeit am tag, alle anwendungen um mich herum werden immer komplexer. ich halte mich nicht für dumm. trotzdem ist mir das OS von rim zu kompliziert. ich habe einen anderen fokus. viele andere anscheinend auch.
 
Ja dann sag mir dochmal was es nicht kann.
Ich habe auch kein Problem damit, das andere Leute was anderes möchten.
Wieso ich hier schreibe was es kann liegt darin begründet, dass sonst überall fast nur gesagt wird was es nicht kann ;)
Oder sehe ich das falsch?
Jedes System hat Schwächen, auch die Blackberrys trotzdem, so finde ich, ist die Schelte momentan nicht mehr fair. Dazu habe ich mal einen Vergleich mit Spiegel und NYT gezogen, die bestimmt jeder kennt...
 
@GrIvEl: die "schelte" liegt vor allem darin begründet das es sich nicht fertig anfühlt, nicht zuende gedacht und nicht intuitiv genug ist. wenn der BB nicht dein hobby ist dann muss dir das OS eigentlich zu kompliziert sein. ich spreche aus der sicht eines users. nicht aus der sicht eines technik verliebten. du hast recht, die presse ist nicht objektiv und der apple hype nervt. mich auch. trotzdem ist der hype nicht da weil die presse geschmiert worden ist oder man drogen verteilt hat. der hype ist da weil ALLE anderen etwas verpasst und einen bedarf nicht erkannt haben. da hilft alles weinen nicht. wenn ich mich dazu entschliesse etwas auf den markt zu bringen das otto normalo nicht attraktiv findet dann muss ich damit leben das es otto normalo nicht kauft! glaubst du bmw baut seine autos so wie es bmw gerne hat oder wie es der kunde gerne hat? am kunden zu sein kann anstrengend sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!