Krankenkassen starten Online-Arztbewertungen

Wirtschaft & Firmen Die Krankenkasse AOK wird Patienten zukünftig die Möglichkeit geben, sich bei der Auswahl eines passenden Arztes auf die Urteile der Kassenmitglieder zu stützen. Ein entsprechendes Bewertungsportal wird jetzt gestartet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Anstatt die Ärzte zu bewerten sollte man lieber die "Leistung" der Krankenkassen FÜR ihre Kunden bewerten! Die ist oftmals noch unter dem was man als Menschenwürde versteht.
 
@The Grinch: Immer diese Stammtisch Parolen.
 
@kubatsch007: Also ich war letztes jahr schwer krank inkl. folgender reha etc..Und was ich da erlebt habe ist das was grinch schreibt noch untertrieben mit meiner krankenkasse. Die krankenkassen sind für mich nur noch gut wenn ich gesund bin. Wehe man wird einmal wirklich richtig krank dann gute nacht. Unterste schublade was die krankenkasse sich da erlauben wollte. Wobei ich anmerken muss das ich den ärzten seit der geschichte auch nicht mehr über den weg traue. Kurz vorm ende hat dann der 7-8 angebliche spezialist gefunden woran es lag. Da fragt man sich echt was man von denen und den krankenkassen noch halten soll. Denn ich zahle jahrzehnte beiträge aber wenn die mal bezahlen sollen ja dann wird es schwierig. Und das in solch einer situation wenn man kurz vor dem löffel abgeben ist.
 
@Carp: Es gibt auch positives über Krankenkassen zu berichten. Vor einiger Zeit gings mir (so wie es sich liest) auch so schlecht. Die Behandlung dauerte 1 Jahr und danach waren 2 Rehas notwendig. Aber die Krankenkasse hat alles bewilligt, nie mucken gemacht und hilft mir 10 Jahre danach immer noch gerne bei Fragen usw. Und die Ärzte die mich behandelt haben waren auch alle sehr kompetent.
 
@fredinator: Oh, es gibt sie noch - die Leute die nichts zu meckern haben. Normalerweise melden sich nur die Unzufriedenen, deshalb könnte man manchmal den Eindruck bekommen, unser Gesundheitssystem wäre das schlechteste der Welt.
 
@Carp: bitte sag uns doch, mit welcher kasse du so schlechte erfahrungen gemacht hast
 
@The Grinch: In Anbetracht dessen, dass die KK-Mitarbeiter im Gegensatz zu manch anderen wie die Fürsten leben (Entgelder, Urlaubstage, Arbeitszeiten), von den Kassen bei steigenden Beiträgen immer mehr Leistungen gestrichen und stattdessen immer mehr in die private Vorsorge verschoben wird und dann noch den Ärzten vorgeschrieben wird, was sie zu tun und zu verschreiben haben ... Grenzwerte hierbei sind 100% Beträge bei 0% Leistung. Dagegen sollten die Leute mal bissel Rabatz machen und die KK sollten sich gegen die Kassiererei der Pharmalobby stark machen, wenns schon Gesundheitsrößler nicht schafft.
 
@The Grinch: Wenn ich mir die Rechnungen von den Apotheken anschaue... Welche Leistung soll ich da bewerten? Da ist keine Leistung
 
@gibbons: Wenn Du Dir die Rechnung Deiner Apotheke ansiehst, dann siehst Du Gewinnspannen zwischen 200 und 500%, zwischen dem Großhändler und dem Apotheker. Was da so an Bagschisch zwischen Pharma und Großhandel fliesst will ich gar nicht erst wissen. NUR, wenn die Kassenärzte von den Kasse aufs übelste geknebelt werden, die Ärzte Ihren Rechnunungen ständig nur hinter her rennen, die Kassen jeden erdenklichen Trick nutzen um sich vor dem Zahlen zu drücken, dann wundert es mich so gar nicht das auf dem Land ein Ärztedefizit herrscht. Zugegeben, so manch ein Arzt verdient nicht mal den Titel eines Schamanen oder Wunderheilers, aber was die Krankenkassen mit Ihren zahlenden Mitgliedern so treiben schlägt so jedem Fass dem Boden aus.
 
@The Grinch: Naaahiiinn... nieemals :o)
 
@The Grinch: Ich gebe dir durchaus recht. Es ist nicht alles Gold was glänzt, und das ist noch untertrieben. Jede Medaille hat aber 2 Seiten. Würden die Kassen, Ärzte, Therapeuten und Apotheker hier eine Beurteilung über einige Patienten abgeben, müssten sie ein trauriges Bild zeichnen. Die Probleme unseres Gesundheitssystems liegen nicht nur in den Arzthonoraren oder den Gehältern von KK-Mitarbeitern, sondern vor allem in dem jahrzehntelangen maßlosen Mißbrauch, der von unserösen Ärzten und Pharmaunternehmen - aber auch von unzähligen Patienten an den Kassen begangen wird.
 
@The Grinch: Naja, als Arzt würd ich mal sagen, ich finde das Portal gut. Es gibt mehr als genug schwarze Schafe unter uns, die nur des Geldes wegen Arzt geworden sind. Es wird denen leider zu spät klar, dass diese Zeiten schon längst vorbei sind. Inzwischen wird mir tgl. im Krankenhaus vorgehscrieben, welche Untersuchung ich durchführen darf und welche nicht. Es ist egal, wie es dem Patienten geht. Wenn es die falsche KK ist, die eine bestimmte Untersuchung nicht abdeckt, so kann ich diese schlichtweg nicht durchführen. Und nun denkt mal an die Situation, wenn ich nicht mittels apparativer Diagnostik eine Erkrankung nachweisen kann, dennoch daraufhin behandele und falsch lag oder es einfach schief gegangen ist (ja auch Ärzte können nicht alles heilen ;-) ) DANN werde ich fast immer verklagt. Bereits im Studium 2 Klagen. Da vergeht einem wirklich der Idealismus. Trotzallem rede ich mir täglich den Mund fusselig, versuche meinen Patienten mit allen möglichen Mitteln zu erklären, was sie eigentlich haben (soweit ich es denn selbst herausfinden konnte) und (ich bin ehrlich und transparent, was das angeht) ich bespreche die Therapiemöglichkeiten. Und zwar auch die, die die Kasse abdecken. Wo die KK endet beginnt das eigene Portmonnaie. Und dieses Thema kann man noch ewig weiterführen :-(
 
@The Grinch: Es gibt gute und schlechte Ärzte. Prinzipiell is das doch sehr gut! Wenn ich auf die Meinung meines Orthopäden von nebenan vertraut häte, würd ich heute immer noch mit Schmerzen im Knie rumlaufen, weil der war der Meinung "das is nur eine kleine Zerrung" ... hat mir voltaren Gel verschrieben und sagte was von 1-2 wochen is alles weg. Nach der OP jetz kann ich wieder 1h am Stück Joggen. Ich persönlich find, das is schon eine gute Sache. Das Ärztepack hat scho ein Haufen fauler, schwarzer Schafe unter sich!
 
@The Grinch: Die Ärzte und Apotheken erbringen die Leistungen. Kassen sind Treuhänder deines Geldes.
 
@pool: Ach? Treuhänder mit Glaspalästen die sich Stur stellen wenn ich mal Krank bin und eine Leistung in Anspruch nehmen muss! Wo steht geschrieben das die Krankenkassen mit meinen Beiträgen sich geile Zentralen/Glaspaläste bauen dürfen? Wenn das Treuhänder sind, dann fällt deren derzeiige Arbeit unter Veruntreuung ;)
 
@The Grinch: meine Güte. Dann geh' doch zu einer Krankenkasse ohne "Glaspalast" -_-
 
@pool: Nur wenn Du mir eine nennst die keinen hat!
 
@The Grinch: BKK Gesundheit (ehemals Taunus BKK) http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=BKK+Gesundheit,+Frankfurt+am+Main&aq=0&sll=51.151786,10.415039&sspn=15.207179,39.506836&ie=UTF8&hq=BKK+Gesundheit,&hnear=Frankfurt+am+Main,+Hessen&ll=50.13212,8.745517&spn=0.000428,0.003433&z=19&layer=c&cbll=50.132119,8.746028&panoid=qzbZToRop5Y1Byu134Ucpg&cbp=12,208.73,,0,-6.97
 
@pool: Danke, schau ich mir mal an!
 
Ihre Suchanfrage ist nicht mehr gültig.
 
@smoky_: Die Seite ist vorübergehend nicht erreichbar. xD
 
@smoky_: 3 Std nach dir immer noch... ^^
> Aufgrund aktueller Medienberichterstattung ist das Interesse an unserer Seite derzeit sehr hoch. Daher kann es zu kurzfristigen Ausfällen kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Service schnellstmöglich wieder zur Verfügung zu stellen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
 
"https://weisse-liste.arzt-versichertenbefragung.aok-arztnavi.de/" <-- typisch deutsche bürokraten. länger geht wohl net mehr oder?
 
@xkynet: damit es kein normal sterblicher findet ... sondern nur "nerds"
 
@xerex.exe: genau .. die die eh nie krank werden weil sie ja nicht aus dem zimmer kommen .. hoechstens hausstauballergie :)
 
@-adrian-: Repetitive Strange Injury ;-)
 
Hm wie bewerte ich dann... gibt der Arzt mir keinen "gelben" wenn ich simuliere: "schei** Arzt" oder wie... n bischel arg seltsam solche Aktionen
 
@Stefan_der_held:
Welcher Arzt wedelt denn nicht gleich mit den "Gelben" herrum wenn man nur mal Hustet? Ich kenn keinen xD
 
@Pah-Geist!: davon gibt es einige. Ich bin PersoLeiter und kenne "meine" gern "gelb schreibende" nur zu gut....
 
@skeeve: So sieht die Realität aus. Und dann jammern sie, wenn die Kassen für notwendige Behandlungen kein Geld mehr haben.
Dieses System (wenn es so bleibt wie jetzt) ist zum Scheitern verurteilt, irgendwann ist auch die größte Kuh leergemolken.
 
@skeeve: Kam vielleicht etwas falsch rüber. Gemeint hab ich natürlich das auch hier sämtliche Ärzte sofort nen Schein geben wenn man nur mal Zwinkert ;)
 
Glaub das lass ich lieber, wenn man zum regiestrieren auf der Seite Daten von der Krankenkassekarte eingeben muss. Das wäre mir viel zu unsicher.
Zum Schluss werd ich gar nicht mehr behandelt wenn ich was schlechtes schreibe.
 
@theonejr83: Unsinn. Ein Arzt darf eine notwendige Behandlung nicht ablehnen.
 
@Silver_Surfer: Eine Lebensbedrohliche nicht, aber Vorsorgeuntersuchengen und jährliche Kontrollen
 
@theonejr83: taj auch das machen ärzte, leider an meiner tochter erlebt
 
@theonejr83: auch wenn Schmerzen bestehen, darf ein Arzt eine Behandlung nicht ablehnen.

Ansonsten Beschwerde über die Krankenkasse und ggf. Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung

Achja. Habe gerade mal geschaut: Die Bewertung erfolgt anonym...
Die Versichertennummer wird nur benötigt um sicherzustellen, dass Ärzte sich nicht selbst bewerten, etc.
 
@Silver_Surfer: Die Frage ist, welche Rechtsfolgen die Ablehnung hat. Eine unterlassene Hilfeleistung mußt DU ggf. vor Gericht nachweisen. Versuch das mal - viel Spaß. Eine Beschwerde nutzt dir am Ende auch nicht viel. Ich würde mich gar nicht behandeln lassen, wenn der Arzt nicht will. Oft lehnen die ab weil sie sich den Fall nicht zutrauen. Das würde freilich niemals jemand zugeben, deshalb glaubt der Patient meist es liegt an der Finanzierung.
 
@Silver_Surfer: Es gibt genug Ärzte die bei bestimmten Erkrankungen nicht behandeln wollen, obwohl sie es nicht ablehnen dürfen. Nicht jeder Arzt hält sich daran.
 
Gibt es doch schon lange. Und zwar jameda. Ist unabhängig und besser aufgebaut.
 
Ist so etwas überhaupt erlaubt? Immerhin wird eine Person dadurch be-/verurteilt und das auch noch offen, sodass jeder die Ergebnisse einsehen kann. Ich würde nicht wollen, dass jeder über meine Person so offen urteilen kann. Selbst wenn der Bewertungsbogen keine niveaulosen Kommentare erlaubt ist es dennoch möglich eine schlechte Kritik abzugeben. Nur weil ein Arzt mir unfreundlich/unsympathisch erscheint, heißt das nicht, dass er mir nicht helfen kann. Vielleicht ist er besonders gut in seinem Gebiet, aber das wird nicht mehr beachtet, weil er einfach abgestempelt wird.
Wesentlich besser ist es doch sich eine eigene Meinung zu bilden und nicht auf i-eine anonyme Masse zu hören, mal abgesehen davon, dass dieses Angebot auch noch von einer Krankenkasse erstellt worden ist. Gerade die haben es doch nötig, vielleicht sollten sie sich erst einmal selbst bewerten lassen...
 
@Fabels: Auf jameda haben Ärzte die Möglichkeit eine Bewertung zu melden. Dann entscheidet ein Mitarbeiter von jameda, ob es gerechtfertigt ist oder nicht. Bei mir war das mal so. Da war ein Arzt nicht zufrieden, dass ich eine Bewertung + Text abgegeben habe. Paar Tage später bekam ich eine Mail von dem Portal. Die wollten genau wissen was passiert ist. Die Bewertung haben die danach gelassen, aber den Text entfernt (obwohl es die Wahrheit war).
 
@ephemunch: Das hört sich schon positiver an, immerhin gibt es also die Möglichkeit eine Bewertung zu melden, dann wird das bei dem neuen Bewertungssystem hier sicherlich auch so sein. Da wird es wahrscheinlich zu mehreren Fällen kommen, die Beschwerden einlegen.. Von dem Konzept bin ich immer noch nicht überzeugt, naja bin ja zum Glück kein Arzt^^
 
@Fabels: Ich habe eher Angst, dass Ärzte, die viele gute Bewertungen bekommen so dermaßen überlaufen sind, dass man überhaupt keine Chance hat dort behandelt zu werden. Im Übrigen sollte jeder Interessent wissen, dass solche Bewertungen a) subjektiv sind und b) sich meist nur die Unzufriedenen melden u. daher deren Aussagekraft naturgemäß schwach ist.
 
Ich mag solche Pranger nicht, hat irgendwie was von Hexenjagd.
 
@mcbit: Halb so wild. Das ist nicht Winfuture. Ich gehe davon aus, dass dort unsachliche Schmähkritik nicht veröffentlicht wird. Ich bin mal gespannt wann WF vernünftig wird und den Minus-Button abschafft.
 
@Metropoli: Die Button, ob + oder- generieren Klicks. Das wird nicht abgeschafft.
 
Das Bewertungsportal ist schon mal ein Weg in die richtige Richtung. Besser wäre es der Arzt müßte wie eine Art Lieferschein am Ende des Besuchs ausdrucken wo alles in Deutsch und nicht in fachchinesisch beschrieben ist. Dieser müßte dann vom Patient abgezeichnet werden und somit wäre es auch für den Patienten transparent. Damit könnten die Ärzte auch nur die erbrachten Leistungen berechnen. Das ist bei jedem Dienstleister gängig nur unsere Ärzte sind mal wieder heilige Halbgötter. Das sind auch nur Dienstleister, aber am Menschen und da sollte man genau kontrollieren !!
 
@simaticplc: Das hat aber mit den Ärzten weniger zu tun, als mehr mit der MAcht der Kassenärztlichen Vereinigung.
 
@simaticplc: Dann muss es aber auch funktionieren: Die Seite ist vorübergehend nicht erreichbar

Aufgrund aktueller Medienberichterstattung ist das Interesse an unserer Seite derzeit sehr hoch. Daher kann es zu kurzfristigen Ausfällen kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Service schnellstmöglich wieder zur Verfügung zu stellen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum