Windows 8: Funktionen des App Store bekannt

Windows 8 Microsoft wird Windows 8 mit einem eigenen Marktplatz für Anwendungen ausrüsten, der den Kauf von Software und Inhalten deutlich leichter machen soll. Jetzt liegen erstmals ausführliche Informationen zu den geplanten Funktionen vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich sehe schon die Klagewelle auf Microsoft zukommen, wenn ich mir ueberlege, dass die Konkurenzfirmen schon wegen implementierten Office- und Bildbearbeitungstools wie Paint und Wordpad in Win7 einen Aufstand angezettelt haben.
 
@funny1988: Warum? Ich denke jede Firma wird die Möglichkeit haben, Programme in den Marketplace zu stellen sofern Sie die AGB's Akzeptieren.
 
@Edelasos: Die Möglichkeiten sind den Firmen leider egal, die sehen nur, wo sie klagen können.
 
@Kirill: Naja...ohne guten Grund werden Sie aber mit Klagen nicht kommen!
 
@Edelasos: Du, wir reden hier von den USA. Da braucht's keinen guten Grund ausser "Man hat gerade ein paar Minuten und Anwälte zu viel"
 
@Kirill: Naja soleicht ist es trotzdem nicht! :)
 
@Edelasos: Wenn man so anschaut, wegen was für Schwachsinn geklagt und recht gegeben wird, kann es so schwer auch nicht sein. Und auf MS haben sich diverse "Wettbewerbswächter" ebenfalls eingeschossen, guckt man sich die Berichterstattung mal an.
 
@funny1988: ne glaub nich, hier können sie ja ihre software drüber verkaufen, bringt geld
 
@funny1988: Von dem "Aufstand" hab ich ja noch nie was gehört, Beweise?
 
@OttONormalUser: 2004 wurde Microsoft, unter anderem wegen dem MSN Messenger und spaeter (bin mir nicht sicher) auch wegen Paint, Wordpad und dem IE eine Monopolbildung vorgeworfen. Deshalb gab es diverse Klagen. Die genauen News finde ich gerade nicht auf WF (hab auch grad leider nicht die Zeit um laenger zu suchen), aber ich findes es so oder so laecherlich. Es ist Microsofts Produkt und wenn sie zB Officeloesungen vorab implementieren wollen ist das doch ihre Sache. Ich finde es Frech das einem Unternehmen der Funktionsumfang seines Produkts diktiert wird. Muss die Konkurenz sich halt mal ins Zeug legen und Alternativen auf den Markt bringen, die einen Wechsel rechtfertigen. (Bisschen ab vom Thema sry)
 
@funny1988: Du bist dir also nicht sicher, naja dann.... Ich seh den Rest auch völlig anders als du, und bin der Meinung, dass Unternehmen ab einer bestimmten Größe/Marktmacht eben nicht mehr tun können was sie wollen. Da die Gesetzte mir in dem Bezug Recht geben, brauchen wir es auch nicht weiter aus zu diskutieren.
 
ob es wohl dort die moeglichkeit fuer open source lizenzen gibt
 
@-adrian-: Warum nicht? Dann müsste der Installer nur den Sourcecode mitinstallieren, denke ich. Vielleicht als ZIP-Datei.
 
@DennisMoore: aha da hat jemand nicht aufgepasst: nur die GPL 2 erfordert das mitsenden des Quellcodes, die Microsoft Codeplex lizenz zum beispiel nicht (apache lizenz auch nicht)
 
@Ludacris: Meinste ich zähle hier alle Lizenzen auf? Ich meine die meistgenutzte. Und das ist GPL.
 
@DennisMoore: ne das ist schon klar, da wirst du alt! nur leider ist die meist genutzte ein größerer kotzbrocken als closed source...
 
@DennisMoore: Der Source Code muss auch nicht installiert werden, er muss nur zur Verfügung stehen (GPL), man muss ihn nicht mal mit runter laden.
 
@OttONormalUser: Ja, aber irgendwie muss man ihn ja zur Verfügung stellen. und beim Appstore wäre das wohl nur a) durchs mitinstallieren oder b) der Nachfrage ob man das mitinstallieren will zu bewerkstelligen. Es sei denn es reicht auch ein Link irgendwo der auf ein Repository mit dem Quellcode zeigt. Aber wenn das reichen würde, hätte Apple auch wieder kein Problem damit GPL-lizenzierte Anwendungen im Appstore einzustellen.
 
@DennisMoore: Die Probleme bei Apple sind ganz anderer Natur, das führt aber zu weit, wenn du wirklich wissen willst warum GPL Software nicht im Applestore ist, recherchiere. Bezüglich Quellcode, hier kannst du z.B. den VLC-Player runter laden: http://goo.gl/nSSoi .... von Quellcode weit und breit nichts zu sehen, also reicht wohl ein Verweis, wo man ihn her bekommt. Da der einzige offizielle Weg für Software bei Apple aber der AppStore ist, müssten sie den Quellcode auch dort anbieten, oder andere Vertriebswege erlauben, Apple ist ein goldener Käfig.
 
@OttONormalUser: Umso besser. Dann steht dem Anbieten von GPL-Software ja nichts im Wege. Will auch gar nicht wissen warum nun genau GPL-Software nicht im Appstore ist. Es reicht mir zu wissen DASS sie nicht im AppStore ist. Für mich ein Pluspunkt für Apples Appstore.
 
@DennisMoore: Wie für alle anderen Trolle auch, macht aber nix, für mich ist es ein Grund mehr Apple zu meiden ;)
 
@-adrian-: Für echt offene Lizenzen, sicher. Für Lizenzen, die die Weiterverbreitung an Bedingungen koppeln (und somit weder offen noch frei sind), warscheinlich nicht.
 
@Kirill: Eben weil sie offen und frei sind, und es auch bleiben wollen, das geht eben nur mit einer Bedingung! Auch wenn du das immer noch nicht gerafft hast! Die Lizenz gewährt die Freiheit der SOFTWARE und nicht die Freiheit von Leuten, die mit freier Software meinen alles machen zu können was ihnen in den Sinn kommt.
 
@OttONormalUser: Du bist ein Trottel. Mal im ernst. Es ist eben nicht offen und frei, wenn man Einschränkungen hat. Offen und frei heißt eben offen und frei.
 
also mir kam ja jetzt erst der gedanke... aber kann es sein, dass MS da auch einen sehr starken konkurenten zu Steam aufbaut. Denn wenn ein store bei jedem windows dabei ist, dann werden die hersteller ja auf den zug aufspringen wollen, und ihre spiele darauf rausbringen.
 
@rony-x2: naja ich weis nicht, steam ist scho eine recht grosse nummer ausserdem habe ich schon von windows live genug da denke ich schon gar nicht games über was ähnliches zu kaufen.
 
@rony-x2: Denselben Gedanken hatte ich auch zuerst. Aber Valve haben bei Spieler derart einen Nagel im Brett, dass sich der Appstore sicher kaum bei Spielern durchsetzen wird. Zumal es genug steamgebundene Spiele gibt, die du zwar überall kaufen kannst aber dennoch Steam verwenden musst.
 
Ich vermute mal, dass das auch was mit der Cloud zu tun hat. Der Nutzer wird daran eben langsam herangeführt, weil die gesamte Branche die Cloud für das Nonplusultra hält :O
 
Sorry, aber was soll der Screenshot bitte? Der ist aus Visual Studio von nem Class Diagram. Nie und nimmer ist der Screenshot echt. Das würde heißen, dass ein Entwickler den erstellt und veröffentlicht hat. Der wäre noch heute gefeuert. Es gibt zwar (absichtliche) Leaks bzgl. Beta-Versionen, etc. aber nie und nimmer Sourcecode und Entwickls-interne Dinge.
 
@sushilange: Wieso sollte der Store über drittanwendungen nicht aufrufbar/auslesbar etc sein? Denke das könnte der Hintergedanke des SDKs sein.
 
@Demiurg: Wieso SDK? Der gezeigte Screenshot, welcher ja völlig kommentarlos ist, scheint doch den App Store zu zeigen. Zumindest sind da Klassen und Funktionen, die in einem SDK nicht verfügbar wären und die Library würde nicht WinStore heißen. Zumal es noch gar kein SDK gibt, was an irgendjemanden verteilt wurde.
 
@sushilange: Offiziell gibt es das nicht. Heißt ja nicht, dass das nicht bereits in Arbeit ist. Ich kenne mich in dem Bereich nicht genug aus, aber sind die oben gezeigten Funktionen so "privat" das es unwahrscheinlich ist, dass man es anderen Programmieren zur Verfügung stellt?
 
@Demiurg: Naja MS arbeitet mit Entwicklern eng zusammen. Wenn es ein SDK gäbe, dann gäbe es das nicht irgendwo im Geheimen, sondern würde für Entwickler verfügbar sein. Und sei es nur mit MSDN Subscription oder über Connect, etc. Aber im geheimen das nur ausgewählten Entwicklern geben glaub ich nicht. Nicht bei sowas unbedeutetem. Und ja, ich glaube nicht, dass MS Sourcecode oder Klassendiagramme von ClosedSource Programmen veröffentlicht ;-) Macht eigentlich keiner, weil alleine darin schon viele Infos stecken. Alleine die Architektur. Implementieren kann jeder Entwickler dann die Funktionen. Von daher ist der Screenshot gefaked und wurde von irgendjemanden mal eben mit Visual Studio angefertigt oder aber ein Mitarbeiter hat es wirklcih gewagt und es veröffentlicht, wird dann aber 100pro heute entlassen worden sein :D
 
@sushilange: Das Klassendiagramm im Screenshot zeigt nur öffentliche Member und Interfaces. Das kann aus jeder DLL ausgelesen werden. Offensichtlich basiert das ganze auf .NET, da ists dann gleich noch leichter mit Reverse Engineering dranzukommen.
 
@ChrisMaster: Du glaubst doch wohl nicht allen ernstes dass Microsoft keinen Obfuscator drüber laufen lässt?!
 
Der zehnte (???) Winfuture Artikel zum Thema Win 8 Appstore, so langsam gleitet das ganze Thema Win 8 auf Winfuture ins Lächerliche ab.
 
@Lastwebpage: Stimmt...heißt ja nur Winfuture. Wo bleiben die Osama Bin Laden mischt das Internet auf News? ..... What the fuck?
 
@Lastwebpage: Wie kann WINfuture es nur wagen, Nachrichten über WINdows zu veröffentlichen. Und überhaupt, wie kommt eine Redaktion dazu, Nachrichten zu veröffentliche, wenn es die gibt, anstatt alles zusammen ein Jahr später... Mal im Ernst, was liest du normalerweise?
 
@Kirill: Einen Artikel, wo dann auch irgendetwas gehaltvolles drin steht. Das ganze hier zu Win 8 erinnert mich mittlerweile eher an einen Twitter Feed wo jeder einzelne Post einen neuen Beitrag Wert ist.
 
@Lastwebpage: Guck dir den Screenshot an, das ist sehr wohl gehaltvoll.
 
@Kirill: Das eine Bild vielleicht ja, aber schau dir auch mal die Artikel von Gestern und die dazugehörigen Texte an. :/
 
@Lastwebpage: Keine Ahnung, was gestern genau war. Ich rede jedenfalls von dem Artikel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte